Profilbild von Franziska19

Franziska19

Lesejury Star
offline

Franziska19 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Franziska19 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2016

Dein Perfektes Jahr - eine Geschichte über die Veränderung zweier Menschen, Zufälle, Schicksal und die Liebe

Dein perfektes Jahr
0

"Dein perfektes Jahr" ist die Geschichte von zwei Personen, wie sie zu Beginn des Buches unterschiedlicher nicht sein könnten: Hannah ist hoffnungslose Optimistin, Erzieherin, macht sich mit einer Geschäftsidee ...

"Dein perfektes Jahr" ist die Geschichte von zwei Personen, wie sie zu Beginn des Buches unterschiedlicher nicht sein könnten: Hannah ist hoffnungslose Optimistin, Erzieherin, macht sich mit einer Geschäftsidee zur Kinderbetreuung selbstständig und versucht ihren Freund Simon aus seinem Stimmungsloch zu holen. Jonathan dagegen ist reicher Verlegersohn mit immer gleichem sinnleeren Tagesablauf und versucht diesen durch sein Hobby des "Beschweredebriefeschreibens" einen Sinn zu geben. Durch eine schicksalhafte Veränderung in Hannahs Leben scheinen sich die beiden duch einen Kalender zu verbinden. In diesem sind für das kommende Jahr Unternehmungen geplant, die einem in den kleinen Dingen die schönen, unglaublichen und bezaubernden Seiten des Lebens vor Augen führen sollen. Jonathan findet diesen Kalender und nachdem er erfolglos den Besitzer versucht hat zu ermitteln, setzt er die Dinge in dem Kalender um und beginnt sich selber damit wiederzuentdecken! Es ist spannend ob oder wie die beiden schließlich zueinander finden.
Das Buch zu beschreiben fällt mir nicht schwer. Es ist eigentlich genauso, wie die Coverseite. Es vermittelt dem Leser die unglaublichen und tollen Momente des Lebens, die nicht viel kosten und meist mitten im Alltag zu finden sind. Und auch wenn sich das Jahr der Protagonisten deutlich unterscheiden merkt man, was vielleicht den wahren Reiz eines perfekten Jahres ausmacht. An manchen Stellen geht es ein wenig schnell, dass Zusammenhänge hergestellt werden, aber zum Schluss gibt es doch noch einige Irrungen und Wendungen, sodass der Plot an sich nicht unrealistisch erscheint. Dabei lässt es sich sehr eingängig und flüssig lesen und die Charaktere werden mit ihren ganz eigenen Charakterzügen sehr lebendig und sympathisch gezeigt - ebenso wie ihre Entwicklungen. Das Buch macht unglaublich viel Lust auf das Leben - und es lädt ein die kleinen perfekten Momente im eigenen Leben besser wahrzunehmen und zu erleben! Für mich ein perfektes Buch!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 16.09.2016

Ein pragmatischer Täter und eine sich verändernde Protagonistin

Ausgelöscht
0

Smoky Barrett muss einen außergewöhnlichen Fall lösen. Ein Mörder hinterlässt rätselhafte Spuren - warnt aber davor ihn zu jagen. Seine Opfer werden lobotomiert - durch das Zerstören persönlichkeitsrelevanter ...

Smoky Barrett muss einen außergewöhnlichen Fall lösen. Ein Mörder hinterlässt rätselhafte Spuren - warnt aber davor ihn zu jagen. Seine Opfer werden lobotomiert - durch das Zerstören persönlichkeitsrelevanter Hirnareale vegetieren sie anschließend als seelenlose sabbernde menschliche Hüllen.
Doch Smoky und ihr Team setzen alles daran dem Handeln ein Ende zu bereiten.
In diesem vierten Band passieren viele Dinge gleichzeitig: private Geschehnisse nehmen einen größeren Rahmen ein und lassen die handelnden Personen, allen voran Smoky, sich verändern. Die Polizeibehörde wird umstrukturiert, sodass Smoky sich zukünftig auf ganz andere Strukturen und Fälle einstellen muss. Und dann ist da noch der Mörder - eher pragmatisch als grausam, was den Fall ganz anders macht. Mir ging das Buch mit der Mischung aus Grausamkeit und den Veränderungen des natürlichen Lebens ziemlich unter die Haut! Ich würde das Buch aber jedem weiterempfehlen. Mit dem ersten Teil der Reihe zusammen sind es die besten beiden Bücher der Reihe! Ich bin gespannt wie es mit Smoky endlich weitergeht und wie viel Leid sie noch erträgt. Vielleicht ist sie doch eine Unbrechbare?

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein Fall, der persönlich wird

Warte nur ein Weilchen
0

Zwei Fälle, die sich miteinander verstricken - und dann ist auch noch das Team in Hannover persönlich betroffen. Für Hauptkommissar Völxen könnte der aktuelle Fall nicht komplexer sein - und nervenaufreibender.
Zuerst ...

Zwei Fälle, die sich miteinander verstricken - und dann ist auch noch das Team in Hannover persönlich betroffen. Für Hauptkommissar Völxen könnte der aktuelle Fall nicht komplexer sein - und nervenaufreibender.
Zuerst treibt ein Mörder sein Unwesen, der bei zukünftigen Opfern ihre eigene Todesanzeige hinterlässt und dann wird auch noch Jules Mutter ermordet. Und zu allem Überfluss hängen auch noch beide Fälle zusammen. Deswegen muss er auch Jule von dem Fall abziehen - und bekommt dafür nur unzureichenden Ersatz eines Extrinkers. Und Jule versucht natürlich auf eigene Faust zu ermitteln. Und was haben die Lichter des Nordens (eine erscheinende Sekte) damit zu tun?

Viele kleine Handlungen laufen diesmal in Hannover zusammen - alle Hände voll zu tun für Völxen und sein Team. Für Fans der Reihe ist das Buch wieder wirklich gut gelungen, der Schreibstil so flüssig wie immer. Darüber hinaus ändert sich einiges bei den Protagonisten. Man kann sich auf Einiges freuen!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Jedes Erdmännchen kommt schließlich unter die Haube

Letzte Runde
0

Die Erdmännchen Rufus und Ray erleben ihren letzten Fall. Schließlich haben Rufus und der menschliche Partner Phil durch ihre Kinder und Familien andere Prioritäten zu setzen. Das gefällt Ray erst gar ...

Die Erdmännchen Rufus und Ray erleben ihren letzten Fall. Schließlich haben Rufus und der menschliche Partner Phil durch ihre Kinder und Familien andere Prioritäten zu setzen. Das gefällt Ray erst gar nicht. Doch auch er kann dem Bann der Liebe in diesem letzten Band nicht entkommen. Aber zuerst muss noch der letzte Fall geklärt werden: die Tiere im Zoo werden nämlich sämtlicher Hörner, Stoßzähne und Mähnen beraubt. Schließlich fehlt sogar ein ganzer Flamingo. Da müssen sie sich alle zusammenschließen und den Fall aufklären - angeführt von Ray und Rufus!

Auch dieser letzte Band lohnt sich sehr zu lesen. Der Humor der Reihe ist wie eh und je. Und die Darstellung der einzelnen Tiercharaktere lässt jeden Leser lachen! Für bisherige Fans der Reihe ein gelungener Abschluss!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Von kleinen Lügen, einer Familienfehde und einer hochintelligenten Witwe

In Wahrheit wird viel mehr gelogen
0

Carolin ist 26 Jahre alt, hochbegabt mit unterschiedlichsten Uniabschlüssen und seit kurzem Witwe. Ihr Mann Karl, der erste und einzige Mensch außerhalb ihrer Familie der sie geliebt hat und nicht sonderlich ...

Carolin ist 26 Jahre alt, hochbegabt mit unterschiedlichsten Uniabschlüssen und seit kurzem Witwe. Ihr Mann Karl, der erste und einzige Mensch außerhalb ihrer Familie der sie geliebt hat und nicht sonderlich fand, ist plötzlich verstorben. Carolin fällt in ein tiefes Loch - und versucht nach und nach ihr Leben neu zu ordnen.
Mit Mitgefühl und Witz versteht es Kerstin Gier die Geschichte von der todtraurigen Carolin zu erzählen und dabei zwischen zwei ernsten Themen (Ausgeschlossensein durch Hochbegabung und Tod des Ehemannes) auf humorvolle Art zu vermitteln.
Zudem kann man sich als Leser auf ein Wiedersehen mit den Charakteren der Mütter-Mafia-Romane freuen.