Cover-Bild Deeply

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 28.04.2021
  • ISBN: 9783736313361
Ava Reed

Deeply

Manchmal müssen wir loslassen, um etwas zu bewahren

Schon viel zu lange hat Zoey sich wegen eines schrecklichen Erlebnisses in ihrer Vergangenheit versteckt. Jetzt will sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen und einen Neuanfang wagen. Für ihr Psychologiestudium zieht sie nach Seattle in die WG ihres Bruders. Einer ihrer neuen Mitbewohner ist Dylan - freundlich, aber verschlossen und mit einem Geheimnis, das nur wenige Menschen kennen. Doch Zoey zieht ihn magisch an, und so kommen sich die beiden langsam näher. Dabei müssen sie erfahren, wie schwer es ist, für sich selbst einzustehen und die eigene schmerzhafte Vergangenheit mit jemand anderem zu teilen ...

"Deeply ist wie eine tiefe Berührung voller Hoffnung auf Liebe, Akzeptanz und Heilung. Dieser Roman fesselt durch beeindruckende Charaktere, die für die ein oder andere bittersüße Wendung sorgen." DINA VON DINABLOGSY

Abschluss der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.06.2021

Und somit endet die Reihe leider…

0

Manchmal war es echt lustig, vor allem Dylan verliebt sich in die kleine Schwester des Kumpels. Es waren tolle Situation dabei wo man einfach mitgemacht hat. Dann kamen die ernsten Themen und manmusste ...

Manchmal war es echt lustig, vor allem Dylan verliebt sich in die kleine Schwester des Kumpels. Es waren tolle Situation dabei wo man einfach mitgemacht hat. Dann kamen die ernsten Themen und manmusste mit weinen. Das Buch lässt sich super lesen und nichts ist unverständlich geschrieben.
Schade, dass die Reihe zuende ist, ich hätte gerne noch gewusst wie es weiter geht mit den 6 Protagonisten..

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2021

Schöner Abschluss der In Love Reihe

0

Zoey zieht zu ihrem Bruder Cooper in dessen WG um in Seattle zu studieren. Sie möchte unabhängig von ihren Eltern werden, denn diese sind überfürsorglich seit Zoey auf einer Party Vergewaltigt wurde. Nach ...

Zoey zieht zu ihrem Bruder Cooper in dessen WG um in Seattle zu studieren. Sie möchte unabhängig von ihren Eltern werden, denn diese sind überfürsorglich seit Zoey auf einer Party Vergewaltigt wurde. Nach und nach öffnet sich Zoey und fängt an ihre Vergangenheit zu bewältigen. Hilfreich dabei ist Zoey ihr neuer Mitbewohner Dylan, der selbst sehr zurückhaltend wirkt und seine Vergangheit eines schweren Autounfalls mit Beinamputation vor allen in der WG geheim hält.

Das Buch ist ein toller Abschluss für diese Reihe. Ich mochte Zoey und Dylan und wie sie sich näher kommen und sich gegenseitig Halt geben. Jeder nimmt Rücksicht auf die Narben des anderen und beide öffnen sich dem anderen nach und nach. Sie schaffen es Selbstzweifel zu überwinden und finden die Kraft ihr Leben zu leben und die Ängste der Vergangenheit zu überwinden. Die WG ist einfach toll und ich möchte da bitte einziehen. Auch war Socke wieder mit dabei und so ein WG Hund ist doch was tolles.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Ganz viel Liebe🤍🙌🏼😍

0

•Deeply von Ava Reed•
Auch wenn ich Andie & Cooper sowie June & Mason schon sehr geliebt habe, waren Dylan und Zoey und ihre Geschichte einfach noch einmal ein ganz anderes, unglaublicheres, schöneres ...

•Deeply von Ava Reed•
Auch wenn ich Andie & Cooper sowie June & Mason schon sehr geliebt habe, waren Dylan und Zoey und ihre Geschichte einfach noch einmal ein ganz anderes, unglaublicheres, schöneres und berührenderes Erlebnis, als ich je erwartet hätte. Die beiden haben mich vollkommen unvorbereitet getroffen und mein Herz mehr und mehr erobert!🤍

Das Cover ist wieder genauso schlicht wie das von Band 1 & 2, doch auch mindestens wieder genauso wunderschön und passend für die Geschichte. Ich mag diese Schlichtheit einfach sehr, weil es gleichzeitig total auffällig ist. Und natürlich hat Ava Reed mich auch mit ihrem Schreibstil wieder einmal mehr als berührt. Zoeys und Dylans Schmerz sowie ihre anderen Gefühle waren so unglaublich greifbar, dass es sich jedes Mal angefühlt hat, als wären es meine eigenen Gefühle. Man konnte einfach unglaublich im Buch versinken und gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Nachdem man in Band 1 schon so viel von Zoey gehört hat, habe ich mich unglaublich darüber gefreut, sie endlich kennenlernen zu dürfen. Ich kann nun offiziell sagen, dass Zoey mein liebster Charakter der Reihe ist. Sie ist nicht nur unglaublich nett, weltoffen und absteckend fröhlich, sie ist auch verdammt stark und bewundernswert. Sie hat etwas Schreckliches durchgemacht und doch ist sie nicht daran zerbrochen. Ich habe sie unglaublich dafür bewundert, wie sie damit umgegangen ist und wie unglaublich krass sie sich entwickelt hat. Zoey hat einfach eine so kämpferische Persönlichkeit und gleichzeitig konnte sie super witzig, engagiert und abenteuerlustig sein. Dylan war immer der ruhigste und zurückgezogenste in der Gruppe, was ich einerseits nun auch endlich verstehen kann. Doch dennoch hat er von Anfang an Eindruck bei mir hinterlassen und mein Herz schneller schlagen lassen, weil er einfach ein absoluter Traummann ist. Nicht nur, dass er Zoey die Zeit gegeben hat, die sie brauchte, ihr zugehört hat und sie nie zu etwas gedrängt hat, er war auch einfach ein wunderbarer Mensch, der mit ganzem Herzen liebt. Es war süß, wie er sich um seine Granny gesorgt und gekümmert hat und wie er ab und zu doch mal etwas Humor hat raushängen lassen. Auch Dylan hat Narben, die sein Leben ziemlich verändert haben, doch in diesem Punkt finde ich, dass er sich großartig entwickelt hat. Er wurde mutiger, hat sich getraut, allen seine schlimmste Erinnerung zu zeigen. Dylan mochte nach außen hin vielleicht wie ein harter Kerl wirken, den nichts erschüttern kann, doch in Wahrheit hat auch er Gefühle, viele Gefühle, die ihn perfekt gemacht haben. Ich mochte Dylan sehr, sehr doll.

Das erneute Wiedersehen mit Andie, Cooper, June und Mason hat mich unglaublich gefreut. Denn auch bei ihnen hat sich noch einiges getan und natürlich haben auch sie mich wieder mit ihrem absolut genialen Humor und Verhalten zum Lachen gebracht, ganz besonders Mason und Cooper, die mal beide den großen Bruder für Zoey haben raushängen lassen, auch wenn Mason das ja eigentlich gar nicht ist. Des Weitereb mochte ich auch Mel total gerne und habe sie direkt in mein Herz geschlossen, wie auch Elliott. Nur leider konnte ich mich nicht sonderlich mit Zoeys und Coopers Eltern anfreunden. Mir ist klar, dass auch für sie alles schwierig war, aber manchmal haben sie einfach null Verständnis aufgebracht. Es war oft ziemlich anstrengend mit ihnen, weswegen ich es toll fand, als Zoey sich ihnen gegenüber endlich durchgetzt hat.

Durch die Geschichte von Andie und Cooper wusste ich zwar schon lange, was ungefähr mit Zoey in diesem Buch auf mich zukommen würde, doch die Realität sah noch so viel anders aus, und das nicht im negativen Sinne, sondern viel mehr im Gegenteil davon. Denn Zoey und Dylan konnten mich vollkommen aus den Socken hauen und mir mehr als einmal den Atem rauben. Zoey ist mitten in Dylans Leben geplatzt und hat seine Welt auf den Kopf gestellt, obwohl er nie mit ihr und sie nie mit ihm gerechnet hat. Und auch wenn die Geschichte unglaublich langsam und sanft war, konnte man nie aufhören zu lesen. Denn Dylan und Zoey haben von Anfang an so unglaublich gut harmoniert und zusammengepasst, dass man einfach weiterlesen musste, nur um sie wieder zusammen erleben zu können. Jeder Moment, den Zoey mit Dylan verbracht hat, war für mich ein Highlight. Ich mochte ihre Gespräche, ihre manchmal auftretende Hilflosigkeit und Verlegenheit in der Gegenwart des anderen und ihre gemeinsamen Erlebnisse. Die Gefühle zwischen ihnen waren intensiv und sanft zugleich. Die Funken waren spürbarer denn je und die Worte, die ihre Münder verlassen haben, waren oftmals einfach nur wunderschön. Mich hat auch dieses Vertrauen zwischen den beiden einfach nur umgehauen. Beide Charaktere sind in dieser Beziehung einfach nur gewachsen, an Mut, an Stärke und an so vielem mehr. Dylan konnte über seinen Schatten springen und seinen Freunden seinen ihn immer begleitenden Schatten zeigen, während Zoey ihre Grenzen getestet hat und sich Dylan anvertraut hat. Gemeinsam sind die beiden an ihrer Vergangenheit gewachsen, vor allem Zoey. Ich bewundere das immer noch sehr. Die Thematik des Buches und vor allem Zoeys Charakter haben dem Leser so unglaublich doll die Augen geöffnet. Manchmal war es nicht leicht und die Thematik war dabei, mich vollkommen zu überwältigen, doch die meiste Zeit über war es einfach aufbauend, motivierend und vor allem aber mutmachend. Das, was Zoey passiert ist, kommt leider viel zu oft vor und wird noch viel öfter verharmlost, doch genau das hat Ava Reed keine Sekunde getan. Sie hat diese Thematik einfach so offen, realistisch und augenöffnend dargestellt, dass es mich mitten ins Herz getroffen hat. Und dann war das noch dieses Ende, das nicht hätte besser sein können, auch in Bezug auf Zoey. Ich hätte doch fast ein paar Tränchen verdrückt!

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Zoey und Dylan definitiv 5+ von 5 Sternen! Ich habe mich einfach absolut in diese Geschichte und ihre Charaktere verliebt. Es lässt mich kaum noch los und wächst mir immer ein bisschen mehr ans Herz. Für mich ist es mehr als nur ein New Adult Buch, viel mehr ein Herzensbuch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2021

Deeply

0

Klappentext

Manchmal müssen wir loslassen, um etwas zu bewahren.
Schon viel zu lange hat Zoey sich wegen eines schrecklichen Erlebnisses in ihrer Vergangenheit versteckt. Jetzt will sie ihr Leben endlich ...

Klappentext

Manchmal müssen wir loslassen, um etwas zu bewahren.
Schon viel zu lange hat Zoey sich wegen eines schrecklichen Erlebnisses in ihrer Vergangenheit versteckt. Jetzt will sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen und einen Neuanfang wagen. Für ihr Psychologiestudium zieht sie nach Seattle in die WG ihres Bruders. Einer ihrer neuen Mitbewohner ist Dylan - freundlich, aber verschlossen und mit einem Geheimnis, das nur wenige Menschen kennen. Doch Zoey zieht ihn magisch an, und so kommen sich die beiden langsam näher. Dabei müssen sie erfahren, wie schwer es ist, für sich selbst einzustehen und die eigene schmerzhafte Vergangenheit mit jemand anderem zu teilen ...


Cover und Schreibstil

Das Cover ist ansprechend und wunderschön gestaltet. Es hat direkt meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen und macht sich wundervoll im Bücherregal!
Auch der Schreibstil ist spitze! Ich konnte das Buch flüssig und sehr schnell lesen.


Charaktere

Dylan und Zoey kenne ich bereits aus den vorherigen Bänden und auch dort sind sie mir schon sympathisch gewesen!
Zoey ist jung, mutig und hat eine unschöne Situation durchgestanden. Dennoch hält sie nicht daran fest und geht selbstbewusst ihren Zielen nach.
Auch Dylan ist von seiner Vergangenheit geprägt. Er stellt sich seiner Situation und lernt sich den richtigen Leuten gegenüber zu öffnen und zu vertrauen.


Eigene Meinung

Das Buch ist definitiv ein Jahreshighlight für mich! Ava Reed hat mich oft zum Schmunzeln gebracht, genau das liebe ich an ihren Büchern! Auch die Kapitelüberschriften finde ich spitze!

Besonders der Aufbau der Beziehung von Dylan und Zoey hat mir gefallen. Vor allem, weil auch Dylan sein Päckchen mit sich trägt und beide füreinander da sind.
Aber auch die Situation der Coopers hat mich gefesselt. Ich bekam teils sogar Gänsehaut, weil ich einem Knall mit Happy End entgegengefiebert habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2021

Absolutes Highlight

0

behandelt, dass ich hin und weg bin von der Geschichte. Der Schreibstil der Schriftstellerin ist sehr wortgewandt und gewaltig , sie trifft damit immer mitten ins Herz und regt die Leser auch zum nachdenken ...

behandelt, dass ich hin und weg bin von der Geschichte. Der Schreibstil der Schriftstellerin ist sehr wortgewandt und gewaltig , sie trifft damit immer mitten ins Herz und regt die Leser auch zum nachdenken an. Ich habe es geliebt zu sehen welche Entwicklung Zoey durchmacht und auch was sie beschäftigt. für mich war es erfrischend zu sehen wie sich sich in Dylan verliebte und auch wie er reagierte als er auf Zoey traf. Die beiden zusammen waren einfach unschlagbar und für mich war die Länge des Buches genau richtig. Ich habe nichts an den Roman auszusetzen und freue mich auf weitere Bücher von der Autorin. Ein Buch voller Hoffnung , Trauer und Liebe, aber auch Freundschaft und Krisenbewältigung und so so viel mehr. Ich wünsche mir , dass ganz viele Menschen dieses Buch für sich entdecken, den es lohnt sich wirklich sehr. Es ist eine Reihe die im Herzen und in Kopf bleibt. Ganz großes Kino.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere