Platzhalter für Profilbild

Herzensleser

Lesejury-Mitglied
offline

Herzensleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Herzensleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.12.2020

Toller Reihenauftakt!

Breakaway
0

Lange habe ich mir das Romandebüt von Anabelle Stehl herbeigesehnt. Ich war von Anfang an hin und weg vom Klappentext und war unglaublich gespannt auf eine New Adult Geschichte, die in Deutschland spielt. ...

Lange habe ich mir das Romandebüt von Anabelle Stehl herbeigesehnt. Ich war von Anfang an hin und weg vom Klappentext und war unglaublich gespannt auf eine New Adult Geschichte, die in Deutschland spielt. Ich empfand die Geschichte als sehr erfrischend und leicht und schön zu lesen. Das Setting in Berlin hab ich wahnsinnig toll und ich hab mich wirklich dorthin versetzt gefühlt beim lesen. Die Autorin spricht in dem Roman sehr wichtige Themen an, die meiner Meinung nach etwas stärker umgesetzt und thematisiert hätten werden können. Die Protagonistin Lia mochte ich sehr gerne, allerdings hätte ich mir gewünscht, sie würde mehr für sich selbst einstehen. Noah ist der totale Book Boyfriend für mich! Ich fand ihn richtig, richtig toll. Nebenfiguren wie Phuong und Daniel haben die Story schön abgerundet. Ich fand den Auftakt der Away Reihe durchaus gelungen und freue mich schon total auf die beiden weiteren Teile, welche Noahs Geschwister Elias und Kyra behandeln werden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2020

Leider etwas unrealistisch

Forever Mine - San Teresa University
0

Forever Mine ist ein Buch, das mich leider nicht so überzeugen konnte. Größtenteils liegt das daran, dass Teile der Geschichte für mich unschlüssig und überzogen dargestellt wurden. Kate ist eine ...

Forever Mine ist ein Buch, das mich leider nicht so überzeugen konnte. Größtenteils liegt das daran, dass Teile der Geschichte für mich unschlüssig und überzogen dargestellt wurden. Kate ist eine Single Frau, ein Studentin, die einen One-Night-Stand mit einem Typen hat. Ja, er hat viel Sex mit vielen Menschen. Ja, er hat einen schlechten Ruf. Aber so schlecht, dass Kate deshalb über 800.000 Follower auf Instagram verliert, sie auf Schritt und Tritt belagert und gefilmt wird, jemand in ihr Zimmer einbricht und es zerstört hinterlässt und sie Drohungen erhält? Ich finde das leider überhaupt nicht realistisch und sehr übertrieben. Ich verstehe zwar, dass die Geschichte dieses Drama braucht, aber Kates „Vergehen“ und die Reaktionen darauf stehen für mich absolut nicht in Relation. D

Die beiden Protagonisten Alec und Kate mochte ich beide sehr gerne, genau wie das Setting an einer kalifornischen Universität. Die Liebesgeschichte hätte ich mir etwas mehr ausgebaut gewünscht. Die Chemie am Anfang zwischen den beiden war deutlich spürbar, flachte dann jedoch stark ab, weil Kate Alec (verständlicherweise) auf Abstand hält. Gegen Ende ging es mir dann etwas zu schnell. Die Geschichte lässt sich jedoch trotz meiner Kritikpunkte schön lesen. Man erhält einen Einblick in das Leben und die permanente Drucksituation von Kate als Bloggerin und erlebt gut gewählte Gesellschaftskritik. Die Message von dem Buch ist deutlich, dass man sich mehr auf das reale Leben konzentrieren sollte und das sollte wir uns alle zu Herzen nehmen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2020

Fernweh-weckendes Wohlfühlbuch

Wild like a River
0

Kira Mohn hat mit diesem Buch mein Fernweh nochmal verstärkt. Sie hat die Natur Kanadas so unglaublich schön beschrieben, dass ich mich beim lesen stets gefühlt habe, als wäre ich selbst dort. Der ...

Kira Mohn hat mit diesem Buch mein Fernweh nochmal verstärkt. Sie hat die Natur Kanadas so unglaublich schön beschrieben, dass ich mich beim lesen stets gefühlt habe, als wäre ich selbst dort. Der Schreibstil war nicht nur bei den Beschreibungen wunderschön, sondern auch bei allen anderen Szenen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen! Haven war eine wirklich süße Protagonistin, die in dem Buch über sich hinauswachsen will und das gelingt ihr auch. Nur leider war sie mir an manchen Stellen einfach zu naiv und leichtgläubig, was natürlich ihrem bisherigen Leben geschuldet ist. Jackson, der männliche Protagonist, hat seine Beschützerrolle meiner Meinung nach viel zu ernst genommen und das hat mich an manchen Stellen echt gestört. Die Beweggründe beider waren absolut logisch und nachvollziehbar, aber trotzdem musste ich manchmal ein bisschen die Augen verdrehen. Nichtsdestotrotz mochte ich die beiden wirklich gerne, genau wie das ganze Buch. Ich freue mich schon riesig auf das zweite Buch der Dilogie und möchte jetzt unbedingt die Leuchtturm Trilogie von Kira Mohn lesen. Von ihrem Schreibstil bekomme ich nicht genug!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2020

Pageturner!

All Saints High - Der Rebell
0

Genau wie den ersten Band der AHS Reihe fand ich dieses Buch total überzogen, unrealistisch und dramatisch - und das war es, was mich so gefesselt hat! L.J. Shen versteht es wirklich, richtige Pageturner ...

Genau wie den ersten Band der AHS Reihe fand ich dieses Buch total überzogen, unrealistisch und dramatisch - und das war es, was mich so gefesselt hat! L.J. Shen versteht es wirklich, richtige Pageturner zu schreiben. Ich liebe die Welt der Reichen und Schönen, die sie in ihren Büchern erschafft und finde es einfach unfassbar unterhaltsam. Ich fand Lunas selektiven Mutismus extrem spannend und ihre Geschichte hat mich sehr mitfühlen lassen. Auch ansonsten war sie eine sehr spannende Protagonistin, die ganz über sich hinauswächst und sich über die Handlung wunderschön entwickelt. Knight hat mir ebenfalls gut als Protagonist gefallen. Er steht in der Geschichte sehr viel Leid durch und besonders gegen Ende des Buches habe ich total mit ihm gelitten. Alles in allem ist All Saints High - Der Rebell ein wirklich spannender, hochdramatischer Roman, den ich guten Gewissens empfehlen kann! Ich bin echt gespannt auf Vaughns Geschichte im dritten Band der Reihe und möchte jetzt unbedingt auch die Sinners of Saint Reihe lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2020

Wunderschöne Geschichte

What if we Drown
0

What If We Drown von Sarah Sprinz wurde auf Bookstagram von vielen Accounts sehnsüchtig erwartet. Ich selbst habe mich auch unfassbar auf die Geschichte gefreut und wurde dennoch überrascht, wie gut es ...

What If We Drown von Sarah Sprinz wurde auf Bookstagram von vielen Accounts sehnsüchtig erwartet. Ich selbst habe mich auch unfassbar auf die Geschichte gefreut und wurde dennoch überrascht, wie gut es wirklich war. WIWD ist für mich ein Jahreshighlight. Ich hatte anfangs etwas Angst, dass es wie An Ocean Between Us werden würde, aber die Autorin hat es ganz anders umgesetzt und es war einfach perfekt. Die Geschichte war perfekt für den Herbst und ich habe das Setting in Kanada total geliebt! Laurie ist eine tolle Protagonistin, die versucht, irgendwie mit der Trauer um ihren Stiefbruder Austin zurechtzukommen. Sie verliebt sich in Sam, einen wirklich tollen Mann, der ebenfalls mit seinen Dämonen zu kämpfen hat. Besonders spannend fand ich Lauries Anfänge im Medizinstudium. Auch die Nebencharaktere waren perfekt für die Geschichte. Es ist einfach alles stimmig und rund und ich habe rein gar nichts auszusetzen an dieser wundervollen Geschichte! Ich habe nur zwei Tage dafür gebraucht und war total traurig, als ich auf der letzten Seite angelangt war. Ich kann die beiden weiteren Teile kaum erwarten und möchte mich bei Sarah Sprinz für dieses unglaublich schöne Buch bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere