Profilbild von LaurasLeserunde

LaurasLeserunde

Lesejury-Mitglied
offline

LaurasLeserunde ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LaurasLeserunde über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.06.2020

Gelungenes Duett

Rebel Heart
0

Allgemein:

Ich habe beide Bücher in einem Abstand von etwa 4 Wochen gelesen. Der erste Teil „Rebel Soul“ endet mit einem bösen Cliff-Hänger, daher war ich ganz froh, dass ich auf den zweiten Teil nicht ...

Allgemein:

Ich habe beide Bücher in einem Abstand von etwa 4 Wochen gelesen. Der erste Teil „Rebel Soul“ endet mit einem bösen Cliff-Hänger, daher war ich ganz froh, dass ich auf den zweiten Teil nicht lange warten musste.
Die Bücher werden aus den Perspektiven von beiden Hauptprotagonisten in der Ich-Form geschrieben. Das liebe ich sowieso grundsätzlich und daher kam ich super gut mit dem Aufbau und der Schreibstil klar.

Das Setting:

Beide Bücher spielen in einem Sommer in den Hamptons, wo Gia einen Job in einer Exclusiven Bar annimmt, um ihr Haushaltsgeld zu unterstützen, da sie ein Buch schreibt. In dieser Bar lernt sie auch Rush kennen…..

Die Protagonisten:

Gia - Sie hat von dem ersten Moment an mein Herz erobert. Sie ist laut, fröhlich, selbstsicher und auch sehr frech. Sie ist eine Frau die im Leben steht und weiß was sie braucht und will - meistens.

Rush - Er war mal ein Book-Badboy der anderen Art und ich will ihn wirklich nicht missen. Ich liebe es seine Entwicklung innerhalb beider Bücher zu sehen und die verschiedenen Seiten, die er mit der Zeit aufzeigt, die Gia aus ihm heraus gekitzelt hat.


Fazit:
Für mich war dieses Duett ein voller Erfolg. Mit nur 300 Seiten je Buch sind sie sehr dünn für meine Verhältnisse, jedoch hat es mir trotzdem an nichts gefehlt. Eine Liebesgeschichte mit ein paar Up and Down’s und total realitätsnah. Meine Empfehlung bekommt ihr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Ich bin einfach nur Sprachlos...

A Wish for Us
0

Rezension - „ A Wish for Us“

Ich habe dieses Buch mit dem Wissen gekauft, dass es bereits einige besitzen. Jedoch habe ich mir bis heute immer noch keine Reza dazu angeschaut.
Worüber ich nun verdammt ...

Rezension - „ A Wish for Us“

Ich habe dieses Buch mit dem Wissen gekauft, dass es bereits einige besitzen. Jedoch habe ich mir bis heute immer noch keine Reza dazu angeschaut.
Worüber ich nun verdammt glücklich bin.
Vor etwa einer Woche habe ich die ersten paar Seiten gelesen und ich dachte mir „Na toll - ein Alkoholabhängiger DJ…“
Den ersten Eindruck habe ich dann erst einmal über Bord geworfen und habe es nochmals zur Hand genommen und ungelogen, innerhalb von 8 Lesestunden durchgehabt.
Wo fange ich nun an?

Die Protagonisten:

Cromwell - merkwürdiger Name - nicht wahr? Dachte ich mir auch - aber ein Charakter zum dahin schmelzen. Ich habe ja sowieso ein Faible für den „Book Bad Boys“ und From konnte ich somit sofort ins Herz schließen. Was es zu seiner Hintergrundgeschichte zu sagen gibt? Die liebe Autorin hat sie perfekt ausgearbeitet und man wurde in jedem Kapitel aufs neue überrascht und hat Crom immer besser kennen- und lieben gelernt.

Bonnie - meine süße kleine Bonnie. Die perfekte Schülerin die ein riesiges Herz voller Leidenschaft besitzt und ihren Zwillingsbruder über alles liebt. Sie ist die absolute Kämpfernatur, was man jedoch auch erst im Laufe des Buches dazulernt.

Easton - er ist der Zwillingsbruder von Bonnie und bekommt in dieser Rezi einen eigenen Platz auch wenn er nicht direkt ein Hauptprotagonist ist. Ich habe ihn im Herzen und die Beziehung zwischen ihm und Bonnie ist einfach zu wunderbar. Ich liebe ihn und das werdet ihr auch - versprochen.


Die Handlung:
Das Buch wird aus beiden Perspektiven geschrieben, worüber ich VERDAMMT glücklich bin, denn man hat richtig gemerkt, dass die Autorin für ihre Charaktere lebt. Man hat das Gefühl, dass man die Story live miterlebt und somit hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen und ich denke jetzt noch viel über From und Bonnie nach. Es kommen immer wieder unerwartete Wendungen in der Story und du fieberst mit jedem einzelnen Satz mit. Viel mehr will ich gar nicht sagen, weil ich mich furchtbar fühlen würde, euch von der Handlung etwas weg zu nehmen.

Mein Fazit:
Es ist eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe und ich sage das aus tiefstem Herzen. Die Autorin hat wirklich eine Perfektion mit dieser Story geschaffen und ich werde es wirklich jedem Empfehlen, der gerne einen Rat von mir haben möchte.
Es gibt wirklich rein gar nichts was ich daran zum aussetzen habe und ich gebe diesem Buch 100/5 Sternchen mit ganz viel Liebe hinterher geräumt.
Es macht einem Mut und gibt einem Stärke.
Was ich persönlich etwas schade finde, dass dieses Buch kein Nachwort hat, weil ich gerne gewusst hätte, was in dem Kopf der Autorin, während diesem Schreibprozess vorgegangen ist. Jedoch kann ich damit absolut leben, da es einfach manchmal auch kein Nachwort braucht.
Ihr habt meine Leseempfehlung - wenn nicht sogar meinen Zwang dazu

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2019

Kaum zu glauben, dass Stella Tack zuvor keine Young Adult Bücher geschrieben hat.

Kiss Me Once
0

**Achtung könnte Spoiler enthalten**
Ich habe heute nun endlich Kiss me Once beendet. und ich weis gar nicht was sagen. Ich habe es vor ca einer Woche, ohne große Erwartungen oder Ansprüchen, in die Hand ...

**Achtung könnte Spoiler enthalten**
Ich habe heute nun endlich Kiss me Once beendet. und ich weis gar nicht was sagen. Ich habe es vor ca einer Woche, ohne große Erwartungen oder Ansprüchen, in die Hand genommen, und es hat mich voll erwischt!
Ryan hat in kürze mein Herz erobert, da er mit seinem Bad Boy Aussehen, doch erst Recht mit seinem Guten Herz und seinem Beschützer-Instinkt mein Herz in Null-Komma-Nichts erobert hat.
Und Ivy - ein Mädchen die meinen Respekt verdient! Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Eigenständiges Leben zu führen und wird trotzdem aus dem Hintergrund von ihren Eltern, immer wieder in Schach gehalten.
Umso mehr hat es mich gefreut, Ivy in diesem Buch "wachsen" zu sehen und zu fühlen wie sehr sie, immer mehr an Selbstbewusstsein und Stärke gewinnt. Die Abschlussrede auf der Gala ihres Vaters, löste die pure Gänsehaut in mir aus.
Gerne würd ich mir eine Fortsetzung von Jeff und Alex wünschen. Auch diese beiden Charaktere haben am Ende zueinander gefunden und ich würde nur zu gerne wissen, wie es allen vieren, während des Auslandssemesters in Kanada ergeht !

Bestleistung liebe Stella und vielen Dank für dieses wunderbare Buch !
Der Schreibstil von Stella ist super flüssig geschrieben und das Buch lädt zum langen Verweilen ein!