Profilbild von Floxine88

Floxine88

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Floxine88 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Floxine88 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2019

Eine gelungene Fortsetzung

Lautlose Schreie
1

Den ersten Teil der Reihe habe ich schon vor einiger Zeit gelesen und ich fand ihn klasse. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich den zweiten Teil im Zuge einer Leserunde bei der Lesejury lesen konnte.

Das ...

Den ersten Teil der Reihe habe ich schon vor einiger Zeit gelesen und ich fand ihn klasse. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich den zweiten Teil im Zuge einer Leserunde bei der Lesejury lesen konnte.

Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil der Reihe und gefällt mir sehr. Es ist schlicht, doch es bringt eine enorme Wirkung mit: Es ist düster und ein Eyecatcher, der Lust zu lesen macht.

Ohne euch den Inhalt zu spoilern: Das Thema des Buches ist sehr aktuell und gerade das macht es so erschreckend. Auch der Mord an Kindern ist für viele ja ein Tabuthema. Das macht den Fall, ohne etwas vom Inhalt zu verraten, schockierend und real zugleich. Das Ende fand ich zwar etwas fies, aber es bleibt zu hoffen, dass der Autor in einem der nächsten Teile noch einmal darauf zurückkommt. (Ich weiß, das sind lauter Andeutungen, aber ich will nichts verraten)

Auch der Stil des Autoren ist großartig. Wie schon im ersten Band hat er mich in seinen Bann gezogen und mich nicht mehr losgelassen. Ein düsteres Frankfurt, ein hervorragender Plot und ein enormer Spannungsbogen – ich konnte “Lautlose Schreie” nur schwer aus der Hand legen.

Mara Billinsky ist wie schon im ersten Band die unkonventionelle Ermittlerin, die mir allein schon dadurch sehr sympathisch ist. In “Lautlose Schreie” findet sie jedoch langsam ihren Weg ins Team und ich bin gespannt, ob sie es in den nächsten Teilen wohl endlich schafft, vollständig akzeptiert zu werden.

Doch auch die anderen Figuren sind glaubhaft und mit Tiefe dargestellt und wachsen mir als Leserin ans Herz. So hoffe ich beispielsweise, dass Mara sich endlich mit ihrem Vater versöhnt.

Fazit
Starke Protagonisten, glaubhafte Charaktere und eine enorme Spannung. Ich finde das Buch hervorragend und freue mich jetzt schon auf weitere Bände.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Leider eins der schwächeren

Trau dich doch
0

Die Bücher von Ellen Berg habe ich bisher immer gerne gelesen und mich deshalb sehr gefreut, dass jetzt ein neues Buch erschienen ist. Das Cover ist wie gewohnt gestaltet, sodass man auch ohne zu lesen ...

Die Bücher von Ellen Berg habe ich bisher immer gerne gelesen und mich deshalb sehr gefreut, dass jetzt ein neues Buch erschienen ist. Das Cover ist wie gewohnt gestaltet, sodass man auch ohne zu lesen sofort erkennt, dass man ein neues Buch von Ellen Berg vor sich hat.


Auch der Stil der Autorin ist wie bekannt flüssig und schnell zu lesen, sodass man ohne Schwierigkeiten in die Geschichte reinkommt und am Abend entspannte Lesestunden hat.

Überzeugen konnte mich das Buch leider trotzdem nicht. Die Geschichte dauert, bis sie Fahrt aufnimmt. Dadurch ist sie stellenweise sehr langatmig.

Auch die Handlung konnte mich nicht überzeugen. Der Aufbau war teilweise sehr konstruiert und für mich überhaupt nicht nachvollziehbar oder logisch.

So ging es mir schon von Anfang an, sodass keine wirkliche Freude beim Lesen aufkam. Eine nette Geschichte für zwischendurch, aber leider diesmal nicht mehr.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Übersichtlich und kompakt

ADAC Reiseführer Schottland
0

Mein Dank geht zunächst an den ADAC für das Rezensionsexemplar. Witzigerweise plane ich gerade meinen Schottlandurlaub - ich werde nämlich im September für 10 Tage nach Schottland fahren zum Wandern. Umso ...

Mein Dank geht zunächst an den ADAC für das Rezensionsexemplar. Witzigerweise plane ich gerade meinen Schottlandurlaub - ich werde nämlich im September für 10 Tage nach Schottland fahren zum Wandern. Umso mehr freue ich mich, dass ich dieses Buch rezensieren darf.


Eines vorab: Ich war noch nie in Schottland.

Was mir am Reiseführer gefällt ist, dass er sehr gut untergliedert ist. Man findet unterschiedliche Rubriken, wie beispielsweise Wandern, Landschaft etc., so dass für jedes Interesse schnell passende Informationen gefunden werden können, ohne dass man lang suchen muss.

Auch die Angabe der Öffnungszeiten und Preise finde ich sehr angenehm. Wenn man sich spontan für einen Abstecher entscheidet, hat man hier die Möglichkeit zu schauen, ob das Ziel überhaupt geöffnet hat. Auch die Angabe der Preise - anhand von 1 bis drei Eurosymbolen - finde ich sehr gut. So ist für jeden Wunsch (und jeden Geldbeutel) schnell das passende gefunden.

Einzige Manko: Die Informationen sind sehr komprimiert. Man findet hier eine Übersicht über verschiedene Sehenswürdigkeiten und einen guten Überblick über das, was Schottland zu bieten hat. Tiefer ins Detail geht dieser Reiseführer jedoch nicht. Dafür ist er leicht zu transportieren und passt in jedes Handgepäck.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Leicht zu lesen, teils mit Längen

Tote kriegen keinen Sonnenbrand
0

Inhalt:

La Dolce Vita. Eine Villa voller Geheimnisse. Und ein ungewöhnlicher Todesfall ...

Wenn es nach ihrer Großmutter ginge, wäre die Pianistin Henriette von Kerchenstein längst standesgemäß verheiratet. ...

Inhalt:

La Dolce Vita. Eine Villa voller Geheimnisse. Und ein ungewöhnlicher Todesfall ...

Wenn es nach ihrer Großmutter ginge, wäre die Pianistin Henriette von Kerchenstein längst standesgemäß verheiratet. Jedes Jahr lädt die alte Dame zu ihrem Geburtstag alle infrage kommenden Junggesellen ein, um ihre geliebte Enkelin Henni endlich zu verkuppeln. Doch diesmal ist auch ein Gesangslehrer zu Gast, der Henni ein weitaus attraktiveres Angebot macht: eine Woche lang in der malerisch gelegenen Villa Mandrini in der Toskana seinen Gesangskurs zu begleiten. Sie ahnt nicht, dass die toskanische Idylle durch ein Verbrechen getrübt werden wird ― das nur sie, die an Intuition und Fantasie schwer zu übertreffende Henni, aufklären kann!

Meine Meinung:
Mein Dank geht zunächst an den Penguin Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Das Cover hat mich sofort angesprochen und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Deshalb konnte ich es kaum erwarten, mit dem Buch zu beginnen.

Ich muss sagen, mir war die Autorin vorher noch unbekannt, deshalb kann ich überhaupt keinen Vergleich ziehen. Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen, sodass ich innerhalb kürzester Zeit damit fertig war.

Auch die Charaktere sind sehr gut beschrieben und mit viel Liebe dargestellt. Teils sind sie sehr stark überzeichnet und es gab viele Stellen, an denen ich herzhaft gelacht habe.

Der Name lässt es eigentlich schon vermuten: Wir haben es hier nicht mit einem Hardcore-Thriller zu tun, sondern eher mit einem leicht seichten Cosy-Krimi, der dennoch stellenweise richtig spannend war.

Was mich jedoch gestört hat: Teilweise war mir der Humor zu "gewollt" - es war einfach nicht mehr witzig, sondern zu sehr gekünstelt. Auch gibt es weite Stellen, in denen einfach kaum etwas passiert, wodurch es teils ziemlich zäh war.

Trotzdem: Witzig und unterhaltsam, von mir gibt es 3 Sterne.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Eine Achterbahn der Gefühle

Nothing Between Us
0

Inhalt

Liebe beginnt immer mit einem ersten Blick

Ella hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen. Jedenfalls fast. Sie ist in eine neue Stadt gezogen, hat ihren ersten Job an Land gezogen und sobald ...

Inhalt

Liebe beginnt immer mit einem ersten Blick

Ella hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen. Jedenfalls fast. Sie ist in eine neue Stadt gezogen, hat ihren ersten Job an Land gezogen und sobald sie ihre kleine Schwester zu sich geholt hat, muss sie nie wieder an ihre egoistische Mutter, ihre verkorkste Kindheit oder ihre diversen Stiefväter denken. Sie ist stark und unabhängig. Sie braucht niemanden. Schon gar nicht Levi. Levi, der auch nach mehrmaligen Abfuhren nicht locker lässt und sich langsam aber sicher in Ellas Herz stiehlt. Denn eins hat Ella bei all ihrem Überlebenswillen beinahe vergessen: Es muss auch etwas geben, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Oder besser: Jemanden...

Meine Meinung
Mein Dank geht zunächst an Netgalley für das Leseexemplar. Das Cover ist schlicht, hat mich aber dennoch sofort angesprochen. Als ich dann die Kurzbeschreibung gelesen hatte, wusste ich, dass ich das Buch einfach anfragen muss.

Der Stil der Autorin ist ansprechend und angenehm zu lesen, sodass man schnell durch die Seiten fliegt. Auch hatte ich keine Probleme, mich in die Geschichte hineinzufinden.

Das Buch wird wechselnd aus unterschiedlichen Perspektiven beschrieben. Auch die Charaktere werden gut beschrieben, wirken authentisch, gerade wegen der Fehler, die sie haben. Beide haben schlimmes erlebt, haben ihr Päckchen zu tragen und so beschreibt das Buch eine Achterbahnfahrt an Emotionen. Und das ist auch das Einzige, was mich ein bisschen gestört hat: Teilweise war es mir einfach zu viel. Gefühlvoll, ja, aber irgendwann war es mir zu viel "hin und her".

Trotzdem: Ein lesenswertes Buch, dem ich 4 von 5 Sternen gebe.