Profilbild von Vanessas_Bibliothek

Vanessas_Bibliothek

Lesejury Profi
offline

Vanessas_Bibliothek ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vanessas_Bibliothek über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.06.2020

Man erwartet viel, aber nicht das!

Psychose
0

Also eigentlich dachte ich, das wäre ein Thriller, der um einen Wald spielt oder in einer Kleinstadt. Aber in dem Buch steckt zum Schluss wesentlich mehr. Allerdings muss ich sagen, mir war das am Ende ...

Also eigentlich dachte ich, das wäre ein Thriller, der um einen Wald spielt oder in einer Kleinstadt. Aber in dem Buch steckt zum Schluss wesentlich mehr. Allerdings muss ich sagen, mir war das am Ende zu abgespaced. Kam aber wahrscheinlich auch daher, weil ich nichts aus dem Science- Fiction Genre erwartet hatte. Dennoch fand ich das Ganze spannend und zwischendurch zweifelt man an den Leuten in der Stadt, aber auch am Protagonisten. Man wird teilweise auf eine falsche Fährte gelockt und man kann tatsächlich sagen, dass Ende wurde so nicht erwartet. Und eigentlich erwartet man einen normalen Ermittlungsverlauf, indem Ethan seine vermissten Kollegen suchen soll. Dann wacht er auf und liegt verletzt an einem Flussufer. Ohne Papiere, Brieftasche oder sonstiges und dann muss man erstmal beweisen, wer man ist. Stell ich mir schwierig vor. Und es kommen immer mehr Hürden auf Ethan zu.
Ich vergebe gute 4 Sterne, wie gesagt das Ende war zwar unerwartet, mir aber zu abgespaced.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2020

Wer ist hier das wahre Opfer?

Wo die Angst beginnt
0

Der Fokus liegt grade in der ersten Hälfte auf den Charakteren. Nach und nach lernt man die verschiedenen Personen kennen und man merkt, wie die unterschiedlichen Beziehungskonstellationen sind. Da ist ...

Der Fokus liegt grade in der ersten Hälfte auf den Charakteren. Nach und nach lernt man die verschiedenen Personen kennen und man merkt, wie die unterschiedlichen Beziehungskonstellationen sind. Da ist nicht alles Gold, was glänzt und auch die verschiedenen Vergangenheiten sind nicht ohne. Die Charaktere sind tatsächlich eher kühl gehalten, was ich jetzt nicht schlimm finde, denn in dem Buch ist die Stimmung meist an sich kühl. Ich finde, das macht es aber auch aus und interessant und der Leser kann mitraten, wer denn hier das eigentliche Opfer ist. Der zweite Teil der Gesichte spielt im Gerichtssaal und die Verhandlung fördert Sachen zutage, dass ich dachte, ich weiß, wer das Opfer ist. Und am Ende holt die Autorin noch mal richtig aus und dann...ja das wäre jetzt ein Spoiler. Sagen wir es so, mit diesem Ende habe ich nicht gerechnet. Obwohl der ganze Thriller ruhig gehalten war, hatte ich doch tolle Lesestunden. Grade auch weil ich gerne Gerichtssendungen schaue und mich gerne mit so was beschäftige. Ich vergebe volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Erstes Buch aus dem Penguin Verlag und ein Highlight!

Birthday Girl - Vier Freundinnen. Ein tödliches Geschenk.
0

Das ist tatsächlich mein erstes Buch aus dem Penguin Verlag und gleich ein Highlight. So hab ich das gerne! Durch den pinken Mantel bin ich auf das Buch aufmerksam geworden, also eigentlich durchs Cover ...

Das ist tatsächlich mein erstes Buch aus dem Penguin Verlag und gleich ein Highlight. So hab ich das gerne! Durch den pinken Mantel bin ich auf das Buch aufmerksam geworden, also eigentlich durchs Cover und habe mich gefragt, was das für ein Buch ist. Und der Klappentext war auch schon mal super. Also hab ich mir gedacht, das Buch musst du dir genauer angucken.
Dann hab ich noch gelesen Schottland und es stand fest...DU MUSST DAS LESEN!
Und das kann ich jedem nur empfehlen. Das Buch steigt jetzt nicht direkt mit Action ein, aber so nach und nach, fragt man sich immer mehr, was geschehen wird und geschehen ist.
Komisch wird es anfangs schon mit dem Spiel, was Joanne sich für ihre Freundinnen Zoe, Andrea und Carys ausgedacht hat.
Carys ist unsere Protagonistin und bis auf Zoe haben alle einen Konflikt miteinander. So denken die vier Freundinnen, dass es ein Wochenende der Versöhnung werden wird. Da Joanne auf Spiele steht, integriert sie ein Spiel in das ganze Wochenende und man merkt schnell, dass mehr dahintersteckt als das reine Vergnügen. Eine Versöhnung sollte es nicht werden und dann stirbt auch noch eine von ihnen...
So kommt eins zum anderen und das Ende stellt sich auch als anders da, als der Leser es vermutet hatte.
Ich kann leider auch nicht zu viel verraten, sonst wäre das gespoilert und das verdirbt bei einem Thriller das Lesevergnügen. Das Buch ist auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2020

Es hat so interessant angefangen...

Die Wälder
0

Der Klappentext war super und das Buch hat auch super gestartet. Dachte auch erst vielleicht geht es um Geister, zumindest sah es nach dem Anfang so aus. Aber das Buch ging dann doch anders aus als der ...

Der Klappentext war super und das Buch hat auch super gestartet. Dachte auch erst vielleicht geht es um Geister, zumindest sah es nach dem Anfang so aus. Aber das Buch ging dann doch anders aus als der Anfang es vermuten lies. Dennoch kann ich dem Buch nur 3 Sterne geben, da für mich die Rückblicke in die Kindertage echt größtenteils langweilig waren. Der Handlungsstrang im Jetzt war echt gut und spannend. Irgendwann ich war dann tatsächlich genervt von den Rückblicken, weil ich wissen wollte, wie es im Jetzt weitergeht. Auch das Ende ist gut aufgelöst, wobei ich da auch schon zwischendurch eine kleine Vorahnung hatte. Auch die Charaktere überraschen im Erwachsenenalter und der Teil hat auf jeden Fall 5 Sterne verdient. Aber das wird auch nicht mein letztes Buch von der Autorin sein, denn "der Schatten" hat mir richtig gut gefallen. Und einem Leser gefällt ja nun nicht jedes Buch vom selben Autor. Nicht immer zumindest.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2020

Ein würdiger Abschluss

THE AMATEURS - Wer anderen eine Grube gräbt
0

Ich sehe grade, dass der Klappentext nicht den Mörder spoilert, da muss ich das ja auch versuchen xD.

Zum Ende des zweiten Bands erfahren wir, wer der Mörder ist und er war ganz in der Nahe der Clique ...

Ich sehe grade, dass der Klappentext nicht den Mörder spoilert, da muss ich das ja auch versuchen xD.

Zum Ende des zweiten Bands erfahren wir, wer der Mörder ist und er war ganz in der Nahe der Clique um Seneca,Maddox, Maddison und Aerin und die hat der Mörder nun in seiner Gewalt. So beginnt der dritte Band, wobei vorher noch ein kleiner Rückblick geschieht. Dieser war echt vom Vorteil, denn Band 2 ist vor über 2 Jahren erschienen, da hat man einiges wieder vergessen.

Der Schreibstil war ein weitere Mal leicht zu lesen und der Gesichte leicht zu folgen, was einen super Lesefluss ergibt. Allerdings kann Band 3 nicht ganz mit Band 2 mithalten, was die Überraschungsmomente und Spannungsmomente angeht. Da muss ich tatsächlich sagen, dass dieser Band der Schwächste ist. Was nicht heißt, dass das hier kein würdiger Abschluss ist. Zumindest hab ich gelesen, dass dieses Buch das Letzte sein soll. Aber wer weiß das schon so genau?

Aber dennoch ist das Buch ein gutes 4 Sterne Buch und zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere