Profilbild von Kathi_88

Kathi_88

Lesejury Star
offline

Kathi_88 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kathi_88 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2020

Heartbreaker

Heartbreaker
0

Heartbreaker ist mir durch das Cover ins Auge gefallen. Zusammen mit dem Klappentext fand ich das Buch sehr ansprechend und ist auf meine Wunschliste gewandert. Doch hält der Inhalt, was die Verpackung ...

Heartbreaker ist mir durch das Cover ins Auge gefallen. Zusammen mit dem Klappentext fand ich das Buch sehr ansprechend und ist auf meine Wunschliste gewandert. Doch hält der Inhalt, was die Verpackung verspricht?


Die beiden Protagonisten haben mir am Anfang sehr gut gefallen, jedoch habe ich im Verlauf der Geschichte meine Probleme mit Clover entwickelt. In einem Moment ist sie eine toughe, junge Frau und im nächsten Moment bockt sie wie ein Kleinkind. Sawyer hält dafür, was er verspricht. Er ist der typische CEO, wie man ihn (leider) schon viel zu oft kennengelernt hat. Diesen Punkt würde ich jedoch nicht als negativ auslegen. Wir lieben doch alle irgendwie den arroganten, gut aussehenden CEO! Das Zusammenspiel von Sawyer und Clover ist wirklich sehr amüsant, jedoch hätte ich mich über ein bisschen mehr Tiefgang und weniger Klischees gefreut.


Die Handlung ist bei Weitem nichts Neues und schnell vorhersehbar. Die Autorin bedient sich im Verlauf gefühlt allen Klischees, die es gibt. Ein bisschen Klischee ist ja nicht schlecht, jedoch wurde hier für meinen Geschmack alles etwas zu viel. Dennoch konnte die Handlung durch seinen Humor bei mir punkten. Es gab wirklich einige witzige Dialoge und Szenen, welche mich zum Lachen gebracht haben. Jedoch konnte der Humor nicht das fehlende prickeln ausgleichen.


Fazit


Eine humorvolle, klischeehafte Geschichte für Zwischendurch

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Gefühlvoll und magisch

A Wish for Us
0

A Wish for Us ist ein Buch, um das man in diesem Jahr vermutlich nicht drum herum kommt. Schon im Vorfeld habe ich so so viel Gutes über das Buch gehört, daher war mir klar, das ich das Buch lesen muss. ...

A Wish for Us ist ein Buch, um das man in diesem Jahr vermutlich nicht drum herum kommt. Schon im Vorfeld habe ich so so viel Gutes über das Buch gehört, daher war mir klar, das ich das Buch lesen muss. Durch diese ganzen positiven Resonanzen im Vorfeld waren meine Erwartungen sehr hoch, wahrscheinlich zu hoch.


Die beiden Protagonisten finde ich wirklich sehr gut gelungen. Sowohl Bonnie als auch Cromwell haben Ecken und Kanten, wodurch sie sehr glaubwürdig vermittelt werden. Jedoch muss ich sagen, dass ich mit Cromwell ab und zu meine kleinen Sympathie Probleme hatte. Seine ganzen Geheimnisse haben ihn mir manchmal etwas unsympathisch wirken lassen. Dennoch fand ich das Zusammenspiel von Cromwell und Bonnie unglaublich magisch! Die beiden harmonieren einfach wundervoll miteinander und mit der Musik. Sehr gut gefallen haben mir die Entwicklungen zwischen Bonnie und Cromwell. Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich langsam und wirkt daher sehr glaubwürdig.


Die Handlung ist auf eine Art vorhersehbar, aber trotzdem ist es eine wirklich besondere und magische Geschichte. Die Autorin hat das Spiel mit der Musik und den Farben wundervoll vermittelt und damit eine ganz besondere Geschichte geschaffen. Jedoch fand ich die Häufung der Probleme und der ganzen Dramen schon fast ein bisschen zu viel. Zum Ende hin, fand ich die Handlung dann leider etwas zäh. Die Handlungen und Dialoge haben sich wiederholt und damit hat sich das Ganze irgendwie gezogen wie Kaugummi. Das hat mir leider einen kleinen Dämpfer verpasst. Dennoch ist es eine wirklich schöne Geschichte.





Fazit


Eine wirklich besondere und gefühlvolle Geschichte

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Gelungener und spannender Abschluss

Crown & Passion - Alles, was du begehrst
0

Nachdem mich schon der erste Teil sehr gut gefallen hat, konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Adeline und Josh weiter geht.

Ich habe mich sehr schnell wieder in die Welt von Adeline reingefunden ...

Nachdem mich schon der erste Teil sehr gut gefallen hat, konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Adeline und Josh weiter geht.

Ich habe mich sehr schnell wieder in die Welt von Adeline reingefunden und so konnte ich sehr schnell in die Geschichte abtauchen. Es ging auch gleich spannend los, da die Welt von Adeline vollkommen auf den Kopf gestellt wurde. Sie ist jetzt die Königin von England! Ihr schlimmster Albtraum ist wahr geworden. Doch genau diese Situation zeigt, was für eine starke Frau Adeline ist. Die Autorin liefert uns hier, eine wirklich starke junge Frau die versucht das beste aus ihrem Schicksal zu machen. Doch sie tut mir auch irgendwie leid, da sie gleichzeitig versucht, es allen Recht zu machen. Doch die Gegenspieler machen es Adeline nicht gerade leicht.

Josh ist auch in der Fortsetzung ein absoluter Traummann! Er will Adeline nicht aufgeben und kämpft für ihre Liebe! Doch es gibt viele Steine, die ihrer Liebe in den Weg gelegt werden!

Die Protagonisten haben mir wieder sehr gut gefallen! Die Liebe zwischen Adeline und Josh spürt man auf jeder einzelnen Seite. Man muss einfach mit den beiden mitfiebern und darauf hoffen, dass sie ihr Happy End bekommen. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut gelungen. Die „Bösewichte“ habe ich liebend gerne gehasst, auch wenn sie mich in den Wahnsinn getrieben haben. Die Story fand ich sehr leidenschaftlich und sehr spannend. Die Auflösung am Ende und die damit verbundene Wendung hat mich leicht überrascht, aber hat mir sehr gut gefallen. Jodi Ellen Malpas hat mit der Crown & Passion Reihe eine wirklich gelungene Geschichte geschrieben die, ich wirklich gerne gelesen habe und sie sehr gerne weiter empfehlen kann!


Fazit

Eine leidenschaftliche Liebesgeschichte findet einen spannenden Abschluss

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2020

Humorvoll und liebeswert

Crushing on the Cop
0

Nachdem ich den ersten Band der Reihe beendet habe, konnte ich es kaum erwarten die Geschichte von Vanessa und Christian zu lesen! Also habe ich mich sofort auf Crushing on the Cop gestürzt!

Ich fand ...

Nachdem ich den ersten Band der Reihe beendet habe, konnte ich es kaum erwarten die Geschichte von Vanessa und Christian zu lesen! Also habe ich mich sofort auf Crushing on the Cop gestürzt!

Ich fand das angedeutete Katz-und-Maus-Spiel zwischen Christian und Vanessa im ersten Teil schon sehr amüsant und habe mich auf eine Fortsetzung dieser Spielchen gefreut! Ich wurde auch nicht enttäuscht, was das angeht! Dennoch hat mir der gewisse Funke zwischen Vanessa und Christian gefehlt. Auch wenn ich beide auf Anhieb sehr sympathisch fand und auch schnell mit beiden warm geworden bin. Dennoch hat mir das gewisse Etwas zwischen den beiden gefehlt. Beide Protagonisten fand ich sehr gut gelungen und authentisch, obwohl mich Vanessa manchmal ein kleines bisschen genervt hat. Dafür fand ich Christian umso besser! Er ist einfach echt süß! Ich weiß, „ein süßer Mann „….aber ich fand seine Hartnäckigkeit einfach süß! Und auch seine ganze Art und seine Handlungen in Bezug auf Vanessa sind einfach zum dahin schmelzen! Dass Vanessa ihm so lange wiederstehen konnte, kann ich nicht nachvollziehen.

Die Story ist jetzt nichts großes Neues, aber das ist in meinen Augen nichts Negatives. Die Geschichte ist süß und das Autorinnen-Duo bezaubert die Leser mal wieder durch ihren besonderen Humor! Der Schreibstil ist wie gewohnt modern und leicht. Das Cover passt wunderbar in die Reihe und wirkt auf mich sexy und ansprechend.


Fazit

Ein weiterer humorvoller Roman von Piper Rayne welcher mich wunderbar unterhalten hat!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2020

Für mich fehlte das gewisse Etwas

Golden Dynasty - Größer als Verlangen
0

Ich habe schon mehrer Bücher von Jennifer L. Armentrout gelesen und diese haben mir bisher auch immer sehr gut gefallen. Auf die neue Reihe von ihr habe ich jedoch mit gemischten Gefühlen geschaut. Ich ...

Ich habe schon mehrer Bücher von Jennifer L. Armentrout gelesen und diese haben mir bisher auch immer sehr gut gefallen. Auf die neue Reihe von ihr habe ich jedoch mit gemischten Gefühlen geschaut. Ich kann euch nicht mal wirklich sagen warum.

Durch den Klappentext hatte ich natürlich gewisse Erwartungen, die zum großen Teil auch erfüllt wurden. Die Geschichte ist spannend, geheimnisvoll und erotisch mit einer Prise Romantik. Jennifer L. Armentrout hat eine gute Mischung aus allem geschaffen und kann, damit den Leser gut unterhalten, auch wenn es teilweise vorhersehbar war. Der Plot ist jetzt auch nichts Neues, was mich grundlegend aber nicht stört. Durch den Schreibstil hat mich die Geschichte dennoch gut unterhalten.

Mit den Protagonisten hatte ich jedoch irgendwie meine Probleme. Ich bin mit ihnen einfach nicht warm geworden. Sie waren mir weder sonderlich sympathisch, noch waren sie mir grundlegend unsympathisch. Ich hing irgendwo dazwischen, weswegen ich beim Lesen ehr schleppend, vorangekommen bin und die Geschichte irgendwie nur so vor mir dahinplätscherte. Ich kann leider auch nicht wirklich greifen warum ich bei Julia und Lucian so zwischen den Stühlen hing. Ich konnte zu den beiden einfach keine Bindung aufbauen, zudem hat mir irgendwie ein bisschen mehr Hintergrund zu den Charakteren gefehlt. Am Ende wurden nicht alle meine offenen Fragen beantwortet, vielleicht findet man auf diese Fragen in den Folgebänden noch Antworten, aber im Moment bin ich mir nicht sicher ob ich diese Bücher lesen werde.


Fazit

Für mich gibt es bessere Büch von Jennifer L. Armentrout

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere