Profilbild von Lesemama

Lesemama

Lesejury Star
offline

Lesemama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Seichte Unterhaltung

Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)
0

Zum Inhalt:
Mia glaubt nicht mehr an die Liebe. Ihr letzter Freund hat ihrem Vater Geld geliehen, viel Geld. Das will er nun wieder, ansonsten wird es sehr ungemütlich für Mia und ihre Familie.
Also ...

Zum Inhalt:
Mia glaubt nicht mehr an die Liebe. Ihr letzter Freund hat ihrem Vater Geld geliehen, viel Geld. Das will er nun wieder, ansonsten wird es sehr ungemütlich für Mia und ihre Familie.
Also muss Mia innerhalb von zwölf Monaten eine Million Dollar zahlen.
Sie wird Escort-Girl und verbringt jeden Monat mit einem anderen Mann, verlieben streng verboten...

Meine Meinung:
Im ersten Band der Calendar Girl Reihe sind die Monate Januar, Februar und März. Jeder Monat ist hat gut hundert Seiten im Buch, dementsprechend oberflächlich ist die Story. Mia finde ich persönlich nur nervig, die Männer sind typisch für einen Erotikroman allesamt gutaussehende, perfekte Liebhaber und obwohl sie ein Escort Mädchen bestellt haben möchte jeder Mia unbedingt wieder sehen und am liebsten den Rest des Lebens mit ihr verbringen.
Nachdem ich dieses Buch beendet habe, musste ich feststellen, das diese Art von Roman nichts für mich ist. Ich lese gerne Liebesromane mit viel Romantik, auch die körperliche Liebe darf gerne vorkommen. Calendar Girl jedoch war mir definitiv zu seicht.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Überhaupt nicht mein Fall

Hardwired - verführt
0

Zum Inhalt:
Erica ist ganz frisch feetig mit ihrem Studium und möchte ein Startup-Unternehmen gründen. Ihr Professor vermittelt ihr ein Treffen mir verschiedenen Investoren. Dort trifft sie erneut ...

Zum Inhalt:
Erica ist ganz frisch feetig mit ihrem Studium und möchte ein Startup-Unternehmen gründen. Ihr Professor vermittelt ihr ein Treffen mir verschiedenen Investoren. Dort trifft sie erneut auf den erfolgreichen Blake Landon. Ihn hat sie am Abend ihrer Abschlussfeier schon einmal getroffen und fühlt sich sehr von ihm angezogen. Doch Blake schmettert ihr Projekt sofort als uninteressant ab.
Trotzdem kann Erica die Finger nicht von Blake lassen.

Meine Meinung:
Das Cover sieht schon sehr gewöhnungsbedürftig aus, so mit dem Goldglänzenden Look und der Schrift. Ich finde es aber dennoch irgendwie passend. Nur die Geschichte konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Ich fand es dermaßen an den Haaren herbeigezogen, wie sie Erica zum Beispiel im Restaurant in seinen Armen gewunden hat und dermaßen schwach wurde. Es kann ja schon sein, das es zwei Menschen gibt, die gleich sexuell voneinander angezogen werden, aber das war dann doch etwas zuviel des guten. Ich hatte das Gefühl, dass tatsächlich kein Klischee ausgelassen wurde.
Mich hat das Buch überhaupt nicht überzeugt und auch nicht wirklich unterhalten.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Unterhaltsam für die Generation 50+

Sommerreise
0

Zum Inhalt:
Sara ist Anfang fünfzig und erfolgreiche Reisejournalistin. Ihr Mann Danne fühlt sich vernachlässigt und reicht die Scheidung ein. Nun sitzt sie in ihrer kleinen Wohnung und soll ...

Zum Inhalt:
Sara ist Anfang fünfzig und erfolgreiche Reisejournalistin. Ihr Mann Danne fühlt sich vernachlässigt und reicht die Scheidung ein. Nun sitzt sie in ihrer kleinen Wohnung und soll zu allem Überfluss auch noch Dannes Motorrad verkaufen. Doch nicht mit ihr, kurzerhand nimmt sie das Motorrad und ihre beste Freundin Jessica und macht sich auf den Weg in die Toskana um ein altes Schloss zu besuchen, welches sie von früheren Zeiten noch kennt.

Meine Meinung:
Das Cover ist freundlich und sommerlich, hat aber meiner Meinung nach wenig mit derGeschichte gemeinsam. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, genau das was ich vondem Buch erwartet habe. Åsa Hellberg ist es gut gelungen kich mitzunehmen auf die Reise in die Toskana, denn schon auf der Fahrt ist einiges passiert.
Alles in allem ein schöner Sommerroman für ein paar vergnügliche Lesestunden.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Nicht so toll

Paula und Pelle - Eiscremebunter Sommerspaß
0

Zum Inhalt:
Paula ist ein kleines Mädchen mit viel Energie, Pelle ist ihr Hund. Er würde es gerne etwas gemütlicher angehen, wie Paulas Eltern. Aber Paula hat andere Pläne. Sie will ins Freibad. ...

Zum Inhalt:
Paula ist ein kleines Mädchen mit viel Energie, Pelle ist ihr Hund. Er würde es gerne etwas gemütlicher angehen, wie Paulas Eltern. Aber Paula hat andere Pläne. Sie will ins Freibad.

Meine Meinung:
Ein ganz süßes Cover, das zum kaufen des Buches verlockt. Die Farben und die Zeichnungen sind für die Zielgruppe ansprechend. Aber die Geschichte konnte uns leider überhaupt nicht überzeugen. Denn bei uns dürfen keine Hunde ins Freibad mitkommen, das wurde sofort von den bemängelt mit denen ich das Buch gelesen habe. Dann finde ich persönlich den Text zu schwer und zu viel um das Buch selbst zu lesen, für mich als Vorleser fand ich es dann wieder zu wenig und zu langweilig.
Bei meinem "Publikum" kam das Buch leider nicht an.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Irgendwie langweilig

The other Girl
0

Zum Inhalt:
May und Libby erfinden gemeinsam einen Princess-X-Comic, den sie sehr erfolgreich zusammen machen. Bis Libby eines Tages bei einem Autounfall mit ihrer Mutter ums Leben kam. Zumindest ...

Zum Inhalt:
May und Libby erfinden gemeinsam einen Princess-X-Comic, den sie sehr erfolgreich zusammen machen. Bis Libby eines Tages bei einem Autounfall mit ihrer Mutter ums Leben kam. Zumindest glauben das alle, alle außer May. Denn Libbys Leiche wurde nie gefunden.
Jahre später tauchen auf mysteriöse Art wieder Princess X Comics auf. Ist Libby doch nicht tot? May macht sich auf die Suche...

Meine Meinung:
Das Cover erinnert schon an ein Comic und ist daher gut passend gewählt, wobei es mir jetzt nicht so gut gefällt. Ich kann aber noch nicht mal genau sagen was mich stört. Der Schreibstil ist gut zu lesen. Zu Beginn wird erzählt wie May und Libby auf die Idee mit Princess X kamen.
Für mich ist es ein gelungenes Jugendbuch mit genug Thrill um auch für Erwachsene spannend zu sein.