Platzhalter für Profilbild

Hummel-Josi

Lesejury-Mitglied
offline

Hummel-Josi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hummel-Josi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2019

Humorvolle Geschichte, die einfach gute Laune macht

Perfekt für dich
0

Inhalt:
Die Sommerferien stehen vor der Tür und Kim freut sich auf das Fußballcamp, da Fußballspielen zu ihrer großen Leidenschaft zählt. Doch leider gibt es ein Problem. Kim hat Probleme in Mathe und ...

Inhalt:
Die Sommerferien stehen vor der Tür und Kim freut sich auf das Fußballcamp, da Fußballspielen zu ihrer großen Leidenschaft zählt. Doch leider gibt es ein Problem. Kim hat Probleme in Mathe und Kims Mutter möchte, dass sie ihre Defizite in den Sommerferien aufarbeitet, da ansonsten das Fußballcamp gestrichen ist. Alles halb so wild denkt sich Kim, den Danny, ihr heimlicher Schwarm aus der Oberstufe ist ein Mathegenie und eignet sich prima als Nachhilfelehrer. Doch leider hat Kim diese Rechnung ohne ihre Mutter gemacht. Denn sie hat schon eine prima Nachhilfelehrerin für Kim arrangiert. Mila ist sehr zuverlässig und zielstrebig und möchte Kim eigentlich nur helfen. Kim kann Mila jedoch nicht leiden und so versucht sie, die Nachhilfelehrerin mir allen Mitteln in die Flucht zu schlagen. Wird ihr dieser Plan gelingen oder schießt Kim über ihr Ziel hinaus und gefährdet dadurch alles was ihr Wichtig ist ?

Cover:
Das Cover ist witzig, frech, fröhlich und es gibt darauf eine Menge zu entdecken, was in dem Buch eine Rolle spielt. Im Buchladen hätte das Cover sofort meine Aufmerksamkeit geweckt und auch der Klappentext macht neugierig.

Meine Meinung:
Chantal Schreiber hat mit " Perfekt für dich " eine herrlich, erfrischende Geschichte geschrieben, die sich locker und leicht liest, Stellen zum schmunzeln bietet und manchmal muss man auch mit dem Kopf schütteln.

Kim ist 13 Jahre alt, mitten in der Pubertät und wir dürfen live in ihre Gedanken- und Gefühlswelt eintauchen. Man kann wunderbar mit ihr mitfühlen und ihr teilweise unüberlegtes Handeln gut nachvollziehen. Kim wird sehr authentisch und symphatisch dargestellt und man schließt sie sofort ins Herz. Im Laufe des Buches lernt sie aus ihren Fehlern, entschuldigt sich dafür und wird dadurch vernünftiger.

In Lego findet Kim einen tollen und treuen Freund, dessen Freundschaft sie aber erst später richtig zu schätzen weiß. Genauso wie Mila, die sie aus einer brenzligen Situation befreit. Dadurch erfährt Kim, dass echte Freunde zusammenhalten und auch mal einen Fehler verzeihen können.

Themen wie die erste Liebe, Freundschaft, Gefühlchaos, Missverständnisse und Familie spielen eine große Rolle und jeder wird während seiner Pubertät damit sicherlich schonmal Bekanntschaft gemacht haben.

Des Weiteren gibt es im Buch einige Textnachrichten , die die ganze Geschichte auflockern und jugendliche Leser sicherlich ansprechen.

Fazit:
Das Buch enthält viele Textpassagen zum schmunzeln, regt einen aber auch zum nachdenken an und man erinnert sich nochmal an seine eigene Pubertät. Man fiebert mit KIm mit und manchmal möchte man sie auch einfach nur wachrütteln.

Die Geschichte eignet sich prima für junge Leser ab 12 Jahren und ist eine ideale Sommerlektüre.

Sehr gerne würde ich Kim und ihre Familie wiedersehen und fände eine Fortsetzung klasse.

Für dieses herrlich erfrischende Buch gibt es von mir 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 16.08.2019

Lene und Trille und ihre Abenteuer in Knert-Mathilde

Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln
0

Inhalt:
Lene und Trille sind 12 Jahre alt und leben in einem kleinen Ort am Meer in Norwegen. Dort erleben sie zwischen dem norwegischen Fjord in Knert-Mathilde viele Abenteuer. Dank Lenas genialer Einfälle ...

Inhalt:
Lene und Trille sind 12 Jahre alt und leben in einem kleinen Ort am Meer in Norwegen. Dort erleben sie zwischen dem norwegischen Fjord in Knert-Mathilde viele Abenteuer. Dank Lenas genialer Einfälle und Ideen wird es nie langweilig, auch wenn die Abenteuer manchmal in die Hose gehen und sie mit einem selbst gebautem Floss fast ertrinken. Als die zwei eine Flaschenpost verschicken möchten, die eigentlich in fremde Ländern schwimmen soll, steht auf einmal die blond gelockte Brigitte vor Lena und Trille. Sie hat die Flaschenpost gefunden und sorgt von nun an für eine Menge Wirbel in Knert-Mathilde. Trille hat ein Auge auf Brigitte geworfen und die Freundschaft von Lena und Trille wird auf eine harte Probe gestellt. Hinzu kommt, dass Lena nur noch Fußball im Kopf hat und sich mehr Wertschätzung von den Anderen wünscht. Uns so kommt es, dass Lena und Trille erstmal getrennte Wege gehen. Ihre Freundschaft gerät ins wanken. Finden sie gemeinsam eine Lösung mit der alle zufrieden sind ?

Cover:
Das Cover ist farbenfroh und sehr naturgetreu dargestellt. Es passt wunderbar zum Inhalt der Geschichte und es versprüht die Lebensfreunde und Unbeschwertheit der Kinder.

Meine Meinung:
Maria Parr hat mit " manchmal kommt Glück in Gummistiefeln " eine zauberhafte, spannende und fantasievolle Geschichte geschrieben, die einem fesselende und actionreiche Lesestunden bescherrt.

Es werden aber auch ernste Themen wie Traurigkeit , Tod , Sorgen und Nöte angesprochen. diese werden kindgerecht umgesetzt und man fühlt sich ernst genommen.

Trille, der die Geschichte erzählt, ist sehr authentisch dargestellt und Gleichaltrige können sich gut mit ihm identifizieren. Er ist schüchtern und hat Probleme damit frei vor der Klasse zu sprechen. Im Laufe der Geschichte wächst er jedoch über sich selbst hinaus und wird zum Held.

Lena dagegen ist ein kleiner Dickschädel, die macht was ihr gefällt. Sie ist wild, hat verrückte Ideen und kann auch sehr stur sein. Jedoch genau das macht sie gerade so symphatisch und als Leser spürt man, dass sie das Herz am rechten Fleck hat. Sie möchte einfach nur so geliebt und anerkennt werden wie sie ist und zum Schluß gelingt es ihr auch über ihre Gefühle zu sprechen.

Fazit :
Eine schnörkellose, zeitlose Geschichte in der Kinder noch Kinder sein dürfen und Freundschaft und Zusammenhalt das höchste Gut sind.

Die Geschichte ist warmherzig und vermittelt viele wichtige Werte des täglichen Lebens.

Sehr gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 15.08.2019

Marwani - gefühlvoll, emotional, einfach wunderbar und mitten ins Herz

Marwani
0

Inhalt:
Mira hatte einen Autounfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. Sie kann sich nur sehr schwer mit ihrem Schicksal anfreunden und sieht keinen Sinn mehr im Leben. Hinzu kommt, dass ihre Eltern ein ...

Inhalt:
Mira hatte einen Autounfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. Sie kann sich nur sehr schwer mit ihrem Schicksal anfreunden und sieht keinen Sinn mehr im Leben. Hinzu kommt, dass ihre Eltern ein Haus auf dem Land, direkt neben einem Pferdehof gekauft haben. Wenn MIra aus dem Fenster schaut, sieht sie Pferde und die interessieren sie herzlich wenig. Dies ändert sich aber, als Mira mitbekommt, dass eine weiße Stute das Gut Falkental ziemlich auf Trab hält. Mira möchte mehr über diese temperamentvolle, ungezähmte und wilde Stute erfahren und schließt sie in ihr Herz. Bald merkt Mira, dass Marwani und sie einiges gemeinsam haben. Von nun an verbringen sie sehr viel Zeit miteinander. Dabei lernt sie den Stalljungen Dan kennen, der immer für Mira da ist und ihr Herz berührt. Vielleicht kann Mira sich doch noch ein Leben auf dem Land vorstellen und es geschieht ein Wunder.

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es lädt zum Träumen ein und die Verbundenheit zwischen Mensch und Tier ist wunderbar dargestellt.

Meine meinung:
Maren Damann hat mit " Marwani - mitten ins Herz " eine wundervolle Geschichte geschrieben die mitreißend, emotional, einfühlsam und tiefgründig ist.

Das Buch liest sich wunderbar locker leicht, die Handlung ist mitreißend und man möchte unbedingt wissen wie es weiter geht.

Mira ist eine tolle Protagonistin, die sehr authentisch dargestellt wird. Sie muss sich erst an ihr neues Leben auf dem Land gewöhnen. Auf einmal ist nichts mehr so wie es war, ihre alten Freunde aus der Stadt melden sich kaum noch bei ihr und Mira fühlt sich oft allein. Marwani gibt Mira wieder neuen Lebensmut, zwischen den Beiden entwickelt sich eine warmherzige , wunderbare Beziehung, die einem berührt.

Dan, der Stalljunge, gibt Mira wertvolle Tipps und ist immer an ihrer Seite, wenn sie ihn braucht. Er ist sehr liebevoll, hat das Herz am rechten Fleck und zwischen Mira und ihm entwickelt sich eine Liebesgeschichte die mir sehr gut gefallen hat.

Wichtige Themen wie Mut, Freundschadt, Zusammenhalt, Vertrauen und Geduld spielen in der Geschichte eine große Rolle und die wundervollen Charaktere machen das Buch zu etwas ganz besonderem.

Allerdings ging mir die Entwicklung von Mira manchmal etwas zu schnell voran und kam mir manchmal auch etwas unrealistisch vor.

Zum Schluß passieren sehr viele Dinge auf einmal, und es wird nochmal sehr spannend und aufregend. Hier hätte ich gerne noch einiges mehr erfahren . Dennoch hat mir das Ende gut gefallen und das Buch hat mir schöne und angenehme Lesestunden bescherrt.

Fazit:
Eine emotionale, fesselnde Pferdegeschichte mit wunderbaren Protagonisten, die mitten ins Herz geht und nicht nur jugendliche Pferdefans überzeugt.
Sehr gerne vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 08.08.2019

Aufregende Kreuzfahrt mit einigen Überraschungen

Wunder & so - Falls ich dich küsse
0

Inhalt:
Die Galatea ist ein nobles Kreuzfahrtschiff, das ähnlich eingerichtet ist wie einst die Titanic. Auf diesem edlen Traumschiff dürfen Lou, ihre beste Freundin Amy und ihre Großeltern nun unvergessliche ...

Inhalt:
Die Galatea ist ein nobles Kreuzfahrtschiff, das ähnlich eingerichtet ist wie einst die Titanic. Auf diesem edlen Traumschiff dürfen Lou, ihre beste Freundin Amy und ihre Großeltern nun unvergessliche Ferien erleben und eine Reise in die Vergangenheit antreten. Sie werden von Butlern bedient, tragen wunderbare Kleider und alles könnte perfekt sein. Doch Lou spürt an Bord eine seltsame Verbindung zu einem Jungen, der ihr schon am Flughafen geheimnisvoll vorkam. Sie versucht eine Erklärung für ihre Gefühle zu finden und schon bald passieren merkwürdige Dinge an Bord. Ein Erpresser taucht auf, Lou weiß nicht mehr wem sie noch vertrauen kann und wie sie sich den mysteriösen Mitreisenden gegenüber verhalten soll. Eine aufregende Reise in einer ganz besonderen Atmosphäre beginnt und wie wird sie enden?

Cover:
Das Cover besticht durch seine tolle Farbgebung und die vielen kleinen Details die wunderbar zum Inhalt der Geschichte passen.

Meine Meinung :
Mara Andeck hat mit " Wunder & So " eine locker, leichte Geschichte über Freundschaft, erste Liebe und Vertrauen geschrieben.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, emotional und die Geschichte lässt sich flott lesen.

Die Charaktere sind sehr authentisch dargestellt.
Liv mit ihrer aufgeweckten und sehr spontanen Art gefällt mir sehr gut. Amy ist eine tolle Freundin, die Lou bei ihrem Vorhaben prima unterstützt und tolle Ideen hat. Sam überzeugt durch seine geheimnisvolle Art und die Großeltern sind einfach nur liebevoll und ein ganz wundervolles Paar.

Die Geschichte hat sich jedoch anders entwickelt, als ich erwartet habe. Mir fehlte die Aufklärung darüber, warum Lou und Sam die Gefühle des Anderen spüren konnten und was die magische Beziehung zwischen den Beiden ausmacht.
Vielleicht erfahren wir im Folgeband mehr darüber und es entwickelt sich doch noch eine Liebesgeschichte, so wie es der Titel eigentlich verspricht.

Nichtsdestotrotz hat mich das Buch trotzdem wunderbar unterhalten. Es entwickelte sich eine Art Jugendkrimi, der mich fesseln konnte und en ich sehr gerne gelesen habe.

Fazit:
Eine spannende Lektüre mit einigen Überraschungen, die mich aber nicht voll und ganz überzeugen konnte und deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 08.08.2019

Molly, eine kleine mutige Motte macht sich auf den Weg zum Mond

Mollys Flug zum Mond
0

Inhalt:
Molly ist eine kleine Motte, die mit ihrer Familie in einem Kleiderschrank lebt. Sie liebt Abenteuer und hat den großen Wunsch einmal zum Mond zu fliegen. Von ihrer Mutter erhält sie diesbezüglich ...

Inhalt:
Molly ist eine kleine Motte, die mit ihrer Familie in einem Kleiderschrank lebt. Sie liebt Abenteuer und hat den großen Wunsch einmal zum Mond zu fliegen. Von ihrer Mutter erhält sie diesbezüglich wenig Unterstützung und so beschließt Molly hart an ihrem Traum zu arbeiten. Tagsüber hilft sie ihrer Mutter und passt auf ihre Geschwister auf und in der Nacht bereitet sie sich auf ihre Weltraummission vor. Eines Nachts ist Molly endlich soweit und startet ihren Flug zum Mond. Sie fliegt einem hellen Licht entgegen und glaubt auf dem Mond gelandet zu sein. Dem ist aber nicht so und eine Stubenfliege belehrt Molly eines Besseren und macht ihr wenig Mut den Mond doch noch zu erreichen. Doch Molly lässt sich nicht entmutigen und fliegt weiter. Wieder sieht sie ein helles Licht und landet, in der Hoffnung nun auf dem Mond gelandet zu sein. Doch auch diesesmal hat sie ihr Ziel nicht erreicht. Zielstrebig fliegt Molly weiter und hält an ihrem Traum fest, obwohl sie auch ein bißchen das Heimweh plagt und sie sich schrecklich einsam fühlt. Wird Molly ihr Ziel erreichen und falls ja, was wird sie auf dem Mond erleben? Mehr darüber erfahrt ihr, wenn ihr Molly auf ihrer abenteuerlichen und mutigen Reise begleitet.

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es spiegelt Molly Sehnsüchte, aber auch ihre Entschlossenheit wieder. Man erkennt sofort das Thema des Buches und die große, rote Schrift rundet alles harmonisch ab.

Meine Meinung:
Mit "Mollys Flug zum Mond" hat Duncan Beedie eine warmherzige, mutige und abenteuerliche Geschichte über die kleine Motte Molly und ihre Träume und Wünsche geschrieben.

Der Text ist leicht verständlich und die wunderbaren, großflächigen Illustrationen passen perfekt zur Geschichte. Aber auch die vielen kleinen Bilder geben einen wunderbaren Einblick in Mollys Reise und den Hürden, die sie bewältigen musste.

Es werden wichtige Themen wie Mut, Ausdauer, Abenteuerlust und Selbstvertrauen kindgerecht angesprochen und einem vermittelt, dass man vieles erreichen kann, wenn man fest daran glaubt.

Die Kinder folgten gespannt der Geschichte, waren von Mollys Ausdauer und Mut begeistert und konnten die Botschaft klar erkennen.

Fazit:
Mollys Flug zum Mond ist ein zauberhaftes Kinderbuch, das wichtige Werte vermittelt und durch seine wunderbaren Illustrationen jedes Kinderherz höher schlagen lässt.