Profilbild von Jani777

Jani777

Lesejury Star
offline

Jani777 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jani777 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.04.2019

Der Start war super, dann gab es nur noch eine Aneinanderreihung von Klischees und unlogischen Handlungen

Wild Hearts - Kein Blick zurück
1 0

Inhalt:

Nach dem Tod ihrer Mutter flüchtet Sawyer von ihrem religiösen Vater nach Florida. Ihr neuer Nachbar Finn ist jedoch nicht sehr begeistert von ihrem Aufenthalt und versucht zunächst sie loszuwerden. ...

Inhalt:

Nach dem Tod ihrer Mutter flüchtet Sawyer von ihrem religiösen Vater nach Florida. Ihr neuer Nachbar Finn ist jedoch nicht sehr begeistert von ihrem Aufenthalt und versucht zunächst sie loszuwerden. Schnell wird aber klar, dass die beiden einander brauchen, auch wenn sie so unterschiedlich sind.


Meine Meinung:

Es hat so gut angefangen. In den ersten Kapiteln musste ich ständig lachen und wollte unbedingt wissen, wie so unterschiedliche Charaktere zusammen finden können. Ein unerfahrenes, streng gläubig erzogendes Mädchen und ein typischer Bad Boy. Es wurden auch einige Geheimnisse und Rätsel aufgebaut, die man gelöst haben wollte. Doch dann verlor die Geschichte die Kontrolle und es gab nur noch eine Aneinanderreihung von Klischees, Übertreibungen und künstlichem Drama. Es werden viele wichtige Themen nicht genug angesprochen sondern nur leicht angeschnitten, wenn überhaupt. Zum Schluss wurde alles nur noch unlogisch, man konnte die Handlungen nicht mehr nachvollziehen. Und der Cliffhanger am Ende war meiner Meinung nach auch nur künstlich erschaffen. Leider war die Geschichte zum Schluss einfach außer Kontrolle, weshalb ich den zweiten Teil nicht mehr weiter lesen werde.

Das Cover ist natürlich ein totaler Eyecatcher. Ich hätte bei ihm ein Gewitter an Gefühlen erwartet, das ich leider nicht bekommen habe. Nach dem Lesen interpretiere ich das Cover als eine Verbindung zu Sawyers Angst, die vielleicht sogar für die Nähe zwischen Sawyer und Finn gesorgt hat.

Der Schreibstil der Autorin hat mir im Gegensatz zur Handlung außerordentlich gut gefallen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Gefühle haben mich leider so gar nicht erreicht. In manchen Szenen habe ich mich eher für das Geschehene geschämt, statt mit den Protagonisten mitzugehen. Leider hat es für mich so auch nicht das erfüllt, was ein Liebesroman bei dem Leser erwecken sollte.

Veröffentlicht am 05.11.2018

Endlich eine unperfekte Protagonistin

Die tausend Teile meines Herzens
1 0

Inhalt:
Merit steht ihr Leben lang im Schatten ihrer Zwillingsschwester, fühlt sich in ihrem Zuhause nicht wohl und ihre Familie ist ein einziges Chaos. Doch dann trifft sie auf Sagan, einen Jungen der ...

Inhalt:
Merit steht ihr Leben lang im Schatten ihrer Zwillingsschwester, fühlt sich in ihrem Zuhause nicht wohl und ihre Familie ist ein einziges Chaos. Doch dann trifft sie auf Sagan, einen Jungen der sie so anziehend findet wie sie ist. Marit, nicht ihre Zwillingsschwester! Es scheint der perfekte Kuss gewesen zu sein, wäre da nicht die Tatsache, dass Sagan sie für ihre Schwester gehalten hat...
Nicht dass das schon peinlich genug wäre, Sagan zieht auch noch bei Marit Zuhause ein. Ein weiterer Stein, der ihr in den Weg gelegt wird.

Meine Meinung:
Zuerst musste ich mich erst an die Geschichte gewöhnen. Ich war mir nicht ganz sicher worauf das Ganze hinaus laufen soll. Doch dann begann die Story Tiefe zu entwickeln. Marit stellt sich als ein Mädchen heraus, das gar nicht so perfekt ist wie sonst andere Protagonistin. Das Buch beschäftigt sich nicht in erster Linie mit einer kitschigen Liebesgeschichte, sondern mit realistischen Problemen wie Homosexualität, psychischen Krankheiten und der Zusammenbruch (und wieder Aufbau) einer untypischen Familie.

Fazit:
Ein Buch, dessen Handlung ich so nicht erwartet habe und mich manchmal echt überrascht hat.

Veröffentlicht am 30.09.2018

Milk and Honey

milk and honey - milch und honig
1 0

Gedichte, die so aussagekräftig sind, dass eine einzige Zeile die Kraft hat einem die Tränen in die Augen zu treiben.
Ob lange oder kurze Gedichte, die Texte von Rupi Kaur sind so bewegend, dass man jeden ...

Gedichte, die so aussagekräftig sind, dass eine einzige Zeile die Kraft hat einem die Tränen in die Augen zu treiben.
Ob lange oder kurze Gedichte, die Texte von Rupi Kaur sind so bewegend, dass man jeden Schmerz und jede Freude, die in ihren Worten stecken mitfühlen kann. Sie spiegel einfach Ehrlichkeit wieder. Ich freu mich schon auf weitere Texte der Autorin!

Veröffentlicht am 28.04.2019

Anders ala erwartet im positiven sinne

Deine Worte in meiner Seele
0 0

Inhalt:

Nachdem ihre Zwillingsschwester gestorben ist zieht die Protagonistin zu ihrem Vater und seine neue Familie. In der neuen Stadt trifft sie auf Daniel, der sie zu verstehen scheint wie kein anderer. ...

Inhalt:

Nachdem ihre Zwillingsschwester gestorben ist zieht die Protagonistin zu ihrem Vater und seine neue Familie. In der neuen Stadt trifft sie auf Daniel, der sie zu verstehen scheint wie kein anderer. Schnell wird klar dass die beiden nocht ohne einander können, doch als sie ihren ersten Tag an der neuen Schule hat kommt der Schock. Daniel ist ihr neuer Englischlehrer.



Meine Meinung:

Brittainy C Cherry ist einfach die Göttin der Emotionen. Keines ihrer Bücher hat mich bisher unberührt gelassen und ich bin so froh ihre Romane entdeckt zu haben! "Verliebt in Mr. Daniels" wurde ja jetzt mit einem neuen Cover und neuem Titel bestückt und ich musste mich so beherrschen es nicht doch vorher zu lesen, weil ich es einfach nicht mag wenn es ein anderes Format hat ? Deine Worte in meiner Seele hat mir gut gefallen. Ich hatte bei dem Rückentext eigentlich eine ganz andere Geschichte erwartet (z.B. dass mehr auf die heimliche Schwärmerei während des Unterrichts eingegangen wird) jedoch muss ich sagen dass mir diese Art viel mehr gefällt. Es wird mehr auf auf sensible Themen wie Drogenkonsum und Sexualität eingegangen, als dass ein grosser Tamtam wegen der Liebe zwischen Lehrer und Schüler eingegangen wird. Zwar ist dies auch ein Thema, wurde aber nicht überdramatisiert. Es liegen ja auch schließlich nur 3 Jahre zwischen den Protagonisten. Ich kann das Buch jedem empfehlen, auch wenn es meiner Meinung nach auf Emotionsebene nicht so sehr mit den anderen Bücher mithalten kann. Das hat mich aber gar nicht gestört, vor allem weil es ja auch eigentlich das erste war.

Veröffentlicht am 28.03.2019

so eine süße Liebesgeschichte

Honey come Honey 02
0 0

Die super süße Liebesgeschichte geht weiter! Der "Falsche Prinz" versucht sich immer wieder zwischen das Glück der beiden zu stellen. Können so unterschiedliche Menschen wirklich für einander geschaffen ...

Die super süße Liebesgeschichte geht weiter! Der "Falsche Prinz" versucht sich immer wieder zwischen das Glück der beiden zu stellen. Können so unterschiedliche Menschen wirklich für einander geschaffen sein?
Toller Zeichenstil, süße Protagonisten, man fiebert richtig mit