Profilbild von Lifewithline

Lifewithline

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lifewithline ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lifewithline über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2019

Tiefgründig, romantisch & spannend

Falling Fast
0

Rezension – Falling fast – Bianca Iosivoni

Ein Sommer in dem Hailee DeLuca mutig sein möchte. Alles tun möchte, dass die alte Hailee sich niemals getraut hätte. Zusammen mit ihrem alten Honda begibt ...

Rezension – Falling fast – Bianca Iosivoni

Ein Sommer in dem Hailee DeLuca mutig sein möchte. Alles tun möchte, dass die alte Hailee sich niemals getraut hätte. Zusammen mit ihrem alten Honda begibt sie sich auf die Reise quer durch die Staaten. Alles verläuft nach Plan bis sie auf Chase Whittaker trifft.
Erstmals zum Cover:
Auf den ersten Blick ist das Buch ein echter Hingucker in jedem Bücherregal. Die Farben passen zueinander und das Gold gibt dem Cover etwas besonderes. Die Schrift ist zwar verschnörkelt aber trotzdem gut leserlich.
Die Geschichte beginnt mit einer Vorschau des Endes – was mich positiv überrascht hat – und erst dann fängt es mit dem ersten Kapitel an, in dem Hailee in der Heimatstadt ihres besten Freundes landet. Ich fand, man kam gut in die Handlung rein und die Spannung hat sich bis zum Ende gehalten.
Man konnte sich besonders gut in die Protagonisten hineinversetzen, weil sich die Sichtweisen verändert haben. Mal konnte man in den Kopf von Hailee sehen und in passenden Momenten wurde dann gewechselt zur Sichtweise von Chase.
Ich fand es mal ziemlich schön eine etwas andere Liebesgeschichte zu lesen. Eine die tiefgründiger war. Die Themen behandelt, die die Öffentlichkeit abschrecken und über die man sich meistens nicht traut zu sprechen. Mit Sicherheit war die Umsetzung dieser Themen verdammt schwierig für die Autorin, aber sie hat sie super umgesetzt. Die Themen wurden mit ein bisschen Humor aber auch einer Ernsthaftigkeit behandelt, die mich verblüfft hat.
Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Das Buch hat mich aber der ersten Seite in seinen Bann gezogen – womöglich auch wegen ihrem lebendigen Schreibstil. Ich hatte zu jeder Minute das Gefühl ein Teil der Geschichte zu sein.
Das Ende hat mich wortwörtlich geschockt, weil es für mich ziemlich unerwartet kam. Wahrscheinlich genauso unerwartet wie für Chase. Ehrlich gesagt kann ich es immer noch nicht fassen, dass es so geendet hat.
Falling Fast ist ein absolut empfehlenswertes Buch, das den Leser zum Nachdenken anregt. Tiefgründig, spannend und starke Protagonisten.
Warnung vor langer Lesenächten

Veröffentlicht am 30.07.2018

Biss - Zum Morgengrauen

Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1)
0

Inhalt:
Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen ...

Inhalt:
Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen Edward kennenlernt. Mit aller Macht fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und riskiert dabei mehr als ihr Leben.
Meine Meinung:
Ehrlich gesagt hab ich mich nie richtig für Twilight interessiert und hab auch ehrlich gesagt den Sinn nicht verstanden. Früher hab ich mich aber auch nicht für Fantasy Bücher interessiert.
Durch Zufall hab ich dann mit einer Freundin angefangen den ersten Teil zu lesen und mich in den einfachen, lockeren Schreibstil und in die Geschichte zwischen Edward und Bella verliebt.
Ich hab die Seiten quasi verschlungen, weil ich alles über den mysteriösen Edward und seine Familie erfahren wollte. Ich wollte wissen wie es zwischen Bella und Edward weitergeht. Ob sie nicht doch irgendwann Angst vor ihm bekommt und die Reißleine zieht - zurück nach Phoenix. Kann eine Liebe so stark sein, um all das zu überstehen? Wird Edward es schaffen nicht über sie herzufallen?
Die ganzen Fragen sind mir im Kopf rum geschwirrt und noch immer nicht richtig beantwortet.
Bin auf den nächsten Band gespannt.
Stellt euch auf lange Lesenächte und Augenringe ein!
Die Liebesgeschichte um Edward und Bella ist Herz zerreißend und gegen alle Vernunft. Alles andere als eine 08/15 Liebesgeschichte.

Veröffentlicht am 24.07.2018

Opal - Schattenglanz

Obsidian 3: Opal. Schattenglanz
0

Klappentext:
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein ...

Klappentext:
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.
(Quelle: Rückseite)
Meine Meinung:
Wie soll man eine Rezension schreiben, wenn man sprachlos ist? Ich habe heute morgen das Buch beendet und komme nicht darauf klar. Es hat mein Herz mit Liebe gefühlt, es höher schlagen lassen und zum Ende wurde es mit Daemons Worten "Ich liebe dich, Katy. Schon immer, für immer." in tausend einzelne Stücke gerissen. Wie kann die Autorin mir/uns das antun? Mein armes Lux-Herz wurde zerstört. Warum? Das solltet ihr selbst lesen. Macht euch auf eine wahre Gefühlsachterbahn gefasst.
Was mir in dem Band, genau wie in den anderen vorherigen Bändern, sehr gut gefallen hat, waren die kleinen Wortgefechte zwischen Katy und Daemon.
Was mir etwas gefehlt hat, waren die Beschreibungen von Dawsons Gefühlen. Ich konnte mich nur schwer in Dawson hineinversetzen, aber mit Sicherheit wird das in den folgenden Bänden besser.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bänder.
(In der Hoffnung, dass mein armes Lux-Herz wieder liebevoll zusammengesetzt wird.)

Veröffentlicht am 10.07.2018

Frostfluch - Jennifer Estep

Frostfluch
0

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich ...

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält ...

Meine Meinung: Der Anfang war etwas langweilig, da vieles vom ersten Teil wiederholt wurde, aber die Spannungskurve hat sich schnell gehoben.
Der Schreibstil von Jennifer Estep war wieder wundervoll, hat einen in den Bann gezogen und die Geschehnisse bildhaft gemacht. Man fiebert wie beim ersten Band mit und kann deutlich die Weiterentwicklung von Gwen verfolgen.
Ein richtig schöner Teil auch wenn der Anfang etwas holprig war.

Veröffentlicht am 10.07.2018

Frostherz - Jennifer Estep

Frostherz
0

Wie bei den letzten Teilen musste ich auch dieses Mal mit Gwen mitfiebern!
Das Buch hat direkt mit einem Knall angefangen und hat sich super bis zum Ende gesteigert!
Besonders schön fand ich die Geschichte ...

Wie bei den letzten Teilen musste ich auch dieses Mal mit Gwen mitfiebern!
Das Buch hat direkt mit einem Knall angefangen und hat sich super bis zum Ende gesteigert!
Besonders schön fand ich die Geschichte zwischen der Wölfin Nott und Gwen. Die Wölfin wurde sehr liebevoll dargestellt und die Beziehung zwischen den beiden war mehr als einzigartig. Man konnte sich mal wieder richtig gut in die Charaktere hineinversetzen und die Handlung nachvollziehen. Leider kam die Liebesgeschichte zwischen Gwendolyn und Logan etwas zu kurz aber das hat dem Buch nicht geschadet! Innerhalb kürzester Zeit hatte ich das Buch durchgelesen und jetzt muss Teil 4 her!