Profilbild von LittleCat

LittleCat

Lesejury Profi
offline

LittleCat ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LittleCat über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2017

Eine richtig schöne Sommerlektüre!

Friends & Horses, Band 02
1 0

Rezension zu dem Buch
„Friends & Horses – Sommerwind und Herzgeflüster“
von Chantal Schreiber

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.03.2017
Verlag : Egmont ...

Rezension zu dem Buch
„Friends & Horses – Sommerwind und Herzgeflüster“
von Chantal Schreiber

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.03.2017
Verlag : Egmont Schneiderbuch
ISBN: 9783505139604
Flexibler Einband
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Hi, mein Name ist Chantal Schreiber und ich schreibe Bücher für Kinder, junge Erwachsene und ältere Erwachsene. Ich bin in Wien geboren und dort so lange aufgewachsen, bis ich endlich weg durfte: ziemlich oft und ziemlich weit. Dabei habe ich als als Kellnerin, Model, Verkäuferin, Übersetzerin und Flugbegleiterin gearbeitet. Als Drehbuchautorin beim Kinderfernsehen begann meine Schreib-Laufbahn.
Ich habe eine Tochter, einen Mann, einen Hund und ein Pferd. Und ich bin süchtig nach Kino, Büchern und - Reisen: die andere Hälfte der Welt fehlt ja noch! Die meiste Zeit lebe und arbeite ich aber in Österreich, in der Nähe von Wien.
Quelle: Amazon

Zum Inhalt:
Ollie und Daniel sind jetzt zusammen. Rosa kommt damit nur sehr schwer klar. Das Reitturnier steht an und Rosa lernt plötzlich Finn kennen. Er ist ein Abenteurer und nur auf einem Floß unterwegs. Zu viele Sachen gleichzeitig passieren und Rosa weiß nicht wo Ihr der Kopf steht.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet. Es sieht wirklich sehr natürlich aus und wirkt ansprechend.
Es ist der zweite Band der Reihe. Er kann unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich würde es allerdings nicht empfehlen, da Band 1 bestimmt genauso gut ist und mann was verpassen würde.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es kommen keine Schwierigen Wörter vor und die Sprache passt gut zum angegebenen Lesealter von (ab) 10 Jahren. Die Handlung spielt hauptsächlich um Rosa und ist auch aus ihrer Sichtweise geschrieben. Rosa ist ein klasse Mädchen, sehr sympathisch und authentisch. Sie hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen.
Aber auch die Nebencharaktere wie Ollie, Finn oder Ihre Mutter sind wunderbar ausgearbeitet.
Die Pferde sind natürlich das wichtigste im Vuch. Ich finde es toll wie bildhaft die Autorin diese sanften Riesen beschreibt. Ich konnte dabei auch noch einiges über die Vierbeiner lernen.
Im Buch geht es natürlich nicht nur um die Pferde sondern auch um das Thema „Vater suchen“. Dies hat die Autorin wunderbar eingefügt. Es gibt der Geschichte die richtige Würze und wird am Ende gut aufgelöst.
Ich würde das Buch für Kinder ab 10 Jahren empfehlen. Aber jedes Kind ist anders entwickelt. Deswegen entscheiden Sie selbst. Nach oben hin gibt es natürlich keine Grenze.

Mein Fazit:
Eine richtig schöne Sommerlektüre für Kinder. Mit diesem Buch kann Mann nichts falsch machen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!




Veröffentlicht am 20.05.2017

Gute Idee, Umsetzung nicht ganz gelungen

1001 zauberhafter Wunsch
0 0

Rezension zu dem Buch „1001 zauberhafter Wunsch“ von Ewa A.

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 04.04.2017
Verlag : Feelings
ISBN: 9783426216156
Flexibler Einband ...

Rezension zu dem Buch „1001 zauberhafter Wunsch“ von Ewa A.

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 04.04.2017
Verlag : Feelings
ISBN: 9783426216156
Flexibler Einband 504 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
1970 erblickte Ewa A. als fünftes Kind eines Verlagsprokuristen und einer Modistin das Licht der Welt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Liebe zum geschriebenen Wort und kreative Arbeit ein wichtiger Teil ihres Lebens wurde. Im Jahr 2014 erfüllte sie sich den Traum, das Schreiben von Geschichten zu ihrem Beruf zu machen und wurde selbständig freiberufliche Autorin. Ihre ersten Romane, die sich bereits auf Wattpad großer Beliebtheit erfreuten, veröffentlichte sie erfolgreich im Selfpublishing. 2016 entschloss sie sich zur Zusammenarbeit mit dem Verlag Feelings von Droemer Knaur, der sich anbot, ihre Urban-Fantasy-Romance »Cupidas küssen nicht« in sein Herbstprogramm aufzunehmen. Nach wie vor lebt sie mit ihrem Ehemann und den zwei gemeinsamen Kindern in der Nähe ihres Geburtsortes, im Südwesten Deutschlands.
Quelle: Droemer Knauer Verlag

Zum Inhalt:
Navid ist ein Dschinn und lebt in einem Amulett. Durch Zufall wird er von Shanli gerufen, von der er zu Beginn wirklich nicht begeistert ist. Die füllige Frau ist alles andere als ein Augenschmaus und hat recht seltsame Wünsche.

Meine Meinung:
Die Gestaltung des Covers ist mehr als gelungen. Es passt perfekt zum Buch. Die Idee der Geschichte hat mir gut gefallen, allerdings fand ich die Umsetzung nicht ganz gelungen. Das Buch ist aus verschieden Perspektiven geschrieben, allerdings leider in einem Kapitel. Der Perspektivwechsel ist nicht gekennzeichnet durch Überschriften oder ähnliches. Die erleichterte das Lesen nicht gerade. Solch einen Schreibstil habe ich selten gelesen.
Die Handlung fand ich weitest gehend gelungen. Sie ist interessant geschrieben und auch die Spannung ist gut gelungen.
Der Anfang ist wunderbar beschrieben und nach und nach lernt der Leser die Welt kennen.
Allerdings fand ich die Handlung im Mittelteil (Shanlis Aufgaben) etwas langatmig. Ich hatte das Gefühl das sich hier auch einige Sachen wiederholten.
Das Ende des Buches lässt darauf schließen, das es auf jeden Fall weiter geht. Das Ende ist gut gelungen und lässt den Leser beruhigt zurück.
Die Charaktere sind sehr gelungen. Allesamt sind Sie sehr unterschiedlich gestaltet, wirken dabei aber auch sehr authentisch. Shanli ist eine starke Protagonistin. Ich mochte sie gleich von Anfang an. Navid hat so ein wenig die Rolle vom nervigen Dschinn. Aber ich mochte ihn dennoch. Parviz und die restlichen Charaktere wirken etwas oberflächlich, was aber der Geschichte nicht schadet.
Pluspunkt bei diesem Buch ist die Beschreibung von Shanlis Welt. Alles ist sehr genau und detailliert beschrieben. Die Namen der Charaktere sind gut gewählt und passen gut hinein.
Ein weiterer Pluspunkt ist die Hauptaussage des Buches „Schönheit ist nicht alles, die inneren Werte zählen“.

Mein Fazit:
Gute Idee, die Umsetzung ist nicht ganz gelungen. Aber es lohnt sich das Buch zu lesen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.






Veröffentlicht am 15.05.2017

Insgesamt gut gelungen!

Dragon Child
0 0

Rezension zu dem Buch
„Dragon Child – Das Erwachen“ von Ruth Omphalius

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.05.2017
Aktuelle Ausgabe : 05.05.2017
Verlag : digitales
ISBN: 9783401840086 ...

Rezension zu dem Buch
„Dragon Child – Das Erwachen“ von Ruth Omphalius

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.05.2017
Aktuelle Ausgabe : 05.05.2017
Verlag : digitales
ISBN: 9783401840086
E-Buch Text 285 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Ruth Omphalius, geboren 1963, studierte in Frankfurt Germanistik, Kunstgeschichte, Kunstpädagogik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. Seit 1991 arbeitet sie als Redakteurin, Autorin und Regisseurin für das ZDF in Mainz und hat eine Vielzahl von preisgekrönten Sendereihen und Filmen entwickelt, produziert oder betreut.
1997 veröffentlichte Ruth Omphalius ihr erstes Sachbuch unter dem Titel „Planet des Lebens“. Eine Reihe von weiteren Publikationen im Sachbuchbereich wie beispielsweise „Klimawandel“ oder „Ich kann jederzeit aufhören: Drogen. Der gefährliche Traum vom Glücklichsein.“ (mit Koautorin Monika Azakli) folgten. Für ihre Tochter Sarah erfand die Autorin vor einigen Jahren die geheimnisvolle Drachenwelt und die beiden Figuren Sophie und Melissa, deren Abenteuer in der Reihe „Dragon Child“ bei digi:tales erscheinen.
Quelle: Arena Verlag

Zum Inhalt:
Sophie wird von Ihren Klassenkameraden gemobbt. Besonders ein Junge hat es auf Sie abgesehen. Für alle ist sie immer nur die Dicke, auf der sie herum hacken können. Irgendwann reicht es Ihr. Ohne es groß kontrollieren zu können, bekommt sie einen gewaltigen Wutausbruch. Schon in den letzten Tagen nahm Sie Veränderungen an sich wahr. Was passiert mit Ihr?

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir außerordentlich gut und passt zum Tittle. Allerdings passt es überhaupt nicht zur Geschichte. Sophie ist ein dickes Mädchen und auf dem Bild ist ein eher dünnes Mädchen abgebildet.
Am Anfang hatte ich wahrlich meine Probleme mit der Geschichte. Ich bin einfach nicht ganz ins Buch gekommen. Die Geschichte ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben (auch innerhalb eines Kapitels). Das wird allerdings gekennzeichnet indem der jeweilige Name drüber steht. Sophies Sichtweise war sehr gelungen, hingegen ich die von Melissa nicht gerade gut fand. Später kommen weitere Sichtweisen von anderen Charakteren hinzu. Diesen Schreibstil fand ich etwas schwierig.
Die Handlung beginnt mit Sophies Leben und dem Mobbing. Ich konnte mich sehr gut in Sie hinein versetzen. Die Mobbing Szenen wurden sehr gut beschrieben. Im Verlauf der Handlung entwickelt sich Sophie. Ich mochte Sie als Charakter sehr gern, weil mann die Entwicklung vom schüchternen Mädchen zur starken Persönlichkeit mitverfolgen konnte.
Melissa mochte ich gar nicht und das änderte sich auch nicht bis zum Ende der Geschichte.
Insgesamt fand ich von allen Charakteren die im Laufe der Geschichte auftauchen, immer noch Sophie am besten. Sie war einfach authentisch.
Das Ende war sehr gelungen, kein fieser Cliffhanger. Damit konnte ich gut leben und freue mich wenn es hoffentlich bald weiter geht.

Mein Fazit:
Insgesamt fand ich das Buch gut gelungen. Der Anfang schwächelte etwas im Schreibstil. Später wurde die Geschichte einfach runder und stimmiger. Außerdem wurde Sie ab der Mitte spannender. Deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.



Veröffentlicht am 12.05.2017

Pädagogisch Wertvoll!

Tessa
0 0

Rezension zu dem Buch
„Tessa – Entscheidung des Herzens“ von Antje Szillat


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 16.02.2017
Aktuelle Ausgabe : 16.02.2017
Verlag : Coppenrath
ISBN: 9783649622079 ...

Rezension zu dem Buch
„Tessa – Entscheidung des Herzens“ von Antje Szillat


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 16.02.2017
Aktuelle Ausgabe : 16.02.2017
Verlag : Coppenrath
ISBN: 9783649622079
Fester Einband 208 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Antje Szillat, 1966 geboren, arbeitete viele Jahre als Lerntherapeutin und -beraterin, bevor sie beschloss, ihren Kindheitstraum wahr zu machen und Schriftstellerin zu werden. Die Leseförderung und der Kontakt zu ihren jungen Lesern liegen ihr dabei ganz besonders am Herzen.
Quelle: Coppenrath Verlag

Zum Inhalt:
Tessa und Carlos, gesucht und gefunden. Die beiden passen einfach zusammen. Tessa liebt ihr Pony Carlos über alles. Doch dann passiert ein Unfall und plötzlich ist ihre gemeinsame Zukunft ungewiss. Tessa fühlt sich ohne Carlos unvollständig, doch dann trifft Sie plötzlich auf eine scheue Stute mit jeder Menge Probleme.

Meine Meinung:
Die Gestaltung des Buches ist mehr als nur gelungen. Das Cover ist sehr natürlich gestaltet und wirkt sehr ansprechend. Innen kommt zunächst ein Vorwort von der Pferdeexpertin Nicole Uphoff. Dies ist ebenfalls gut gestaltet und liest sich sehr gut. Ich mag Vorworte eher nicht, aber dies hier ist richtig gut geschrieben!
Diese Geschichte ist richtig gut geschrieben. Empfehlen würde ich sie für Mädchen, wie für Jungen ab 10 Jahren. Nach oben hin, ist keine Grenze gesetzt. Ich selbst fühlte mich sehr gut unterhalten und bin auf jeden Fall älter als 10.
Der Schreibstil liest sich flüssig und angenehm. Das Buch ist jetzt nicht wahnsinnig spannend geschrieben, aber die Spannung ist der Handlung gut angepasst und der Spannungsbogen wird gut gehalten.
Die Charaktere sind alle gut dargestellt. Das Buch ist aus Tessas Sichtweise geschrieben. Dies machte es mir leicht, mich in Tessa hinein zu versetzen. Tessa ist so wie Mann sich ein „gutes“ Mädchen vorstellt. Sie hat richtige Ansichten und war mir von der ersten Seite an sehr sympathisch.
Tessas Mutter hätte wohl jeder gern. Sie ist cool und unterstützt Tessa wo es nur geht.
Alle Charaktere auf zu zählen würde hier zu viel werden. Insgesamt kann ich sagen das die Charaktere sehr authentisch wirken.
Besonders hervor zu heben in diesem Buch ist die positive Grundeinstellung die quasi zwischen den Seiten vermittelt wird „Pferde/Tiere sind keine Gegenstände die Mann weg werfen kann, sonder Gefährten für das Leben. Hier hebt sich das Buch deutlich von anderen ab.
Am Ende des Buches gibt es noch einmal ein Nachwort der Autorin, das ebenfalls sehr ergreifend geschrieben ist. Es ist zudem wunderschön mit Bildern gestaltet.

Mein Fazit:
Pädagogisch sehr wertvoll und dabei überhaupt nicht langweilig! Ich vergebe 5 von 5 Sternen. Da dies der erste Band war, freue ich mich schon auf Band 2. Ich kann dies Buch einfach nur empfehlen!




Veröffentlicht am 09.05.2017

Hebt sich von anderen büchern ab

Dark Mafia Prince
0 0

Rezension zu dem Buch „Dark Mafia Prince“ von Annika Martin

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 06.04.2017
Verlag : LYX.digital
ISBN: 9783736305229
E-Buch Text ...

Rezension zu dem Buch „Dark Mafia Prince“ von Annika Martin

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 06.04.2017
Verlag : LYX.digital
ISBN: 9783736305229
E-Buch Text
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Annika Martin ist eine New-York-Times-Bestseller-Autorin, die mit ihrem wundervollen Ehemann und ihren zwei Katzen in einem Haus voller Pflanzen, Sonnenschein und Büchern lebt. Sie ist ganz versessen darauf, Liebesgeschichten über Kriminelle zu schreiben - manche schmutzig und lustig, andere dunkel und intensiv. Sie schreibt außerdem unter dem Namen der RITA-Award-Gewinnerin Carolyn Crane.  
Quelle: Lyx Verlag

Zum Inhalt:
Aleksio gilt als verschwunden. Vor vielen Jahren brachte jemand seine Eltern um. Er tauchte unter, doch nun ist es an der Zeit seine Brüder zu finden, seine Eltern zu rächen und natürlich sein Erbe anzutreten. Dies geht nur über Mira Nikolla, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen.

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt perfekt zu dem Thema „Mafia“. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Das Buch konnte mich schon nach wenigen Seiten fesseln. Es beginnt mit Aleksio und nach und nach lässt die Autorin allerhand Infos über seine Vergangenheit einfließen. Das Buch ist zunächst nur aus der Sichtweise von Aleksio geschrieben. Später kommen die Sichtweisen von Mira und Aleksios Bruder hinzu. Es ist im Buch gekennzeichnet indem der jeweilige Name über dem Kapitel steht.
Die Handlung ist sehr spannend geschrieben, teilweise geht es schlag auf schlag. Mir hat dies sehr gut gefallen, weil es so nicht langweilig wurde und die Autorin mit immer anderen Wendungen überraschte.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Sie überzeugen auf der ganzen Linie. Aleksio ist sehr gut dargestellt. Einerseits hat er eine charmante Seite, andererseits ist bei ihm auch eine dunkle Seite vorhanden.
Mira ist erst einmal ziemlich naiv dargestellt. Später ändert sich das etwas. Sie ist eine starke Persönlichkeit und dennoch wirkt sie zerbrechlich.
Insgesamt kann ich über sämtliche Charaktere im Buch absolut nichts schlechtes sagen. Alle wirken sehr authentisch.
Im Buch gibt es natürlich auch erotische Szenen. Es sind zwar weniger als erwartet, doch diese sind nicht ohne.

Mein Fazit:
Abschließend kann ich sagen, das dieses Buch sich sehr von anderen unterscheidet. Es geht viel um das Thema Rache und ist nicht selten blutig, dennoch wirkt es nicht abschreckend im Gegenteil. Es behandelt sehr gut die Themen „Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit“.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen!