Profilbild von Jennspie

Jennspie

Lesejury Profi
offline

Jennspie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jennspie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2021

Herzergreifend mit politischem Hintergrund

Man of the Year - Scandal Love
0

Das nächste Ziel nach dem Bürgermeisterposten? Ganz klar: Der Gouverneursposten! Robert Davenport befindet sich, nach seiner zweiten Amtszeit genau auf dem Weg dahin. Sein Gegner wird jedoch mit seinem ...

Das nächste Ziel nach dem Bürgermeisterposten? Ganz klar: Der Gouverneursposten! Robert Davenport befindet sich, nach seiner zweiten Amtszeit genau auf dem Weg dahin. Sein Gegner wird jedoch mit seinem tadellosen Ruf nicht so leicht zu schlagen sein. Doch eine Schwäche hat er: Seine verstoßene, skandalöse Tochter.

Robert Davenport hat es trotz seiner jungen Jahre schon geschafft ins große Geschäft einzusteigen. Trotz allem ist er am Boden geblieben, er steht für seine Taten und seine Ziele ein. Sein Wahlkampfmanager Martin scheint dagegen gerade besessen zu sein, Robert zum Gouverneur zu machen. Er scheint, anders als Robert, durchaus bereit zu sein Menschen für den Erfolg durch den Dreck zu ziehen. Adeline wurde wegen ihrer Vergehen von ihrem Vater verstoßen. Aus der naiven Partymaus ist eine ehrgeizige junge Frau geworden. Sie hat ihren Lebensstil grundlegend geändert und lebt unter dem Radar. Dennoch wirft sie ihre Vorsicht von Bord und nimmt einen Termin mit dem Bürgermeister höchstpersönlich war. Andererseits, wie könnte man auch einen Termin mit dem Man-of-the-Year ablehnen?

"Es kommt nicht darauf an, welcher Typ Mensch du auf dem Papier bist - sondern darauf, welches Gefühl du anderen Menschen gibst."

Das Cover passt zur Story - ein Anzugträger mit der Skyline von New York im Hintergrund. Der Schreibstil von Lauren Layne ist angenehm leicht und locker. Ich habe es geliebt mit anzusehen wie Addie an sich selbst gewachsen ist, und beginnt zu sich selbst zu stehen. Robert ist kein Playboy, ganz im Gegenteil, und ich denke das hat er auch seinem Vater zu verdanken. Roberts Vater hat ihm zu dem gemacht, was er heute ist, mit seiner liebevollen, unterstützenden und inspirierend Art. Unnötiges Drama ist hier wahrlich nicht zu finden, und auch das Problem, das Charaktere schlichtweg nicht mit einander rede, wird man hier nicht finden. Die Chemie stimmt schlichtweg und die Charaktere könnten nicht authentischer sein. Einziges Manko: Besonders zu Beginn musste ich erst rausfinden aus welcher Sicht das Kapitel geschrieben ist. Aber die wohl wichtigste Aussage aus diesem Buch: Der Ruf in der Gesellschaft ist nun mal nicht das Wichtigste. Perfekt sein sollte nicht das Ziel sein, sondern unperfekt zu sein, gerade in einem unvollkommenen, chaotischen und berauschenden Leben.

Ein wunderschöner, politisch angehauchter Roman, der schöne Lesestunden ohne großes Drama verspricht.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 02.08.2021

Emotional und tiefgründig

Between Your Words
0

Thea leidet an einer der schwersten Amnesien überhaupt. Ihr bleiben genau 5 Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis gelöscht wird. Jeder hat sie aufgegeben, nur Jim Whelan kann diesen Zustand einfach nicht ...

Thea leidet an einer der schwersten Amnesien überhaupt. Ihr bleiben genau 5 Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis gelöscht wird. Jeder hat sie aufgegeben, nur Jim Whelan kann diesen Zustand einfach nicht hinnehmen. Er erkennt das in ihren Zeichnungen versteckte Botschaften, Hilfeschreie enthalten sind.

Jim Whelan könnte nicht selbstloser und gutherziger sein. Selbst seine eigene Kindheit konnte ihn nicht aufhalten zu einem aufrichtigen Menschen zu werden. Er spürt eine Verbindung zu Thea, die es eigentlich nicht geben sollte, oder geben dürfte. Als dann ein Lichtblick - eine Behandlungsmöglichkeit am Ende des Tunnels aufscheint, kann es keiner glauben. Diese Behandlung kann eine Chance, oder aber auch Verderben bringen.

Thea selbst ist nach außen hin nach zwei Jahren die Ruhe selbst. Sie durchläuft immer wieder den gleichen Trott, ohne es zu merken. Wie auch? Wenn die Gedankengänge nach fünf Minuten wieder wie weggeblasen sind. Mit Theas Schwester Delia konnte ich mich bis zum Ende des Buches überhaupt nicht anfreunden. Ihre Angst mag zwar verständlich sein, doch ihre Handlungen und ihr Verhalten sind alles andere.

"Ohne Erinnerungen können wir genauso gut tot sein."

Der Schreibstil ist fesselnd, und lässt einen bis zur letzten Seite nicht los. Die Geschichte ist so viel mehr als ich mir am Anfang erwartet hatte. Tiefgründig und vor allem berührend, aber auch unglaublich spannend. Die Charaktere, die lebensfrohe Thea und den liebeswerten Jimmy muss man einfach lieben! Die ernsten Themen die hier behandelt werden, sind auch großartig ausgearbeitet, und vor allem: nicht nur am Rande angeschnitten, sondern intensiv thematisiert.

Ein emotionales, spannendes Buch mit Herzschmerz und Drama, das man einfach nicht mehr weglegen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2021

Konnte meine Erwartungen nicht erfüllen

Don't you dare
0

Der zweite Band der Mafia Reihe "Der Benedetti Clan". Hierbei geht es vor allem um Davide, dem Clanchef von Chicago. Er sucht seine "Baby Jane" die ihm bereit vor ein paar Jahren davongelaufen ist, deren ...

Der zweite Band der Mafia Reihe "Der Benedetti Clan". Hierbei geht es vor allem um Davide, dem Clanchef von Chicago. Er sucht seine "Baby Jane" die ihm bereit vor ein paar Jahren davongelaufen ist, deren Spur er nun in Jersey ausfindig machen konnte. Da Cesare Mafiaboss in Jersey ist, bitte er ihn um Hilfe bei der Suche.

Davide bleibt für mich bis zum Schluss nicht wirklich durchschaubar. Es wirkt für mich eher als hätte er plötzlich eine 180 Grad Wendung gemacht. Meiner Meinung hätte die Geschichte zwischen den beiden auch eine eigene Reihe verdient.

Die Spannung war zwar bis zum Schluss vorhanden, aber auch der "Showdown" wurde meines Erachtens einfach zu schnell abgehandelt. Auch die Rückblicke in die Vergangenheit hätten besser eingebunden sein können, eventuell hätte einen das Buch dann auch etwas mehr gefesselt. Cesare und Guiliana sind hierbei tatsächlich nur Nebencharaktere, die zwar auch einige Kapitel aus ihrer Sicht erzählen, das Hauptaugenmerk liegt aber eindeutig auf Liv/Harper und Davide. Wer also eine Fortsetzung von Band eins erwartet, wird hierbei etwas enttäuscht. Alles in allem ein Mafia Roman, der leider nicht mit Band eins mithalten kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2021

Gelungenes Ende

Bloody Marry Me 6: Ende gut, alles Blut
0

Der letzte Band der Reihe hat es nochmal in sich. Wieder einmal muss Holly ihren Mut, ihr Vertrauen und auch ihre Liebe verteidigen und wieder finden. Ray steht vor schweren Entscheidungen, und auch Alice ...

Der letzte Band der Reihe hat es nochmal in sich. Wieder einmal muss Holly ihren Mut, ihr Vertrauen und auch ihre Liebe verteidigen und wieder finden. Ray steht vor schweren Entscheidungen, und auch Alice ist wieder mehr präsent den je.

Die Charakterentwicklung verglichen mit Band eins kann sich also sehen lassen. Auch politische Themen fügen sich in der Story nahtlos ein. Der Schreibstil bleibt über die Bände gleichbleibend und lässt sich leicht lesen. Auch die Klischees bleiben bis zum Schluss, aber vielleicht macht ja genau das diese Reihe aus.

Wieder geht ein Abenteuer mit viel Witz, Sarkasmus und Klischees zu Ende. Eine lesenswerte Reihe für zwischendurch, auch wenn sich der ein oder andere Mittelband in die Länge zieht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2021

Spannende mit Humor gespickte Fortsetzung

Bloody Marry Me 5: Abwarten und Blut trinken
0

Alles könnte schön und gut sein, doch wie immer währt das Glück nicht lange. Dabei wird die Geschichte um Holly und ihren Rockstar Freund sogar schon verfilmt! Intrigen werden gesponnen, Geheimnisse gehütet ...

Alles könnte schön und gut sein, doch wie immer währt das Glück nicht lange. Dabei wird die Geschichte um Holly und ihren Rockstar Freund sogar schon verfilmt! Intrigen werden gesponnen, Geheimnisse gehütet und verraten.

Neben Hollys persönlichen Problemen und Sorgen kommt auch noch das Problem ihrer Freundin Alice hinzu. Sie kann sie kaum noch erreichen und wenn dann ist ihre beste Freundin stets kurz angebunden. Der Kontakt zu Vampiren kann eben auch Schattenseiten haben.

Die Beziehung von Ray und Holly hat sich auf alle Fälle weiterentwickelt - gereifter und vor allem auch stärker. Auch die lieb gewonnenen Nebencharaktere sind wieder voll am Start und bringen Leben in die Story.

Der Cliffhanger am Ende hätte nicht schlimmer sein können. Eine wahrlich spannende Fortsetzung, die einen gleich zum nächsten Band greifen lässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere