Profilbild von Esta88

Esta88

Lesejury Profi
offline

Esta88 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Esta88 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.02.2019

Anders als Erwartet!

Projekt: Phoenix - Geliebter Bodyguard
0 0

In dem Buch geht es um Connor James, einem Secret Service Beamten dem die zickige Diplomatentochter Lena von Lew zum ihrem Schutz unterstellt wird. Lena ist wie das klassische High-Society-Mädchen und ...

In dem Buch geht es um Connor James, einem Secret Service Beamten dem die zickige Diplomatentochter Lena von Lew zum ihrem Schutz unterstellt wird. Lena ist wie das klassische High-Society-Mädchen und erfüllt alle Tussi-Erwartungen bis zum Anschlag. Sie ist nervig und hat eine unmögliche zickige Art an sich. Im Laufe des Buches wandelt sie sich zwar, aber so richtig in sie hinein versetzen konnte ich mich dennoch nicht.
Connor dagegen war mir am Anfang sehr symphatisch, wird mir aber ebenfalls im Verlauf des Buches zu unsicher und unvorsichtig. Diese ganzen fahrlässigen Fehler sollten einem Ex-Navy-Seal eigentlich nicht passieren.
Sparrow allerdings ist der am tollsten durch-dachteste Charakter des Buches! Von seiner Art und von seinem Humor war ich wirklich begeistert.
Die Spannung in dem Buch ist gut gemacht, hierbei darf man tatsächlich mehr erwarten als man vorher vermuten würde.
Jedoch hat mich die geistige Reife von Lena nicht gepackt, auch nicht als sie endlich begreift das Party und ihre Gucci Handtaschen nicht alles im Leben sind.


Das Buch lässt sich leicht lesen, wirkt aber an einigen Stellen doch recht schleppend. Wie oben schon erwähnt, ziehe ich Punkte ab für die Protagonisten die mir einfach nicht authentisch genug waren. Schade!

3,5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 11.02.2019

Gelungene Sportromanze!

Invincible - Ich geb dich niemals auf
0 0

In Invincible- ich gebe dich niemals auf, geht es um Nick und Anna. Nick ist ein Rugby-Spieler der nach der aktuellen Saison eine Liga höher zu einem neuen Club wechselt. Bei seinem Letzten Spiel verletzt ...

In Invincible- ich gebe dich niemals auf, geht es um Nick und Anna. Nick ist ein Rugby-Spieler der nach der aktuellen Saison eine Liga höher zu einem neuen Club wechselt. Bei seinem Letzten Spiel verletzt er sich so sehr das er operiert werden muss. Er fällt in ein emotionales Loch und wird auch von seiner Verlobten, nicht sonderlich unterstützt. Als er wieder mit seinem Training im neuen Club beginnt, kann er aufgrund einer mentalen Blockade nicht mehr seine volle Leistung erreichen. Deshalb bekommt er Unterstützung von der Sportpsycholigon Anna. Sie hilft ihm, den Glauben an sich wieder her zustellen und zwischen den Beiden besteht schon eine Anziehung, der beide jedoch nicht nachgeben. Als Nick jedoch nochmals untersucht wird, bekommt er eine Diagnose die ihn niederschmettert. Da er weiß, das er auf kein Verständnis bei seiner Verlobten trifft, sucht er seinen Besten Freund auf und ab da läuft in Nick's Leben alles schief. Die Medien stürzen sich auf den Skandal und er kommt denkbar schlecht dabei weg.

ACHTUNG SPOILER!

Es beginnt eine harte Zeit für Nick mit einer erneuten OP und nur duch den Rückhalt seiner Familie gestärkt. Nick scheint sonst alles verloren zu haben. Sein Manager jedoch gibt den Glauben nicht auf und organisiert Nick einen neuen Club in London. Anna ist unterdessen mit einer neuen Praxis ebenfalls in London angekommen und trifft Nick in seinem neuen Club wieder. Die Beiden verlieben sich, dürfen jedoch nicht zusammen sein weil ihre Verträge dies verbietet. Wie sollte es anders sein, die Sache fliegt auf und es wird zum Spießrutenlauf für Anna.

SPOILER ENDE

Die Beiden kämpfen um ihr Leben mit allem was dazu gehört ebenso um ihre Liebe. Die Geschichte hat definitiv tiefgang und die Charaktere sind gut und glaubhaft beschrieben. Ich mochte Anna und Nick sehr gerne! Ebenso merkt man, das einer der Autoren selbst ein Rugby-Spieler war. Das Spiel wird einem definitiv näher gebracht und nimmt einen soweit mit, das man selbst mitfiebert als sei man bei den Spielen dabei. Ich mochte auch die wechselnden Perspektiven zwischen Anna und Nick. Die Geschichte ist durchdacht und hat Stil, eine tolle Sport- Liebesgeschichte! Das Buch lässt sich flüssig und leicht lesen! I Like it!

4,5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 11.02.2019

Vorhersehbare Story aber schön geschrieben!

Corporate Love - Bentley
0 0

Bentley ist ein Geschäftsmann der alles hat. Er ist in seiner Arbeit effizient und berechnend. Er überlässt nichts dem Zufall. Er trifft morgens in einem Cafe' auf Emmy. Sie ist so völlig anders als er, ...

Bentley ist ein Geschäftsmann der alles hat. Er ist in seiner Arbeit effizient und berechnend. Er überlässt nichts dem Zufall. Er trifft morgens in einem Cafe' auf Emmy. Sie ist so völlig anders als er, außerdem kommt sie auch aus einer anderen gesellschaflicher Schicht. Die Beiden verlieben sich ineinander, jedoch überschatten Bentleys Geschäfte das Glück der Beiden, bis Emmy eines Tages nicht in der Uni erscheint.....

Der Klappentext lässt, meiner Meinung nach, fälschlicherweise darauf schließen das Bentley ein eiskalter rücksichtsloser Geschäftmann ist. Dem ist nicht so. Bentley ist ein Workaholic wie er im Buche steht. Jedoch bemerkt man schnell, das diese Fassade mühsam von ihm aufrecht erhalten wird. Er ist ein einsamer 32-jähriger, der bei seinen empathielosen Onkel und dessen Frau aufgewachsen ist. Bentley benimmt sich wie ein Kavalier, alter Schule und wurde dazu erzogen, alle Emotionen zu verstecken. Dies gelingt ihm auch und macht ihn zu einem guten Geschäftsmann. Emmy jedoch bringt ihn bei der Ersten Begegnung aus der Fassung und das so humorvoll das Bentley völlig fasziniert ist von ihr. Das hat mir wirklich gut gefallen, jedoch ist Bentley alles anderes als eiskalt. Für mich wirkt er mit ein wenig Hintergrundwissen über seine Vergangenheit, wie ein suchender, einsamer Junge, der nunmal mittleweile erwachsen ist. Sehr sympathischer Typ! Auch lernt man hier seine Geschäftspartner und Jugendfreunde Maddox, den Buchhalter und Aiden, der ein toller Berater und gleichzeitig auch Bentleys Security ist, kennen.
Auch Emmy ist ein toll dargestellter Charakter der absolut authenthisch auf mich wirkt. Ihr Charakter ist durchdacht und wirkt flüssig und auch ihre Vergangenheit, lässt einem das Herz bluten und man kann sie gut verstehen. Ihre Freundinnen sind nette Menschen, auch wenn man hier nur die Basics über sie erfährt. Schließlich ist das, das Erste Buch der Reihe und in den nächsten Teil, geht es um Cami und Aiden und im dritten dann um Cam und Maddox. Das zwischen beiden anderen Paaren etwas läuft, liest man hier im Ersten Band schon raus.

Die Story war leider irgendwie ziemlich vorhersehbar, wenngleich ich sie deswegen nicht schlecht fande. Ich mag diese Millionär-trifft-einfaches-Mädchen-Geschichten sehr gerne. Die dort dargestellte "Heile Welt" nutzte ich sehr gerne nach einer anstrengenden Woche, an einem Sonntag auf der Couch. Die Story ist einfach aber in sich rund und abgeschlossen. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und ist humorvoll gestaltet. Ich mochte gerade die ersten Begegnungen zwischen Bentley und Emmy, sowie Emmy und "Baumstamm" Aiden.

Ich wurde toll unterhalten und vergebe dem Buch

3,5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 01.02.2019

Ein grandioser Auftakt!

ELFENKRONE
0 0

In Elfenkrone geht es um Jude und ihre zwei Schwestern die nach der einer Familientragödie an den königlichen Elfenhof verschleppt werden. Dort wachsen die drei auf und könnten unterschiedlicher nicht ...

In Elfenkrone geht es um Jude und ihre zwei Schwestern die nach der einer Familientragödie an den königlichen Elfenhof verschleppt werden. Dort wachsen die drei auf und könnten unterschiedlicher nicht sein. Die älteste Schwester Vivi, ist selbst eine Elfe und sehnt sich zurück in die Menschenwelt. Da sie eine Elfe ist, hat sie auch mehr Freiheiten als Jude und ihre Zwillingsschwester. Jude wünscht sich nichts sehnlicher als Anerkennung und nicht mehr von den Elfen rumgeschubst zu werden. Dabei geht sie teilweise sehr rücksichtslos vor. Ihre Zwillingsschwester dagegen versucht dazu zugehören indem sie sich unsichtbar macht und anpasst indem sie sich einen Elfen zum Mann nimmt. Jude ist der Rebell in der Familie, die ihre Entscheidungen meißt impulsiv trifft.

Die Geschichte ist überwiegend aus Judes Sicht geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat.
Die Story ist durchdacht und nimmt einen von der Ersten Seite an, mit. Ich war völligst gefesselt von dem Buch und hab es quasi "inhaliert".

Ein tolles Buch und wie ich hier feststellen durfte, ein toller Auftakt einer Reihe!

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 30.01.2019

Gelungener Auftakt!

Hekates Erbe
0 0

Der Klappentext läd nach Heidelberg ein, wo Katharina mit ihrer Familie lebt. Sie ist ein Einzelgänger, da sie Gefühle und Gedanken ihrer Mitmenschen lesen kann. Leider macht sie das zu einer eher unsicheren ...

Der Klappentext läd nach Heidelberg ein, wo Katharina mit ihrer Familie lebt. Sie ist ein Einzelgänger, da sie Gefühle und Gedanken ihrer Mitmenschen lesen kann. Leider macht sie das zu einer eher unsicheren Person und außer mit ihrem Bruder hat sie keine lebenden Freunde. Katharina's Geheimnis ist, das sie auch Tote sehen kann, die sich im Jenseits aufhalten. Deshalbhält sie sich viel auf Friedhöfen auf oder ruft zu Hause ihre verstorbene Cousine zu sich. Da sie erst neu nach Heidelberg gezogen sind, will sie auf der Neuen Schule nicht wieder alleine da stehen und gibt sich Mühe "Normal" zu wirken. Ihr neuer Banknachbar ist der Wortkarge Milán dessen Gedanken sie erstaunlicherweiße nicht lesen kann und der sie deshalb neugierig macht. Auserdem hat sie ihn im Sommer oft im Wald getroffen, wo er ihr stets freundlich begegnete und jetzt zeigt er ihr die Kalte Schulter.
Das Jenseits ist im Aufruhr, es passiert etwas wovon Katharina keine Ahnung hat und sie fängt an, grade auch innerhalb ihrer Familie Nachforschungen anzustellen... in ihrer Familie scheint jeder etwas zu wissen, aber keiner will mit ihr reden. Vielleicht weiß Milán ja etwas? Sie ignoriert sein Verhalten und versucht immer wieder mit ihm zu reden... kann sie ihm Vertrauen? Denn auch wenn Katharina nicht weiß, in was sie rein geraten ist, so hat sie doch verstanden das diese Sache größer ist als sie anfänglich dachte und diesen Krieg alleine nicht gewinnen kann.....


Das Cover ist toll gestaltet und macht wirklich neugierig. Jedoch fällt das Buch in die Jugendbuchsparte und wirkt für mich ein wenig zu kindlich. Jedoch ist die Story grundsätzlich gut durchdacht und ist gut zu lesen. An vereinzelten Stellen ist die Geschichte ein wenig holprig zu lesen, aber im Großen und Ganzen ist sie gut gemacht.
Die Protagonisten sind sympathisch, wenngleich Katharina anfänglich wirklich überängstlich ist mit ihren Neurosen, gegen alles und jeden. Milán wirkt das ganze Buch über irgendwie mysteriös was die Sache um seine Person spannend macht.
Ich weiß jedoch noch nicht, ob ich mir den Zweiten Band irgendwann kaufe, so geflasht hat es mich dann nicht....

Dies ist der Erste Teil, die Fortsetzung hierzu gibt es noch nicht.

3,5 von 5 Sterne