Profilbild von Jadi74

Jadi74

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Jadi74 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jadi74 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.11.2020

Wie in Band 1, wurde ich auch hier von dieser schönen Geschichte nicht enttäuscht...

It was always love
0

Das Cover ist mal wieder fantastisch, genauso wie wie das Handlettering im Buch und auf dem Cover eingebracht wurde 💜
Ich lese ja selten NA Liebesgeschichten, den ersten Band habe ich gelesen weil mir ...

Das Cover ist mal wieder fantastisch, genauso wie wie das Handlettering im Buch und auf dem Cover eingebracht wurde 💜
Ich lese ja selten NA Liebesgeschichten, den ersten Band habe ich gelesen weil mir Nikolas Schreibstil in "Flötenzeit" so gut gefallen hat und wegen der Kombination mit Handlettering. #itwasalwaysyou hat mich dann auch total begeistert, natürlich musste Band 2 auch bei mir einziehen, diesmal sogar signiert und mir 2 geletterten Zitatekarten 💜
Der Schreibstil, die Protagonisten und die gesamte Dynamik der Geschichte, konnte mich genauso gut wie in Band 1, begeistern 💜
Simon war ja schon in Band 1 mein Lieblingsprotagonist, umso mehr habe ich mich gefreut dass die Reflektoren im 2. Band auf ihn gerichtet waren. Mit Aubree bin ich etwas weniger warm geworden als mit Ivy damals, auch die Handlung insgesamt und die beschriebenen Freundschaften und deren Interaktionen, haben mir in Band 1etwas besser gefallen. Band 1 liegt also leicht vorne als mein Favorit , trotzdem spreche ich hier eine absolute Leseempfehlung aus 💜

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Für meinen Geschmack zu viel Horror

Die letzte Astronautin
0

Fantasy & Horror der mich jedoch nicht ganz überzeugt hat.
Ab Mitte des Buches entwickelt sich die Geschichte eher zu Horror und das ist dann leider garnicht mein Genere.
Schon die Konstellation der Hauptfiguren ...

Fantasy & Horror der mich jedoch nicht ganz überzeugt hat.
Ab Mitte des Buches entwickelt sich die Geschichte eher zu Horror und das ist dann leider garnicht mein Genere.
Schon die Konstellation der Hauptfiguren – keiner der vier Charaktere sind ausnehmend sympathisch – folgt eher den Mustern von Horrorgeschichten als denen von klassischer SF. Die vier sind kein ideales Team. Von Anfang an zeichnen sich Bruchlinien ab, und es ist zu erwarten, dass das noch eskalieren wird, wenn der Stress steigt und sie beim Blick auf das Unbekannte zugleich in den Abgrund ihrer Seelen schauen werden. Die Kommandantin ist nicht die einzige, die ihre persönlichen Dämonen mit ins All genommen hat. Wenn man Spaß am Horror und am Gruseln hat dem sagt die Geschichte bestimmt mehr zu.
Interessant war immerhin die Tatsache, dass es hier wieder eine kreative Erklärung für das Fermi-Paradoxon geliefert wird, mehr Wissehschafliche details und Erklärungen währen mir lieber gewesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Spannende Jugendfantasy

Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss
0

Zu erst muss mein Coverherz sich zu den fantastischen Covern von Vortex aussprechen, die Farben und die Gesichter sind einfach wunderschönen, dazu der farbige Buchschnitt, liebe pur 💙
Aber jetzt zur Geschichte... ...

Zu erst muss mein Coverherz sich zu den fantastischen Covern von Vortex aussprechen, die Farben und die Gesichter sind einfach wunderschönen, dazu der farbige Buchschnitt, liebe pur 💙
Aber jetzt zur Geschichte... Die Idee mit den Vortexen ist wohl nicht ganz neu aber man kan das Rad, bekanntlich auch nicht neu erfinden, ich finde da hat @annabenning.books eine richtig interessante Version geschaffen und sie auch spannend umgesetzt! Was ich immer besonders gut in Geschichten finde, wenn wichtige Themen behandelt werden,in Vortex ist das eingebundene Thema, Rassismus.
Die Welt die Anna erschaffen hat ist spannend, faszinierend und nachvollziehbar erklärt und beschrieben.
Die zwei Hauptprotagonisten, Elaine und Bale, waren mir in den ersten 2 Dritteln der Geschichte eigentlich nicht sonderlich sympatisch , sie haben sich, meiner Meinung nach, etwas zu lange anfegiftet, und auf ihren jeweiligen Ansichten festgehalten statt eher zusammenzuarbeiten. Andererseits handelt es sich hier, fast noch um Teenager, da ist so ein Verhalten doch schon nachvollziehbar.
Grundsätzlich stört mich , wie auch in einigen anderen Jugendbüchern , das die Protagonisten in sehr jungem Alter, unglaubliche heldenhaften oder kämpferische Rollen gegeben werden, wie hier bei Bale. Für mich ist es immer ertwas seltsam wenn ein Teenager ein Nationalheld ist oder die gesamte Welt rettet.
Auch war für mich nicht richtig nachvollziehbar warum Bale gegenüber Elaine so ein schlechtes Gewissen hatte, immerhin hat er ihr das Leben gerettet.
Im letzten Drittel der Geschichte ging es dan richtig rasant und noch spannender zur Sache, ich war richtig gefesselt und bin total gespannt auf Band 2.
Für mich, wirklich gute Jugend Distopie/Fantasy die ich absolut weiter empfehlen kann 💙

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Geheimnissvolle Jugend-Urbanfantasy

Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss
0

Angetrieben es zu lesen war meine Liebe zu Mythologien. Ich war neugierig wie so ein Mythos in einem Jugendbuchsetting umgesetzt wird und muss ehrlich zugeben dass ich überrascht wurde, Alana hat das ziemlich ...

Angetrieben es zu lesen war meine Liebe zu Mythologien. Ich war neugierig wie so ein Mythos in einem Jugendbuchsetting umgesetzt wird und muss ehrlich zugeben dass ich überrascht wurde, Alana hat das ziemlich gut umgesetzt. Der Mythos wird erklärt, man lernt die Protagonisten kennen , leidet und liebt die ganze Zeit mit Erin und Arden mit ... man bekommt das ganze Bild und die Lösung, nicht sofort auf einem Silbertablett serviert. Der Leser muss schon ziemlich miträtseln, Theorien aufstellen und wieder umwerfen.
Zwischen durch war ich schon genervt von Erins gutgläubigkeit, sie erschien mir nicht standhaft genug im Hinblick auf ihre Prinzipien und von Arden habe ich mich auch ein Stück weit blenden lassen.
Erst zu Ende laufen ale Fäden zusammen und ich habe es nicht so kommen sehen ( genau wie Erin 😅)
Auf die Fortsetzung bin ich total gespannt und kann hier ruhigen Herzens eine Leseempfehlung aussprechen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere