Profilbild von Lesemama

Lesemama

Lesejury Star
offline

Lesemama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2024

Sky und Jake

nonStop loving the Boss
0

Zum Buch:

Skylar arbeitet bei der Werbeagentur DobbleD und bekommt dort endlich die Chance für eine Beförderung. Der Nachteil, sie muss sich inkognito bei der Agentur All-In bewerben und diese ausspionieren.
Dort ...

Zum Buch:

Skylar arbeitet bei der Werbeagentur DobbleD und bekommt dort endlich die Chance für eine Beförderung. Der Nachteil, sie muss sich inkognito bei der Agentur All-In bewerben und diese ausspionieren.
Dort wäre aber Jake ihr Boss. Er ist der Bruder ihrer Jugendfreundin und sie ist in ihn verliebt, seit sie vierzehn ist.
Kann sie Liebe und Arbeit trennen?

Meine Meinung:

(Non)Stop loving the Boss ist das dritte Buch der New York City Feelings Reihe rund um die Agentur All-In. Man kann aber jedes Buch für sich lesen, da es jedesmal um ein anderes Paar geht, wo ei die anderen eine (neben)Rolle spielen.
Diesmal geht es um den Texter Jake und um Skylar, die in ihn verliebt ist/war seit sie vierzehn ist. Da sie dringend die Beförderung braucht um ihre Mom zu unterstützen, stimmt sie dem Deal zu. Die Story ist unterhaltsam, heiß aber auch romantisch. Gut zu lesen, Jake fand ich total sympathisch und es macht einfach Spaß ihre Geschichte zu lesen, die eine spannende Wendung nahm. Ein gelungener Abschluss einer Reihe.

Veröffentlicht am 04.05.2024

Vom Bolzplatz zum Profiverein

Sportstars erzählen (Leseanfänger, Bd. 1)
0

Zum Buch:

In diesem Buch erzählt der Profisportler Robin Gosens wie er dank seines Onkels, der in mit uns Stadion nahm, zum Fußball kam und Profi wurde.


Meine Meinung:

In dem Buch wird ...

Zum Buch:

In diesem Buch erzählt der Profisportler Robin Gosens wie er dank seines Onkels, der in mit uns Stadion nahm, zum Fußball kam und Profi wurde.


Meine Meinung:

In dem Buch wird von dem jungen Robin erzählt, ein Junge, wie es so viele gibt und natürlich auch Mädchen, wobei der Frauenfußball leider immer noch weit hintenan steht. In einfachen Sätzen und kurzen Kapiteln erzählt der Fußballer von seinem Traum, der lustigerweise zu Beginn gar nicht wirklich sein Traum war. Aber einmal Stadionluft geschnuppert wusste er, er will Profi werden. Wenn man das Bich liest, könnte man meinen, es ist total easy Profi zu werden, aber ich bin sicher, Robin hat hart gekämpft und war diszipliniert.
Am Ende eine jeden Kapitels gibt es entweder ein kleines Rätsel zum gelesenen oder ein Idee sich fit zu halten, ein Sportlerbich halt. Für geübte LeseanfängerInnen und für zukünftige Profis sicher ein Leseerlebnis.

Veröffentlicht am 04.05.2024

@sarahrennt

Die Influencerin
0

Zum Buch:

Sarah hatte ein Leben, von dem viele Träume. Als erfolgreiche Influencerin hatte sie Reichweite und viel Werbedeals. Dann passierte ein Unglück und von heute auf morgen war Sarah ...

Zum Buch:

Sarah hatte ein Leben, von dem viele Träume. Als erfolgreiche Influencerin hatte sie Reichweite und viel Werbedeals. Dann passierte ein Unglück und von heute auf morgen war Sarah ein Mensch, der gehasst wurde. Sie zog sich aus dem sozialen Netzwerk zurück. Trotzdem hat sie keine Ruhe, ein Stalker hetzt sie und gefährdet auch ihre Familie.


Meine Meinung:

Normal sind Thriller nicht mein bevorzugtes Genre, abundzu lese ich es aber ganz gerne und hier sprach mich der Klappentext schon sehr an.
Zu Beginn fand ich es etwas fad, ich wurde auch mit Aarah nicht richtig warm, sie kam mir wie eine willentlich Puppe vor. Mit der Zeit wurde es dann immer spannender, die Ereignisse schienen sich zu überschlagen. Und ich hatte schon bald einen Veracht, wer am Ende als TäterIn an den Pranger gestellt wurde. Dennoch fand ich es sehe unterhaltsam, der Spannungsbogen war gut, es gab einige unerwartete Wendungen. Am Ende ließ es ein schlechtes Bild auf Influencer bei mir zurück, oder eher ein Bild, welches ich eh von denen habe. Kann man gut lesen.

Veröffentlicht am 01.05.2024

Abenteuerspaß mit Conni

Abenteuerspaß mit Conni 2: Conni und der Segelausflug
0

Zum Buch:

Connis Oma hatte Glück beim Feuerwehrfest und beim Bingo einen Segelausflug gewonnen, den sie an Conni abtreten möchte. So darf Conni mit sechs anderen Kindern zusammen ein Wochenende ...

Zum Buch:

Connis Oma hatte Glück beim Feuerwehrfest und beim Bingo einen Segelausflug gewonnen, den sie an Conni abtreten möchte. So darf Conni mit sechs anderen Kindern zusammen ein Wochenende auf der Ostsee segeln.


Meine Meinung:

Abenteuerspaß mit Conni ist eine neue Conni Reihe, der Segelausflug ist das zweite Buch. Diesmal geht Conni mit ihr bis dahin fremden Kindern Segeln.
Vincent, der Sohn des Yachtvesitzers macht es den Kindern aber nicht leicht, er möchte gerne ein Held sein und im Mittelpunkt stehen. Aber Conni wäre nicht Conni, wenn sie das hinnehmen würde.
In der neuen Reihe lernt Conni neue Kinder kennen, ist getrennt von ihren Freunden aus Neustadt.
Was mir auch gut gefallen hat, die Eltern von Conni haben nicht einfach so ja gesagt, denn es wäre sonst ja ungerecht gegenüberJakob, Connis kleinen Bruder. So haben sie sich was einfallen lassen. Sowas finde ich gerecht und toll dass es in Kinderbüchern angesprochen wird.
Ansonsten ist es ein spannendes Abenteuer über Freundschaft und Zusammenhalt, es gibt auch noch Yuna, ein gehörloses Mädchen, es wird die Gebärdensprache angesprochen. Alles Themen die für Kinder interessant sind.
Der Text ist einfach zu lesen, die Schrift ist schön groß, die Kapitel sind kurz und die wichtigsten Dinge werden auch nochmal in einem Bild dargestellt, so das der Text durch Illustrationen aufgelockert wird. Gut zum Lesenüben, macht den Kindern und kleinen Connifans sicher Spaß.

Veröffentlicht am 29.04.2024

Ein neues Ermittlerteam

Kaltblütige Lügen
0

Zum Buch:

Kit McKittrick ist in einer Pflegefamilie aufgewachsen und als sie 15 war, wurde ihre Pflegeschwester getötet. Dieser Verlust begleitet sie sehr 16 Jahren und ist dafür verantwortlich dass sie ...

Zum Buch:

Kit McKittrick ist in einer Pflegefamilie aufgewachsen und als sie 15 war, wurde ihre Pflegeschwester getötet. Dieser Verlust begleitet sie sehr 16 Jahren und ist dafür verantwortlich dass sie Polizistin wurde und zur Mordkommission ging. Dort bekommt sie einen anonymen Anruf dass in einem Park eine Leiche von einem "hübschen, jungen Ding" vergraben liegt. Mit diesem Anruf macht sich der Psychologe Sam Reeves verdächtig.

Meine Meinung:

Ich las schon öfter Bücher der Autorin, aber mein letztes liegt schon lange zurück. Da es sich hier um neue Ermittler handelt, bot es sich an, neu mit Karen Rose zu beginnen. Und ich muss sagen, es hat mich echt fesseln können.
Ich habe das Buch teilweise gelesen und teilweise das ungekürzte Hörbuch gehört. Beides empfehlenswert. Die Autorin hat einen guten Schreibstil, die Geschichte ist spannend und nimmt einige Wendungen, die denSpannungsbogen oben halten. Vor allem die letzte Wendung fand ich großartig. Spannende Elemente, ein bisschen Privates von Kit und Sam, interessante Charaktere, die auch abwechslungsreich sind. Alles in allem ein guter Thriller, der mich sehr gut unterhalten hat. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.