Profilbild von Floxine88

Floxine88

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Floxine88 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Floxine88 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2021

Wie viel kann eigentlich schief gehen?

Morgen, Klufti, wird's was geben
0

Ich habe bisher tatsächlich nur die ersten paar Teile der Kluftinger-Krimis gelesen. Trotzdem: Diesen Roman wollte ich mir nicht entgehen lassen - aber mit gerade mal 144 Seiten war es ein recht kurzer ...

Ich habe bisher tatsächlich nur die ersten paar Teile der Kluftinger-Krimis gelesen. Trotzdem: Diesen Roman wollte ich mir nicht entgehen lassen - aber mit gerade mal 144 Seiten war es ein recht kurzer Lesespaß.



Die Geschichte ist in 24 Kapitel/Katastrophen aufgeteilt. Und man glaubt gar nicht, wie viel innerhalb so kurzer Zeit schief gehen kann: Kriminalkommissar Kluftingers Frau muss zwei Tage vor Weihnachten ins Krankenhaus und er ist plötzlich auf sich allein gestellt. Kein Weihnachtsessen? Die Christbaumkugeln zerbrechen? Geht alles! Mehr Katastrophen möchte ich nicht verraten, aber eines kann ich euch sagen: mich hat die Geschichte wirklich gut unterhalten und an vielen Stellen zum Lachen gebracht.

Eine wirklich gute Unterhaltung für die Vorweihnachtszeit, die man theoretisch auch als Adventskalender lesen könnte. Und jetzt überlege ich wirklich, ob ich die anderen Teile der Reihe vielleicht doch mal hole und lese.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2021

Spannende Grundidee, deren Umsetzung Schwächen hat

Das Kreuz des Pilgers
0

Das Cover von Das Kreuz des Pilgers ist recht aufwendig und im Stil des Mittelalters - passend zur Zeit, in der das Buch spielt - gestaltet. Nach der Kurzbeschreibung habe ich auf einen spannenden historischen ...

Das Cover von Das Kreuz des Pilgers ist recht aufwendig und im Stil des Mittelalters - passend zur Zeit, in der das Buch spielt - gestaltet. Nach der Kurzbeschreibung habe ich auf einen spannenden historischen Roman gehofft.

Zuvor hatte ich noch kein Buch von Petra Schier gelesen. Der Stil lässt sich gut und locker lesen.

Mich persönlich hatte die Unmenge an Charakteren jedoch wirklich erschlagen. Am Anfang des Buches ist zwar ein Personenverzeichnis, aber beim Lesen möchte ich eigentlich nicht alle drei Seiten blättern müssen, wer nochmal wer war. Und auch im Verlauf der Geschichte sind die Figuren für mich zu flach geblieben, eine Bindung konnte ich nicht aufbauen.

Auch der Spannungsbogen ist wirklich flach. Letztendlich hätte man die Geschichte auch deutlich kürzer darstellen können. Wobei ich auch ehrlich zugeben muss, ich bin kein Fan von langen Beschreibungen - es gibt bestimmt Leser, denen genau das gefällt.

Die Geschichte hat eine spannende Grundidee, aber mich konnte die Geschichte leider nicht fesseln.

Cover: 3/5
Stil: 4/5
Idee: 4/5
Umsetzung: 2/5
Charaktere: 1/5

Von mir bekommt Das Kreuz des Pilgers 2 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.12.2020

Guter Plot - Umsetzung naja

All I Want for Christmas. Eine Weihnachts-Romance in Manhattan
0

An sich eine süße Geschichte, gegen Ende berührend, aber etwas zäh im Mittelteil und doch recht vorhersehbar, sehr klischeehaft, wenig Weihnachtsstimmung, dafür mit viel Hochzeitschaos. Nette Idee, aber ...

An sich eine süße Geschichte, gegen Ende berührend, aber etwas zäh im Mittelteil und doch recht vorhersehbar, sehr klischeehaft, wenig Weihnachtsstimmung, dafür mit viel Hochzeitschaos. Nette Idee, aber Schwächen bei der Umsetzung.
Der Stil hat mir jedoch sehr gut gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2020

Gemütliche, romantische Geschichte

Verliebt in Bloomsbury
0

Verliebt in Bloomsbury ist bereits der dritte Teil der Reihe, den ich gelesen habe und ich muss ehrlich sagen, ich liebe diese Reihe!
Der kleine Buchladen ist gemütlich, die Charaktere sind witzig und ...

Verliebt in Bloomsbury ist bereits der dritte Teil der Reihe, den ich gelesen habe und ich muss ehrlich sagen, ich liebe diese Reihe!
Der kleine Buchladen ist gemütlich, die Charaktere sind witzig und plastisch – wer die Vorgänger kennt, weiß wovon ich spreche.

Das Cover ähnelt den anderen Covern der Reihe stilistisch sehr. Die Geschichte an sich ist eine typische Liebesgeschichte: Frau verliebt sich, es gibt einige Probleme, die beiden sind völlig unterschiedlich. Schlimm finde ich das jedoch nicht, da mir die Umsetzung sehr gefallen hat. Die Umgebung ist gemütlich und einfach nur wunderschön. Der Schreibstil ist flüssig und als Leser findet man schnell in die Geschichte. Die Charaktere sind plastisch, realistisch und facettenreich. Verliebt in Bloomsbury passt in meinen Augen einfach alles zusammen.

Wann würde ich euch das Buch empfehlen? Wenn ihr Fans der Reihe seid oder wenn ihr Happy Ends, Bücherläden und witzige, romantische Geschichten mögt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.06.2019

Leider eins der schwächeren

Trau dich doch
0

Die Bücher von Ellen Berg habe ich bisher immer gerne gelesen und mich deshalb sehr gefreut, dass jetzt ein neues Buch erschienen ist. Das Cover ist wie gewohnt gestaltet, sodass man auch ohne zu lesen ...

Die Bücher von Ellen Berg habe ich bisher immer gerne gelesen und mich deshalb sehr gefreut, dass jetzt ein neues Buch erschienen ist. Das Cover ist wie gewohnt gestaltet, sodass man auch ohne zu lesen sofort erkennt, dass man ein neues Buch von Ellen Berg vor sich hat.


Auch der Stil der Autorin ist wie bekannt flüssig und schnell zu lesen, sodass man ohne Schwierigkeiten in die Geschichte reinkommt und am Abend entspannte Lesestunden hat.

Überzeugen konnte mich das Buch leider trotzdem nicht. Die Geschichte dauert, bis sie Fahrt aufnimmt. Dadurch ist sie stellenweise sehr langatmig.

Auch die Handlung konnte mich nicht überzeugen. Der Aufbau war teilweise sehr konstruiert und für mich überhaupt nicht nachvollziehbar oder logisch.

So ging es mir schon von Anfang an, sodass keine wirkliche Freude beim Lesen aufkam. Eine nette Geschichte für zwischendurch, aber leider diesmal nicht mehr.