Profilbild von JennyHCA

JennyHCA

Lesejury Star
offline

JennyHCA ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JennyHCA über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.07.2021

Sehr religiös geprägt, aber mit viel Tiefe

Beyond the Sea
0

"Beyond the sea" ist eine Mischung aus Romantik, Krimi und Psychothriller, wie ich es bisher noch nicht gelesen habe. Wir treffen auf die religiös geprägte Estella, die nicht nur versucht stets das Gute ...

"Beyond the sea" ist eine Mischung aus Romantik, Krimi und Psychothriller, wie ich es bisher noch nicht gelesen habe. Wir treffen auf die religiös geprägte Estella, die nicht nur versucht stets das Gute im Menschen zu sehen, sondern auch daran glaubt die Sünden ihres Vaters übernommen zu haben. Die Umstände mit ihrer Stiefmutter untermauern diesen. Und dann erscheint Noah auf der Bildfläche - der vermeintliche Bruder dieser, der so viele Geheimnisse und Sünden mit sich zu tragen scheint, dass er trotz all dessen Estellas Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Für mich ist der religiöse Part des Buches teilweise etwas zu präsent gewesen, weshalb es mir teilweise schwer viel mich auf Estrella einzulassen. Sie symbolisiert das typische Good Girl, Noah hingegen den Bad Boy. Und das ist noch untertrieben gesagt. Dennoch spürt man recht schnell die Anziehung zwischen ihnen, als auch weitere Gefühle im Werk, was ganz klar für den Schreibstil der Autorin spricht. Die Thematiken des Buches sind nicht für jeden leichte Kost, weshalb ich es gut finde, dass die Trigger so ausführlich aufgelistet sind. Und dennoch muss ich sagen, dass mich das Buch trotz seiner Länge nach und nach in seinen Bann ziehen konnte. Es wird nicht langweilig, man wird ganz klar überrascht und - wir bekommen eine Geschichte geboten, die so ganz anders ist, als sie zu Beginn erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2021

Herzensreihe

Frozen Crowns 2: Eine Krone aus Erde und Feuer
0

Schon in Band 1 haben Leander und Davinas Liebesgeschichte mich in ihren Bann gezogen - und auch nach diesem Teil kann ich nur sagen, dass ihre Geschichte einer meiner liebsten YA Fantasy Geschichten bleibt!
Nicht ...

Schon in Band 1 haben Leander und Davinas Liebesgeschichte mich in ihren Bann gezogen - und auch nach diesem Teil kann ich nur sagen, dass ihre Geschichte einer meiner liebsten YA Fantasy Geschichten bleibt!
Nicht nur, dass wir durch Leander gezeigt bekommen, dass Stärke nicht nur von deinem Rang, sondern auch von deinem Mut und deiner Bereitschaft zu opfern abhängt, sondern auch die Tatsache, dass man manchmal sein Schicksal selbst in die Hand nehmen muss, um etwas zu ändern, wird uns hier gelehrt. Ihre Liebe symbolisiert so viele Aspekte, die das Herz zum Schmelzen und Bluten bringen. Wir bekommen nicht nur eine tragische Liebesgeschichte geboten, sondern auch eine gute Packung Spannung und Action, verfeinert mit Prisen von Freundschaft, Überraschungen und Verzweiflung. Zusammen mit Asukas Schreibstil, den ich in Band 1 verfallen bin, schafft sie damit eine wunderschöne Fantasy-Geschichte, die mich nicht nur gerade am Ende an meine absolute All-Time Lieblingsreihe erinnert. Eine absolute Empfehlung meinerseits!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Abgebrochen

Backstage in Seattle
0

Da ich die Autorin bereits von ihrer neuen Reihe beim Penguin Verlag kannte und diese mich total von sich überzeugen konnte, hatte ich gehofft, dass ich auch hier wieder überzeugt werden würde. Nach 250 ...

Da ich die Autorin bereits von ihrer neuen Reihe beim Penguin Verlag kannte und diese mich total von sich überzeugen konnte, hatte ich gehofft, dass ich auch hier wieder überzeugt werden würde. Nach 250 Seiten, die ich über mehrere Tage gelesen habe, muss ich das Buch abbrechen. Der Schreibstil an sich ist gut zu lesen, was man aber hier ganz klar sagen muss ist, dass sich die Geschichte unnötig ellenlang zieht. Es wird weder spannend, noch kommt man gut in die Geschichte rein oder sich mit den Charakteren anfreunden. Ich persönlich habe die Chemie zwischen Eliza und Finn nicht spüren können, und nur Eliza empfand ich in irgendeiner Weise als sympathisch. Auch die Nebencharaktere waren für mich nicht wirklich greifbar und das Handeln bzw. der Verlauf allein auf den vergleichsweise "wenigen Seiten" war für mich leider langweilig. Es tut mir im Herzen weh, allerdings kann mich die Geschichte gar nicht packen. Für mich ist die Geschichte leider ein totaler Fehlgriff.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Bestimme dein eigenes Schicksal

Kronenkampf. Geschmiedetes Schicksal
0

Fiana ist ein Mensch - zumindest ist es das, was die Bewohner von Alandra glauben. Doch dann werden ihre verdeckten magischen Kräfte offenbart und ihr bleibt nur eine Wahl: entweder diese aufgeben und ...

Fiana ist ein Mensch - zumindest ist es das, was die Bewohner von Alandra glauben. Doch dann werden ihre verdeckten magischen Kräfte offenbart und ihr bleibt nur eine Wahl: entweder diese aufgeben und dabei sterben oder den Kronenkampf anzutreten.
Bereits in der Secret Academy Reihe konnte mich Valentinas Schreibstil von sich überzeugen und auch hier hat sich dies nciht geändert. Von Anfang an bin ich in Fianas Geschichte eingetaucht, habe mit ihr gelitten, mitgefiebert. Es war toll, dass die Ereignisse nicht immer vorhersehbar und überraschend waren. Ich habe es gefeiert, dass das Buch mehr Story hatte als man vom Titel denken würde. Und auch die Romantik hatte seine großen Auftritte, die einen zum Seufzen und Verzweifeln gebracht haben!
Für mich war eine meiner liebsten Szenen das Ende, denn dieses war nicht nur völlig überraschend, sondern einfach so passend für Fiana und herrlich erfrischend. Die Geschichte war nicht zu lang gezogen, sie blieb spannend. Für mich eine klare Empfehlung, wer nach einem Mix aus Royal und Fantasy sucht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2021

Sei du selbst, egal was andere sagen

In all seinen Farben
0

"Am schönsten sind wir, wenn wir niemandem gefallen wollen."

"Be your own reason to smile."

Wenn Robin Coopers Geschichte uns eines lehrt, dann ist es dies: schäme dich niemals für den Menschen, der ...

"Am schönsten sind wir, wenn wir niemandem gefallen wollen."

"Be your own reason to smile."

Wenn Robin Coopers Geschichte uns eines lehrt, dann ist es dies: schäme dich niemals für den Menschen, der du bist. Du bist genug. Und vor allem - es ist okay es nicht allen recht machen zu können - solange du in den Spiegel sehen und lächeln kannst.
George hat eine wunderschöne Geschichte geschaffen, in der er mit simplen Worten, in eine rührend Storyline eine wichtige Botschaft verpackt, die selbst heute noch so viel Gewicht hat. Und dabei schafft er es die Charaktere echt wirken zu lassen. Denn Robin ist nicht perfekt. Connor ist nicht perfekt. Robin's Mutter ist nicht perfekt. Und das ist okay. Jeder macht Fehler, trifft falsche Entscheidungen oder schlägt einen falschen Weg ein - aber genau das ist das Leben und macht es aus. Das Leben ist nicht schwarz und weiß, sondern bunt. Und "In all seinen Farben" zeigt uns genau das auf eine Art und Weise, die so echt, gefühlvoll und dennoch unterhaltsam ist, dass sowohl Jugendliche als auch Erwachsene sicher daraus lernen können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere