Cover-Bild Die Grimm-Chroniken (Band 17): Wolfsblut im Sternenregen
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 172
  • Ersterscheinung: 06.12.2019
  • ISBN: 9783038960669
Maya Shepherd

Die Grimm-Chroniken (Band 17): Wolfsblut im Sternenregen

In Sternen wohnen die unschuldigen Seelen von Menschen, die zu früh aus dem Leben gerissen wurden. Wenn ihr Licht erlischt, finden sie Erlösung und ziehen als Sternschnuppen ein letztes Mal durch die Nacht. Doch was, wenn Unzählige von ihnen auf einmal vom Himmel stürzen? Ist das der Anfang vom Ende?
Wenn einem nur noch sechs Tage bleiben, um das Schicksal der Welt zu entscheiden, kann jede Minute entscheidend sein.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2019

Starke Handlung

0

Langsam sind auch die Protagonisten der Grimm-Chroniken am Verzweifeln. Es tun sich immer wieder neue Geheimnisse und auch Hindernisse auf, die es nicht leicht machen die richtige Entscheidung zu treffen. ...

Langsam sind auch die Protagonisten der Grimm-Chroniken am Verzweifeln. Es tun sich immer wieder neue Geheimnisse und auch Hindernisse auf, die es nicht leicht machen die richtige Entscheidung zu treffen. Doch was ist überhaupt der Richtige Weg? Jetzt wo Licht und Schatten beisammen sind, gibt es da überhaupt noch einen klaren Weg?

"Töte mich", krächzte sie gegen den festen Griff seiner Hände an, "und deine Mary ist für immer verloren."

Wie kann Königin Mary gerettet werden? Was für ein Spiel spielt Vlad Dracul? Und für welche Seite wird Rosalie kämpfen? So viele Fragen und nur noch so wenig Zeit. Doch all diese Fragen sind nicht das einzigste Hinderniss, denn auch die Erde scheint aus den Fugen gerissen zu werden. Wenn Vergangenheit auf die Gegenwart trifft, dann läuft nichts mehr in geregelten Bahnen.

"Das Gleichgewicht der Welt schien aus den Fugen gerissen zu werden."

Wie der Titel bereits verrät, beschäftigt sich dieser 17 Band mit dem Wolf Arian und dem Mondmächen Lavena. Maya lässt eine Menge Hoffnungslosigkeit in den Band mit einfließen, denn nun scheint auch die Gegenwart langsam in Gefahr zu sein. Dieser Kampf betrifft schon längst nicht mehr nur die "Märchenwelt". Wo man in dem einem Moment noch wagte aufzuatmen, so stößt einen der nächste wieder bitter auf. Ich blicke langsam selbst nicht mehr richtig durch und bin total unsicher, wer hier überhaupt noch die Wahrheit erzählt und zu welchem Zweck wer wo mitmischt.

Überrascht war ich in diesem Band von Maggy. Sie bekommt eine kleinere Rolle in Band 17, aber dennoch scheint da etwas zu passieren, ich bin sehr gespannt ob ihr Weg sie nicht in eine weitere Falle locken wird. Band 17 hat zwar wieder nur 172 Seiten, ist aber sehr stark in seiner Handlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2019

Packend und bewegend

0

Meine Meinung:

Langsam aber sicher wird es ernst. Noch 6 Tage bleiben der Truppe rund um Will, Margery und die anderen, um die Welt zu retten und sich dem Schicksal entgegen zu stellen.
Ich weiß eigentlich ...

Meine Meinung:

Langsam aber sicher wird es ernst. Noch 6 Tage bleiben der Truppe rund um Will, Margery und die anderen, um die Welt zu retten und sich dem Schicksal entgegen zu stellen.
Ich weiß eigentlich gar nicht so recht, was ich euch an dieser Stelle zu dem Buch erzählen soll, ohne, dass ich zu viel verrate.
Fakt ist: Band 17 konnte mich genauso fesseln, wie jeder einzelne seiner Vorgänger.

Bereits das Cover mutet wieder mit einem tollen und ansprechenden Motiv an, das gleichzeitig wieder den Fokus des Buches spiegelt. Denn der Wolf und die Sterne bilden diesmal ein großes Thema und ich war sehr gespannt, wie sich das auf die Geschichte auswirken würde.
Die Gruppe rund um die Vergessenen Sieben muss sich langsam auf den großen Showdown vorbereiten, doch nicht alles läuft so glatt, wie man es hoffen mag. Man muss, wie so oft, immer mit dem Unerwarteten und vielleicht sogar dem Schlimmsten rechnen, denn es lauert hinter jeder Ecke. So auch dieses Mal.
Es gibt Dinge, die man vielleicht so lange erhofft hat und die nun eintreten und andererseits auch Dinge, die lieber nicht so gekommen wären. Aber man hat keinen Einfluss darauf, es ist wie eine wilde Achterbahnfahrt, bei der man nicht weiß, wie die nächste Kurve tatsächlich sein wird.

Ich habe gehofft, gebangt, mit den Charakteren gelitten und mir sogar stellenweise schockiert die Hand vor den Mund geschlagen. Die Autorin hat es erneut geschafft, mich zu überraschen und Entwicklungen einzubauen, die ich so und in dieser Form wahrscheinlich niemals erwartet hätte. Und doch vermag ich nicht bei allem, mir schon sicher zu sein, in welche Richtung das geht. Insbesondere was Margery oder Will betrifft bin ich mir nicht sicher, ob da nicht doch noch ein paar Schicksalsfäden einwirken werden, mit denen man jetzt noch gar nicht rechnet.

Schon zum 17. Mal ist es der Autorin nun gelungen, mich als Leser zu fesseln und ich kann es kaum erwarten, wie es im nächsten Teil weitergeht. So viele Entwicklungen und so viele Fragen stehen im Raum, die es nun noch zu lösen gilt und ich bin wahnsinnig gespannt darauf. Auch, wenn es mir mitunter schon vor dem ein oder anderen, was passieren könnte, graust. Denn ganz ehrlich, inzwischen rechne ich mit allem. Und das solltet ihr auch tun....


Fazit:
★★★★★
Immer, wenn ich einen weiteren Band der Grimm-Chroniken beendet habe, bin ich einfach nur sprachlos. So auch dieses Mal. Es hat sich wieder von der ersten bis zur letzten Seite gelohnt und verdient dafür erneut die vollen 5 Sternchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2019

immer spannender

0

Ich habe das Gefühl, die Grimm-Chroniken werden immer intensiver. Man spürt, dass die Charaktere nur noch wenig Zeit haben um das Unglück abzuwenden und dies steigert die Spannung ungemein. Es passiert ...

Ich habe das Gefühl, die Grimm-Chroniken werden immer intensiver. Man spürt, dass die Charaktere nur noch wenig Zeit haben um das Unglück abzuwenden und dies steigert die Spannung ungemein. Es passiert in diesem Band wieder so viel, dass der Spannungsbogen kaum abnahm.

Die Autorin Maya Shepherd hat eine bild gewaltige Schreibkraft die mich immer wieder überwältigt. Es ist kein Geheimnis: Ich liebe die Grimm Chroniken und auch dieser Band konnte mich wieder überzeugen.

Endlich passiert es: Die beiden Schwestern, gut und böse, treffen aufeinander. Ich habe schon lange auf diesen Moment hingefiebert. Auch rund um das Mondmädchen und dem Wolf, wie der Titel schon verrät, geht es interessant weiter.

Jeder Band der Reihe, so auch dieser nimmt mich immer wieder ein von der Märchenhaften und spannenden Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2019

… erschütternd, fesselnd & ergreifend…

0


Das ist die vierte Band der zweiten Staffel sowie 17. Folge der Grimm Chroniken, es ist für das Verständnis wichtig die vorherigen Bände gelesen zu haben.

Das Cover ist wieder ein Blickfang, mit dem ...


Das ist die vierte Band der zweiten Staffel sowie 17. Folge der Grimm Chroniken, es ist für das Verständnis wichtig die vorherigen Bände gelesen zu haben.

Das Cover ist wieder ein Blickfang, mit dem Wolf im Vordergrund, sehr eindrucksvoll gestaltet und wundervoll in Szene gesetzt.

Maya erschafft anhand märchenhafter Elemente eine fantasievolle Welt, mit spannenden als auch aktionistischen Handlungsstrang, so dass man gefesselt ist und die Geschichte verschlingt.
Im Vordergrund ist die wundervolle gewählte Symbolik und die Beschreibung der Aspekte aus der Vergangenheit sowie neue Freunde, die Versuchen dem Schicksal entgegen zu treten.

》Mein Leben lang wurde mir beigebracht, dich zu hassen, dabei weiß ich gar nichts über dich.《

Der Leser bekommt durch die unterschiedlichen Perspektiven vieles aufgeklärt, zeigt auf wie gut der rote Faden durch die komplette Geschichte gestrickt ist.
Der Wechsel zwischen den Perspektiven als auch der Zeitphasen ist immer im Einklang und super gelungen.

Der Lesefluss ist locker & leicht und lässt den Leser die Geschichte verschlingen, besonders im Wechsel zum steigernden Spannungsbogen bestärkt die bildliche Schreibweise den Lesegenuss.

Die Stammprotagonisten sind in diesem Teil konzentriert auf die Sicherheit und Flucht für den Schutz der vergessenen Sieben.

》Er akzeptierte ihre Dunkelheit und brachte das Licht in ihr umso heller zum Strahlen《

ergreifende & schockierend überraschende Momente

Das Buch zeichnet sich durch die weitere Informationen im Verlauf der Rettung und dem Schutz der vergessenen Sieben.

Zum Fazit;
___________________
Ich liebe Märchenadaptionen und bin jedes mal erfreut, endlich einen neuen Band der Grimm Chroniken zu lesen. Diese sind immer wieder aufs neue fantasievoll umgesetzt, besonders die Hoffnung innerhalb der tragischen Verlauf zu erzeugen ist einmalig, wobei man verzweifelt und nervenaufreibend an den Worte der Autorin gefesselt wird und sich an den oft kurzen positiven Entwicklungen erfreut und wird von tragisch und dramatischen nervenaufreibend involviert.

》Es zog ihn grade zu magnetisch in die Dunkelheit, da er wusste, dass ihn dort unten das eine Licht erwartete, um das sich seine Existenz drehte.《

Dieser Teil hat mich wieder sehr gut unterhalten, es ist eine Freude in der gefährlichen Welt abzutauchen. Die Charakter zu erleben, wie sie versuchen sich gegenseitig zu beschützen und gemeinsam in den Kampf ziehen.

Besonders bei dieser Folge bekommt man Einblicke in die Bindug der Wölfe, die Zwiespalt des Jägers als auch den Versuch von Rosalie ihrer Schwester Hilfe anzubieten und diese unterstützen.
Herausstechend war wieder meine Neugierde im Zusammenhang mit Vlad. Er zeigt, dass auch das Böse zwei Seiten hat., sein Wille die Verbindung zur Steigerung von den Kräften von Maggy und sie dazu zu reizen.

Eine wundervoll fantasievolle als auch spannende, fesselnde & nervenaufreibende gestaltete Geschichte, die wieder einmal Neugierde auf mehr macht.

》Selbst Vlad Dracul musste etwas Helligkeit in seinem Herzen tragen.《

Herausstechend wieder einmal die kleinen Details, die sich hierbei um die Verluste, den Kampf als auch den Zusammenhalt der verlorenen Sieben befasst sowohl überraschende Aufschlüsse am ende bereit halten, die einen vollkommen überraschen und man diese nie erwartet hätte.

Vielen Dank für das Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

WolfsblutimSternenregen

grimmchroniken

mayashepherd

Sternensandverlag
#Werbung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere