Profilbild von Isysbookshelf

Isysbookshelf

Lesejury Star
offline

Isysbookshelf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Isysbookshelf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.06.2024

Teils geliebt

This Woven Kingdom
0

Nach der Shatter Me Reihe war ich sehr gespannt was uns die Autorin nun mit ihrer neuen Reihe zaubern wird.
Ich hatte zu Beginn Probleme mit dem Buch aber sobald die beiden Protagonisten auf einander ...

Nach der Shatter Me Reihe war ich sehr gespannt was uns die Autorin nun mit ihrer neuen Reihe zaubern wird.
Ich hatte zu Beginn Probleme mit dem Buch aber sobald die beiden Protagonisten auf einander treffen wurde es für mich immer spannender.
Dem Leser erwartet einen eine unfassbar komplexe und detailreiche Welt. Wer sich mit den Themen Dschin und dem Orient nicht auskennt, hat meines Glaubens erstmals Probleme die Handlung zu verstehen. Aber glaubt mir, ihr müsst dran bleiben.
Denn im Laufe der Geschichte erschließen sich die Zusammenhänge um die Informationen zu erkennen und zu verstehen.

Die Autorin überzeugt mit mythischen Elementen, einer neuen Sprache und Fantasyelementen und -wesen die für den ein oder anderen noch recht neu wären.
Ich jedoch war mit denen schon vertraut.


Alizeh hat ihre Gefühle untergraben und gleichzeitig ihre Identität versteckt. Dabei ist ihr Charakter so gut umgesetzt worden, dass ich selbst getäuscht wurde. Erst im weiteren Verlauf erfahren wir mehr über ihre wahren Beweggründe und damit habe ich auch sie weitaus mehr verstanden. Dankbarkeit ist hier auch groß geschrieben. Durch ihre Vergangenheit Vertrauensprobleme und hat Angst ihr wahres ich zu zeigen.
Zu Beginn des Buches hatte ich Probleme sie als einen interessanten Charakter zu sehen, da vieles durch ihre rätselhafte Art langatmig wurde.

Bei den anderen Protagonisten, bin ich noch unklar was ich von ihnen halten soll.
Da es mehrere männliche Protagonisten gibt, werde ich aus Spoilergründen nicht viel verraten.
Nur jeder ist auf seine Art besonderes, man hinterfragt die Entscheidungen aber am Ende macht es dann doch alles Sinn. Verwirrend ich weiß aber es hat seine Gründe.

Zwischen Alizeh und den verschiedenen Protagonisten liegt etwas in der Luft.
Hier liegt die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund- was sich hoffentlich im zweiten Band mehr entwickelt.

Was mich auch überzeugt hatte war die Darstellung der Antagonisten. Sie scheinen Feinde zu sein, dann doch Freunde und am Ende doch was ganz anderes. Hier gewann die Spannung überwiegend.
Hier hoffe ich auch das wir im zweiten Band mehr bekommen werden.

Das Buch hat mich erst in der zweiten Hälfte überzeugt. Leider nicht in dem Maße wie es Shatter Me getan hatte aber es hat so viel Potenzial nach oben. Und wie ich es den meisten Rezensionen entnehmen konnte wird es auch!!
Vor allem die Wendung am Ende hat mich überzeugt weiter lesen zu wollen.
Ich bin gespannt, was es mit den neuen Charakteren, die am Ende eine wichtige Rolle spielen, auf sich hat.
Von mir eine Leseempfehlung trotz trägen Anfang !!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2024

Süchtig

Hooked
0

Captain Hook x Wendy inspirierte Dark Romance Geschichte. Dies ist keine adaptierte Märchengeschichte.

Zu aller erst muss ich erwähnen das es sich hier um eher leichteres Einsteiger Dark Romance handelt. ...

Captain Hook x Wendy inspirierte Dark Romance Geschichte. Dies ist keine adaptierte Märchengeschichte.

Zu aller erst muss ich erwähnen das es sich hier um eher leichteres Einsteiger Dark Romance handelt. Diese habe ich sogar lieber als die zu starken Dark Romance Bücher.

Durch die zahlreichen guten Rezensionen war ich so gespannt drauf das Buch zu lesen. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, da es einen fließenden und spannenden Schreibstil hat. Auch wenn es an der Liebesgeschichte an tiefe fehlt, konnte mich das Buch einfach an sich fesseln.
Es gibt einige brutale Szenen und Spice die aber nicht in der Handlung überwiegen. Der Beziehungsaufbau und die Machenschaften sind hier eher im Vordergrund.

Wendy und James (Hook) mochte ich beide sehr. Bei beiden musste ich hin und wieder lachen.
Wendy ist ein Charakter die sagt und zeigt was sie möchte. Und James ist nicht abgeneigt ihr dies auch zu geben.
Die Spannung und das Prickeln zwischen den Charakteren konnte man einfach spüren. Es war durchgehende spannend, mysteriös und voller gemischte Gefühle. Das Buch wollte nicht aus meinen Händen genommen werden.
Wie bereits erwähnt fehlte mir tiefe in deren Beziehung und auch deren Vergangenheit. Diese wurde immer mal erwähnt aber so richtig in die Thematik wurde nicht eingegangen.
Bei der Auflösung wurde mein Verdacht auch bestätigt sodass der Überraschungseffekt in einigen Punkten ausfiel. Andere Punkte jedoch konnten mich echt überraschen.
Das Ende hin war zwar klischeehaft aber auch ein Ende was beide verdient haben. 

Die Anspielungen und Anekdoten zu Peter Pan haben mir echt gefallen auch wenn diese weit entfernt vom Märchen sind. 
Das Buch hat auf jedenfall trotz fehlender tiefe süchtig gemacht und ich würde am liebsten direkt den 2. Band lesen. Die Geschichte zwischen Wendy und James ist in sich abgeschlossen.
Ein tolles schnelles „Dark“ Romance Buch das ich weiterempfehlen würde !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2024

Grandios

Divine Rivals
0

Das Gehypeteste Buch seit langem, nun endlich auch im deutschen erschienen.

@ und ich durften gemeinsam mit dem die Leserunde zu Divine Rivals organisieren und durchführen. Danke LYX für diese tolle ...

Das Gehypeteste Buch seit langem, nun endlich auch im deutschen erschienen.

@ und ich durften gemeinsam mit dem die Leserunde zu Divine Rivals organisieren und durchführen. Danke LYX für diese tolle Möglichkeit 🤍
Nun kommt meine Meinung zu dem Buch.

Durch die zahlreichen guten Rezensionen war mir klar, dass ich das dass ich das Buch als vor allem Fantasy Leser lesen muss. Ich war voller Hoffnung das mir das Buch gefallen wird. Der Hype war hoch, jedoch habe ich etwas anderes erwartet. Man müsse das Buch ohne denn Fantasy Anteil betrachten. Den dieser ist kaum vertreten. Würde ich es als Fantasy Buch betrachtet wäre es für mich zu schwach gewesen. Jedoch der Romance Teil war unschlagbar. Ich habe selten so eine besondere Liebesgeschichte gelesen wie diese von Roman und Iris. 

Der Schreibstil von Rebecca Ross ist wirklich etwas sehr besonderes. Diese Reihe wird nicht die einzige sein die ich von ihr lesen werde. Wie bereits erwähnt ist der Fantasy Anteil eher gering - so dann auch das
Worldbuilding. Eher sehr spät im Buch wird uns das Göttersystem teils erklärt. Diese bleibt das auch kurz. Viel davon zu lesen oder Beschreibungen davon sind eher sehr selten oder gar nicht vertreten. In der Leserunde waren wir uns einig das Buch eher als ein Romance Buch mit einem Hauch von Fantasy beschreiben.

Nun zum besonderes Teil des Buches. 
Iris und Roman. Beide Charaktere sind etwas besonderes und vom Leben geprägt. Man verleibt sich direkt in beide Charaktere und fiebert mit ihnen mit. Ihre Rivalität am Anfang zündete nur die Funken zueinander. Aber beide zusammen waren ein Fest aus Emotionen und Wohlfühlgefühl. Das besondere an deren Beziehung ist dass sie sich sehr langsam aber unglaublich besonders entwickelt. Aufgrund deren Jahrzehnts ging es am Ende sehr schnell mit ihnen, hatte mich aber nicht gestört. Sie zauberten ein Lächeln in mein Gesicht.
Für mich war dieses Buch ein gelungener ruhiger Auftakt der Dilogie. Gerne hätte ich mir mehr Fantasy Anteile gewünscht aber die Liebesgeschichte der beiden lässt mich das alles verzeihen. Dank dem gemeinen Cliffhanger bin ich voller Vorfreude den zweiten Band bald lesen zu dürfen.
Von mir eine Leseempfehlung !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2024

Highlight

Pretty Scandalous - Heißer als Rache
0

Wie schreibt man eine Rezension zu einem Buch das auch so vielen Plottwist bestehen, dass man vorsichtig sein muss um nicht zu Spoilern. Ich fang mal an.

Allem voran, wie genial war einfach dieses Buch ...

Wie schreibt man eine Rezension zu einem Buch das auch so vielen Plottwist bestehen, dass man vorsichtig sein muss um nicht zu Spoilern. Ich fang mal an.

Allem voran, wie genial war einfach dieses Buch bitte !?!?!?

Hätte Tami Fischer mich nicht schon mit ihrer Vorreihe überzeugt - hätte sie das aufjedenfall mit diesem Buch geschafft.
Völlig ohne Erwartungen ging ich an das Buch ran. Es fing erst ruhig an und hatte mich dann auf einmal in eine Sogwirkung hineingezogen.
Sobald der erste Plottwist kam, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Den es folgten mehrere, überraschende und plötzliche Plottwist die einen immer mehr in das Buch einsogen. UND ES MACHTE ALLES EINEN SINN UND HATTE EINEN ROTEN FADEN.

Wie lange müsste man sich das zusammenlegen um so ein geniales Buch zu schreiben mit so einen Ende !?!?!? Die Antwort weiß nur Tami Fischer selbst.
So gut durchdachte Plottwist, eine Handlung die nur spannender wurde und noch einen guten Charakterentwicklung von mehreren Protagonisten!! Und guter Spice durfte auch nicht fehlen. Es ist einfach kein normales New Adult Buch was man so kennt.
Ich kann wirklich nicht viel vom Inhalt schreiben, da ich sonst so Spoilern würde. Deswegen beschränke ich es an der Protagonistin Sarah.
Sarah ist eine bodenständige, coole und lebensfreudige Protagonistin. Im Gegensatz zu ihrer Schwester, das It Girl dass es auf ihre Traum Uni geschafft hat. Die beiden waren unzertrennlich bis Payton zur Uni ging und sich nicht mehr meldete. Doch als Payton sie brauchte, hat Sarah alles stehen und liegen gelassen um ihre Schwester zu rächen.
Ob es eine gute Entscheidung war ? Den sie kommt dabei einem sehr gutaussehend Badboy näher, der nicht alles zu wissen scheint.
Sarahs Entwicklung ist sehr besonders, da ich manchmal dachte dass sie sich selbst verlierst aber dann zu taten schreit die mir wieder zeigen das sie aus guten Grund in der Situation steckt.

Es gibt noch einiges Unbeantwortet jedoch haben wir ja auch noch zwei Bände vor uns. Ich bin so gespannt wie es mit ihr weitergeht, ihrem Love interest und den ganzen Machenschaften. Den Uiuiui die hat es in sich.

Tami Fischer hat uns mit dem Auftakt gezeigt dass sie so viel mehr kann und es auch mit ihrem unglaublichen Talent zum Plottwist und Handlungsaufbau einen Leser zum Staunen und überraschen bringen kann.

Ich will Band 2 aber so schnell wie möglich.
Eine Riesen Leseempfehlung von mir !!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2024

Leider nicht meins

Poison Study
0

Mein erstes Buch der Autorin. Die Handlung und die Thematik im Buch war für mich sehr interessant und mal was anderes. Die Liebesbeziehung war jedoch für mich nicht greifbar.

Das Buch ist eine Neuauflage ...

Mein erstes Buch der Autorin. Die Handlung und die Thematik im Buch war für mich sehr interessant und mal was anderes. Die Liebesbeziehung war jedoch für mich nicht greifbar.

Das Buch ist eine Neuauflage und kam schon mal in einem anderen Cover raus. Dieses jetzt finde ich um einiges schöner.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, denn er ist flüssig, sehr leicht zu lesen und definitiv spannend. Da die Thematik des Vorkosters in Büchern noch recht neu ist, war mein Interesse höher als sonst in einem Fantasybuch.
Ich bin sehr schnell und einfach in die Geschichte gekommen und wollte das Buch erst kaum noch aus den Händen legen. Mittendrin verließ mich die Sogwirkung. Ich kann leider nicht definieren an was das lag. Vielleicht lag es daran, das es zwischenzeitlich zu nichts gekommen ist in der Handlung und dann ging alles einfach viel zu schnell.
Die Protagonisten jedoch gefielen mir sehr.
Yelena hat eigentlich mit ihrem Leben angeschossen und als sie die Chance bekommen hatte doch weiter zu leben, ist sie erst sehr skeptisch aber fügt sich schnell ihrem neuen Umfeld an. Ihre Geschichte ist sehr geprägt und man hofft nur das sie zu einer starken Frau heranwächst. Die Freundschaften die sich hier entwickeln mochte ich besonders gerne.
Valek ist für mich noch ein kleines Geheimnis. Wir erfahren nicht sehr viel von ihm. Er ist immer da, woher er auch kommen mag haha.
Die Beziehung der beiden konnte ich wie erwähnt nicht wirklich nachvollziehen. Natürlich gab es hin und wieder Momente aber die waren nicht Ausschlaggebend warum sie sich auf einmal näher kommen und eine „Beziehung“ führen. Dieser Handlungsstrang lag in diesem Buch nicht im Vordergrund. Hier habe ich mir mehr erhofft.

Das Magiesystem, die Protagonisten und generell die Welt sowie auch die anderen Handlungsstränge haben mich total begeistert. Es sind noch nicht alle Geheimnisse aufgedeckt und das Ende des Buches verspricht noch eine große Reise für Yelena auf die ich sehr gespannt bin.

Insgesamt ein gelungener Auftakt einer voraussichtlich tollen Reihe. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere