Profilbild von Heidelperle

Heidelperle

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Heidelperle ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Heidelperle über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2020

Berührendes Buch, das einem Tränen in die Augen treibt

Die andere Seite von schwarz
0

Dieses Buch... Am Anfang fiel es mir wirklich schwer, hineinzufinden. Die wechselnden Perspektiven und Erzählzeiten haben mir das schwer gemacht. Mal in Tagebuchform, mal in der Vergangenheit, mal in der ...

Dieses Buch... Am Anfang fiel es mir wirklich schwer, hineinzufinden. Die wechselnden Perspektiven und Erzählzeiten haben mir das schwer gemacht. Mal in Tagebuchform, mal in der Vergangenheit, mal in der Gegenwart und mal aus der Sicht derjenigen, die die Geschichte von Ian und Alexa erzählt.

Doch nach etwa 20-30 Seiten war ich total in der Geschichte drin. Dabei war das gar nicht so, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich habe mir Zeit gelassen, um dieses Buch auf mich wirken zu lassen.

Es geht um Alexa und Ian. Alexa verliebt sich auf den ersten Blick in Ian und auch der kann seine Gefühle nicht leugnen. Doch was passiert, wenn man ein Paar ist? Man entdeckt sich. Man findet heraus, wer der andere wirklich ist. Es zeigt sich, ob man zusammen passt.

Mirjam hat das wunderbar in ihren Roman einfließen lassen. Denn Ian leidet an Depressionen, deren Grund ich nicht verraten möchte. Doch Alexa schafft es, trotz schwerer Zeiten und einigen Vorfällen immer für Ian stark zu sein, für ihn da zu sein und ihm Halt zu geben. Das Buch ist zwar nicht sonderlich dick, doch es erzählt eine große Zeitspanne von zwei Leben, die zueinandergefunden haben und ihren Weg gemeinsam gehen, bis sie erwachsen und älter sind.

Wer dieses Buch liest, wird wahrscheinlich die ein oder andere Träne verdrücken, die Figuren ins Herz schließen und diese weiche Geschichte mit Stolz in sein Regal stellen, denn ich wage zu behaupten, dass diese ein Meisterwerk ist. Sie hat es verdient, gelesen zu werden. Sie hat es verdient, daraus zu lernen und sie hat es verdient, gesehen zu werden.

Ich kann meine Gefühle für dieses Buch kaum ausdrücken, es ist wirklich wunderbar. Schön und traurig, zart und besonders.

Danke, dass ihr meine Worte gelesen habt. Vielleicht berührt euch diese Geschichte genauso sehr wie mich. Bei mir wird sie auf jeden Fall immer einen Platz in meinem Herzen haben und in erster Reihe in meinem Regal stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Ein neuer Diamant aus der Feder von Lin Rina

Gemmas Gedanken
0

In Gemmas Gedanken entführt uns Lin Rina in eine alternative Zukunft. Der Klimawandel ist überstanden, das Gesundheitssystem revolutioniert. Wer zur Gedankenauslese geht, kann frühzeitig vor Krankheiten ...

In Gemmas Gedanken entführt uns Lin Rina in eine alternative Zukunft. Der Klimawandel ist überstanden, das Gesundheitssystem revolutioniert. Wer zur Gedankenauslese geht, kann frühzeitig vor Krankheiten bewahrt werden, wer es nicht tut läuft allerdings Gefahr, von der Gesellschaft beruflich ausgestoßen zu werden.

Gemma ist eine junge Frau, die arglos in ihre neue Wohnung zieht und einen Job bei der großen Firma Biolog Medical antritt.
Als sie jedoch ein Tagebuch in der Wand findet, dessen Schriftbild dem ihren entspricht und an dessen Inhalt sie sich nicht erinnern kann, fängt sie erstmals an zu zweifeln.

***

Ich war von Anfang an gepackt. Zwar passiert auf den ersten Seiten noch nicht so unglaublich viel, aber die Geschichte nimmt bald an Fahrt auf und man fiebert gegen Ende richtig mit den Protagonisten mit. Verwirrung, Hoffnung und Liebe sind im Spiel und das ein oder andere Mal habe ich aufgesehen und dachte "Hä? Das kann doch jetzt nicht wahr sein!" (In einem guten Sinn).

Nachdem "Limea" so gar nicht mein Fall war, fand ich dieses Buch richtig gelungen, trotz meiner Sorge, dass es mir vielleicht auch nicht gefallen würde.

Also eine klare Leseempfehlung für alle Lin Rina-Fans und auch für alle anderen, die gerne Science-Ficiton lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2020

Selten so etwas episches gelesen!

Cyber Trips
0

Hat Marie Graßhoff schon mit Neon Birds die Herzen erobert, so legt sie bei Cyber Trips nochmal eine Schippe drauf!

Dieses Buch kann man wirklich nur mit einem Wort beschreiben: Episch!

Schon in Neon ...

Hat Marie Graßhoff schon mit Neon Birds die Herzen erobert, so legt sie bei Cyber Trips nochmal eine Schippe drauf!

Dieses Buch kann man wirklich nur mit einem Wort beschreiben: Episch!

Schon in Neon Birds hat man mitgefiebert und war traurig, als es vorbei war. Auf den zweiten Teil der Trilogie habe ich fiebernd gewartet und als er rauskam, habe ich ihn in kurzer Zeit verschlungen.

Normalerweise weine ich nicht bei Büchern. Bei Filmen eher, aber bei Büchern nicht. Doch das Ende von Cyber Trips hat mich zum heulen gebracht. Die Story wird packend weitergeführt und wieder lässt uns Marie mit einem krassen Cliffhanger zurück. Das könnte man auch als Folter bezeichnen.

Wie schon im ersten Teil sind die Charaktere sehr tiefgründig, wenn nicht sogar tiefgründiger. Die Geschichte überzeugt durch ihren epischen Schreibstil und die krasse Idee, die dahinter steht.

Absolutes Jahreshighlight 2020 für mich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2020

Besonders und wunderschön

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.
0

Könnte Spoiler enthalten!

Dieses Buch ist ein wundervolles Meisterwerk.

Ich finde, dieses Buch geht super sensibel mit dem Thema Depressionen um. Die Geschichte hat keine krasse Action, wer also auf ...

Könnte Spoiler enthalten!

Dieses Buch ist ein wundervolles Meisterwerk.

Ich finde, dieses Buch geht super sensibel mit dem Thema Depressionen um. Die Geschichte hat keine krasse Action, wer also auf große Enthüllungen und unglaublich viel Teen-Drama aus ist, ist hier falsch.

Viel mehr geht diese Geschichte zart voran, die Liebe entwickelt sich nicht Schlag auf Schlag sondern sehr langsam und schleichend. Das hat mir am besten an diesem Buch gefallen. Zumal Leni und Matti beide mit ihren Problemen zu kämpfen haben und sich trotzdem gegenseitig unterstützen. Es gibt keine Dreier-Beziehung, keine hochgespielten Dramen, keine klassischen NA oder YA Inhalte.

Die Geschichte besticht durch ihre Einzigartigkeit. Ich glaube, ich habe noch kein Buch gelesen, dass so unglaublich zart und wundervoll ist.

Das einzige, das mir nicht gefallen hat, war das Ende. Es wirkte ein wenig schnell und heruntergebrochen auf mich.

Dennoch eine klare Leseempfehlung und ich werde definitiv noch mehr Bücher von der Autorin lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2020

Alice-Liebe

Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
0

Wer sich hier auf eine originalnahe Geschichte zu Alice im Wunderland gefreut hat, wird leider enttäuscht. Das Buch enthält Teile aus Alice im Wunderland, hauptsächlich die Figuren und deren Konzepte.

Doch ...

Wer sich hier auf eine originalnahe Geschichte zu Alice im Wunderland gefreut hat, wird leider enttäuscht. Das Buch enthält Teile aus Alice im Wunderland, hauptsächlich die Figuren und deren Konzepte.

Doch die Umgebung ist eine völlig andere. Ganz klar geht es um Alice und Hatcher, die nicht nur ein blutiges Abenteuer durchstehen müssen sondern sich ganz nebenbei lieben. Wie zart und unaufdringlich diese Liebesgeschichte in das Buch eingewebt ist, gefällt mir besonders gut.

Sie sind auf der Suche nach dem Jabberwock, der die Welt zu vernichten droht. Auch Magie spielt eine Rolle, doch dazu kann man nach dem ersten Band nicht so viel sagen, die offenen Fragen werden hoffentlich im zweiten Teil geklärt.

Im Allgemeinen bin ich sehr begeistert von dem Buch und werde den zweiten Teil auf jeden Fall lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere