Platzhalter für Profilbild

EstherStu

Lesejury Profi
offline

EstherStu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit EstherStu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2021

Lecker und gut umsetzbar

Vollwertküche – Gesund. Einfach. Lecker.
0

Als ich in meiner Schwangerschaft an Schwangerschaftsdiabetes erkrankte und meine Ernährung komplett umstellte, hätte ich dieses Buch super gebrauchen können. Es erfasst meiner Meinung nach alle Aspekte ...

Als ich in meiner Schwangerschaft an Schwangerschaftsdiabetes erkrankte und meine Ernährung komplett umstellte, hätte ich dieses Buch super gebrauchen können. Es erfasst meiner Meinung nach alle Aspekte der Vollwertküche und bringt sie in einem informativen und abwechslungsreichen Kochbuch unter.

Im Großen und Ganzen besteht das Buch aus zwei Teilen:
Ein Infoteil zu Beginn klärt über die Grundlagen der Vollwertküche auf und berücksichtigt dabei nicht nur die Zutaten und Zubereitungsarten, sondern auch Themen wie Regionalität oder Tips zum Brotbacken. Alle Kapitel sind knapp, aber verständlich gehalten.

Darauf folgt der weitaus größere Rezeptteil. Hier findet man von einer Vielzahl vegetarischer Salatvariationen über Gebäck und Aufläufe auch leckere Desserts. Zugegeben: Einige Zutaten (zB Nackthafer oder Kamut) hat nicht jeder so ohne Weiteres im Haus, macht die Rezepte aber speziell (und kann zur Not ersetzt werden).

Ich persönlich habe mich besonders in den Backrezepten wiedergefunden. Sowohl süße Kuchen als auch Brot und Brötchen, alles schmeckt lecker und ist wunderbar umsetzbar. Dass man sich gesund und trotzdem so vielfältig ernähren kann zeigt dieses tolle Buch.

Neben den Handlungsanweisungen enthalten die Seiten außerdem tolle Fotos, die einem echt das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Hier greift kein biosiffiges Grünkernbratlingklischee, die Speisen sehen einfach nur köstlich aus.

Der einzige Kritikpunkt von meiner Seite sind die Werbeseiten, die sich immer wieder zwischen die Rezepte schleichen. In einem Buch für knapp 30€ müsste das meiner Meinung nach nicht sein und nimmt dem Buch stellenweise auch den tollen Eindruck, den Aufmachung und Inhalt hinterlassen. Es wirkt dann leider mnchmal eher wie eine günstige Kochzeitschrift.

Dennoch: Ich bleibe begeistert und kann den Titel nur weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 25.07.2021

Coole Frauenfigur

Capitana
0

Zunächst hat mich das Buch wegen der starken Frauenfigur angesprochen. Wir haben es hier mit Lola Vasquez zutun, einer Frau mit zwei Seiten. Zum einen lernen wir die nette Lola von nebenan kennen, die ...

Zunächst hat mich das Buch wegen der starken Frauenfigur angesprochen. Wir haben es hier mit Lola Vasquez zutun, einer Frau mit zwei Seiten. Zum einen lernen wir die nette Lola von nebenan kennen, die liebende Mutter, die aber in ihrem zweiten Leben knallhart ist und Drogen verkauft. Ohne große Klischees gelingt der Autorin dieser Spagat ganz gut.
Auch inhaltlich spricht das Buch mich an. Es ist spannend geschrieben und man kann es nur schwer weglegen. Die Figuren sind authentisch beschrieben und man kann der Srory gut folgen, auch wenn einige Charaktere manchmal unsympathisch erscheinen.
Insgesamt bleibt das Buch für mich aber leider etwas zu actiongeladen und oberflächlich, ich hätte mir noch mehr Ambivalenz gewünscht und (ausgenommen von Lola) spannendere Figuren.
Dennoch: Für einen unterhaltsamen Krimi mit starker Frauenfigur reicht es allemal!

Veröffentlicht am 25.07.2021

Handyalarm

Hilfe, mein Handy ist ein Superschurke!
0

Schon alleine das Buchcover hat uns in diesem Fall sehr angesprchen, so schön knallrot und dazu das Handy mit Eigenleben. Dass Franzi auf dem Cover als PoC-Mädchen dargestellt ist, finde ich superansprechend. ...

Schon alleine das Buchcover hat uns in diesem Fall sehr angesprchen, so schön knallrot und dazu das Handy mit Eigenleben. Dass Franzi auf dem Cover als PoC-Mädchen dargestellt ist, finde ich superansprechend. Auch das Thema finde ich für junge Leser ab ca 10 Jahren absolut geeignet und wichtig, denn gerade in diesem Alter ist Medienkompetenz eine große Sache, auf die man behutseim eingehen sollte. In diesem Fall geht das Buch auf viele Aspekte ein und beleuchtet das Thema "Handykonsum für Kinder" aus verschiedenen Perspektiven. Ebenso wird Mobbing unter Kindern thematisiert. Die Hauptperson Franzi muss man einfach gern haben.
Das Buch selbst ist sehr witzig geschrieben, so wie man es bereits von Rüdiger Bertram gewohnt ist. Es ist illustriert und im Comicstil gestaltet, was dem Lesefluss aber keinen Abbruch tut.
Eine klare Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 25.07.2021

Bemerkenswert

Heimat muss man selber machen
0

Sina Trinkwalder erzählt in "Heimat muss man selber machen" von ihrem eigenen Lebensweg und wie sie zu einer verantwortungsvollen Unternehmerin wurde. Heute gibt sie 140 Menschen eine Arbeit, und damit ...

Sina Trinkwalder erzählt in "Heimat muss man selber machen" von ihrem eigenen Lebensweg und wie sie zu einer verantwortungsvollen Unternehmerin wurde. Heute gibt sie 140 Menschen eine Arbeit, und damit einen Sinn und im wahrsten Sinne auch Heimat, die auf dem regulären Arbeitsmarkt aus verschiedenen Gründen keine würdevolle Arbeit mehr finden. Mir hat das Buch deswegen so gut gefallen, weil es Inspiration und Anleitung zugleich ist. Gutes zu tun kann im Kleinen anfangen und Großes bewirken. Die Autorin lobt sich selbst dabei nicht zu sehr in den Himmel. Das einzige, was ich zu bemängeln hätte, ist der Plauderton, in dem auch wichtige Themen formuliert sind.
Das Buch eignet sich meiner Meinung nach für Leser von Biografien und gesellschaftspolitischer Literatur aus dem Alltragsleben. Ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 20.07.2021

Facettenreiche Abenteuergeschichte

Bittermonds Bucht
0

In "Bittermonds Bucht" begleiten wir Jukka und Lila auf der Suche nach dem gläsernen Herz und auf den Spuren von Jukkas eigener Herkunft. Dabei müssen die beiden einige Abenteuer bestehen und Gefahren ...

In "Bittermonds Bucht" begleiten wir Jukka und Lila auf der Suche nach dem gläsernen Herz und auf den Spuren von Jukkas eigener Herkunft. Dabei müssen die beiden einige Abenteuer bestehen und Gefahren aus dem Weg gehen.
In meinen Augen reiht sich das Buch ein in eine lange Riege an spannenden Abenteuergeschichten, die mit einer Prise Mysterie aufwarten und so den jungen Leser eintauchen lassen in eine andere Welt. Allerdings ist der Erzählstil des Buches deutlich ruhiger und gemächlicher und lässt neben Actionpassagen vor allem der Freundschaft der beiden Protagonisten Raum.
Darüber hinaus fließt immer wieder ein feiner Humor mit ein, der sehr kindgerecht und schlau ist.
Aus meiner Sicht kann ich das Buch empfehlen für junge Leser ab 10 Jahren, die ein facettenreiches Buch lesen möchten, dass verschiedene Genres abdeckt.