Profilbild von Lina_1995

Lina_1995

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lina_1995 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lina_1995 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2022

Ein sehr gelungener Einstieg mit einer sich durch die Geschichte ziehenden Frage

Zwischenwelt
0

Dieses Buch habe ich von als Teil des Bloggerteams von Mila Ilbach als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise ...

Dieses Buch habe ich von als Teil des Bloggerteams von Mila Ilbach als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise beeinflusst wurde.

Dieses Buch fesselt von der ersten Seite an! Es ist ein super gelungener und spannender Auftakt!
Die Charaktere wurden richtig detailliert beschrieben und eine Charakterentwicklung war während des gesamten Buches vorhanden. Die Schauplätze in dem Buch wurden auch super detailliert beschrieben, sodass ich hier keine Schwierigkeiten hatte, mir diese bildlich vorzustellen. Am liebsten mochte ich Aurora, Evan und Fay. Wobei das Schicksaal von Fay mir die Sprache verschlagen hat. Ich hätte wirklich mit allem gerechnet, aber nicht damit. Einen Bösewicht bzw. zwei Bösewichte gibt es natürlich auch! Diese mochte ich allerdings nicht so gerne – wahrscheinlich verständlich. Allerdings passen beide sehr gut in die Geschichte und werden auch super gut als solche beschrieben und dargestellt.

Die Story über die Unsterblichkeit ist auch super gelungen, so wird die Frage, ob die Unsterblichkeit ein Geschenk ist, während des ganzen Buches thematisiert. Ob es nun ein Geschenk ist oder nicht, bleibt für mich dahingestellt, da ich mir nicht vorstellen kann, als Pantarchin zu leben. Aber nun gut. Ich stelle es mir ja eher schwer vor, da man sich vor den Sterblichen in Acht nehmen muss und niemand so wirklich vertrauen kann. Meine Familie und Freunde zurücklassen, wie es Aurora tun musste, käme für mich nicht in Frage. Andererseits würde ich mich aber auch nicht mehr richtig dazugehörig fühlen, wenn ich selbst sehe und merke, dass ich anders bin. Ein schwieriges Unterfangen.

Das Ende hat mich wirklich umgehauen! Hier kann ich sagen: Cliffhanger! Aber vom Feinsten. Ich bin richtig gespannt wie die Geschichte weitergeht und was einen dann in Band 2 erwarten wird.

Abschließend kann ich sagen, dass ich das Buch super gerne gelesen habe und ich mich jetzt auf Band 2 freue. Dieses Buch kann ich euch sehr ans Herz legen.

Bewertung 5 von 5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2022

Howbourne ist nicht nur eine Stadt in einem Buch, sondern ein Zufluchtsort, an dem man sich fallen lassen kann

Howbourne
0

Dieses Buch habe ich von Lieblingsblogger als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise beeinflusst wurde.

Ich ...

Dieses Buch habe ich von Lieblingsblogger als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise beeinflusst wurde.

Ich habe das Buch jetzt innerhalb weniger Tage gelesen und kann schon vorab sagen, dass es ein Herzensbuch ist! Dieses Buch gibt einem so viel Kraft, Mut, Zuspruch und Trost. Als ich angefangen habe zu lesen, musste ich bei den ersten beiden Kapiteln wirklich sehr heftig weinen. Ich glaube, ich habe eine gesamte Taschentücherpackung geleert. Es war einfach so herzzerreißend! Zum Ende hin musste ich auch wieder weinen, weil es einerseits erst traurig wird und dann zum Schluss doch noch das klassische Happy-End kommt. Einfach nur schön! Zwischendurch gibt es sogar noch etwas Nervenkitzel und Spannung, wenn es darum geht, den Angreifer zu erkennen und auffliegen zu lassen. Mit der Identität des Angreifers habe ich ja sowas von gar nicht gerechnet! Ich hatte hier eine ganz andere Person im Sinn. Howbourne ist nicht einfach nur ein Buch oder eine Geschichte, es ist viel mehr als das: Es ist das Leben, ein Zufluchtsort und eine Heimat. Dieses Buch zeigt jenen, die jemanden verloren haben bevor dieser überhaupt geboren wurde, dass man nicht allein ist und spendet somit Trost. Der Gedanke, dass diese Menschen einen Platz haben, wo sie leben dürfen, macht mich wahnsinnig glücklich, weil man sich dann vorstellen kann, dass sie in Sicherheit sind und weiterleben können. Vielleicht ist es nicht das Schicksal derjenigen in der „richtigen Welt“ zu leben, aber trotzdem haben sie die Möglichkeit in einer sogenannten Zwischenwelt zu leben und das, finde ich, lässt die Trauer an einen geliebten Menschen erträglicher werden.

Ein super schönes, gefühlvolles und aussagekräftiges Buch, dass den Glauben an eine Zwischenwelt verstärkt. Ich liebe dieses Buch und werde es mit Sicherheit mehrmals lesen und auch weiterempfehlen! Ein absolutes Herzensbuch, und diesen Titel habe ich wirklich noch nie vergeben! Am liebsten würde ich dem Buch 10.000 Sterne geben.

Bewertung 5 von 5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2022

Ein grandioser zweiter Band, der den ersten Band bei Weitem übertrifft!!

Liber Bellorum. Band II
0

Dieses Buch habe ich von Juros als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise beeinflusst wurde.

Auch Band 2 konnte ...

Dieses Buch habe ich von Juros als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise beeinflusst wurde.

Auch Band 2 konnte mich wieder überzeugen! Die detaillierte Beschreibung der Schauplätze, der Protagonisten und Nebencharaktere haut mich doch jedes Mal wieder vom Hocker. Hier geht es zwar noch etwas brutaler zu und die Beschreibungen, wie jemand getötet wird, ist schon leicht ekelig, aber im eigentlichen Sinne hier total notwendig. Ohne diese Beschreibungen wäre das Buch nicht ansatzweise so gut gelungen. Was man bei diesem Buch allerdings nicht kann ist, es mal eben zwischendurch lesen und nur halbherzig über die Seiten lesen. Man muss schon am Ball bleiben, um die Geschehnisse zu verstehen und auch einordnen zu können. Dass Kyle eine Liebesbeziehung zu Sheira eingeht hätte ich ja nie erwartet und auch die Beziehung zwischen Raven und Melenis war etwas Neues für mich. Hätte ich doch nicht damit gerechnet. Aber ich finde das soo schön und sie haben es beide irgendwie verdient. Ob ich Kyle nach diesem Band etwas besser leiden kann? Ja! Obwohl schon einiges vorgefallen ist, was mich echt überlegen ließ, ob ich ihn mag oder nicht. Aber gegen Ende des Buches hat mich sein Wesen, sein Handeln und seine Liebe zu Raven und Sheira doch überzeugt. Wen ich allerdings überhaupt nicht ab kann und der von mir aus gut und gerne nicht ein Charakter in diesem Buch sein muss ist Sangius! Der hätte echt nicht sein müssen! Das Ende ist ja mal sowas von beschissen! Da ist mein Puls dann auch eben mal ins Unermessliche geschossen - so eine Frechheit!! Furchtbar!

Auch Band 2 wird ein Lesehighlight und wird von mir wärmstens empfohlen! Ich liebe diese Trilogie jetzt schon und sie wird definitiv meine liebste sein!

Bewertung 5 von 5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2022

Grandioses Abenteuer für Groß und Klein mit einem unerwarteten Ende!

Falkenreiter - Das Kind des Magiers
0

Dieses Buch habe ich von Harper Collins als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise beeinflusst wurde.

Das ...

Dieses Buch habe ich von Harper Collins als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies heißt jedoch nicht, dass dadurch meine Meinung in irgendeiner Art und Weise beeinflusst wurde.

Das erste Buch hat mir ja schon sehr gut gefallen, aber dieser Band noch mehr! Da war so viel Spannung drin, von der ersten Seite bis zum Ende! Auch hier gefällt mir die detailreiche Beschreibung der Protagonisten, welche wir ja auch schon aus dem ersten Band kennen, richtig gut und auch die Darstellung des Landes ist wieder einmal hervorragend gelungen. Ich hätte nie im Leben damit gerechnet, dass König Belamus doch noch gestürzt wird und die Magier endlich wieder frei leben können. Zwischendurch gab es aber auch mal ein Abschnitt, wo ich wirklich geglaubt habe, dass es vorbei ist und Alex es nicht schaffen wird König Belamus zu besiegen. Dann kam urplötzlich wieder eine Drehung um 180 Grad und dann sah es wieder vielversprechend aus. Das Ende war auf jeden Fall super überraschend, da ich nicht damit gerechnet hätte, dass ausgerechnet die Person zur Hilfe eilt, die ich am wenigstens mochte! Gut in der Mitte des Buches hatte ich manchmal auch meine Überlegungen, ob diese Person nicht doch auch irgendwie ein Kind eines Magiers sein könnte, da einfach zu viel passiert, was eigentlich nur Magiern passieren kann. Deswegen waren da meine Gedanken gar nicht mal so falsch. Trotzdem ist das Ende für mich noch immer eine Überraschung! So viel möchte ich da gar nicht drauf eingehen, da sonst die Spannung, für jeden der das Buch liest, zerstört und keine Überraschung mehr wäre.

Abschließend gefiel mir Band 2 genauso gut wie Band 1 und wird dementsprechend weiterempfohlen. Diese beiden Bücher waren mal eine gelungene Abwechslung zu dem, was ich sonst immer lese und wird auch definitiv noch einmal gelesen! Ein Abenteuer für Groß und Klein!

Bewertung 5 von 5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2022

Dieses Buch hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen!

Don't Breathe - Hass & Liebe
0

Eigentlich ist Romance Crime nicht mein typisches Genre, aber ein wenig Abwechslung darf natürlich nicht fehlen.

Zu Beginn des Buches findet ihr eine Triggerwarnung, die bei dem Buch auch vorhanden sein ...

Eigentlich ist Romance Crime nicht mein typisches Genre, aber ein wenig Abwechslung darf natürlich nicht fehlen.

Zu Beginn des Buches findet ihr eine Triggerwarnung, die bei dem Buch auch vorhanden sein sollte, denn es ist definitiv nicht ohne. So handelt es sich hier um Storys, die mit Mord, Suizidgedanken, Gewalt sowie Sex, Thrill, Verbrechen und Alkohol. Die Altersfreigabe liegt hier nicht umsonst bei 18 Jahren.

Das Buch besteht aus sechs Shortstorys. Die erste Story empfinde ich als einen leichten Einstieg in dieses Genre und konnte mich schon von der ersten Seite an überzeugen. Die zweite Story wurde dann schon etwas „heftiger“, aber nach der dritten Story wusste ich dann, was dieses Genre überhaupt bedeutet. (Auf eine gute Weise.) Die nächsten beiden Storys gefielen mir auch äußerst gut. Den krönenden Abschluss bildet dann die sechse und letzte Story, in welcher „das Ende des Buches“ leicht ausklingt. So wie es anfing, endet das Buch auch und das finde ich super schön. Allgemein gefiel mir dieses Buch wirklich gut und vor allem, dass man nach jeder Story noch für sich die Möglichkeit hat, die Geschehnisse gedanklich noch einmal durchzugehen, zu überlegen und zu diskutieren, wie man selbst in dieser Situation gehandelt hätte. Manche Storys haben mich wirklich innerlich aufgewühlt und zum Nachdenken angeregt. Menschen können grausam sein, aber wenn man die Geschichten von ihnen liest, kann man auch anderer Meinung sein. So geben die verschiedenen Stories Anlass zum Überlegen, Nachdenken und Diskutieren. Man darf aber trotz dem ganzen Bösen auf der Welt das Gute nicht in den Menschen vergessen! Es sind nicht alle Menschen schlecht und das vermittelt die letzte Story super gut. Ich würde sogar sagen, dass ich diese Story am besten finde, da sie zeigt, dass nicht alle Menschen grausam und schlecht sind und das man sich manchmal einfach einen Schubs geben sollte, um einfach mal die Negativität beiseitezuschieben.

Alles in allem ein super schönes Buch mit sechs ebenso phantastischen Shortstorys, die man einfach gelesen haben muss! Auch dieses Buch wird von mir wieder wärmstens empfohlen.

Bewertung: 5 von 5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere