Profilbild von Isa_He

Isa_He

Lesejury Profi
offline

Isa_He ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Isa_He über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2021

Träume aus Gold und Stroh

Die Grimm-Chroniken (Band 11): Träume aus Gold und Stroh
0

Das Buch Träume aus Gold und Stroh ist der 11. Teil der Grimm Chroniken und es geht langsam aber sicher auf das erste Staffelfinale zu. Der 16. Geburtstag von Margery rückt immer näher und es wird spannender ...

Das Buch Träume aus Gold und Stroh ist der 11. Teil der Grimm Chroniken und es geht langsam aber sicher auf das erste Staffelfinale zu. Der 16. Geburtstag von Margery rückt immer näher und es wird spannender und spannender. In diesem Teil erfährt man die Geschichte von Freya und Rumolt Stein und deren Tochter Eva, die eine besondere Gabe in sich trägt. Außerdem macht sich Joe in der Gegenwart auf die Suche nach den vergessenen Sieben.
Ich bin einfach hin und weg vom Schreibstil der Autorin. Ich liebe es, wie sie die verschiedensten Märchen miteinander verknüpft hat und die Geschichte einfach in sich schlüssig ist. Trotz der Vielzahl der Märchen wirkt es keinesfalls überladen oder verwirrend, alles passt einfach super gut zusammen. Ebenfalls gefällt es mir sehr, dass man in jedem Teil der Grimm Chroniken neues über die einzelnen Charaktere erfährt oder auch ganz neue Charaktere kennenlernt. In diesem Buch war das der Fall bei Eva mit ihrer besonderen Gabe und ihre Eltern Freya und Rumolt.
Alles in allem gefiel mir das Buch wieder sehr gut. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen und bin nach wie vor ein großer Fan der Grimm Chroniken. Ich kann für die Reihe nur eine klare Empfehlung aussprechen und freue mich schon darauf, wie es weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Spannend bis zum Schluss

Artiges Mädchen: Thriller
0

Das Buch Artiges Mädchen ist der fünfte Teil der Julia Schwarz Reihe, kann aber auch unabhängig der anderen Teile gelesen werden.
Der Schreibstil der Autorin ist mal wieder durch und durch spannend und ...

Das Buch Artiges Mädchen ist der fünfte Teil der Julia Schwarz Reihe, kann aber auch unabhängig der anderen Teile gelesen werden.
Der Schreibstil der Autorin ist mal wieder durch und durch spannend und man möchte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen. Durch die verschiedenen Perspektivwechsel bekam man gute Einblicke in die Gedanken der einzelnen Charaktere. Besonders interessant finde ich die Sicht des Täter, da hier sehr gut aufgezeigt wurde, wie er sich sein nächstes Opfer aussucht. Aber auch die Sicht der Opfer vor und während ihrer Entführung gefielen mir sehr gut. Man stellte sich hier ständig die Frage, ob sie noch am Leben sind oder gerettet werden können.
Im Buch trifft man natürlich auch wieder auf das bekannte Ermittlerduo und die Rechtsmedizinerin Julia mit ihrer Assistentin Lenja. Julia und Lenja sind wirklich ein sympathisches Duo mit guten Ideen und Herangehensweisen, aber auch Julia und der Ermittler Florian sind ein sehr gut eingespieltes Team.
Auch in diesem Thriller konnte die Autorin wieder mit einigen überraschenden Wendungen überzeugen. Trotz einer guten Anzahl an infragekommenden Tatverdächtigen, war der eigentliche Täter für mich am Ende doch eine Überraschung, ebenfalls das Mordmotiv.
Insgesamt gefiel mir auch dieser Thriller sehr gut. Er war durch und durch spannend und konnte mich voll und ganz überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Der schwarze Spiegel

Die Grimm-Chroniken (Band 10): Der schwarze Spiegel
0

Das Buch der schwarze Spiegel ist der zehnte Band der Grimm Chroniken und dreht sich vor allem um Mary und wie auch der Titel schon sagt, um einen ganz bestimmten Spiegel, den man aus den anderen Bänden ...

Das Buch der schwarze Spiegel ist der zehnte Band der Grimm Chroniken und dreht sich vor allem um Mary und wie auch der Titel schon sagt, um einen ganz bestimmten Spiegel, den man aus den anderen Bänden schon von der einen oder anderen Szene kennt.
Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Im Gegensatz zu den anderen Teilen wirkt der zehnte Band noch ein bisschen düsterer und an der ein oder anderen Stelle auch sehr brutal. Aber auch diese etwas anderen Stimmungen fügen sich perfekt in die bisherige Geschichte ein.
Mir gefiel es sehr gut, dass in diesem Band nun endlich einige Geheimnisse gelüftet werden. Zum einen erfährt man, wie das Böse in Engelland einzieht, zum anderen lernt man mehr über den schwarzen Spiegel. Aber auch von Dorian erfährt man gewisse Dinge, die sein abweisendes Verhalten gegenüber Mary erklären. An manchen Stellen war ich schon sehr überrascht, welche Wendung die Geschichte mit diesen Auflösungen nimmt. Es gefällt mir wirklich sehr, dass die Reihe auch nach zehn Bänden ihren Reiz noch nicht verloren hat und ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht.
Alles in allem kann ich nur immer wieder sagen, dass mir die Reihe absolut gefällt und ich mich schon auf den nächsten Band freue.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2020

Spannend und unterhaltsam

Erntedank in Vertikow
0

Erntedank in Vertikow ist der erste Teil der Vertikow Krimis, der in dem gleichnamigen, kleinen Ort Vertikow in Mecklenburg Vorpommern spielt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Der ...

Erntedank in Vertikow ist der erste Teil der Vertikow Krimis, der in dem gleichnamigen, kleinen Ort Vertikow in Mecklenburg Vorpommern spielt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Der Autor hat eine gute Mischung aus Spannung und Humor getroffen, bei der man zum Einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte und zum Anderen einige Male sehr schmunzeln muss. Die einzelnen Kapitel sind in Tage und Uhrzeiten aufgeteilt, was ein bisschen so wie ein Protokoll oder Ermittlungsaufzeichnungen wirkt und somit perfekt zu den Detektivarbeiten von Peer Wesendonk passt.
Der Autor hat im Buch mit dem fiktiven Dorf in Mecklenburg eine tolle Umgebung geschaffen und die dörfliche Atmosphäre kommt sehr gut rüber. Natürlich dürfen in einem Dorf einige wichtige Persönlichkeiten - wie Frauen, die den Dorftratsch verbreiten, ein Pfarrer mit seiner unglaublich sympathischen Frau, aber auch die ältere neugierig Nachbarin - nicht fehlen. Alle Charaktere sind absolut super getroffen und können einen gegebenenfalls an die eigenen Nachbarn erinnern.
Der Protagonist des Buches ist Peer Wesendonk. Er ist ehemaliger Organist und durch einen Unfall an den Rollstuhl gefesselt. Insgesamt war er mir auf eine gewisse Art und Weise sympathisch. Manchmal musste ich über ihn schmunzeln und manchmal konnte er einen auch zur Weißglut treiben. Er hatte ein Talent dafür, Leute im Dorf vor den Kopf zu stoßen und somit alle in Aufruhr zu versetzen. Man muss schon sagen, dass er nicht der geborene Detektiv ist, aber trotzdem zu Ergebnissen kommt. Denn der Fall um die ermordete Frau Kuhn ist sehr spannend und über die Auflösung am Ende war ich sehr überrascht.
Alles in allem ist Erntedank in Vertikow ein gelungener Krimi mit Dorfcharakter, den ich nur sehr empfehlen kann.

Veröffentlicht am 25.10.2020

Tolle Fortsetzung

Die Grimm-Chroniken (Band 9: Die verbotene Farbe)
0

Die verbotene Farbe ist der Neunte Teil der Grimm Chroniken. Dieses Mal liegt der Fokus auf der Geschichte des Todes, welche ich sehr interessant fand. Die Aufgabe wird nämlich von Generation zu Generation ...

Die verbotene Farbe ist der Neunte Teil der Grimm Chroniken. Dieses Mal liegt der Fokus auf der Geschichte des Todes, welche ich sehr interessant fand. Die Aufgabe wird nämlich von Generation zu Generation weitergetragen. Am fünfzehnten Geburtstag bekommt man den ersten Namen vom Baum des Lebens und tritt damit seine Aufgabe an. Aber auch Margery wird älter und somit schwindet Marys Lebenskraft immer mehr. Noch wirkt Mary nicht wie die böse Königin aus der nicht mehr allzu fernen Zukunft und ich bin schon sehr auf die Umsetzung dieser Wandlung gespannt.
Der Schreibstil gefällt mir auch in diesem Teil wieder sehr gut, ebenfalls die verschiedenen Perspektivwechsel und Zeitwechsel. Mir gefällt auch die Verknüpfung der einzelnen Märchen wieder unglaublich gut. Neben den bekannten Märchenelementen kommen nun noch Elemente aus Aschenputtel und Rotkäppchen hinzu. Es harmoniert perfekt miteinander und wirkt überhaupt nicht überladen.
Alles in allem mag ich die Grimm Chroniken sehr und freue mich schon riesig auf den nächsten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere