Profilbild von Jani777

Jani777

Lesejury Star
offline

Jani777 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jani777 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2020

Kann man sich in einen Computer verlieben?

Chobits - Luxury Edition 01
0

Inhalt:

Hideki lebt in einer Welt, in der Computer vermenschlicht wurden. Als einfacher Student könnte er sich niemals solch einen Supercomputer leisten, doch dann findet er in einer Gasse ein wunderschönes ...

Inhalt:

Hideki lebt in einer Welt, in der Computer vermenschlicht wurden. Als einfacher Student könnte er sich niemals solch einen Supercomputer leisten, doch dann findet er in einer Gasse ein wunderschönes Exemplar im Müll. Ohne zu Zögern nimmt er sie mit nach Hause. Als er sie anschaltet gibt der Computer nichts als das Wort "Chi" von sich und scheint alles vergessen zu haben, wofür sie vorher programmiert worden ist. Hideki nimmt es sich als Aufgabe, Chi alles wieder neu beizubringen und stößt dann auf einen merkwürdigen Hinweis: Gehört Chi zu den Chobits Computern?


Meine Meinung:

Die schon etwas ältere Story bekommt mit der Luxury Edition eine wunderschöne neue Hülle. Das Cover sieht mit dem Goldelementen und dem starken Einband sehr hochwertig aus und bietet im Inneren auch einige Farbseiten.
Die Geschichte an sich ist ein toller Genre Mix, der nicht nur viel Gefühl, sondern auch Spannung und Mystery mit sich bringt. In Chis Niedlichkeit und Loyalität Hideki gegenüber kann man sich nur verlieben. Und auch Hideki selbst als typischer Junggesellen im Studentenalter ist sehr sympathisch.
Neben den wirklich tollen Zeichnungen hat mir gefallen, dass es ein Bilderbuch gibt, das Chi und Hideki gemeinsam lesen und das sich immer wieder durch den Manga zieht. Dadurch, dass die Charaktere alle so einzigartig sind und es immer wieder neue Informationen über Chi gibt, muss man einfach am Lesen bleiben und kann den Manga einfach nicht zur Seite legen.
Für mich ist diese Geschichte des CLAMP-Autorenteams eine tolle Entdeckung und ich kann es kaum erwarten, den Rest der einzigartigen Liebesgeschichte zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2020

Über Liebe und Verlust

You Shine in the Moonlight 02
0

Inhalt:
Mamizu leidet an der Leuchtkrankheit und hat ihren neuen Freund Takuya dazu beauftragt, ihre letzten Wünsche zu erfüllen, bevor sie sterben muss. Auf dieser Wunschliste steht auch, die Rolle der ...

Inhalt:
Mamizu leidet an der Leuchtkrankheit und hat ihren neuen Freund Takuya dazu beauftragt, ihre letzten Wünsche zu erfüllen, bevor sie sterben muss. Auf dieser Wunschliste steht auch, die Rolle der Julia im Schultheater Stück zu spielen. Das Gelächter ist groß, als ein Junge sich für eine Mädchenrolle bewirbt, doch hinter Takuyas Verhalten verbirgt sich mehr, als sie Schüler erahnen.

Meine Meinung:
Der zweite Teil war noch mal ein ganzes Stück besser und emotionaler als der erste! Ich wurde beim Lesen mit Emotionen überschüttet und konnte mich kaum von den wunderschönen Zeichnungen und den tollen, einzigartigen Charakteren trennen. Jeder von ihnen bringt seine eigene Vergangenheit mit. Und den Charakteren so viel Platz in nur zwei Bänden zu schenken, hat mich überrascht. Die Tiefe der Geschichte, sowieso die Emotionen lassen mich Mamizu und Takuya definitiv nicht mehr vergessen. Ich muss auf jeden Fall noch die Romanvorlage dazu lesen, um die beiden noch eimal besuchen zu können.
5+ ⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Ungalublich gefühlvoll und authentisch

Tears of Tess - Buch 1
0

Inhalt:

Tess ist in einer scheinbar perfekten Beziehung mit einem unglaublich liebevollen Mann. Doch was nach außen so makellos erscheint, zerreißt Tess innerlich. Sie hat beim Sex ganz andere Bedürfnisse, ...

Inhalt:

Tess ist in einer scheinbar perfekten Beziehung mit einem unglaublich liebevollen Mann. Doch was nach außen so makellos erscheint, zerreißt Tess innerlich. Sie hat beim Sex ganz andere Bedürfnisse, als das, was ihr Freund Brax ihr geben kann. Bei einem gemeinsamen romantischen Ausflug nach Mexiko will Tess Brax endlich gestehen, was ihre geheimen Träume sind, doch dann kommt alles ganz anders. Tess wird entführt und landet bei Frauenhändlern, die Tess ihre Sorgen vergessen lassen, denn jetzt heiß es für sie ums Überleben zu kämpfen. Als sie dann trotz allem verkauft wird, werden Tess' Fantasien auf schaurige Art und Weise Wirklichkeit.

Meine Meinung:

"Tears of Tess" ist für mich ein Meisterwerk im Dark Romance Bereich. Am Anfang hatte ich aufgrund des Klappentextes etwas Sorge, dass die Geschichte platt und vorhersehbar wird, doch mich hat was ganz anderes erwartet. Pepper Winters hat mit Tess eine starke Protagonistin erschaffen, die für das einsteht, was sie möchte und mich mit ihrer Ehrlichkeit umgehauen hat. Es gab einige Szenen bei denen ich mir als erstes dachte "das kann doch jetzt nicht ihr Ernst sein", und bei denen ich dann direkt im nächsten Satz von ihren realistischen Gedanken und der authentischen Reaktion von Tess' menschlicher Persönlichkeit überzeugt wurde. Bei all den schlimmen Dingen, die ihr passiert sind, und all den Verführungen, denen sie widerstehen musste, hat Tess immer zu sich selbst zurück gefunden und für ihre Werte eingestanden. Tess' Gefühle sind beim Lesen zu 100% immer auf mich übergegangen. Hatte sie Angst, hatte ich Angst. Hat sie sich zu Q, dem männlichen Protagonisten, hingezogen gefühlt, habe ich das auch. Wobei wir bei Q wären. Q hatte es am Anfang bei mir ganz schön schwer, da ich ihn für einige seiner Taten am liebsten geköpft hätte (genauso wie es Tess wahrscheinlich gern getan hätte). Doch er hat es wirklich geschafft sich zum Schluss in mein Herz einzuschleichen. Die ganzen Gefühle, die ich beim Lesen erleben durfte, zeigen, dass Pepper Winters eine grandiose Autorin ist, die mit "Tears of Tess" eine Reihe erschaffen hat, die ich nicht mehr vergessen werden. Für jeden Dark Romance Fan eine mega Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2020

Eine wunderschöne Geschichte über Leben, Tod und Liebe

You Shine in the Moonlight 01
0

Inhalt:

Takuya saß eben noch in seiner Klasse, nun soll er eine Grußkarte von den Schülern an eine Klassenkameradin ins Krankenhaus bringen. Eher weniger begeistert lässt er sich auf ein Gespräch mit ...

Inhalt:

Takuya saß eben noch in seiner Klasse, nun soll er eine Grußkarte von den Schülern an eine Klassenkameradin ins Krankenhaus bringen. Eher weniger begeistert lässt er sich auf ein Gespräch mit dem kranken Mädchen ein. Mamizu hat die Leichtkrankheit und kann das Krankenhaus nicht verlassen. Ihr bleibt nicht mehr viel Zeit zum Leben, weshalb das aufgeweckte Maschen auf die Idee kommt Takuya ihre Bucket List abzuarbeiten. Takuya kann zu Mamizu schlecht nein sagen und erlebt nicht nur einige Abenteuer, sondern kommt dem besonderen Mädchen immer näher.


Meine Meinung:

"You Shine In The Moonlight" ist eine wunderschöne Geschichte, die nicht nur zeigt wie schnell enge Bindungen entstehen können, auch wenn man das gar nicht geplant hat, sondern setzt sich auch mit dem Thema Tod auseinander. Wie geht ein Mensch damit um, dass er nicht mehr lange zu leben hat und wie kann ein Mensch mit diesem Schicksal einer Person umgehen, die man gerade erst ins Herz geschlossen hat? Der Manga hat mich nicht nur durch die wunderschönen Zeichnungen und Szenerien überzeugt, sondern auch mit den pfiffigen Dialogen. Ich konnte nicht anders als Takuya und Mamizu ins Herz zu schließen und möchte unbedingt erfahren, wie es mit den beiden weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

Das Leben einer etwas durchgeknallten Mangaka

Stupid Love Comedy 03
0

Inhalt:
Suzu braucht Auszeit von der ganzen Arbeit und muss dann auch noch eine schlechte Rezension zu ihrem neusten Werk lesen. Schnell steht für sie fest, dass sie sich eine wohlverdiente Pause nehmen ...

Inhalt:
Suzu braucht Auszeit von der ganzen Arbeit und muss dann auch noch eine schlechte Rezension zu ihrem neusten Werk lesen. Schnell steht für sie fest, dass sie sich eine wohlverdiente Pause nehmen darf, und geht heimlich auf ein Konzert. Das gefällt Hasegawa überhaupt nicht, denn sie hat so nicht nur wertvolle Arbeitszeit verschwendet, sondern wirkt im Büro auch noch sehr unkompliziert. Als er ihr deutlich macht, wie unattraktiv er Suzus Verhalten findet, setzt sie alles daran, ihr Leben wieder zu ordnen.

Meine Meinung:
Suzu wirkt im dritten Band wieder etwas angenehmer auf mich. Vor allem, weil sie nun zur fleißigen Arbeitsbiene wird, und sich nicht von jeder Kleinigkeit ablenken lassen möchte. Außerdem bekommt man hier einen kurzen Einblick in Suzus Manga, was ich total toll fand. Trotzdem muss ich sagen, dass der Manga mir insgesamt durch die Protagonistin zu hektisch ist. Die Männer der Geschichte hingegen, wirken wie das komplette Gegenteil zu Suzu. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Protagonistin etwas zu anstrengend ist und sie es mir deshalb erschwert die Geschichte zu genießen. Den Einblick in das Leben einer Mangaka finde ich aber nach wie vor sehr interessant.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere