Profilbild von Kristja

Kristja

Lesejury Profi
offline

Kristja ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kristja über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.05.2018

Mitreißend ab Seite 1!

Rock my Heart
0

"Rock my Heart" - Jamie Shaw

Inhalt:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. ...

"Rock my Heart" - Jamie Shaw

Inhalt:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen …

Meinung:

Rowan und Dee sind beste Freundinnen, aber total unterschiedlich. Dee liebt feiern und vergnügt sich immer mit anderen Typen, während Ro seit 3 Jahren mit ihrem Freund Brady zusammen ist und auch mit ihm zusammenlebt. Nur hat er wegen angeblichen Geschäftsreisen immer weniger Zeit für sie. Bis sie ihn eines Abends im Club mit einem anderen Mädchen erwischt...
Völlig am Boden zerstört rennt sie raus, wo sie auf Adam trifft, dem Leadsänger der Band "The last One To Knows". Heiß und von allen angehimmelt. Sie lässt sich einbischen von ihm aufmuntern und prompt landen sie im Tourbus, wo Adam weiterhin versucht sie rumzubekommen, was er dann auch schafft. Doch dann steht das Konzert an und sie haut ab.

Trotz Ro's Bemühungen Adam zu vergessen, tut sie es nicht. Und dann ist er auch noch in ihrem Kurs in Französisch. Jedoch beachtet er sie nicht. Sie war eine von vielen. Oder?
Als Pullmann, der Professor für Französisch Adam sagt, dass der Test am kommenden Montag die letzte Chance für ihn sei, springt Ro glatt für ihn ein und sie lernen zusammen. Er glaubt sie wieder zu erkenne, sie streitet dies aber vehement ab. Auch Shawn, ein weiterer Teil der Band glaubt sie wieder zu erkennen. (Was er später auch tut, und auch verdammt amüsant ist)
Während sie weiter ihre Tour machen, lernt Ro immer mal wieder mit Adam und er versucht an sie ran zu kommen, da er glaubt, dass sie das mit dem Lernen nur vorgeschlagen hat, damit sie Sex bekommt.
Die beiden kommen sich näher, dann aber auch wieder nicht. Und immer sind andere Mädchen bei Adam. Er ist eben ein Playboy... oder?

Charaktere:

Rowan fand ich einfach nur süß. Ein eigentlich etwas schüchternes Mädchen, das irgendwie doch nicht ihre Klappe halten kann. Ihre Reaktionen konnte ich so gut nachempfinden, was die Autorin echt klasse gemacht hat, dass ich den Schmerz quasi nachempfinden konnte. Wahnsinn. :D

Adam, der Playboy, ist einfach nur heiß. Ich war immer mal wieder sauer auf ihn, weil er ständig Frauen um sich rum hat, besonders weil er was mit Michelle hatte... Aber am Schluss hat sich dann doch die süße Seite gezeigt.

Dee, der Wirbelwind schlechthin, fand ich auch einfach nur amüsant. Weswegen ich mich so auf den 2. Teil freue. ;)

Fazit:

Für jeden der Bad-Boy Geschichten liebt, ist dieses Buch ein MUSS!
Es hat die 5 Sterne mehr als verdient! :)

Veröffentlicht am 08.05.2018

Süße Liebesgeschichte - Aus der Sicht des Mannes

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
0

"Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir" - Lauren Blakely

Inhalt:


Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben ...

"Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir" - Lauren Blakely

Inhalt:


Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte … Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel … „Spencer ist der perfekte Alpha-Held , mit tonnenweise Charme. Ich habe lange nicht mehr so viel Spaß mit einem Roman gehabt. Bei jeder Seite musste ich grinsen.“ USA Today-Bestsellerautorin CD Reiss „Verdammt noch mal, ich liebe es! Mal musste ich lachen, dann mir wieder Luft zufächeln. Spencer ist superheiß.“ New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett "So viel Spaß, so viel Sex und eine wunderbar arrogante männliche Erzählperspektive. Ihr werdet Wachs in Spencers geschickten Händen sein.“ The Rock Stars Of Romance „Unglaublich sexy. Ein absoluter Buchgasmus! Eines der besten Bücher des Jahres!“ USA Today-Bestsellerautorin Adriana Locke."

Meinung:

Spencer führt mit seiner besten Freundin Charlotte eine Bar, das Lucky Spot. Mehr ist da aber auch nicht. Spencer, als Playboy bekannt, schleppt ständig irgendwelche Mädchen ab, während Charlotte versucht ihrem Ex, Bradley, der sie betrogen hat, aus dem Weg zu gehen. Doch dieser schüttet sie mit kitschigen Geschenken nur zu.
Spencer's Eltern gehören ein teures Juweliergeschäft namens Katherine's. Doch sein Vater will mit seiner Frau eine Weltreise machen, weswegen er den Laden verkaufen will.
Bei dem Dinner mit einem potentiellen Käufer muss Spencer den braven Sohn spielen, und was kommt besser als eine Verlobte zu haben?! Ihm fällt sofort Charlotte ein, die dann auch einwilligt für eine Woche seine Verlobte zu spielen.
Zunächst scheint es zu funktionieren, doch nach und nach sprühen die Funken zwischen den beiden und sie haben das erste Mal Sex. Trotz der Regeln, die sie vorher aufgestellt habe, wovon die wichtigste war, dass sie sich nicht verlieben, brechen sie fast alle Regeln.
Am Schluss ist es für beide kein Spiel mehr und sie verlieben sich und verloben sich wirklich.
Einfach nur süß!

Charaktere:

Spencers Art ist einfach nur cool. Selbstsicher und trotzdem repektvoll gegenüber Frauen. Er weiß, was sie wollen und er gibt es ihnen. Und doch entwickelt er sich zum Softie.

Charlotte mochte ich auch von Anfang an. Total süß und sehr direkt, weswegen es ja wenig Konflikte zwischen den beiden gab.

Fazit:

Der Schreibstil ist super flüssig zu lesen und es gab so viele Stellen, wo man schmunzeln musste. Einfach super! Auch die Gefühle von Spencer kamen gut rüber. Besonders interessant fand ich bei diesem Buch, dass das ganze Buch aus der Sicht des Mannes geschrieben worden ist.
Das Buch hat die 5 Sterne verdient!

Veröffentlicht am 08.05.2018

Super Abschluss der Again-Reihe!

Feel Again
0

Feel Again - Mona Kasten

Inhalt:

Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten! Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu ...

Feel Again - Mona Kasten

Inhalt:

Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten! Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern - und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ... Die Again-Reihe: 1. Begin Again 2. Trust Again 3. Feel Again

Meinung:

Sawyer, Dawns Mitbewohnerin, studiert und fotografiert für ihr Leben gerne. Nachs vertreibt sie sich mit One Night Stands die Zeit. Sowas wie Gefühle kannte sie nicht. Und nach und nach erfährt der Leser, warum. Sie hatte eine schlimme Kindheit mit ihrer Schwester durchmachen müssen, da sie ihre Eltern verloren hat, und lässt daher keinen an sich ran.
Durch Isaac, den sie vor paar Mädchen küsst, weil er ihr leidgetan hat, bekam sie eine Idee für ein Projekt.
Isaac, der schüchterne nerdige Typ, wird Teil ihrer Abschlussarbeit und dafür hilft Sawyer ihm zum Bad-Boy zu werden und Frauen anzumachen. Eine super interessante Idee, wie ich fand.
Sie veränderte seinen Klamottenstil und je mehr Zeit sie mit ihm verbrachte desto mehr konnte sie sich öffnen und richtig lachen. Die äußere Verwandlung hat zwar funktioniert, die innere jedoch nicht und Sawyer merkte mehr und mehr, dass sie ihn nicht verändern wollte. Er war gut so wie er ist und spätestens als sie seine Familie kennengelernt hatte, wollte sie sich verändern.
Eine Wendung, die ich so nicht erwartet habe.
Die beiden kamen sich immer näher und als sie dann fast so weit waren, stiessen sie einander ab! Mehrmals. Sie wollten sich nicht verletzen. Aber ohne einander konnten sie auch nicht.
Eine wundervolle Geschichte und ich war so froh, dass sie am Ende doch noch zueinander gefunden haben.


Charaktere:

Sawyer war am Anfang der Again-Reihe für mich einfach nur unsympathisch. Doch mit diesem Buch änderte sich das schlagartig. Ich verstand, warum sie so handelte, dass sie einfach nicht an ihre Vergangenheit denken und Spaß haben wollte. Sie ist ziemlich tough und sehr direkt, das gefällt mir echt. Doch zwischendurch habe ich mir echt gedacht, warum?
Zum Beispiel hatte sie gerade gesagt, dass sie den Deal mit Isaac beenden will, bevor es zu mehr kommt und dann macht er die Tür auf und sie springt ihn an. Hä?
Naja, es gab aber nur weniger solcher Momente und ich schätze, dass es durch ihre Vergangenheit und jetzt die neue Stütze Isaac schwer ist, gerade ihn von sich zu stoßen. Im Laufe der Geschichte wurde sie immer "weicher" und ließ sogar Gefühle an sich ran. Das fand ich echt super, dass statt Isaacs Veränderung, eher Sawyers große Veränderung am Ende im Mittelpunkt war. Wow.

Isaac, ein schüchterner Junge, von der Farm. Er ist begabt in Elektroniksachen und wird bei fast allem rot, was man zu ihm sagt. Sawyer will ihn zum Bad-Boy machen. Doch es gelingt ihr nicht. Isaac wird selbstbewusster und verändert Sawyer unwissentlich. Er war mir von Anfang an sympathisch und ich dachte jetzt am Ende eine Bad-Boy Story lesen zu können, doch das kam nicht.

Einfach Wow!

Cover:

Das Cover von den anderen beiden Büchern hat mir bisschen besser gefallen, da diese eher neutral waren. Aber noch eine neutrale Farbe gibt's ja irgendwie nicht. :D Aber trotzdem echt interessant gestaltet. Die Farbe sagt mir zwar nicht so zu, aber sieht trotzdem echt super aus.

Fazit:

Das Buch hat wie die anderen beiden von Mona Kasten die 5 Sterne verdient! :)

Veröffentlicht am 26.06.2021

Zwischen Intrigen und Liebe

Deluxe Love
0

Nachdem ich vom ersten Band nicht so ganz begeistert war, ging ich eher skeptisch an den zweiten ran. Dennoch wollte ich unbedingt mehr von Seraphine und Blaise erfahren, da sie mich schon in Band 1 sehr ...

Nachdem ich vom ersten Band nicht so ganz begeistert war, ging ich eher skeptisch an den zweiten ran. Dennoch wollte ich unbedingt mehr von Seraphine und Blaise erfahren, da sie mich schon in Band 1 sehr neugierig gemacht haben. Und ich bin froh, dass ich es gewagt habe!

Deluxe Love schließt quasi nahtlos an Band 1 an, weswegen ich empfehle, auch den Vorgänger zu lesen. Hier allerdings liegt der Fokus nicht auf Olivier und Sadie, sondern auf Seraphine und Blaise, wie auch seiner Familie.

Seraphine wurde als kleines Mädchen von den Dumonts adoptiert und lernte dadurch eine ganz neue Welt kennen. Die Rückblenden, die sowohl aus Serpahines als auch aus Blaise' Sicht sind, haben mir wahnsinnig gut gefallen. Denn nicht nur haben wir so mehr über die Vergangenheit erfahren, sondern auch, was zwischen den beiden bereits vorgefallen ist und warum die sich so gegenüber einander verhalten.

In der Gegenwart jedoch sieht alles ganz anders aus. Vor Kurzem ist Seraphines Vater urplötzlich an einem Herzinfarkt gestorben. Doch daran glaubt sie nicht und fängt an nachzuforschen. Wer könnte dafür verantwortlich sein? Natürlich glauben wir alle an "die böse Seite der Familie". Auf der Suche nach Hinweisen, begibt sie sich unweigerlich in Gefahr. Das wurde sehr spannend gemacht. Denn immer wieder gibt es Intrigen und so weiß man nie, wem man wirklich trauen kann und wer ein falsches Spiel spielt. Insbesondere bei Blaise ist Seraphine unsicher. Denn er hat ihr Vertrauen schon einmal verletzt, nicht zu vergessen, dass er zum "bösen Teil der Familie" gehört. Beide Charaktere sind sehr authentisch und auch sympathisch, sodass ich sie direkt in's Herz geschlossen habe.

Das Ende wurde nochmal sehr spannend gehalten und ich hab mich selbst teilweise erwischt, wie ich die Luft angehalten hab, um nicht entdeckt zu werden. :D Es war so viel besser gelöst als im ersten Band. Viele Geheimnisse wurden nun aufgedeckt, doch nicht alle.

Hier und da gab es im Buch einige Ungereimtheiten, die mich etwas verwirrten. So sind Blaise und Seraphine in einer eher unpassenden Szene im Bett gelandet. Ich verstehe die Intention dahinter, aber für mich hat dafür noch etwas gefehlt. Mehr Panik, mehr Todesangst vielleicht? Und auch beim Ende gab es eine Szene, die nicht so recht stimmig mit dem Rest waren. Das Verhalten passte einfach nicht zu diesem Charakter.

Fazit:

Insgesamt hat mir der zweite Band sehr gut gefallen. Die Intrigen und die Suche nach dem Mörder, gepaart mit der zarten Liebesgeschichte von Seraphine und Blaise konnte mich überzeugen. Aufgrund der kleinen Ungereimtheiten, würde ich dennoch einen halben Stern abziehen.


4.5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Heiße Boss-Romance

Dirty Headlines
0

​"Dirty Headlines" - L. J. Shen

Eine Mischung aus Enemies-to-Lovers und Boss-Romance. Und ich habe es bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr geliebt. Judith Humphrey, genannt Jude, ist eine wahnsinnig sympathische ...

​"Dirty Headlines" - L. J. Shen

Eine Mischung aus Enemies-to-Lovers und Boss-Romance. Und ich habe es bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr geliebt. Judith Humphrey, genannt Jude, ist eine wahnsinnig sympathische Protagonistin: Liebevoll und doch charakterstark. Sie lässt sich nichts sagen.. außer im Bett ;) Nachdem sie also den One-Night-Stand hatte, beschloss sie diesen zu beklauen. Und sowas geht eigentlich gar nicht. EIGENTLICH. Aber ich konnte sie tatsächlich verstehen. Und ganz ehrlich? Genug Geld hat der Typ tatsächlich. :D Denn sie hat das für ihren krebskranken Vater gemacht. Kurzer Zwischeneinwurf: Rob ist soo unglaublich lebensfroh und sympathisch. Ich habe ihn wahnsinnig schnell in mein Herz geschlossen.

Zurück zur Story: Wie es das Schicksal aber so will, entpuppt sich ihr One-Night-Stand als ihr neuer Boss: Celian Laurent. Und als Boss ist Celian ganz anders: Wütend, kalt und hasst alles und jeden. Aber genau das hat ihn so interessant gemacht. Denn ich habe mich die ganze Zeit gefragt, warum er so ist. Und nach und nach durften wir das auch erfahren. Besonders gut fand ich hier, dass Jude nicht vor ihm zurückschreckte. Statt sich von ihm einschüchtern zu lassen, hat sie ihm ihre Meinung gesagt. Diese Dialoge waren frech und heiß zugleich.

Natürlich kommen sie sich näher. Doch es gibt so viele Hindernisse: Eine Verlobte, die Arbeit, und noch mehr. Wie sollen die zwei da je zueinander finden?

Was ich etwas schade fand ist, dass Jude und Celian angefangen haben ihre Probleme zu ignorieren und stattdessen im Bett zu landen. Ich meine, das war verdammt heiß und wirklich gut beschrieben. Nicht zu viel, nicht zu wenig. Aber ich fände es besser, wenn die da mehr miteinander geredet hätten. Und das ist leider nicht nur einmal passiert.

Besonders will ich nochmal hervorheben, wie tief wir die Charaktere kennenlernen durften. Es war überhaupt nicht oberflächlich und jeder hatte seine Geschichte, die nach und nach hervorgekommen ist. Und die hatte es teilweise in sich. Aber genau das macht deren Verhalten so plausibel. Ach und die farbigen Chucks fand ich richtig cool :D

Fazit:

Eine gelungene Enemies-to-Lovers Story gemischt mit einer Boss-Romance. Besonders die tollen Charaktere mochte ich sehr. Es war ein Genuss dieses Buch zu lesen. Und bis auf kleine Schwächen hat mir das Buch sehr gut gefallen!


4.5/5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere