Profilbild von KatrinL

KatrinL

Lesejury Star
offline

KatrinL ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KatrinL über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2020

Die langweilige verlassene Ehefrau

Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau
0

Das Cover ist extrem schrill und deshalb ein fabelhafter Eyecatcher. Die Leseprobe versprach mir grandiose Unterhaltung für alle Frauen, die mit Selbstironie, Sarkasmus und witzigen Dialogen in jeder Menge ...

Das Cover ist extrem schrill und deshalb ein fabelhafter Eyecatcher. Die Leseprobe versprach mir grandiose Unterhaltung für alle Frauen, die mit Selbstironie, Sarkasmus und witzigen Dialogen in jeder Menge Situationskomik ein Fünkchen Selbsthilfe suchen

Der Humor und die leicht zu lesende Schreibweise gefiel mir zum Einstieg ganz gut.

Die 48-jährige Diane wird in dem Buch von ihrem Mann verlassen. Sie sei ihm zu langweilig geworden. Und er habe übrigens eine neue, natürlich ein paar Jahre jüngere, Freundin ...

Diane macht sich auf die Suche nach ihrem Selbstvertrauen und erlebt Zusammenbrüche in Umkleidekabinen, kleine Rachen an der Geliebten sowie der ewig vorwurfsvollen (Ex-)Schwiegermutter, Weißweinpartys am frühen Nachmittag und Zerstörungsorgien im ehemals trauten Heim.

Ich war beim Fortsetzen der Lektüre hin und hergerissen. Der Erzählfluss wurde immer sprunghafter, analog zu Dianes Verhalten.
In den Episoden gab es einige nette Stellen mit einer Situationskomik, die mich eigentlich anspricht. Allerdings war ich gedanklich häufig schon weiter, was sich daraus entwickeln könnte und dann folgte schon wieder ein zeitlicher oder räumlicher Wechsel. Viele Randgeschichten hätten das Potential zu mehr Tiefe und Charakterformung und Verständnis gegenüber Dianes sprunghaftem Verhalten geben können.
Es gibt ja bereits eine Fortsetzung im Original. Im Moment reizt mich die Lektüre nicht.
Insgesamt würde ich behaupten, dass die Geschichte, der Humor und die Schreibweise Potential hat. Was ich jetzt lesen durfte, fühlte sich allerdings eher wie der erste Entwurf an. Die Autorin oder der Verlag hätten sich vielleicht noch eine inhaltliche Überarbeitung und die Integration des zweiten Buches in dem ersten vorbehalten sollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2020

Unerwartet zauberhaft

Hex Files - Hexen gibt es doch
0

Ivy Wilde ist eine Hexe und so gar keine Heldin. Eigentlich ist sie die allerletzte Hexe auf der Welt, die man rufen würde, sollte man magische Unterstützung benötigen, obwohl sie sehr mächtig scheint. ...

Ivy Wilde ist eine Hexe und so gar keine Heldin. Eigentlich ist sie die allerletzte Hexe auf der Welt, die man rufen würde, sollte man magische Unterstützung benötigen, obwohl sie sehr mächtig scheint. Ginge es nach Ivy selbst, würde sie am liebsten den ganzen Tag auf der Couch hängen, Serien gucken, Junkfood mampfen und mit ihrer Katze Streitgespräche führen. Doch durch einen Bürokratiefehler wird Ivy Opfer einer vertauschten Identität unfreiwillig Teamkollegin von Raphael Winter in der Ermittlungsbehörde des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Und schwups fühlt man sich in ein Setting versetzt, das irgendwie wie die erwachsene Version einer weiblichen Harry Potter oder Artemis Fowl Geschichte daherkommt. Das ungleiche Team muss in mehreren Fällen gleichzeitig ermitteln.
Wortwitz, Situationskomik, Emanzipation und körperliche Anziehung sind nicht die Schlüsselwörter, die ich in einem Hexenroman zu entdecken glaubte, aber dieses Buch hat mich auf angenehme Weise eines besseren belehrt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

Bücherclub statt Therapiecoach

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
0

Dieser Roman ist ein echter Überraschungshit.
Ich habe mich köstlich amüsiert, mehrfach laut gelacht bei soviel Situationskomik und bin kribbelig hin und hergerutscht, wenn es erotischer wurde.

Der Auftakt ...

Dieser Roman ist ein echter Überraschungshit.
Ich habe mich köstlich amüsiert, mehrfach laut gelacht bei soviel Situationskomik und bin kribbelig hin und hergerutscht, wenn es erotischer wurde.

Der Auftakt einer hinreißenden Serie über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen um aus ihnen zu lernen.
Klappentext:
Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!
Das Buch ist ein echter Cocktail All in!
Gerne empfehle ich das Buch weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Den eigenen Traum erkennen

New Dreams
0

Der dritte Band der Green Valley Love Reihe von Lilly Lucas ist gewohnt unterhaltsam.
Es ist nicht erforderlich, die beiden Vorgänger zu lesen.
Die beiden New Adults Elara und Noah haben es in diesem ...

Der dritte Band der Green Valley Love Reihe von Lilly Lucas ist gewohnt unterhaltsam.
Es ist nicht erforderlich, die beiden Vorgänger zu lesen.
Die beiden New Adults Elara und Noah haben es in diesem Band nicht leicht.
Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter Über ihre Zukunftspläne bricht Elara zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf. Auf dem Weg in die Rocky Mountains Wird sie von einem Schneesturm überrascht und verunglückt mit dem Auto. Zum Glück kommt Noah an der Unfallstelle entlang und nimmt sie mit.
Um die Reparaturkosten zu bezahlen, jobbt sie in der örtlichen Tankstelle. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?
Elara und Noah stehen sich beide viele Seiten enorm im Weg und doch ist von Anfang an diese knisternde Spannung in der Luft.
Ich fühlte mich den ganzen Roman prima unterhalten: romantisch, sympathische Charaktere und nicht zuviel Dramatik!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Überraschung gelungen

Im Zeichen des Löwen
0

Ich habe mit "Im Zeichen des Löwen" meinen ersten Roman von Daniel Wolf gelesen und muss sagen, das war nicht mein Letzter.
Ich wusste zwar um die Reihe der Familie De Fleury, aber hatte nie die Muße damit ...

Ich habe mit "Im Zeichen des Löwen" meinen ersten Roman von Daniel Wolf gelesen und muss sagen, das war nicht mein Letzter.
Ich wusste zwar um die Reihe der Familie De Fleury, aber hatte nie die Muße damit zu beginnen.
Mit dem Auftakt dieser neuen Reihe vom Autoren, wagte ich die Lektüre. Im Bereich der historischen Romane favorisiere ich Autoren wie Rebecca Gablé und Luca di Fulvio.
"Im Zeichen des Löwen" hat mich begeistert.
Es hatte genau die richtige Mischung aus gut recherchierter Historie, Figuren, mit denen man leidet, liebt und hasst und einem mitreißendem Erzählstil.
Die Geschichte spielt im Friesland 1351. Der Traum des jungen Zimmermanns Jann Wilken war es schon von Kindheit an, Schiffe zu bauen. Mit seinen genialen Ideen will er die Seefahrt revolutionieren und sich in den Häfen der sich neu gründenden Hanse einen Namen machen. Da er aber der uneheliche Sohn des mächtigen Wilke Tammen Osinga, der den Bastard verabscheut und täglich erniedrigt, ist, werden ihm viele Steine in den Weg gelegt. Der jähzornige Wilke führt eine Blutfehde gegen seinen Erzfeind Enne Rycken und zieht seine Söhne in den Konflikt hinein. Jann und seine Jugendfreundin Jorien sind heimlich verliebt. Viele viele Schwierigkeiten gilt es zu bewältigen und so gehen wir mit Jann und Jorien wie aus anderen historischen Roman gewohnt den steinigen Weg.
Ich war ganz versunken in die Geschichte und freue mich auf die Folgebände und weitere Erzählungen aus der Familie Osinga.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere