Profilbild von Lea1610

Lea1610

Lesejury Profi
offline

Lea1610 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lea1610 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2020

Und der Horror geht weiter

Revenge is what you get
0

Das erste Buch war schon echt heftig aber spannend.

In meiner Rezi zum ersten Band habe ich bemängelt, dass es an manchen Stellen etwas oberflächlich geschrieben war. Das hat sich (meiner Meinung nach) ...

Das erste Buch war schon echt heftig aber spannend.

In meiner Rezi zum ersten Band habe ich bemängelt, dass es an manchen Stellen etwas oberflächlich geschrieben war. Das hat sich (meiner Meinung nach) definitv geändert. Das Buch hat sehr an Intensivität gewonnen.

Auch im zweiten Teil schwillt die Spannung nicht ab.

SPOILLERER!!!!!


Wie kann ein "Vater" nur so krank und grausam sein?
I mean... Kinder genommen, Brüste "genommen", Gebärmutter genommen und einige Leben. Ich empfinde nur noch mehr Hass gegenüber dem "Bastard". Aber langsam werden endlich alle Taten und Morde nach und nach aufgefeckt. Und diese ganzen Verbindungen sind sseehr krank aber auch interessant.

Zu Drew: Ich muss zugeben für eine Weile konnte ich ihn nicht leiden. Er ist mir so derbe auf den Zeiger gegangen, vorallem nach dem Vorfall im Büro vom "Bastard". Doch nach und nach konnte er wieder Sympathiepunkte gewinnen. Doch was mich auch als Leserin etwas verletzt hat, war der Deal mit Xavier.

Xavier: eine gute Seele, von der ich hoffe, dass sie noch mit Saywer zusammen kommt #Xawer

Saywer/Jackson: Beide finde ich total toll. Sie würden ihr Leben für die Menschen lassen, welche sie lieben. Doch beide auch sehr unterschiedliche Charaktere. Konnte ich von anfang an gut leiden :D

Christian/Trent/Bastard/Atticus: Ich hasse sie alle vier. Sie sind geboren um Menschen zu verletzten und ihnen das Leben zu erschweren/ zu nehmen.

Charlie: Leider muss ich gestehen, dass ich ihn anfangs mochte und toll fand. Ich dachte aber eher, dass er eine Art großer Bruder für Abby war. Das er sich jetzt als so hinterhältig entpuppt hätte ich nicht gedacht. Ich dachte erst, dass er Abby einfach nur helfen will, aber eigentlich will er nur seinen Willen. Doch ich kann ihn nicht einschätzen, meiner Meinung nach könnte er auch noch die Seite wechseln. Weil er vielleicht doch gaaanz tief im Inneren ein "gutes" Herz hat.

Zu den wichtigsten Beiden.
Abby/Kaiden aka Camden: Sie erfahren (oder auch nicht) beide sehr harte Wahrheiten über ihr Leben und ihre Vergangenheit. Trotzdem halten sie an ihrer Liebe fest und kämpfen für sie und ihr Leben. Beide sind sehr wandelbare und starke Persönlichkeiten und ich hoffe so sehr das die beiden ihr HappyEnd bekommen.
Ich bin ein Fan von den beiden :D

Was mir aber aufgefallen ist, dass Jane (beste Freundin von Abby und wahre Liebe von Drew) gar nicht mehr wirklich erwähnt wurde. Am Anfang mal kurz aber danach nicht mehr. Abby hat keinen Gedanken mehr an ihre beste Freundin verschwedend.

An den Schreibstil habe ich mich jetzt gewöhnt auch wenn man echt aufpassen muss um alles mitzubekommen, damit man alles kappiert.

Zu dem Ende: Absolut krank und traurig. Was Sylvia Abby erzählt hat, was ihr Vater und Charlie getan haben und was Charles passiert ist. Ich lag einfach nur im Bett und hab auf mein Tolino gestarrt. Das Video, der verletzte Kai, der Tod von Charles, die Wahrheit über Abbys Mutter, über ihre Zukunf tmit Babys und die Tatsache das alles einfach den Bach hinunter geht, weil die beiden jetzt heiraten...

Einfach nur heftig.
Ich hoffe sehr, dass sie es schaffen werden den Bastard zu stürzen und vielleicht ein "normales" Leben führen können, ohne auf der Flucht zu sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Kurz und Knapp! Gefällt mir!

Hate is all I feel
0

Hatte eine relativ lange Lesepause und wollte endlich mal wieder ein "Enemies to Lovers" - Buch.
Ich hab mir zuvor paar Rezensionen durchgelesen und diese waren seeehr gespalten. Einerseits haben einige ...

Hatte eine relativ lange Lesepause und wollte endlich mal wieder ein "Enemies to Lovers" - Buch.
Ich hab mir zuvor paar Rezensionen durchgelesen und diese waren seeehr gespalten. Einerseits haben einige gesagt das es echt zu weit an machen Stellen ging und es absolut derbe und ekelig war (ihr Vater und so).
Andere meinten wieder, dass es ihnen sehr gefallen hat.

Ich mag das Buch sehr, es hat meine Lesepause erfolgreich besiegt. Das Buch hat mich ein wenige an die Elite Kings erinnert, was mein Lieblingsbuch ist! Eins ist klar, dass Buch hier kommt nicht an meine Kings heran, aber es war durchaus spannend und hat mich gepackt (hab bis 4 Uhr morgens gelesen :o UPS).
Die Story war gut und ab und zu hat sie mich echt überrascht.
Allerdings hat mir der Schreibstil nicht so gaanz zugesagt. Ich fnd manche Szenen etwas zu knapp und oberflächlich beschreiben. Und ab und zu war es klischeehaft, aber wenn juckt es :D

Ohne zu spoilern!!
Das Ende war echt heftig! Ich war die ganze Zeit so.. Was?! Hä? NEEINN!

Der zweite Teil (ja Leute es gibt einen :D hab ich auch erst am Ende gerafft) liegt schon auf meinem E-Reader und wird heute Abend begonnen.

Fazit: Gut, spannend, heiß und lustig. Kann ich empfehlen, auch wenn mir der Schreibstil nicht so ganz zusagt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Gott JA!

Bad Romance - Elite Kings Club
0

Ich habe noch keine Reihe gelesen die mich solange gefesselt hat, meist hört es im dritten Buch auf. Doch die Elite Kings schaffen auch das!♥

Amo Jones ist eine sehr talentierte Autorin. Ich habe 5 Bücher ...

Ich habe noch keine Reihe gelesen die mich solange gefesselt hat, meist hört es im dritten Buch auf. Doch die Elite Kings schaffen auch das!♥

Amo Jones ist eine sehr talentierte Autorin. Ich habe 5 Bücher von ihr und alle 5 sind meine absoluten Lieblingsbücher.

SPOILLERR!!!

Was mich gewundert hat... Das Thema Perdita so schnell und beiläufig abgehackt wurde. Ja das ist Valentina und zack ist sie Königin.. HÄ?

UND!! Wie verwirrt ich war, als das mit Daemon rauskam. Sehr sehr heftige Wendung.

Über Tatum hab ich mich schon in der letzten Rezi drüber aufgeregt...

Ich hoffe sehr, dass B und Maddie wieder zueinander finden.

Fazit: Es hat mich so glücklich gemacht, dass Tillie wieder schwanger ist und das alle, auch Hector, ihr helfen werden und auf die beiden aufpassen werden.
Trotzdem ist es ein für mich offenes Ende.
Wo ist Saint? Was ist mit Maddie? Was ist mit Maddie und Bishop? Was ist da zwischen Saint und Bran?
Was ist mit Bailey?

Sowohl das Buch als auch die Lieder liebe ich. Keiner kann meine Meinung ändern! Für mich auf jedenfall ein MUST READ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Nate und Tillie.. Wie ich sie liebe

Mad Prince - Elite Kings Club
0

Die ersten drei Teile (bishop und
Madison) habe ich geliebt und verschlungen. Ich hab das warten auf Nate und Tillie gehasst. Ich wollte/musste unbedingt wissen wie es weiter geht, auch nach dem Ende ...

Die ersten drei Teile (bishop und
Madison) habe ich geliebt und verschlungen. Ich hab das warten auf Nate und Tillie gehasst. Ich wollte/musste unbedingt wissen wie es weiter geht, auch nach dem Ende des dritten Buches hatte ich noch gefühlt 100 Fragen offen.

Ich muss zugeben, ich hatte sehr große Erwartungen von dem Buch. Auf den ersten paar Seiten dachte ich mir noch " wird das genaus so gut werden?"

JA verdammt! Es war MEGA GUT!

Die ganze Zeit herrschte eine düstere Stimmung, welche mich so gefesselt hat. Nach jedem Kapitel musst ich einfach weiter lesen. -Habe es um 23 Uhr angefangen, bis 5 Uhr morgens gelesen, war dann für 4 Stunden schlafen und habe es danach beendet. In weniger als 15 h hatte ich es durch.

SPOILLERR!!!!

Als Micaela "gefunden" wurde, was verdammt heftig war, musste ich echt zwei Tränchen verdrücken. Ich wusste das Tillie und Nate in ein Loch fallen würden, wer auch nicht?
Damit hatte ich echt gar nicht gerechnet. Das war eine der vielen unerwarteten Wendungen. Wer würde einem Baby sowas antun?

Was mir auch gefallen hat, dass man auch noch etwas von Bishop und Maddie mitbekommen hat. Das hat alles "realer" wirken lassen (klingt dumm, ich weiß).

Und jetzt zu zwei Personen:
Tatum: Bei den ersten drei Büchern fand ich sie ganz nett, manchmal etwas nervig aber aber okay. Doch was sie jetzt abgezogen hat, ging für mich gar nicht. Ich hab sie gehasst... (Was auch eine etwas unerwartete Wendung war)

Brandtley: Gott Bran Bran! Was ist er mir ans Herz gewachsen. Das kälteste Monster hat auch einen warmen Kern. Wie er sich um Tillie gekümmert hat und ihr geholfen hat. Wie er Nate eifersüchtig gemacht hat, nur damit Tillie sich besser fühlt. Ach Bran Bran ♥
Ich hoffe sehr, das seine Bücher nicht lange auf sich warten lassen.

... Mein Fazit findet ihr beim letzten Buch (Bad Romance)♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Was ein Buch! (Kurze Meinung)

Tears of Tess - Buch 1
0

Das war mein wahrscheinlichst krassester und grausamster Roman, welchen ich je gelesen habe.

Anfangs war das Buch etwas schleppend, bis wirklich etwas passiert dauert es ein wenig. Doch nach dem Buch ...

Das war mein wahrscheinlichst krassester und grausamster Roman, welchen ich je gelesen habe.

Anfangs war das Buch etwas schleppend, bis wirklich etwas passiert dauert es ein wenig. Doch nach dem Buch habe ich verstanden wieso. Ich finde auf den ersten Seiten bekommt man gut mit, wie Tess sich mit ihrer Neigung fühlt. Sie konnte sie nie wirklich entfalten und dachte, dass mir ihr etwas nicht stimmt.
Erst durch Q hat sie ihre Neigung akzeptiert und kennengelernt. Doch bis dahin war es ein echt grausamer Weg!

--SPOILER!!--

Als Tess auf dem Podest stand und der Typ sie mit dem Messergriff vergewaltigt hatte, war ich komplett geschockt. Ich hatte so gehofft, dass Q sich früher einschaltet, dass Tess soetwas nicht erleben muss!
Das war für mich die schlimmste Szene.

Die Charaktere sind verdammt gut kreiert. Vorallem die Charakterwendung bei Q. Ich hab nicht damit gerechnet, dass er "gut" ist.

Also ich kann DIR sagen, dass Buch wird dich mitreißen. Du wirst Wünsche entwickeln, die du vor dem Buch nicht hattest :D

Super Geschichte, super Schreibtstill, tolle Charaktere und tolles Cover (wenn man die Bedeutung weiß).

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere