Profilbild von LittleCat

LittleCat

Lesejury Profi
offline

LittleCat ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LittleCat über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2017

Eine richtig schöne Sommerlektüre!

Friends & Horses, Band 02
1 0

Rezension zu dem Buch
„Friends & Horses – Sommerwind und Herzgeflüster“
von Chantal Schreiber

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.03.2017
Verlag : Egmont ...

Rezension zu dem Buch
„Friends & Horses – Sommerwind und Herzgeflüster“
von Chantal Schreiber

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.03.2017
Verlag : Egmont Schneiderbuch
ISBN: 9783505139604
Flexibler Einband
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Hi, mein Name ist Chantal Schreiber und ich schreibe Bücher für Kinder, junge Erwachsene und ältere Erwachsene. Ich bin in Wien geboren und dort so lange aufgewachsen, bis ich endlich weg durfte: ziemlich oft und ziemlich weit. Dabei habe ich als als Kellnerin, Model, Verkäuferin, Übersetzerin und Flugbegleiterin gearbeitet. Als Drehbuchautorin beim Kinderfernsehen begann meine Schreib-Laufbahn.
Ich habe eine Tochter, einen Mann, einen Hund und ein Pferd. Und ich bin süchtig nach Kino, Büchern und - Reisen: die andere Hälfte der Welt fehlt ja noch! Die meiste Zeit lebe und arbeite ich aber in Österreich, in der Nähe von Wien.
Quelle: Amazon

Zum Inhalt:
Ollie und Daniel sind jetzt zusammen. Rosa kommt damit nur sehr schwer klar. Das Reitturnier steht an und Rosa lernt plötzlich Finn kennen. Er ist ein Abenteurer und nur auf einem Floß unterwegs. Zu viele Sachen gleichzeitig passieren und Rosa weiß nicht wo Ihr der Kopf steht.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet. Es sieht wirklich sehr natürlich aus und wirkt ansprechend.
Es ist der zweite Band der Reihe. Er kann unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich würde es allerdings nicht empfehlen, da Band 1 bestimmt genauso gut ist und mann was verpassen würde.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es kommen keine Schwierigen Wörter vor und die Sprache passt gut zum angegebenen Lesealter von (ab) 10 Jahren. Die Handlung spielt hauptsächlich um Rosa und ist auch aus ihrer Sichtweise geschrieben. Rosa ist ein klasse Mädchen, sehr sympathisch und authentisch. Sie hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen.
Aber auch die Nebencharaktere wie Ollie, Finn oder Ihre Mutter sind wunderbar ausgearbeitet.
Die Pferde sind natürlich das wichtigste im Vuch. Ich finde es toll wie bildhaft die Autorin diese sanften Riesen beschreibt. Ich konnte dabei auch noch einiges über die Vierbeiner lernen.
Im Buch geht es natürlich nicht nur um die Pferde sondern auch um das Thema „Vater suchen“. Dies hat die Autorin wunderbar eingefügt. Es gibt der Geschichte die richtige Würze und wird am Ende gut aufgelöst.
Ich würde das Buch für Kinder ab 10 Jahren empfehlen. Aber jedes Kind ist anders entwickelt. Deswegen entscheiden Sie selbst. Nach oben hin gibt es natürlich keine Grenze.

Mein Fazit:
Eine richtig schöne Sommerlektüre für Kinder. Mit diesem Buch kann Mann nichts falsch machen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!




Veröffentlicht am 18.04.2018

Sehr überzeugend in allen Bereichen!

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt
0 0

Rezension zu dem Buch
„Die Legende der vier Königreiche – Vereint, Band 2“
von Amy Tintera

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.04.2018
Aktuelle Ausgabe : 03.04.2018
Verlag : HarperCollins ...

Rezension zu dem Buch
„Die Legende der vier Königreiche – Vereint, Band 2“
von Amy Tintera

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.04.2018
Aktuelle Ausgabe : 03.04.2018
Verlag : HarperCollins
ISBN: 9783959672085
Fester Einband 368 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Nach ihrem Abschluss in Filmwissenschaft am renommierten Emerson College in Boston zog Amy Tintera nach Los Angeles, um in der Filmindustrie zu arbeiten. Doch das Schreiben von Drehbüchern fand sie lange nicht so spannend wie das Verfassen von Jugendromanen. Wenn sie nicht schreibt oder liest, verbringt sie Zeit mit ihrem Verlobten und macht Yoga oder Fitness.
Quelle: Harper Collins


Zum Inhalt:
Emelina hat es geschafft, sie hat ihre Schwester befreit. Doch zu welchem Preis? Olivia ist nicht mehr dieselbe, sie hat sich verändert und tötet wahllos Menschen. Ihre Rache ist groß. Wird Emelina Olivia von einer friedlichen Lösung übereugen können?

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet und passt auch zu Band 1. Leider glaube ich, die cover von Band 1 und 2 sich zu sehr ähneln. Mann kann Sie zu leicht verwechseln.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte knüpft gut an Band 1 an. Die Autorin beweist wie schon in Band 1, das sie Handlungstränge gut miteinander verknüpfen kann und einen wunderbaren Schreibstil hat. Das Buch liest sich angenehm flüssig und hat eine gute Seiten Anzahl.
Die Handlung baut auf Band 1 auf, deswegen sollte der Leser unbedingt zuvor Band 1 gelesen haben. Die Autorin schreibt sehr spannend und fesselnd. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Die Charakte sind fast alle aus Band 1 bekannt. Sie haben schon eine richtige Entwicklung durch gemacht. Emelina z.B. ist mittlerweile eine starke Persöhnlichkeit geworden. Ich mag Sie sehr.
Olivia hingegen ist für mich immer noch schwer zu durchschauen. Ich bin gespannt wie Sie sich in Band 3 weiter entwickelt.
Aren war und ist immer noch der gute Kumpel. Er ist immer für Emelina da.
Cas mochte ich auch sehr.
Insgesamt kann ich sagen, das die Charaktere Ihre jewailigen Rollen gut verkörpern. Sie wirken dabei alle authentisch.
Das Ende ist gut gelungen und macht Lust auf mehr.

Meine Meinung:
Sehr überzeugender zweiter Band! Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 03.04.2018

Ganz großes Kopfkino!

Was, wenn wir fliegen
0 0

Rezension zu dem Buch
„Was, wenn wir fliegen“ von Kim Nina Ocker

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 01.03.2018
Verlag : beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
ISBN: ...

Rezension zu dem Buch
„Was, wenn wir fliegen“ von Kim Nina Ocker

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 01.03.2018
Verlag : beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
ISBN: 9783732546541
E-Buch Text 318 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Kim Nina Ocker, geboren 1993, wuchs im beschaulichen Büren in Nordrhein-Westfalen  auf und lebt heute mit ihrer Familie in Wennigsen. Ihr erster Roman, Dark Smile – Lächle, Mona Lisa, erschien 2014 bei Ullstein Forever, gefolgt von Rise – Die Ankündigung, dem ersten Teil einer Dystopie-Reihe, im Frühjahr 2015 und dem zweiten Teil Rise – Die Verstoßenen, erschienen im Sommer 2016.
Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Zum Inhalt:
Sophie bewirbt sich sturzbetrunken bei einem Zirkus und wird prombt genommen. Als Allraundkraft ist Sie sich für nichts zu schade. Dennoch vermisst sie es auf der Bühne zu stehen. Denn was niemand weiß, Sophie war Luftakrobatin bis zu einem schlimmen Unfall.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderbar gelungen. Es passt gut zum Buch, obwohl ich zweimal hinschauen musste. Ich habe es nicht gleich erkannt.
Dieses Buch ist etwas besonderes. Es entführt die Leser in eine zauberhafte, fast schon magische Welt. Ich habe dieses Buch verschlungen und habe wirklich nur posaitives zu berichten. Der Schreibstil ist sehr mitreißend geschrieben. Die Autorin hat es geschafft mir die Zirkuswelt so näher zu bringen, das ich teilweise dachte ich bin mitten drin.
Die Handlung baut wunderbar aufeinander auf und durch einen Stalker kommt richtig Spannung rein. Bis zum Schluss fieberte ich mit wer es sein könnte.
Die Charaktere sind sehr authentisch und individuell dargestellt. Jeder Charakter kommt gut zur Geltung in seiner Rolle. Sie sind mir ans Herz gewachsen und es ist echt schade das es nicht weiter geht mit dem Buch. Besonders gut gefallen hat mir natürlich Sophie. Ich konnte mich unheimlich gut in Sie hienein versetzen.
Das Buch ist aus der Sicht von Sophie geschrieben. Lediglich das Ende wird aus Bos Sichtweise geschildert. Dies fand ich besonders gut überlegt von der Autorin. Durch die Änderung der Sichtweise wurde das Ende noch einmal richtig gepuscht.
Das Ende selbst ist gut gelungen. Allerdings ist es sehr, sehr schade das es nicht weiter geht.

Mein Fazit:
Ganz großes Kopfkino! Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 01.04.2018

Dieser Band rundet die Reihe ab!

Der Glanz der Dunkelheit
0 0

Rezension zu dem Buch
„Die Chroniken der Verbliebenen – Band 4,
Der Glanz der Dunkelheit von Mary E. Pearson

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 29.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 29.03.2018
Verlag ...

Rezension zu dem Buch
„Die Chroniken der Verbliebenen – Band 4,
Der Glanz der Dunkelheit von Mary E. Pearson

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 29.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 29.03.2018
Verlag : ONE
ISBN: 9783846600603
Fester Einband 384 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Mary E. Pearson erblickt am 14. August 1955 in Südkalifornien das Licht der Welt. Sie studierte in San Diego und unterrichtet daraufhin viele Jahre, bevor sie sich entschloss zu schreiben. Zu ihren Hobbies zählt sie selbst das Lesen, lange Spaziergänge, Ski fahren, Kochen und Reisen. Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt mit zwei Golden Retrievern zusammen. Ihr Roman "Zweiunddieselbe" wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, "Nieundewig" wurde als eines von "The Best Children's Books of the Year" im Jahr 2012 ausgewählt. Sehr beliebt bei den Lesern ist auch ihre jüngste Reihe, "Die Chroniken der Verbliebenen".
Quelle: Lovelybooks

Zum Inhalt:
Lia und Rafe gehören zusammen. Dennoch hat Lia wichtige Aufgaben in Morghessen zu erledigen. Und so trennen sich Lias und Rafes Wege. Doch haben sie und Ihre Königreiche eine gemeinsame Zukunft?

Meine Meinung:
Das Cover ist toll gestaltet und passt zu den anderen Bänden.
Da dies hier Band 4 ist und diese Buchreihe sehr komplex ist, sollte zunächst die vorherigen Bücher gelesen werden. Ansonsten kommt es zu verwirrungen und der Inhalt könnte falsch verstanden werden.
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich finde die Autorin hat noch einmal richtig einen drauf gelegt. Es ist ein richtig gutes Finale geworden. Der Schreibstil liest sich wie immer sehr flüssig. Die Handlung ist fortlaufend, jedoch gibt es zu Beginn einen kurzen Rückblick. Das hat mir sehr geholfen, da der letzte Band doch etwas zurück lag.
Die Charaktere sind mir durch die ganze Zeit sehr ans Herz gewachsen und ich habe selten so gut ausgearbeitete gesehen. Sie wirken authentisch und sehr überzeugend.
Mir hat besonders gut gefallen, das dieses Buch die ganze Reihe abrundet. Es bleiben keine Fragen offen und der Leser bleibt zufrieden zurück. Dennoch ist das Buch sehr spannend und Aktionreich geschrieben. Eben ein richtig gutes Finale!

Mein Fazit:
Weltklasse! Besser geht es nicht. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 22.03.2018

Schwere, aber gute Kost!

Die schwarze Zauberin
0 0

Rezension zu dem Buch
„Die Schwarze Zauberin“ von Laurie Forest

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 05.03.2018
Verlag : HarperCollins
ISBN: 9783959671699
Fester ...

Rezension zu dem Buch
„Die Schwarze Zauberin“ von Laurie Forest

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 05.03.2018
Verlag : HarperCollins
ISBN: 9783959671699
Fester Einband 560 Seiten
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Laurie Forest lebt in der hintersten Provinz von Vermont, wo sie vor einem Holzofen sitzt, starken Tee trinkt und sich Geschichten über Baumgeister, Drachen und Zauberstäbe ausdenkt. "Die Schwarze Zauberin" ist ihr erster Roman.
Quelle: Harper Collins Verlag

Zum Inhalt:
Elloren wächst behütet, ohne jegliche magischen Kräfte auf. Ihre Großmutter war die schwarze Hexe und schrieb quasie Geschichte. Aber Elloren will einfach nur zu Universität gehen. Doch immer wieder wird Sie mit Ihrer Großmutter verglichen, was auch daran liegt das sie ihr völlig gleicht.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön geworden und passt gut zum Buch. Das Buch hat vorne und hinten eine Übersichtskarte der Handlungsorte drin. Sowas finde ich immer besonders gut um genauere Vorstellungen von der Lage /Umgebung zu bekommen.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Leider war der Einstieg sehr schwirieg. Dieses Buch ist wirklich sehr schwere Kost und das meine ich nicht negativ. Im Gegenteil, es ist eine richtig gute Geschichte. Aber sie ist so komplex, das man sie nicht einfach mal so nebenbei liest. Die Autorin hat eine wunderbare und gut überlegte Welt erschaffen mit sehr vielen Details. Der Schreibstil liest sich nach dem Einstieg immer besser und flüssiger.
Die Charaktere sind sehr unterschiedlich dargestellt. Die Autorin beschreibt die Unterschiedlichsten Wesen. Am Anfang war ich damit etwas überfordert, da sie wirklich sich selbst einige ausgedacht hat und keine Klischees bediehnt.
Die Charaktere machen eine richtige Entwicklung durch und sind mir im Laufe der Geschichterichtig ans Herz gewachsen.
Das Ende ist gut gewählt und macht sehr vie Lust auf mehr.

Mein Fazit:
Schwere, gute Kost mit 5 von 5 Sternen!