Platzhalter für Profilbild

JOKO

aktives Lesejury-Mitglied
offline

JOKO ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JOKO über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2021

wenn der Mensch zum Wolf wird

Verhängnisvolles Lavandou
0

Und wieder konnte mich ein Buch von Remy Eyssen begeistern. Der Mix aus Spannung, gut konstruierten Fällen und einer grossen Prise französischem Flair ist fast nicht zu überbieten und machen diese Bücher ...

Und wieder konnte mich ein Buch von Remy Eyssen begeistern. Der Mix aus Spannung, gut konstruierten Fällen und einer grossen Prise französischem Flair ist fast nicht zu überbieten und machen diese Bücher immer wieder zu einem großen Lesevergnügen.

In diesem Buch geht es um die Leiche eines zehnjährigen Jungen, der in Mädchenkleidung und geschminkt am Strand aufgefunden wird. Doch dies ist erst der Beginn einer erschreckenden Ermittlung, der die Ermittler und Leon Ritter, den Gerichtsmediziner dieser Reihe an die Grenzen ihres Vorstellungsvermögen bringt.
Die Aufklärung gestaltet sich sehr schwer und es gibt immer wieder neue Spuren, die zum Teil auch in die Irre führen und es den Ermiitllern sehr schwer macht, den Fall zu klären.

Es ist immer wieder schön bei diesen Fällen in den kleinen ort Lavandou zurückzukehren, mit dn schon bekannten Personen und dem besonderen Fölair dieses kleinen Ortes. Die Fälle sind immer gut konstruiert, sodass keinerlei Langeweile beim Lebben aufkommt und man sich schon jedes Mal auf den nächsten Fall freut. Auch über familiären Dinge , wie die Beziehung zwischen Leon Richter und Capitaine Isabelle Morell und deren Tochter erfährt der Leser wieder Neues, was sich immer wieder ein bisschen wie Nachhause kommen anfühlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2021

unterhaltsame Geschichte

Das Mädchen im Nordwind
0

" Das Mädchen im Nordwind" von Karin Baldvinsson ist mein erstes Buch dieser Autorin , aber Gott sein Dank habe ich noch zwei Bücher dieser Autorin auf meinem SuB liegen, denn es hat mir ausgesprochen ...

" Das Mädchen im Nordwind" von Karin Baldvinsson ist mein erstes Buch dieser Autorin , aber Gott sein Dank habe ich noch zwei Bücher dieser Autorin auf meinem SuB liegen, denn es hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Zwei Geschichten bestimmen dieses Buch. Die Geschichte von Sofie, die nach einer gescheitrten Beziehung für ein Vierteljahr nach Island geht und dort ein Haus renoviert, für das sie im Gegenzug dort wohnen kann. In einer alten Komode findet sie ein Manusskipt in deutscher Sprache geschrieben und entdeckt darin eine Liebesgeschcihte zwischen einem Isländer und einer deutschen Jüdin aus Lüneburg.

Dieses ist dann auch die zweite Geschichte, die von Sofie und Jonas erzählt, die sich im Deutschland der dreißiger Jahre kennen und lieben lernen.

Die zwei Geschichten, die sich im Laufe der Zeit verbinden , haben mir sehr gut gefallen. Flüssig und spannend erzählt und mit Charakteren, die einem ans Herz wachsen ist dieses Buch wirklich ein Lesevergnügen. Die Stadt Lüneburg, die ich auch schon besucht habe, stand mir vor Augen und ich habe mit Schrecken die geschichte von Jonas und Sofie verfolgt. Aber auch die Gegenwartsgeschichte war ein tolles Gegenstück, gespickt mit einer Liebesgeschcihte, der ich gerne gefolgt bin.

Alles in allem ein tolles Buch, das zu lesen sich lohnt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2021

superspannend

Die Verlorenen
0

" Die Verlorenen " ist der erste Band mit dem Polizisten Jonah Colley und mir hat er sehr gut gefallen. Es ist beine ganz andere Art Thriller wie die, die Simon Beckett zuvor geschrieben hat und es ist ...

" Die Verlorenen " ist der erste Band mit dem Polizisten Jonah Colley und mir hat er sehr gut gefallen. Es ist beine ganz andere Art Thriller wie die, die Simon Beckett zuvor geschrieben hat und es ist immer etwas gewagt, weil viele sich erhoffen ähnlichesvorzufinden, aber ich finde , dem Autor ist mit der neuen Art Thriller, die nichts mit Forensik zu tun hat ein guter Einstieg in eine neue Reihe gelungen.

Jonah`s Sohn Theo ist in einem unachtsamen Augenblick auf einem Spielplatz verschwunden und seitdem ist Jonah`s Leben nicht mehr das, was es war. Die Aufklärung seines Verschwindens ergibt, dass Theo durch einen nicht gesicherten Kanaleingang verschwunden und wahrscheinlich ertrunken ist. Jonah überzeugt diese Erklärung nicht, muss sich aber damit zufrieden geben, gnauso wie mit dem Ehe seiner Ehe.

10 Jahre nach Theo`s Verschwinden, meldet sich Johnah`s früherer Freund Gavin bei ihm und biottet ihn in ein altes Lagerhaus im Hafen zu kommen und ihm zu helfen. Johnah wundert sich zwar, dass Galvin sich nach so langer Zeit meldet, fährt aber trotzdem dort hin und dieser Moment ändert sein ganzen Leben.

Ich fand die Geschichte nicht unglaubwürdig wie manche hier schreiben, sondern voll von unvorhersehbaren Wendungen, die das ganze Geschehen sehr spannend gemacht haben. Ich war von Anfang an von dieser Geschichtge gefesselt und werde mir sicherlich die Folgebände dieser Reihe kaufen, da ich mich die ganze Zeit sehr gut unterhalten gefühlt habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2021

nette Unterhaltung, nicht mehr und nicht weniger

Die Senfblütensaga - Zeit für Träume
0

" Zeit der Träume" ist der Auftakt zu einer dreiteiligen Sagen, die in Metz Anfang des 20. Jahrhundert spielt.

Die Handlung ist einfach erklärt. Emma eine junge Frau um die zwanzig , möchte ihren Traum ...

" Zeit der Träume" ist der Auftakt zu einer dreiteiligen Sagen, die in Metz Anfang des 20. Jahrhundert spielt.

Die Handlung ist einfach erklärt. Emma eine junge Frau um die zwanzig , möchte ihren Traum vom Studium verwirklichen, ihren Eltern möchten sie aber gern " gewinnbringend" verheiratet, so wie es zu dieser Zeit oft der Fall war.
Carl ein junger Mann , dessen Eltern ein gut floriendes Fuhrunternehmen führen, möchte seinen Traum von einer eigenen Senffabrik verwirklichen, soll aber eigentlich in das Fuhrunternehmen seiner Eltern einsteigen und dies später übernehmen.
Die jungen Leute lernen sich per Zufall kennen und Emma unterstützt Carl bei seinen Träumen (warum weiss keiner so genau, weil sie sich kaum kennen). Das ganze wird ihnen durch verschieden widrige Umstände erschwert und es kommt auch noch der beste Freund von Carl , Antoine, ins Spiel, der genauso wie Karl Interesse an Emma zeigt.

Die Handlung fand ich sehr banal und das Handeln von Emma nicht immer der Zeit entsprechend. Der Erzählstil war flüssig, es gab aber nicht viele Überraschungen, im Gegenteil, ich fand vieles sehr vorhersehbar.

Alles in allem ein Buch, das man zur Entspannung lesen kann, das aber kein Muss ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

sehr realistisch

Zwei fremde Leben
0

Frank Goldammer kenne ich nur durch seine historischen Krimis und wenn man es eng sieht, ist dies Buch ja auch einer. Sehr realistisch wird das Leben in der ehemaligen DDR beschrieben, mit allen seinen ...

Frank Goldammer kenne ich nur durch seine historischen Krimis und wenn man es eng sieht, ist dies Buch ja auch einer. Sehr realistisch wird das Leben in der ehemaligen DDR beschrieben, mit allen seinen Schrecken Bespitzelung, Kindesentzug un das Belohnungsprinzip, was acuh in der DDR manche Menschen etwas "gleicher " machte als die anderen. Wer regimetreu war wurde belohnt, wer sich gegen den Staat stellt, wurde mit all seiner Härte bestraft. Mich wundert es nich, dass Menschen, die unter solchen Umständen gelebt und aufgewachsen sind, ihre Skepsis nie ganz verlieren.

Der Schreibstil und auch die Figuren sind für mich mehr als gelungen, auch dass das Buch auf verschiedenen Zeitebenen spielt passte und nach dem Lesen hat mich dieses Buch noch lange beschäftigt. Was wünscht man sich mehr von einem Buch ?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere