Cover-Bild Der Junge aus dem Wald

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 24.08.2020
  • ISBN: 9783442206155
Harlan Coben

Der Junge aus dem Wald

Thriller
Gunnar Kwisinski (Übersetzer)

Als kleiner Junge wurde er im Wald gefunden, allein und ohne Erinnerungen. Niemand weiß, wer er ist oder wie er dort hinkam. Dreißig Jahre später ist Wilde immer noch ein Außenseiter, lebt zurückgezogen als brillanter Privatdetektiv mit außergewöhnlichen Methoden und Erfolgen. Bis die junge Naomi Pine verschwindet und Staranwältin Hester Crimstein ihn um Hilfe bittet. Was zunächst wie ein Highschooldrama aussieht, zieht bald immer weitere Kreise – in eine Welt, die Wilde meidet. Die Welt der Mächtigen und Unantastbaren, die nicht nur Naomis Schicksal in den Händen zu halten scheinen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2020

Solider Thriller

0

Inhalt: Als kleiner Junge wurde er im Wald gefunden, allein und ohne Erinnerungen. Niemand weiß, wer er ist oder wie er dort hinkam. Dreißig Jahre später ist Wilde immer noch ein Außenseiter, lebt zurückgezogen ...

Inhalt: Als kleiner Junge wurde er im Wald gefunden, allein und ohne Erinnerungen. Niemand weiß, wer er ist oder wie er dort hinkam. Dreißig Jahre später ist Wilde immer noch ein Außenseiter, lebt zurückgezogen als brillanter Privatdetektiv mit außergewöhnlichen Methoden und Erfolgen. Die junge Naomi Pine verschwindet und Staranwältin Hester Crimstein bittet Wilde um Hilfe. Was zunächst wie ein Highschooldrama aussieht, geht noch viel tiefer – in eine Welt, die Wilde meidet. Die Welt der Mächtigen und Unantastbaren.

Harlan Coben hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil. Die Kapitellängen sind super und verleiten einem weiter lesen zu wollen. Als ich den Klappentext las und das erste Kapitel, habe ich mit einer ganz anderen Geschichte gerechnet. Die Geschichte die im Endeffekt war, fand ich zwar sehr interessant aber konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Trotz leichter Spannung bei denen man sich fragt was genau passiert ist, fehlten die Highlights die die Geschichte das gewisse Etwas geben. Dadurch konnte mich der Autor leider nicht überzeugen. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und passen gut hinein. Wilde war mir persönlich am sympathischsten und auf ihn bezogen hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, weil am Anfang ziemlich viel Interesse geweckt wurde durch den Zeitungsartikel.

Kurz: starker Anfang, solider Mittelteil und spannendes Ende. Das Buch konnte mich gut unterhalten aber leider nicht ganz so überzeugen. Ein solider Thriller den man lesen kann. Deswegen gibt es von mir 3,5 Sterne 📖

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2020

Anders als erwartet

0

Die jugendliche Naomi leidet in der Schule unter dem Mobbing ihre Mitschüler. Als sie kurze Zeit später spurlos verschwunden ist, macht sich einer ihrer Mitschüler Vorwürfe und schaltet seine Mutter, die ...

Die jugendliche Naomi leidet in der Schule unter dem Mobbing ihre Mitschüler. Als sie kurze Zeit später spurlos verschwunden ist, macht sich einer ihrer Mitschüler Vorwürfe und schaltet seine Mutter, die Staranwältin Hester Crimstein, ein, um gemeinsam mit dem befreundeten Privatdetektiv Wilde nach Naomi zu suchen. Nachdem sie zunächst keine Spur zur Vermissten aufdecken können, stoßen sie bei ihren Ermittlungen immer tiefer in die Kreise der Reichen und Mächtigen vor, die in die Ganze Sache involviert zu sein scheinen...

Ich habe schon einige packende Thriller des erfolgreichen Autors Harlan Coben gelesen und bin mit hohen Erwartungen in das neue Werk gestartet. Schnell hatte mich Coben mit seinem temperamentvollen und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil in den Bann gezogen, der Handlungsverlauf konnte mich dann aber überraschen, da ich nach dem Klappentext eher mit einem Highschooldrama als mit einem Polit-Thriller gerechnet habe. Der Spannungsbogen wird mit dem Verschwinden der Schülerin Naomi klassisch aufgebaut und über die rätselhaften Hintergründe und dem überraschenden Verlauf der Ermittlungen auf einem hohen Niveau gehalten. Das fulminante Finale rundet die raffiniert konzipierte Geschichte dann mit viel Tempo und schlüssigen Auflösungen in allen Handlungssträngen gelungen ab.

Insgesamt ist "Der Junge aus dem Wald" aus meiner Sicht ein gelungener und fesselnder Thriller, der mit einem guten Plot und dem Erzähltalent des Autors überzeugen kann. Es ist vielleicht nicht das beste Buch des Autors, aber aufgrund der spannenden Lesestunden empfehle ich das Buch gerne weiter und bewerte es mit guten vier von fünf Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Titel ist eher irreführend, aber dennoch ein guter Thriller

0

Wilde fand man vor 30 Jahren verlassen und alleine im Wald. Er konnte sich nicht erinnern wer er war, noch wie er überhaupt in den Wald gekommen ist. Mittlerweile ist aus dem Außenseiter Wilde ein guter ...

Wilde fand man vor 30 Jahren verlassen und alleine im Wald. Er konnte sich nicht erinnern wer er war, noch wie er überhaupt in den Wald gekommen ist. Mittlerweile ist aus dem Außenseiter Wilde ein guter Privatdetektiv mit außergewöhnlichen Methoden und Erfolgen geworden. Als die junge Naomi Pine verschwindet, bittet daher Staranwältin Hester Crimstein Wilde um Hilfe. Alles sieht zunächst wie ein Highschooldrama aus, aber zieht schon bald immer weitere Kreise, die nicht nur Naomis Schicksal in Händen halten.
Beim Cover kann man schon auf den ersten Blick erkennen, dass es sich um einen neuen Thriller von Harlan Coben handelt. Seine Cover zeigen in den meisten Fällen Häuser mit Landschaften im Hintergrund und so ist es dieses Mal auch. Es passt auf jeden Fall zum Titel des Thrillers und die Farbgestaltung gefällt mir auch gut.
Die Handlung habe ich mir Aufgrund des Titels anders vorgestellt und war dann sichtlich überrascht, dass es in eine völlig andere Richtung geht. Ich dachte, dass sich der Thriller mehr um Wilde dreht und aufgeklärt wird, wo er ursprünglich herkam. Dieses Thema wird zwar angekratzt, aber spielt eher eine Nebenrolle. Viel mehr geht es um Naomi und ihre Mitschüler und was da eben vorfällt. Dennoch hat mich die Geschichte gefesselt und gut unterhalten.
Die Charaktere waren mir teilweise zu oberflächlich, da hätte ich mehr Gefühle und Informationen gewünscht. Am besten gelungen fand ich unter allen noch Hester, die z. B. ihre Panikattacke beschreibt und das ziemlich authentisch.
Da ich trotzdem gut unterhalten wurde vergebe ich für „Der Junge aus dem Wald“ vier Sterne.

Veröffentlicht am 04.10.2020

Leider nicht meins

0

Der neue Thriller von Harlan Coben »Der Junge aus dem Wald« ist am 24. August im Goldmann Verlag erschienen und ist das 33. Buch von ihm.

Dies war das erste Buch, welches ich von Harlan Coben gelesen ...

Der neue Thriller von Harlan Coben »Der Junge aus dem Wald« ist am 24. August im Goldmann Verlag erschienen und ist das 33. Buch von ihm.

Dies war das erste Buch, welches ich von Harlan Coben gelesen habe und ich muss ehrlich sagen, dass es wahrscheinlich auch das letzte gewesen ist. Ich habe leider absolut nicht in die Handlung hinein gefunden und es war für mich nicht sonderlich spannend. Es gab sehr viele Charaktere, irgendwie wurden die einzelnen Handlungen nur grob jeweils angerissen und es wurde nicht wirklich ins Detail gegangen. Den Titel des Buches finde ich auch ein bisschen irreführend und nicht passend zur Geschichte. Leider gibt es von mir nur 2/5 Sternen für »Der Junge aus dem Wald«, weil die Idee hinter der Geschichte an sich nicht schlecht ist, die Umsetzung mir aber persönlich nicht zugesagt hat.

Veröffentlicht am 04.10.2020

Interessanter Plot, unnahbare Protagonisten

0

Bei „ Dem Junge aus dem Wald“ von Harlan Coben handelt es sich um einen Thriller.

Der Klappentext hört sich sehr vielversprechend an und daher war ich sehr neugierig auf diese Geschichte.
Die ersten ...

Bei „ Dem Junge aus dem Wald“ von Harlan Coben handelt es sich um einen Thriller.

Der Klappentext hört sich sehr vielversprechend an und daher war ich sehr neugierig auf diese Geschichte.
Die ersten Seiten haben sich etwas gezogen, danach steigt die Spannung leicht, aber so richtig gefesselt hat mich die Geschichte nicht. Die Grundidee hat mir gefallen, diese ist abwechslungsreich, interessant und außergewöhnlich. Dies und die Rückblenden sind der Grund, warum ich das Buch zu Ende gelesen habe.

Der knackige Schreibstil des Autors hat mir gefallen. Lediglich die Dialoge haben den Lesefluss unterbrochen, da sie sehr plump und unglaubwürdig sind. Der Einstieg ist mir leicht gefallen und die Geschichte ist leicht verständlich.

Mit den Protagonisten bin ich nicht so warm geworden. Diese werden eher oberflächlich beschrieben. Nur mit Naomi konnte ich fühlen und mich in sie hineinversetzen. Über Wilde erfährt man einiges,

Am Ende bleiben einige Fragen offen. Ich weiss nicht, ob es eine Fortsetzung geben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere