Profilbild von Jadi74

Jadi74

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Jadi74 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jadi74 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2020

Spannende, mitreißende Story, trotz Klischees

Celestial City - Akademie der Engel
0


Anfangs habe ich mit mir gehadert ob ich das Buch lesen soll , weil ich eine Klischeehafte Collage Story vermutete in der der Engelsaspspekt eher zweitrangig bleibt.
Zwar werden einige Klischees bedient ...


Anfangs habe ich mit mir gehadert ob ich das Buch lesen soll , weil ich eine Klischeehafte Collage Story vermutete in der der Engelsaspspekt eher zweitrangig bleibt.
Zwar werden einige Klischees bedient wie Himlisch gutaussehende Engel und engelsgleiche Hotties, Collagethematiken wie Grüppchenbildung und Mobbing und nicht zuletzt der Kampf, Gut gegen Böse 💫

Allerdings haben wir hier eine wirklich taffe Protagonistin , eine supersympatiache, witzige Freundin, ihre besondere Freundschaft und ein Geschichte mit der richtigen Portion an Aktion , Drama, Humor und Romantik.
Mein Tip ist , wenn ihr wie ich ein Shadowhunters und Vampire Diaries Fan seid, dann ist Celestial City exakt das richtige für euch 💫

Ich zumindest kann den 2. Band kaum erwarten 💙

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Zweiter Band schwächer als der erste

Children of Virtue and Vengeance
1

Ich muss ganz ehrlich sagen dass etwas enttäuscht bin von diesem zweiten Band. Das fängt schon beim Cover an, das bei weitem nicht so schön und qualitativ ist, Children of bood and bone.

Während es im ...

Ich muss ganz ehrlich sagen dass etwas enttäuscht bin von diesem zweiten Band. Das fängt schon beim Cover an, das bei weitem nicht so schön und qualitativ ist, Children of bood and bone.

Während es im Ersten Band, zwar auch blutig zuging, lag der Focus auf der Geschichte einer unterdrückten minderheit und der Suche nach einer Lösung und Erlösung und dem Wiederfinden eines Gleichgewichts und dem Versuch friedliche Lösungen zu finden,wird die Handlung im zweiten Band von sehr viel Gewalt überschattet, nach friedlichen Lösungen wird nicht gesucht und die Charaktere entwickeln sich nicht wirklich. Das Ende vom buch scheint mir das gleiche wie im ersten Band, nur in Grün( naja blau ) Die bildgewaltige Sprache, der Autorin, bleibt jedoch.

Ich hoffe sehr dass der dritte Band die ganze geschichte wieder etwas hebt und es ein würdiges Finale gibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Faszinierend und magisch anderst

Children of Blood and Bone
0

Das Buch lag schon eine ganze Weile auf meinem SUB , da ich jetzt die Leserunde zum 2. Band , bei @lovelybooks.de gewonnen habe , dachte ich mir ist es genau die richtige Gelegenheit, Band 1 zu lesen ⭐
Gesagt ...

Das Buch lag schon eine ganze Weile auf meinem SUB , da ich jetzt die Leserunde zum 2. Band , bei @lovelybooks.de gewonnen habe , dachte ich mir ist es genau die richtige Gelegenheit, Band 1 zu lesen ⭐
Gesagt , getan ... und ich war mal wieder begeistert ⭐ Der Schreibstiel ist einfach schön und die Geschichte spannend! Die Hauptprotagonisten sind toll ausgearbeitet , auf einander abgestimmt und sehr mutig, es ist unmöglich sie nicht ins Herz zu schließen, genause wie vieler der Nebenprotagonisten. Es ist auch sehr gut erzält wie es dazu gekommen ist dass die Magie verbannt wurde und weshalb alles was mit der Magie zu tun hat, verfolgt und unterdrückt wird. Der Kampf darum, diese Umstände zu ändern ist ebenfalls beeindruckend!
Faszinierend finde ich auch, dass die Geschichte in Afrika ambientiert ist und nicht im üblichen, magischen Feenreich.
Das Anliegen der Autorin war es, vor Augen zu führen dass man gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung, kämpfen muss und mit vereinten Kräften Erfolg haben kann , dies ist ihr auch gut gelungen, finde ich.
Ich freue mich wirklich sehr auf das zweite Band und empfehle das Buch auf alle Fälle weiter

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Top bis auf das letzte Kapitel

Die Tribute von Panem X
1

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen , bis auf die allerletzten Seiten , bzw. das letzte Kapitel. Für mich war die ganze Zeit nachvollziehbar wie Snow in der Zukunft so werden konnte, wie er eben sein ...

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen , bis auf die allerletzten Seiten , bzw. das letzte Kapitel. Für mich war die ganze Zeit nachvollziehbar wie Snow in der Zukunft so werden konnte, wie er eben sein wird und wie er als junger Mann ist. Die Handlung war schlüssig und hat vieles erklärt dass in Panem 1+2+3 passiert. Bis fast zum Ende war mir Snow , trotz allem auch sympatisch. Ich habe auch viele Nebencharaktere gerngewonnen .
Etwas enttäuscht war ich vom Ende , das Schlüsselereignis wird da in ein paar Seiten hineingequetscht und macht die Wendungen und Ereignisse einfach unglaubwürdig. Mir leuchtet das Ende schon ein aber es hätte sich über mehrere Kapitel entwickeln müssen.
Ansonsten ist auch dieses Buch von meiner Seite aus zu empfehlen und ich denke es kann gut vor oder auch nach der ursprünglichen Panem Reihe gelesen werden

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Ja es kann noch blutiger und noch mehr Fußzeilen und noch mehr Rückblicke und noch mehr WOW

Nevernight - Das Spiel
0

Das was mein sanftes Leserherz im ersten Band noch geschockt und vor Ekel geschüttelt hat, hat mir in diesem Band nichts mehr ausgemacht. Wenn man so will ( Vorsicht Zensur für Minderjährige 😅) hat Jay ...

Das was mein sanftes Leserherz im ersten Band noch geschockt und vor Ekel geschüttelt hat, hat mir in diesem Band nichts mehr ausgemacht. Wenn man so will ( Vorsicht Zensur für Minderjährige 😅) hat Jay Kristoff mich für Blutbäder und brutale Kampfszenen, entjungfert 😅
Trotz aller unerwarteten Wendungen und Enthüllungen, war ich wärend des Lesens unzufrieden über die zwar interessanten aber zu langen Fußnoten , teils länger als die eigentliche Handlung. Die Zeitsprünge hätte Kristoff in diesem Band auch wirklich vermeiden können und einfach alles in der chronologischen Reihenfolge schreiben können, nun ja da währe es wohl kein Kristoff 😁 Genugtuung bekam ich erst auf den Letzten Seiten , alle Fragen und Inkognitos, die am Ende des ersten Bandes auftauchen, werden wirklich erst am Ende des 2. Bandes angesprochen aber nicht auch gelöst! Nichts des to trotz , geht mir auf den letzten Seiten ein wenig das Herz auf 💜 Mias Zerrissenheit zwischen "empatisch-gutmütig" und "über Leichen gehen - brutal" nervt von Zeit zu Zeit auch , an einigen Stellen hätte ich sie auch gerne geohrfeigt, besonders im Bezug auf eine andere Protagonistin 😣
Das hört sich jetzt überwiegend negativ an , so ist es aber nicht !! Ich habe es trotzdem genossen das Buch zu lesen , die Geschichte ist spannend, gewaltig und faszinierend und mein Herz ist auf den letzten Seiten regelrecht aufgegangen 💜 ich empfehle es weiterhin jedem Fantasyfan !! ... und ich bin gespannt auf Band 3

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere