Profilbild von Leona

Leona

Lesejury Profi
offline

Leona ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leona über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2020

IT WAS GORGEOUS!

Gilde der Jäger - Engelskrieg
3

Kann Spoiler enthalten

Dieses Buch war einfach der Hammer, das Warten hat sich so gelohnt. Nalini gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren und auf dieses Buch haben wir uns eigentlich seit dem 1. Band ...

Kann Spoiler enthalten

Dieses Buch war einfach der Hammer, das Warten hat sich so gelohnt. Nalini gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren und auf dieses Buch haben wir uns eigentlich seit dem 1. Band vorbereitet - wir haben es nur nicht gewusst.
Das Ende von Engelsfall war so ein fieser Cliffhanger und nun geht es endlich weiter und man erfährt, was mit Elena und Raphael passiert ist. Nalinis Fantasy kennt keine Grenzen (auch wenn ich das mit dem Kokon schon etwas seltsam fand). Obwohl am Anfang nicht so viel passiert, lässt sich die Story trotzdem problemlos lesen, denn man findet gemeinsam mit Elena heraus, was nun aus ihr geworden ist und wie sie lernt, mit ihrem neuen Körper umzugehen. Schließlich stehen die Zeichen auf Krieg, Lijuan erhebt sich zu ihrer Herrschaft des Todes, aber nicht nur sie erhebt sich. Auch viele weitere Erzengel erwachen, obwohl sie es gar nicht wollten - aber die Kaskade hat da halt andere Vorstellungen. Auch Illiums Vater taucht auf und man lernt endlich ein bisschen mehr über Illiums Vergangenheit (wann kommt endlich sein Buch? Ich warte sehnsüchtig!).
Und der Kampf, der schließlich folgt? Episch! Es war so spannend, ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen. Zwischendurch musste ich sogar weinen.
Wieder ein grandioses Buch von Nalini und ich freue mich jetzt schon tierisch auf den nächsten Teil. Immerhin weiß man schon, der die Protagonisten sein werden und das wird sicherlich HAMMEEER!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Wundervolle Story voller Gefühle

Wildflower Summer – In deinen Armen
0

Ein weiteres tolles Buch von Kelly Moran!
Als ich es im Buchladen entdecke, war ich mega happy und musste es gleich mitnehmen. Innerhalb von einem Abend habe ich es verschlungen.
Die Geschichte ist anders ...

Ein weiteres tolles Buch von Kelly Moran!
Als ich es im Buchladen entdecke, war ich mega happy und musste es gleich mitnehmen. Innerhalb von einem Abend habe ich es verschlungen.
Die Geschichte ist anders als Redwood, aber nicht weniger gut.
Die Charaktere waren mir direkt sympathisch. Olivia ist einfühlsam und stark, nimmt den anderen gerne die Last ab und steckt selbst zurück, ohne dafür etwas im Gegenzug zu erwarten. Nate dagegen ist innerlich gebrochen, einsam und hält sich selbst für einen schlechten Menschen. Die Dynamik, die Chemie und die wachsende Beziehung zwischen den beiden hat mich dahinschmelzen lassen. Nate ist kein typischer Bad Boy, macht sich schlecht und empfindet so viel Schuld, während Olivia ihn ganz anders sieht und ihm erstmal beibringen muss, wie man das Gute in sich entdeckt und sich selbst wertschätzt.
Auch die neue Umgebung und die Nebencharaktere sind klasse, ich habe es genossen, die neuen Leute kennenzulernen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf Teil 2.
Wildflowers Summers ist eine wunderschöne Geschichte, die ich nur empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2020

Richtig gute Vorgeschichte - sexy, spannend und mit einem fiesen Cliffhanger

Into the Heat
0

Ich kenne JR Wards Black Dagger Reihe und war sehr gespannt, wie ihre Feuerwehr-Romance wohl sein würde. Die Novelle ist die Vorgeschichte zu Into the Fire und ich war neugierig. Und was soll ich sagen? ...

Ich kenne JR Wards Black Dagger Reihe und war sehr gespannt, wie ihre Feuerwehr-Romance wohl sein würde. Die Novelle ist die Vorgeschichte zu Into the Fire und ich war neugierig. Und was soll ich sagen? Es hat mich umgehauen. Die Charaktere waren toll, ich konnte so sehr mit ihnen mitfühlen. Die verbotenen Gefühle, die gemeinsame Arbeit und Freundschaft, die beide nicht aufs Spiel setzen wollen. Und doch reicht es Danny einfach nicht mehr. Er will mehr, er will Anne. Natürlich ist es für ihn leichter zu sagen, Anne ist kürzer bei der Einheit, ist jünger und eine Frau - in der Branche kein Zuckeschlecken. Dass sie sich dann auf der Hochzeit eines Kollegen näher kommen, ist Fluch und Segen zugleich. Und dann kommt es zu einem Einsatz, der alles verändert.
Ich persönlich war hin und weg. Ich liebe JRs Schreibstil, ihre Art, Charaktere zu formen und diese zu beschreiben. Mir taten Anne und Danny so leid, ihr Herzschmerz war förmlich greifbar. Und dieses Ende? Fies, richtig fies. Jetzt kann ich es kaum erwarten, endlich Into the Fire zu lesen. Zum Glück kommt es bald raus.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2020

Eine weitere tolle Geschichte, spannend und prickelnd

Erwählte der Nacht
0

Ein weiteres tolles Buch von Lara Adrian. Man sollte meinen, es wird nach 16 Bänden irgendwann langweilig, aber die neue Zeit, in der die Stammesvampire nun offen unter den Menschen leben, ist noch neu ...

Ein weiteres tolles Buch von Lara Adrian. Man sollte meinen, es wird nach 16 Bänden irgendwann langweilig, aber die neue Zeit, in der die Stammesvampire nun offen unter den Menschen leben, ist noch neu und spannend.
Diesmal geht es um Rafe, der Sohn von Dante, der schon im vorigen Band einen Auftritt hatte und sich dort von einer Frau des Feindes hat um den Finger wickeln lassen. Sein schlechtes Gewissen treibt ihn um, und so arbeitet er nun undercover, um dem Orden zu helfen, näher an den neuen Feind heran zukommen. Dabei trifft er auf die Tagwandlerin Devony, die selbst Gründe hat, gegen Opus zu agieren. Obwohl sich beide anfang misstrauen, merken sie schnell, dass sie auf der gleichen Seite stehen und wollen sich gegenseitig unterstützen.
Die Anziehung, die zwischen ihnen herrscht, ist jedoch etwas, was Rafe nicht gerade gut findet, immerhin will er sich voll und ganz auf seinen Auftrag konzentrieren. Doch dann geht alles drunter und drüber und es kommt ganz anders, als er sich es vorgestellt hat.
Wie immer eine spannende Geschichte, es ist toll, dass Lara nach so vielen Bänden immer noch was einfällt. Der Schreibstil ist toll und leicht zu lesen, die Liebesgeschichte toll und die Handlung spannend. Kann es kaum erwarten, bis der nächste Teil rauskommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.03.2020

WOW! Einfach nur WOW!

True North - Unser Traum von Für immer
0

Ich bin begeistert! Ich war schon immer ein riesen Fan der True North-Reihe und auch Teil 6 hat mich nicht enttäuscht. Benito, Zaras Zwillingsbruder, kennen wir bereits aus den vorigen Büchern und er war ...

Ich bin begeistert! Ich war schon immer ein riesen Fan der True North-Reihe und auch Teil 6 hat mich nicht enttäuscht. Benito, Zaras Zwillingsbruder, kennen wir bereits aus den vorigen Büchern und er war mir schon damals sehr sympathisch. Er ist Polizist und will einen Drogendealer dingfest machen, hat aber auch noch persönliche Gründe, diesen Typen einzubuchten.

Skye ist ein neuer Charakter, bis jetzt ist sie in den Büchern nicht aufgetaucht. Sie war mir sofort sympathisch und was sie in ihrer Kindheit und Jugend erlebt hat, ist einfach nur schrecklich.

Sie und Benito kennen sich bereits. Als sie 16 war, hat sie neben dem Wohnwagen der Rossis gelebt und Benito hat immer auf sie aufgepasst – sehr zum Leidwesen eines weiteren Teenagers, die total in Benito verliebt war. Doch dann geschieht etwas und Skye haut ohne ein Wort ab und lässt sich und Benito mit gebrochenen Herzen zurück..

Zwölf Jahre später kommt Skye wieder nach Vermont, obwohl sie diesen Ort hasst. Aber ihre Stiefschwester ist in Schwierigkeiten und benötigt Hilfe. Das Wiedersehen mit Benito ist für beide ein Schlag, doch während Skye sich gegen ihre noch existierenden Gefühle wehrt und ihre Enttäuschung nicht vergessen will und kann, kämpft Benito darum, sie bei sich zu behalten und ihr zu zeigen, dass sie ihm immer noch vertrauen kann. Und vertrauen fällt Skye wirklich schwer – bei ihrer Jugend kein Wunder. Dabei gibt es so einige Missverständnisse zwischen ihnen, die ihnen leider im Weg stehen.

Die Geschichte hat sich wunderbar lesen lassen, ich fühlte mich sofort wieder wohl in Vermont. Die Rossis sind ein cooler Haufen und auch die Shirpleys hatten ihren kurzen Auftritt.

Ich konnte die Gefühle der Protagonisten so gut nachvollziehen. Skyes Misstrauen kommt nicht von ungefähr und durch regelmäßige Rückblicke in die Vergangenheit wird einem mehr und mehr klar, wie schlimm ihre Jugend tatsächlich war. Es war so schön zu lesen, wie Benito ihr Vertrauen zu gewinnen versucht und sie beschützen will. Dass er sie all die Zeit geliebt hat, merkt man ihm sofort an und ab dem Moment ihrer Rückkehr, ist es erneut um ihn geschehen.

Natürlich kommt auch die Spannung um den Drogenfall nicht zu kurz, Benito ist durch Skyes Anwesenheit nur noch umso mehr entschlossen, den Typen zu finden. Auch Skyes Stiefschwester, die irgendwie in den Fall verstrickt ist, hält die Spannung aufrecht, ist sie doch eine sehr undurchsichtige Person. Die allerdings sehr viel redet

Diese Rückblicke haben wir besonders gut gefallen, haben sie die Missverständnisse für den Leser auf eine tolle Art und Weise aufgedeckt, während die Protagonisten diese erst später aufklären konnten.

Auf jeden Fall war hat mich dieses Buch total für sich eingenommen, es ist eins der besten Bücher der Reihe. Absolut empfehlenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere