Profilbild von Kathinka9311

Kathinka9311

Lesejury Profi
online

Kathinka9311 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kathinka9311 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.10.2022

Plötzlich Elfe

Keeper of the Lost Cities – Der Aufbruch (Keeper of the Lost Cities 1)
0

Sophie Foster ist 12 Jahre alt und einfach anders. Sie sieht anders aus als ihre Familie, ist hochintelligent mit einem fotografischen Gedächtnis und hat mehrere Klassen übersprungen. Außerdem kann sie ...

Sophie Foster ist 12 Jahre alt und einfach anders. Sie sieht anders aus als ihre Familie, ist hochintelligent mit einem fotografischen Gedächtnis und hat mehrere Klassen übersprungen. Außerdem kann sie seit einem Unfall mit 5 Jahren die Gedanken von anderen hören. Das geht ihr ziemlich auf die Nerven, da sie es nicht kontrollieren kann.
Bei einem Schulausflug steht sie plötzlich Fitz gegenüber, der sie seit Jahren gesucht hat und ihr erklärt, dass sie eine Elfe ist, die in der Menschenwelt versteckt wurde. Ihre Rückkehr in die Welt der Elfen hat den Verlust ihrer Familie als Folge. Ab dem Zeitpunkt geht sie auf die Foxfire die Schule für Elfen und erhält eine Ausbildung. Allerdings darf Sophie nur zur Probe an der Foxfire bleiben. Wird sie ihre Prüfungen bestehen und herausfinden, warum sie bei den Menschen versteckt wurde.

Sophie ist eine sehr sympathische Protagonistin. Als Fitz ihr von der Welt der Elfen erzählt, reagiert sie zunächst sehr skeptisch und geht nicht einfach naiv davon aus, dass es stimmt. Auch in der Welt der Elfen muss Sophie viel lernen und nicht alles gelingt ihr auf Anhieb. Dazugehören, das würde Sophie sich sehr wünschen, nachdem sie unter den Menschen schon so aufgefallen ist. Doch auch in der Elfenwelt ist sie immer noch anders und nicht jeder steht ihr offen gegenüber.

Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Sowohl die, Sophie wohlgesonnenen als auch die weniger freundlichen der Elfenwelt. Besonders schön fand ich, dass Elfen hier anders beschrieben werden, als man es aus vielen anderen Büchern über Elfen kennt. Das auffälligste Merkmal die spitzen Ohren haben in dieser Welt nur die wirklich Alten, da sich die Ohren erst im Laufe der Zeit entwickeln. Die Welt der Elfen hat die Autorin gut entwickelt und sehr verschieden gestaltet.

Insgesamt hat mir das Buch mit seinem tollen Schreibstil, der schönen Elfenwelt und der actionreichen Geschichte um Liebe, Freundschaft und Gefahren sehr gut gefallen und ich freue mich Sophies Geschichte in den weiteren Bänden zu verfolgen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2022

Abenteuer Ägypten

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 7: Max und Muriel
0

Max und seine Eule sind die klügsten in Miss Cornfields Klasse, nicht umsonst trägt Max den Spitznamen Professor. Am meisten interessieren sie sich im Moment für das alte Ägypten. Und jetzt stehen die ...

Max und seine Eule sind die klügsten in Miss Cornfields Klasse, nicht umsonst trägt Max den Spitznamen Professor. Am meisten interessieren sie sich im Moment für das alte Ägypten. Und jetzt stehen die Ferien an. Nichts wünschen sich die beiden mehr, als nach Ägypten zu fliegen, aber Max Eltern haben, wie so oft, wenig Zeit für ihn und die Ferien vergessen. So kann Max nur zu seiner Schwester fahren. Doch da geht das Abenteuer erst los. Max wird von einem Fernsehteam entdeckt und darf bei einer Kindersendung im Ägyptischen Museum mitmachen. Dann taucht auch noch jemand auf, den Max lieber nicht nochmal gesehen hätte. Aber das schlimmste: Muriel ist weg.
Dieser Band zeigt erneut, wie wichtig Freunde sein können. Nicht nur Muriel steht Max zur Seite, sondern auch seine neuen menschlichen Freunde sind ihm eine große Hilfe. Dabei fällt es Max gar nicht so leicht Freundschaft zu schließen, aber Muriel ermutigt ihn.
Das Buch ist sehr mitfühlend und flüssig geschrieben. Auch die Spannung ist gut aufgebaut. Besonders gefallen hat mir, dass Muriel eine selbstständig denkende und handelnde Eule ist. Sie macht Dinge gerne mit Max zusammen, kann aber auch auf sich allein gestellt gut eine Lösung finden.

Insgesamt wieder ein toller Band über die Kraft von Freundschaft und Zusammenhalt. Ich freue mich auf weitere Bände der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2022

Zuhause in New Hope

New Hope - Das Funkeln der Sehnsucht
0

Wenn es nach Jackson gehen würde, würde er das Städtchen New Hope nie wieder betreten. Zu viele Dinge sind in seiner Jugend hier passiert und er konnte sie erfolgreich verdrängen und seinen Traum Arzt ...

Wenn es nach Jackson gehen würde, würde er das Städtchen New Hope nie wieder betreten. Zu viele Dinge sind in seiner Jugend hier passiert und er konnte sie erfolgreich verdrängen und seinen Traum Arzt zu werden erfüllen. Doch seine Tante hat andere Pläne. Sie überschreibt ihm die kleine Pension, in der er aufgewachsen ist. Jackson möchte sie so schnell wie möglich verkaufen und benötigt dabei die Hilfe von Cassie. Sie ist nicht nur die einzige Maklerin im Umkreis, sondern auch noch Jacksons Jugendliebe, die ihm sehr wehgetan hat.
Erneut kehren wir nach New Hope zurück, um etwas über den geheimnisvollen Jackson zu erfahren, der in den ersten Bänden bereits erwähnt wurde. Jackson verbringt seine Tage im Krankenhaus, wo er erfolgreicher Unfallchirurg ist. Er nimmt nie Urlaub und ist selten krank.
Cassie ist mir aus den ersten Bänden bereits bekannt, wo sie mir nicht wirklich sympathisch war. Und auch in diesem Band wurde ich mit ihr nicht sofort warm. Wie die Beziehung zwischen Cassie und Jackson immer mit Rückblick auf die Beziehung in den Jugendjahren wächst und wie sich Jacksons Sicht auf New Hope verändert war sehr schön beschrieben.

Außerdem hat mir gefallen, wie sich New Hope in den Wintermonaten verändert. Wie bei einem Schneesturm die ganze Stadt abgeschottet ist und wie sich die Umgebung bei Eis und Schnee verändert. Hierzu passt auch die Farbe des Covers wunderbar. Und auch die Stimmung im Buch passte zum Winter und der nahenden Weihnachtszeit.

Mit „New Hope. Das Funkeln der Sehnsucht“ gelingt Rose Bloom ein weiterer toller Roman über die Bewohner der kleinen Stadt. Ich kann es kaum erwarten mit dem fünften Band zurückzukehren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2022

Ein besonderes Paar

Where the Clouds Move Faster
0

In diesem dritten Band der Shetland-Love-Reihe bekommt Effie endlich ihre eigene Geschichte. Effie ist eine sehr fröhliche junge Frau, die immer lächelt oder lacht. Nur an ihrem Geburtstag erlaubt sie ...

In diesem dritten Band der Shetland-Love-Reihe bekommt Effie endlich ihre eigene Geschichte. Effie ist eine sehr fröhliche junge Frau, die immer lächelt oder lacht. Nur an ihrem Geburtstag erlaubt sie sich traurig zu sein. Dafür zieht sie sich in ein kleines Cottage zurück. Als Sie in diesem Jahr ins Cottage kommt, wohnt dort bereits ein junger Mann, der nicht bereit ist zu gehen. Die beiden beschließen die Tage gemeinsam im Cottage zu verbringen und sich mit falschem Namen vorzustellen.

Effie hat von den Schwestern wohl am meisten mit dem Tod der Mutter und der Abwesenheit ihres Vaters zu kämpfen. Dennoch ist sie schon in ihrer Kindheit stark gewesen und hat tapfer gelächelt. Die Erinnerungen aus Effies Kindheit gehen ans Herz und stimmen einen so traurig. Trotz der Umstände hat Effie ein riesengroßes Herz.
Adair war mir auch sehr schnell sympathisch, obwohl er schon sehr außergewöhnlich ist. Seine Tagebucheinträge haben die reine Schreibweise aus Effies Sicht aufgelockert. Die Zeit, die die beiden im Cottage verbringen war sehr schön. Besonders die komischen und ulkigen Szenen haben mir gut gefallen. Aber wirklich geliebt habe ich die Zeit nach dem Cottage. Der Zusammenhalt in und für Lerwick und die Entwicklung von Adair haben mir wirklich gut gefallen.
Nessa und Fiona haben natürlich auch wieder ihren Part bekommen und gerade Effies Geschichte hat geholfen den Zusammenhang zwischen den Schwestern und ihre Verhaltensweisen zu verstehen.

Mit diesem Buch schafft Kathinka Engel einen wunderbaren Abschluss für die Shetland-Love-Reihe. Jede der Schwestern hat ihren Partner gefunden und die Schwestern haben sich wiedergefunden. Eine tolle Reihe, die auch mit schwierigen Themen sehr sensibel und gefühlvoll umgeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2022

Tears of Muckle Roe

Where the Waves Rise Higher
0

In diesem Zweiten Band der Shetland-Love-Reihe kehren wir nach Lerwick zurück und lernen Nessa kennen.
Nessa ist die älteste der Linklater Schwestern. Schon früh musste sie lernen Verantwortung zu übernehmen ...

In diesem Zweiten Band der Shetland-Love-Reihe kehren wir nach Lerwick zurück und lernen Nessa kennen.
Nessa ist die älteste der Linklater Schwestern. Schon früh musste sie lernen Verantwortung zu übernehmen und für sich und die beiden jüngeren Schwestern zu sorgen. Als sie dabei ist sich ihren Traum von der eigenen Whiskey-Destillerie zu erfüllen, fällt plötzlich ein wichtiges Gerät aus und es gibt Probleme mit der Verlängerung des Pachtvertrages. Als wäre das alles nicht genug, gibt es da auch noch Boyd Tulloch. Der Erbe der großen Traditionsdestillerie schikaniert und manipuliert Nessa, wo es nur geht.
Nessa ist durch ihre frühe Verantwortung sehr tough. Sie ist sehr organisert und sucht immer nach einer praktischen Lösung. Wenn sie Probleme hat, vertraut sie sich selten jemandem an. Wenn doch ist es ihr bester Freund und Geschäftspartner Henry. Kaum etwas kann sie aus der Ruhe bringen. Abgesehen von Boyd Tulloch. Bei ihm fährt sie regelmäßig aus der Haut.
Über Boyd erfährt man zunächst nur sehr wenig. Im Verlauf wird dann aber deutlich warum er sich wie verhält und das es in seiner Familie ein großes Geheimnis gibt.
Die Verbindung zwischen Boyd und Nessa gefällt mir. Wie sie sich mit der Zeit wandelt und stärker wird, bis sie zum Schluss richtig hält.

Nessas Schwestern haben auch in dieser Geschichte ihren Anteil und es ist schön zu sehen, wie sie sich ebenfalls weiterentwickeln.

Besonders gefallen haben mir die Szenen zwischen Boyd und Nessa, wenn sie so richtig wütend auf ihn war. Für mich als Leser waren die Dialoge immer sehr amüsant, vor allem wenn Nessa nach jedem festgestellt hat, dass sie gar nicht sie selbst war.

Insgesamt hat mir das Buch wieder sehr gut gefallen. Ich freue mich schon auf Effies Geschichte und was Shetland uns da noch zu bieten hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere