Profilbild von Lissianna

Lissianna

Lesejury-Mitglied
offline

Lissianna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lissianna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Zauber des Augenblicks

Die Katze des Dalai Lama und der Zauber des Augenblicks
1 0

Cover:
Es ist in braun und blau gehalten und zeigt die KSH in ihrer vollen Schönheit. Das Cover finde ich einfach toll anzusehen und es ist passend gewählt.

Meinung:
Katze, KSH, Rinpoche, Schneelöwin, ...

Cover:
Es ist in braun und blau gehalten und zeigt die KSH in ihrer vollen Schönheit. Das Cover finde ich einfach toll anzusehen und es ist passend gewählt.

Meinung:
Katze, KSH, Rinpoche, Schneelöwin, Swamini, sie hat viele Namen und ist eine sehr außergewöhnliche Katze, denn sie ist die Katze des Dalai Lama.

Der Titel des Buches ist Programm, denn jeder Augenblick im Buch, hat seinen ganz eigenen Zauber.
Nachdem ich schon den vorherigen Band gelesen habe, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut und es war einfach toll. Ein wundervoller mitreißender Schreibstil und eine spannende Handlung erwarten uns in dem Buch, ebenso wie eine sympathische Protagonistin, die hier zwar eine Katze ist, aber genau das macht das Buch zu etwas besonderem.

Die Story ist super ausgearbeitet und man entdeckt immer etwas neues oder wird einfach mit unerwarteten Situationen überrascht. Das Buch verbindet für mich Lesevergnügen mit Lebensweisheiten und das genau in der richtigen Mischung.

Fazit:
Ein wunderbar geschriebenes Buch, das dem Leser einige schöne Lesestunden bereitet. Es ist einfach toll Rinpoche bei ihrer Suche zu begleiten.

Veröffentlicht am 15.09.2016

wie immer – einfach super

Verstoßene des Lichts
0 0

Cover:
Das Cover passt wieder toll zur Reihe und zeigt das die Bücher zusammengehören. Die Farbgestaltung finde ich schöne gelungen und auch die Ansicht der Stadt unten. Oben sieht man eine Frau, vielleicht ...

Cover:
Das Cover passt wieder toll zur Reihe und zeigt das die Bücher zusammengehören. Die Farbgestaltung finde ich schöne gelungen und auch die Ansicht der Stadt unten. Oben sieht man eine Frau, vielleicht Cary. Abgerundet wird das schöne Cover durch die Fledermäuse und den roten Titel.

Meinung:
Der leichte und wunderbare Schreibstil hat mich wieder einmal in den Bann gezogen.
Dieses mal begleiten wir Cary, die Tochter von Sterling Chase, den wir als Harvard kennen, auf der Suche nach der Liebe. Doch von Rune ist ihr Vater so gar nicht begeistert. Schnell wird Rune als angeblicher Verräter enttarnt, doch Cary lässt sich davon nicht beirren und kämpft weiter um ihre Liebe.

Cary ist eine Tagwandlerin und eine super tolle Protagonistin die weiß was sie will. Sie ist mir sympathisch und ich habe sie gerne begleitet.
Rune hingegen ist ein Kämpfer und handelt ab und an anders als er eigentlich sollte. Dennoch ist er ein toller Kerl und man spürt richtig die Anziehung der beiden. Die Gefühle kommen gut rüber.

Es wird wieder spannend und mitreißend. Obwohl es schon so viele Bände gibt, schafft es die Autorin immer wieder eine tolle Story zu schreiben, und den Leser in den Bann zu ziehen.

Natürlich treffen wir auch die Krieger wieder, die fast alle eine Nebenrolle einnehmen. Das finde ich super gelungen.

Fazit:
Wie immer entführt uns Lara Adrian in eine aufregende und spannende Welt der Vampire. Auch der 13. Band hat mir super gefallen und ich freue mich schon auf weitere Bände.

Veröffentlicht am 15.09.2016

nicht das was ich erwartet habe

Before us
0 0

Cover:
Das Cover fügt sich super in das Gesamtbild der Reihe ein. Es ist wieder grau mit dem schwarzen Ornament. Der Titel ist hier in gelb gehalten.

Meinung:
Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut wurde ...

Cover:
Das Cover fügt sich super in das Gesamtbild der Reihe ein. Es ist wieder grau mit dem schwarzen Ornament. Der Titel ist hier in gelb gehalten.

Meinung:
Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut wurde aber leider enttäuscht. Ich habe viel mehr von dem Buch aus Hardins Sicht erwartet.
Zuerst werden in dem Buch die Beweggründe und die Vergangenheit aller möglichen Nebenpersonen dargelegt. Das nimmt einen großen Teil des Buchs ein und war nicht wirklich interessant.

Die Kapitel aus Hardins Sicht beginnen immer mit Gedanken und das ist auch das einzige was uns einen Einblick in Hardins Gefühle gibt. Das finde ich sehr schade und nicht wirklich gelungen.
Sonst erleben wir als Leser alles aus Hardins Sicht einfach nochmal im Schnelldurchlauf.

Das Einzige was das Buch raus reißen konnte und noch zu 3 Sternen verholfen hat war der tolle Schreibstil und das Ende. Dort erfahren wir wie es mit Hardin und Tessa nach den 4. Teil weiterging, was mir sehr gut gefallen hat.

Fazit:
An sich ein tolles Buch, nur leider habe ich schon die After Reihe gelesen und nicht viel neues erfahren obwohl das Buch aus Hardins Sicht geschrieben wurde.

Veröffentlicht am 15.09.2016

besser als der 1. Teil

Royal Desire
0 0

Cover:
Das Cover hat mich auf den ersten Blick stark an After Passion erinnert und auch der Titel ist fast genauso. Graue Schnörkel auf weißem Hintergrund lassen das Cover sehr edel aussehen. Das Titel ...

Cover:
Das Cover hat mich auf den ersten Blick stark an After Passion erinnert und auch der Titel ist fast genauso. Graue Schnörkel auf weißem Hintergrund lassen das Cover sehr edel aussehen. Das Titel ist schwarz und grün und die Krone in grün deutet auf die royale Story hin. Der erste Teil hat blaue Akzente und so passen die Teile super zusammen.

Meinung:
Der Schreibstil zieht einen direkt wieder in den Bann und die Story schließt direkt an die Geschehnisse aus Band 1 an.
Clara versinkt immer noch im Gefühlchaos rund um Alexander und hier und da sind ihre Gedanken verwirrend, auch wenn sie nun mutiger und ein wenig selbstbewusster daherkommt. Manchmal stört mich dieses hin und her zwischen den beiden etwas, aber es gibt dem Buch auch die nötige Spannung, da es sonst nur eine seichte Liebesstory wäre.
Ein wenig besser als Teil 1 ist der 2. Band schon, denn hier passiert einfach ein wenig mehr und die Gefühle kommen besser rüber. Es gibt Intrigen, Erpressung und auch die Vergangenheit macht es den beiden ein wenig schwer.
Allerdings haben mir viele Szenen einfach nicht gefallen und die Story hätte noch viel mehr Potenzial gehabt.
Aber alles in allem eine schöne Lovestory, die man aber mögen muss. Ab und an sind mir auch Szenen begegnet, in denen ich dachte ich würde Shades of Grey lesen, aber dennoch haben sie zu Alexander und Clara gepasst – irgendwie.

Fazit:
Guter Schreibstil, der leicht zu lesen ist. Aber leider eine Story die wie ein Gemisch aus After Passion und Shades of Grey rüber kommt. Die Liebesgeschichte an sich ist sehr schön, mit vielen Höhen und Tiefen was das ganze spannend macht. Nur für Leser etwas denen es nichts ausmacht das die Story anderen Bücher ähnelt und noch mehr hätte ausgebaut sein können.

Die Royals-Saga:
1. Royal Passion
2. Royal Desire
3. Royal Love

Veröffentlicht am 15.09.2016

wunderschöner Teil rund um Sherry und Basil

Ohne Vampir nichts los
0 0

Cover:
Das Cover passt wieder super in die Reihe und ist in rosa gehalten. Die Cake Pops passen gut zum Buch und auch die Schattenskyline und die Fledermäuse passen gut zum Thema Vampirroman. Alles in ...

Cover:
Das Cover passt wieder super in die Reihe und ist in rosa gehalten. Die Cake Pops passen gut zum Buch und auch die Schattenskyline und die Fledermäuse passen gut zum Thema Vampirroman. Alles in allem ein sehr schön gestaltetes Cover.

Meinung:
Der Schreibstil hat mich wieder ab der ersten Seite gefesselt und ich kann einfach nicht genug von der Reihe bekommen. Besonders toll finde ich einfach immer wieder, das die Vampire so anders sind als sonst. Sie können in die Sonne, essen Knoblauch und sind ganz und gar nicht seelenlos.

In diesem Teil geht es um einen weiteren Bruder (Basileios) von Lucian, Martine, Jean Claude der diese mal seine Lebensgefährtin findet. Doch jetzt hat nicht Tante Marguerite, die einfach für jeden einen Lebensgefährten findet, ihre Finger im Spiel, sondern Stephanie. Sie wurde in einem der vorherigen Teile entführt und von Leo gewandelt und wohnt jetzt bei Elvi und Viktor die sie wie ihre eigene Tochter lieben. Schön finde ich auch das sie uns ein wenig erklärt wie sie den möglichen Lebensgefährten spüren kann.

Es wird wieder spannend, romantisch aber auch witzig und gefährlich. Und natürlich fallen die Seelengefährten wieder total über einander her, doch das gehört einfach dazu. Sherry kommt gut damit klar als sie erfährt das es Vampire gibt und so kommen sie und Basil sich auch schnell näher und man merkt das die beiden zusammengehören.
Es warten aber auch überraschende und unerwartete Wendungen auf den Leser, die das Buch einfach zu etwas besonderem machen.

Die Story ist toll und super ausgearbeitet und besonders der Schluss hat mir sehr gut gefallen. Er hat die Story einfach super abgeschlossen und ich habe mich mit Sherry und Basil gefreut.

Fazit:
Auch der 21. Teil – Ohne Vampir nichts los – konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Er hat alles was einen Vampirroman ausmacht und ich liebe einfach den tollen Schreibstil von Lynsay Sands.
Besonders gespannt bin ich nun auf Band 22, in dem endlich Bricker seine Seelengefährtin findet.
(c) Lissianna schreibt