Platzhalter für Profilbild

Julia180888

Lesejury-Mitglied
offline

Julia180888 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Julia180888 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2020

Einfach nur schön

Lynnwood Falls – Sommer der Liebe
0

Ich bin ein großer Fan von Ute Bareiss Thriller-Serie um Alex Martin. Umso gespannter war ich auf ihren ersten Liebesroman, den sie unter dem Pseudonym Helen Paris geschrieben hat. Und ich wurde nicht ...

Ich bin ein großer Fan von Ute Bareiss Thriller-Serie um Alex Martin. Umso gespannter war ich auf ihren ersten Liebesroman, den sie unter dem Pseudonym Helen Paris geschrieben hat. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Atmosphäre von Lynnwood Falls hat mich direkt in ihren Bann gezogen. Das kleine Städtchen in Maine ist ein richtiger Wohlfühlort, die Menschen sind herzlich und wissen noch, was das Wort Nachbarschaft bedeutet. So stellt man sich Heimat vor.

Für die erfolgreiche Tierärztin Hope war es auch tatsächlich ein Heimkommen, das man als Leser hautnah erleben darf. Da sind ihre liebevollen Eltern, ihre alten Freunde und natürlich Ryan, ihr Exfreund.

Hope und Ryan sind wundervolle Charaktere, wenn sie auch eine Weile brauchen, bis sie sich zusammengerauft haben und als Tierarzt-Team zusammenarbeiten. Besonders gut gefallen hat mir, dass hier nicht die Liebesgeschichte im Vordergrund stand, sondern das Miteinander und die Liebe zu den Tieren.

Schön, dass dieses Buch der Auftakt zu einer Reihe ist. Ich freu mich schon sehr auf die Folgebände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2020

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Dangerous Hearts – Mit dir durchs Feuer
1

Ich liebe Bücher mit starken Heldinnen, und genau so eine Person ist Laurie. Nachdem sie ihren Mann durch einen Unfall verloren hat, lebt sie allein auf ihrem Gestüt in Montana. Sie kämpft sich mühsam ...

Ich liebe Bücher mit starken Heldinnen, und genau so eine Person ist Laurie. Nachdem sie ihren Mann durch einen Unfall verloren hat, lebt sie allein auf ihrem Gestüt in Montana. Sie kämpft sich mühsam durchs Leben, oft hat sie das Gefühl, dass ihr alles über den Kopf wächst. Und dann zündet auch noch ein Brandstifter ihren Stall an. Zu ihren Geldsorgen kommt die Angst, dass der Feuerleger erneut zuschlagen könnte.
Sie lernt den Feuerwehrmann Ethan kennen und verliebt sich in ihn. Doch es gibt einen dunklen Punkt in seiner Vergangenheit, der ihn nun wieder einholt. Steckt er hinter den Brandanschlägen, die seit einiger Zeit in der Gegend verübt werden? Zumindest der Sheriff ist davon überzeugt, allerdings gibt es noch andere Bewohner von Judson Creek, die ein Motiv haben. Laurie weiß nicht, was sie glauben soll und wem sie trauen kann.
Romina Gold hat mich bis zum Schluss an der Nase herumgeführt. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Der flüssige Erzählstil, die lebensnahen Dialoge und die wundervollen Beschreibungen von Montana haben mich den Roman regelrecht wegsuchten lassen.
Ein gelungener Reihenauftakt. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und hoffe, dass er bald erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2018

Eine außergewöhnliche Fantasygeschichte mit interessanten Charakteren

Seasons of Magic: Blättertanz
0

Was für ein bezauberndes Buch

Ich lese ja total gerne Bücher über Hexen, weswegen mich dieser Roman sofort angesprochen hat.
Erzählt wird die Geschichte der Halbindianerin Flame, die in Salem Village ...

Was für ein bezauberndes Buch

Ich lese ja total gerne Bücher über Hexen, weswegen mich dieser Roman sofort angesprochen hat.
Erzählt wird die Geschichte der Halbindianerin Flame, die in Salem Village in den USA als Hexe verbrannt werden soll. Im letzten Moment, bereits umhüllt von Flammen, gelingt ihr ein Zeitsprung in die Zukunft.
Dort trifft sie auf Henry, der ihr hilft, sich in seiner Zeit zurechtzufinden. Doch es geht nicht nur darum. Flame muss auch eine Aufgabe erledigen und ihre Magie entwickeln.
Flame ist eine starke Frau, die in ihrem jungen Leben schon viel mitgemacht hat und deshalb eher misstrauisch ist.
Henry ist ein Mensch, der sich für andere einsetzt und Ungerechtigkeiten nicht duldet.
Beide Charaktere sind sehr authentisch beschrieben, ebenso ihre langsame Annährung und wie Flame zu Henry Vertrauen fasst.
Schön ist auch, wie Flame ihre Magie entdeckt und was sie damit alles bewirken kann. Immer wieder kommen auch Flames Naturverbundenheit und ihre indianischen Wurzeln zur Sprache, so dass man sie sich super gut vorstellen kann.
Neben der spannenden Geschichte haben mir besonders die Beschreibungen der Gegend und von Henrys Villa gefallen. Ich bin mir vorgekommen, als wäre ich mittendrin. Romina Golds bildlicher und mitreißender Schreibstil hat mich nicht mehr losgelassen.
Das Buch gehört zu einer Reihe, doch mir hat hier nichts gefehlt. Der Band kann komplett für sich allein stehen.

Veröffentlicht am 21.12.2018

Eine gefühlvolle Geschichte, die unter die Haut geht.

Im Rausch der Gezeiten
0

Auch dieser Band der Mermaid Cruises-Reihe hat mich wieder mitgenommen auf eine wundervolle Reise.
Nachdem die hübsche Patsy ihren Job als „Saftschubse“ verloren hat, begleitet sie ihre Schwester Amy kurzerhand ...

Auch dieser Band der Mermaid Cruises-Reihe hat mich wieder mitgenommen auf eine wundervolle Reise.
Nachdem die hübsche Patsy ihren Job als „Saftschubse“ verloren hat, begleitet sie ihre Schwester Amy kurzerhand auf Karibikkreuzfahrt. An Bord begegnen wir erneut dem hinreißenden Magier Miguel, Amys Ehemann. Damit das Paar Zeit für sich hat, kümmert sich Patsy rührend um ihre kleine Nichte Grace.
Sie lernt den Schriftsteller Donovan Alexander und seine meist sauertöpfisch wirkende Tochter Jazzy kennen. Patsy findet Don attraktiv, nett und unterhaltsam, doch scheinbar verbirgt er etwas hinter seiner charmanten Fassade. Als sie hinter sein Geheimnis kommt, versteht sie plötzlich auch, wieso seine Tochter ihn kaum aus den Augen lässt.
In gewohnt lockerem Schreibstil unterhält Susan Florya ihre LeserInnen und nimmt sie mit an traumhaft exotische Orte, die sie so bildlich beschreibt, dass mich das Fernweh gepackt hat. Doch auch die leisen, ernsten Töne gelingen ihr gut. Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen, so sehr habe ich mitgefiebert, ob Don und Patsy die Kurve bekommen.
Eine meisterhaft erzählte, gefühlvolle Geschichte, die unter die Haut geht.

Veröffentlicht am 08.11.2017

Ein toller Mix aus Romance und Action

Glut im Paradies - Bahamas Heartbeat 3
0

Erneut hat mich die Autorin mitgenommen in eine romantische und gleichzeitig spannende Geschichte.
Der Soldat Nikolas und die Krankenschwester Leilaini sind zwei Charaktere, die mich sofort bezaubern konnten. ...

Erneut hat mich die Autorin mitgenommen in eine romantische und gleichzeitig spannende Geschichte.
Der Soldat Nikolas und die Krankenschwester Leilaini sind zwei Charaktere, die mich sofort bezaubern konnten. Er ist die meiste Zeit brummbärig, sie ein gewitztes Powerpaket, das sich nichts gefallen lässt. Die pfiffigen Wortgeplänkel der beiden haben mich mehr als einmal zum Lachen gebracht.
Doch während es zwischen den beiden unterschwellig ziemlich knistert, haben sie mit nicht alltäglichen Problemen zu kämpfen. Niko wurde schwer verletzt, als er die Freundin seines Bruders aus den Händen einer Drogenhändlerin befreite, und hadert nun mit seiner Situation. Leilani, die in einer Band singt, wird von einem Stalker verfolgt und massiv belästigt.
Ein absolut gelungener dritter Teil, in dem man erneut alten, liebegewonnen Bekannten begegnet. Eine klare Leseempfehlung.