Profilbild von Leseratte_SaSa

Leseratte_SaSa

Lesejury Profi
offline

Leseratte_SaSa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leseratte_SaSa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2021

Ein Kind=Ein Mörder?

Das Kind
0

Robert Stern, Strafverteidiger als Beruf, hätte sich nicht mal im Traum vorstellen können, wie sich das Treffen, dem er zugestimmt hatte, entwickeln würde. Vor ihm stand Karina. Und bei Karina ein 10-jähriger ...

Robert Stern, Strafverteidiger als Beruf, hätte sich nicht mal im Traum vorstellen können, wie sich das Treffen, dem er zugestimmt hatte, entwickeln würde. Vor ihm stand Karina. Und bei Karina ein 10-jähriger Junge namens Simon. Simon behauptet dass er in seinem früheren Leben einen Mord begangen hat. In diesem verlassenen Industriegebiet musste sie liegen. Nur wo genau? Das wusste sie man nicht mehr ganz.
Je weiter der Fall Vorrang Schritt. Umso mehr erkannte Robert Stern wie gefährlich dieser Fall werden würde. Kannte es wirklich sein? Hat jemand wirklich den Mord begangen?
Fazit.: ich kann immer besser verstehen warum alle sagen Fitzek macht süchtig. Es sprechen so viele Gründe dafür.
1. Sebastian Fitzek ist ein Meister seines Faches
2. Die Geschichten sind der Wahnsinn
3. Die Geschichten sind nicht wirklich sofort durchschaubar
4. Man kann seine Bücher einfach nicht mehr aus der Hand legen einmal angefangen zu lesen wenn man gar nicht mehr aufhören.
Und die sind nur ein paar Gründe.
"Das Kind". Auch hier hat Fitzek es wieder geschafft mich zu überraschen. Denn auf diese Auflösung wäre ich ja im Leben nicht gekommen. Auch ist der Schluss des Buches irgendwie traurig und doch zugleich schön. Mehr dazu sei nicht verraten.
In diesem Buch wird er nicht wirklich schönes Thema angesprochen. Und dass diese Leute immer Mittel und Wege finden werden ihre Fantasie freien Lauf zu lassen. Besonders ich als Mutter von zwei Kindern kann so etwas nicht nachvollziehen.
Robert Stern ist ein starker Charakter. Er hat Simon sehr in sein Herz geschlossen. Und er würde wirklich alles für den kleinen Jungen machen oder geben. Selbst wenn es dein eigenes Leben wäre. Nur um Simon seine schwere Last abzunehmen.
Alles in einem ein wirklich gelungenes Buch. Das definitiv süchtig macht nach mehr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Ein Paket mit dem sie den Alptraum in ihr Haus lässt

Das Paket
0

Emma hatte es nicht leicht als Kind. Ihr Vater war nicht Grad der vorzeige Vater den man sich wünscht. Ihr einzigster Freund war Arthur. Und der wohnte bei ihr im Schrank. Ihm konnte sie alles anvertrauen. ...

Emma hatte es nicht leicht als Kind. Ihr Vater war nicht Grad der vorzeige Vater den man sich wünscht. Ihr einzigster Freund war Arthur. Und der wohnte bei ihr im Schrank. Ihm konnte sie alles anvertrauen. Bis ihr Vater ihr Gespräch mitbekam und Emma daraufhin eine Therapie machen musste.
Jetzt, Jahre später, ist Emma selbst Psychiaterin. Sie ist gerade bei einem Kongress als ihr, die schlimmste Nacht ihres gesamten Lebens wiederfuhr. Und keiner will ihr glauben.
Monate nach dem schrecklich Vorfall ist Emma immer noch nicht ganz auf der Höhe. Und dieser Umstand wird auch noch durch ein Paket, das sie für ihren Nachbarn annimmt, verschlimmert. Den von diesem Nachbarn hat sie noch nie gehört.
Damit fängt der ganze Horror für Emma an.
Fazit.: Wahnsinn!!! Ein Meisterwerk!!! Dieses Ende ist einfach... Mir fehlen die Worte. Kaum hab ich gedacht es zu wissen, überrascht Sebastian Fitzek mit einer Wendung der Geschichte. Schmeißt somit aller über Bord was ich meinte herufsgefunden zu haben. Und ließ mich so mit offenem Mund und großen Augen fassungungslos da sitzen. Mit nur einem Gedanken. Weiterlesen!!! Man weiß einfach nicht was erlebt Emma wirklich. Oder was denkt sie sich aus. Oder ist doch alles anders wie gedacht?
Emma ist wirklich ein Hammer geschriebener Charakter. Alles was sie erlebt, durchmacht. Man fühlt, spürt es direkt. Als wäre man selbst Emma. Aber um zu verstehen was ich genau meine müsst ihr dieses Buch unbedingt selbst lesen. Sonst verpasst ihr ein echtes Psychothriller Meisterwerk.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2021

Unmöglich dieses Buch aus der Hand zu legen

Der Junge aus dem Wald
0

Verwirrt, alleine, ohne Erinnerung. So wurde ein Junge damals mitten im Wald gefunden. Ein Junge den sie damals Wilde nannten. Den man hatte Hoffnung das irgend jemand diesen kleinen verwirrten Jungen ...

Verwirrt, alleine, ohne Erinnerung. So wurde ein Junge damals mitten im Wald gefunden. Ein Junge den sie damals Wilde nannten. Den man hatte Hoffnung das irgend jemand diesen kleinen verwirrten Jungen suchen würde.
Nun aber 30 Jahre später war er noch immer hier. Der Name Wilde wurde zu seinem richtigen Namen. Er ist immer noch ein Aussenseiter. Den Wilde blieb immer für sich. Er liebte es alleine zu sein.Ja.Man könnte sagen er brauchte es regelrecht.Aber für die Menschen die ihm im Leben wichtig waren,war er immer sofort zur Stelle.Auch half er all jenen die verloren gehen.
Wie im Fall von Naomi Pine, die plötzlich verschwindet. Und mit ihrem verschwinden etwas heraufbeschwört das viel weiter geht als nur einmal von zu Hause wegzulaufen. Den als noch ein Jugendlicher verschwindet und Wilde selbst ins Visier Gerät. Ist Wilde klar das er einem gefährlichen Geheimnis auf der Spur ist.
Fazit.: Ich glaube ich bin auf den Geschmack gekommen was Thriller angeht.
Das Buch ist mir damals wegen dem Cover und dem Titel ins Augen gestochen. Als ich dann den Klappentext gelesen habe war ich noch ziemlich unenschlossen. Nehme ich es mit oder nicht? Den eigentlich sind Thriller nicht so mein Ding. Die Betonung liegt auf eigentlich.
Naja. Wie meine Entscheidung ausgefallen ist seht ihr ja selbst. Und ich muss sagen ich bin echt sehr froh dieses Buch mitgenommen zu haben. Es ist wirklich fantastisch. Ich habe es regelrecht verschlungen das Buch. Der Erzählstil vom Autor ist einfach der Wahnsinn. Man rast wirklich nur so durch das Buch. Ich konnte und wollte es nicht mehr aus den Händen legen. Die Geschichte um Wilde ist einfach mega. Ich würde auf jeden Fall noch viel viel mehr von ihm lesen. Wilde ist mir regelrecht ans Herz gewachsen. Auch würde es mich interessieren wie es dazu kam das er einsam und verlassen als Kind im Wald ausgesetzt wurde.Was ist passiert?
Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Wow. Es kam doch alles anders wie gedacht

Der Heimweg
0

An einem Samstag kurz vor Mitternacht. Hat Jules Dienst. Er sitzt zu Hause am Laptop und wartet dass er einen Anruf bekommt. Einen Anruf von einer Frau die sich alleine auf dem Heimweg befindet und Angst ...

An einem Samstag kurz vor Mitternacht. Hat Jules Dienst. Er sitzt zu Hause am Laptop und wartet dass er einen Anruf bekommt. Einen Anruf von einer Frau die sich alleine auf dem Heimweg befindet und Angst hat. Den Jules arbeitet beim telefonischen Begleitdienst.
Doch nie hätte eher gedacht dass Ausgerechnet er Klara in die Leitung kriegt. Eine ziemlich ängstliche Frau. Denn sie ist sich sicher. Sie wird von einem Psychopathen verfolgt der eine Woche zuvor, mit ihrem Blut, ein Datum auf die Wand geschrieben hat. Nämlich Klaras Todestag! Und genau dieser bricht in ein paar wenigen Stunden an.
Fazit.: Dies ist mein erstes Buch von Sebastian Fitzek. Ich muss sagen dass mir dieses Buch einfach ziemlich gefallen hat. Bestimmt wird auch dies nicht mein letztes Buch von ihm gewesen sein. Bis zum Schluss konnte ich nicht wirklich sagen wie es ausgehen wird. Und das Ende war sehr überraschen und grandios. Darauf wäre ich nicht gekommen.
Das Buch wird jeweils aus der Sicht von Clara und Jules erzählt. Klara ist, ich weiß nicht genau. Ist sie stark? Ist sie schwach? Ich finde, dies ist schwer zu sagen. Und Jules? Gute Frage. Nur eines kann ich zu beiden sagen. Sie mussten schon sehr viele schreckliche Sachen erleben und durchstehen. Auch wenn man meint, man hat sie verstanden. Kommt etwas unerwartetes und bringt wieder alles durcheinander. Besonders der Schluss dieses Buches ist einfach. Ja was genau? Verwirrend? Überraschend? Nicht denkbar? Um das herauszufinden müsst ihr "Der Heimweg" selbst gelesen haben.
Alles in allem kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es ist ein absoluter Lesegenuss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2021

Ist er wirklich Tod?

Das Buch des Todes
0

Der Bourbon Kid ist tot.
Das nutzen natürlich gleich Mal all die ganzen Vampire und Werwölfe aus. Sie veranstalten ein riesiges blutiges Massaker. Den Gaius Rameses hat sie aufgefordert ihm zu folgen. ...

Der Bourbon Kid ist tot.
Das nutzen natürlich gleich Mal all die ganzen Vampire und Werwölfe aus. Sie veranstalten ein riesiges blutiges Massaker. Den Gaius Rameses hat sie aufgefordert ihm zu folgen. Sich erst die Stadt Untertan zu machen und dann die ganze Welt. Mit der Hilfe des Buches des Todes. Nur war dieses Verschwunden. Und ohne dieses Buch wird es verdammt schwierig. Den Gaius hat bestimmte Pläne mit dem Buch. Nur wo ist es?
Er konnte ja nicht ahnen das ein gewisser Barmann hat. Und dieser gewisse Barmann hat sich der Polizei angeschlossen.
Als alles auswegslos erscheint begeht die Tochter von Gaius einen schwerwiegenden Fehler. Sie entführt die Freundin vom Bourbon Kid. Und dieser selbst nach seinem Tod ziemlich sauer. So sauer das er einen Pakt mit dem Teufel schließt um wieder und die Welt der lebenden zurück zu kehren.
Aufgepasst Vampire und Werwölfe. Bourbon Kid ist wieder zurück. Und er kommt nicht allein. Er hat Hilfe aus der Höhle.
Fazit.: Ich kann eigentlich nicht viel neues zu diesem Buch sagen. Ich kann mich nur immer und immer wieder wiederholen. Einfach der Hammer. Man muss diese Bücher echt gelesen haben. Es sind definitiv Meisterwerke. Hätte ich die Zeit gehabt hätte ich die Bücher in einem Rutsch durchgelesen. Aber durch Arbeit und dann Renovierungsarbeiten in der Wohnung bin ich fast so gut wie gar nicht mehr zum Lesen gekommen. Immer nur abends für ein zwei Stunden. 😉
Dennoch musste ich mich immer zwingen das Buch aus der Hand zu legen. Und bin ein paar Mal ziemlich müde in die Arbeit. 🤭 Jedoch bereue ich dies nicht. Was definitiv für das Buch sprich die Bücher steht. Ich kann sie euch wirklich nur empfehlen. Es sind richtig Hammer geile Bücher. Die nur darauf warten von euch gelesen zu werden. 😉😁

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere