Profilbild von LittleCat

LittleCat

Lesejury Profi
offline

LittleCat ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LittleCat über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2017

Eine richtig schöne Sommerlektüre!

Friends & Horses, Band 02
1 0

Rezension zu dem Buch
„Friends & Horses – Sommerwind und Herzgeflüster“
von Chantal Schreiber

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.03.2017
Verlag : Egmont ...

Rezension zu dem Buch
„Friends & Horses – Sommerwind und Herzgeflüster“
von Chantal Schreiber

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.03.2017
Verlag : Egmont Schneiderbuch
ISBN: 9783505139604
Flexibler Einband
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Hi, mein Name ist Chantal Schreiber und ich schreibe Bücher für Kinder, junge Erwachsene und ältere Erwachsene. Ich bin in Wien geboren und dort so lange aufgewachsen, bis ich endlich weg durfte: ziemlich oft und ziemlich weit. Dabei habe ich als als Kellnerin, Model, Verkäuferin, Übersetzerin und Flugbegleiterin gearbeitet. Als Drehbuchautorin beim Kinderfernsehen begann meine Schreib-Laufbahn.
Ich habe eine Tochter, einen Mann, einen Hund und ein Pferd. Und ich bin süchtig nach Kino, Büchern und - Reisen: die andere Hälfte der Welt fehlt ja noch! Die meiste Zeit lebe und arbeite ich aber in Österreich, in der Nähe von Wien.
Quelle: Amazon

Zum Inhalt:
Ollie und Daniel sind jetzt zusammen. Rosa kommt damit nur sehr schwer klar. Das Reitturnier steht an und Rosa lernt plötzlich Finn kennen. Er ist ein Abenteurer und nur auf einem Floß unterwegs. Zu viele Sachen gleichzeitig passieren und Rosa weiß nicht wo Ihr der Kopf steht.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet. Es sieht wirklich sehr natürlich aus und wirkt ansprechend.
Es ist der zweite Band der Reihe. Er kann unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich würde es allerdings nicht empfehlen, da Band 1 bestimmt genauso gut ist und mann was verpassen würde.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es kommen keine Schwierigen Wörter vor und die Sprache passt gut zum angegebenen Lesealter von (ab) 10 Jahren. Die Handlung spielt hauptsächlich um Rosa und ist auch aus ihrer Sichtweise geschrieben. Rosa ist ein klasse Mädchen, sehr sympathisch und authentisch. Sie hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen.
Aber auch die Nebencharaktere wie Ollie, Finn oder Ihre Mutter sind wunderbar ausgearbeitet.
Die Pferde sind natürlich das wichtigste im Vuch. Ich finde es toll wie bildhaft die Autorin diese sanften Riesen beschreibt. Ich konnte dabei auch noch einiges über die Vierbeiner lernen.
Im Buch geht es natürlich nicht nur um die Pferde sondern auch um das Thema „Vater suchen“. Dies hat die Autorin wunderbar eingefügt. Es gibt der Geschichte die richtige Würze und wird am Ende gut aufgelöst.
Ich würde das Buch für Kinder ab 10 Jahren empfehlen. Aber jedes Kind ist anders entwickelt. Deswegen entscheiden Sie selbst. Nach oben hin gibt es natürlich keine Grenze.

Mein Fazit:
Eine richtig schöne Sommerlektüre für Kinder. Mit diesem Buch kann Mann nichts falsch machen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!




Veröffentlicht am 14.02.2018

Unbedingte Leseempfehlung!

Silberschwingen 1: Erbin des Lichts
0 0

Rezension zu dem Buch
„Silberschwingen- Erbin des Lichts“ von Emily Bold

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.02.2018
Aktuelle Ausgabe : 13.02.2018
Verlag : Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger ...

Rezension zu dem Buch
„Silberschwingen- Erbin des Lichts“ von Emily Bold

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.02.2018
Aktuelle Ausgabe : 13.02.2018
Verlag : Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
ISBN: 9783522505772
Fester Einband
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf fünfundzwanzig deutschsprachige sowie acht englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele schöne Stunden und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben.
Quelle: Thienemann Esslinger Verlag

Zum Inhalt:
Thorn hat Schmerzen und ihr Rücken tut immer mehr weh. Was passiert mit Ihr? Innerhalb weniger Tage verändert sich ihr ganzes Leben. Sie erfährt das Sie eine Silberschwinge ist und ein mächtiges Erbe in sich trägt. Aber als wäre das nicht schon genug Veränderung, sind ihr die anderen Silberschwingen alles andere als Wohlgesonnen.

Meine Meinung:
Das Cover hat mich gleich umgehauen. Ich finde es passt sehr gut zum Buch und wirkt modern.
Die Geschichte hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich leicht und flüssig liest. Die Handlungsstränge sind gut nach zu vollziehen. Die Geschichte hat ein angenehmes Tempo und fesselte mich von den ersten Seiten an. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen und hatte es auch schnell durch. Vorsicht Suchtpotenzial!
Die Charaktere sind wunderbar dargestellt. Thorn war mir gleich sympathisch und musste ja leider so einiges mitmachen. Ich fieberte von Seite zur Seite mit ihr mit.
Lucien verkörpert in der Geschichte den „bösen“. Allerdings machte er eine enorme Entwicklung durch.
Riley übernimmt die Rolle des „guten Freundes“ und ist jederzeit für Thorn da.
Insgesamt kann Mann sagen das alle Charaktere sehr authentisch wirken und sehr überzeugend in Ihren Rollen sind.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Leider ist das überhaupt nicht gekennzeichnet. Ich hätte mir hier gewünscht, das der Leser es irgendwie erkennen kann wenn die Sichtweise sich ändert.
Die Handlung beschreibt die Autorin sehr detailliert. Ich konnte mich gut in das Geschehen hinein versetzten. Die Autorin hat eine perfekte Welt erschaffen. Besonders gut gefällt mir das auch die Liebesgeschichte hier nicht vergessen wurde und somit das Gesamtbild abrundet.
Das Ende finde ich gut gelungen und macht Lust auf sehr viel mehr. Ich freue mich auf den nächsten Teil!

Mein Fazit:
Unbedingte Leseempfehlung! Das Buch überzeugt auf der ganzen Linie und somit vergebe ich 5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 09.02.2018

Sehr überzeugend!

Die Legende der vier Königreiche - Vereint
0 0

Rezension zu dem Buch
„Die Legende der vier Königreiche – Ungekrönt“ von Amy Tintera

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.10.2017
Aktuelle Ausgabe : 09.10.2017
Verlag : HarperCollins
ISBN: ...

Rezension zu dem Buch
„Die Legende der vier Königreiche – Ungekrönt“ von Amy Tintera

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.10.2017
Aktuelle Ausgabe : 09.10.2017
Verlag : HarperCollins
ISBN: 9783959671316
Fester Einband 368 Seiten
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Nach ihrem Abschluss in Filmwissenschaft am renommierten Emerson College in Boston zog Amy Tintera nach Los Angeles, um in der Filmindustrie zu arbeiten. Doch das Schreiben von Drehbüchern fand sie lange nicht so spannend wie das Verfassen von Jugendromanen. Wenn sie nicht schreibt oder liest, verbringt sie Zeit mit ihrem Verlobten und macht Yoga oder Fitness.
Quelle: Harper Collins Verlag

Zum Inhalt:
Em möchte Rache und Ihre Schwester zurück. Mit einem waghalsigen Plan schleust sie sich in den Palast von Lera ein. Doch wie weit wird Sie gehen um Ihre Schwester und Ihr Königreich zu retten?

Meine Meinung:
Das Cover finde ich nicht schlecht, allerdings ist es auch recht nichtssagend. Es hat meiner Meinung nach nichts mit dem Buchinhalt zu tun und wirkt auf mich eher langweilig.
Die Geschichte hingegen hat mich richtig umgehauen. Die Handlung ist gut aufeinander aufgebaut und die Geschichte hat ein angenehmes Tempo. Es beginnt gleich mitten im Geschehen und die Autorin hält sich nicht lange damit auf Personen oder Handlungen vor zu stellen. Die Autorin überrascht mit immer neuen Handlungssträngen und so wird es einfach nicht langweilig. Die Autorin hat einen sehr angenehmen fesselnden Schreibstil. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Durch Ihre detailreiche Beschreibung konnte ich mich gut ins Geschehen hienein versetzen.
Die Charaktere sind sehr gelungen. Emelina ist für mich in diesem Buch die stärkste und wichtigste Person gewesen. Cas war für mich sehr überraschend. Ich hatte einen komplett anderen Charakter erwartet. Umso besser gefiel er mir.
Die anderen Charaktere sind sehr vielschichtig und insgesamt kann mann sagen das die Charaktere sehr überzeugend wirken.
Das Ende lässt mich als Leser befriedigt zurück, verlangt aber dennoch nach einer Fortsetzung.

Mein Fazit:
Wer Prinzessinnen Bücher, gepaart mit viel Spannung mag wird dieses Buch lieben. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf den nächsten Band!


Veröffentlicht am 05.02.2018

Hier fehlt es an Qualität!

Magisterium
0 0

Rezension zu dem Buch
„Magisterium – Die silberne Maske“ von Holly Black
und Cassandra Clare

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 26.01.2018
Aktuelle Ausgabe : 26.01.2018
Verlag : ONE
ISBN: ...

Rezension zu dem Buch
„Magisterium – Die silberne Maske“ von Holly Black
und Cassandra Clare

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 26.01.2018
Aktuelle Ausgabe : 26.01.2018
Verlag : ONE
ISBN: 9783846600597
Fester Einband
Sprache: Deutsch

Zu den Autorinnen:
Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts
Quelle: Bastei lübbe Verlag


Zum Inhalt:
Aaron ist tot, wirklich tot...Call sitzt im Gefängnis. Plötzlich wird er befreit, nur um kurze Zeit später wieder nicht frei zu sein. Master Joseph verlangt scheinbar unmögliches von ihm, er soll Aaron wieder zum Leben erwecken. Doch zu welchem Preis?

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet, passt gut zum Buchinhalt und vor allem gut zur gesamten Buchreihe.
Zuvor sollte erwähnt werden das dieses Buch nicht unabhängig von Band 1-3 gelesen werden kann. Es gibt einfach zu viele Verwicklungen, die der Leser sonst nicht einmal Ansatzweise versteht.
Mir hat dieses Buch leider nicht gut gefallen. Ich hatte mir viel vom Inhalt versprochen und war doch sehr enttäuscht. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig zu lesen und auch die Charaktere sind bekannt. Allerdings hatte ich das Gefühl das dieses Buch ein Lückenfüller ist. Die Geschichte wirkt hingegen der ersten Bände fast schon lahm. Klar, die Buchreihe ist für ihre kurze Seitenzahl bekannt. Aber diesmal fehlte es einfach an Qualität. Die Geschichte plätscherte nur so vor sich hin und spannende Szenen wurden lediglich kurz angerissen, aber nicht wirklich ausgeführt.
Die Charaktere sind bekannt da es sich ja schon um Band 4 handelt. Dennoch konnte ich in diesem Buch bei keinem eine Entwicklung fest stellen. Lediglich der „neue“ Aaron wirkte sehr interessant und brachte etwas Aktion ins Buch.

Mein Fazit:
Für mich ganz klar der schwächste Band der Reihe. Die Autorinnen hätten Band 3 und 4 zu einem machen sollen. Das wäre wesentlich sinnvoller gewesen. Ich vergebe 3 von 5 Sternen, da ich echt enttäuscht bin.

Veröffentlicht am 04.02.2018

Qualität auf hohen Niveau!

Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts
0 0

Rezension zu dem Buch
„Königreich der Schatten – Rückkehr des Lichts, Band 2“
von Sophie Jordan

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.02.2018
Aktuelle Ausgabe : 05.02.2018
Verlag : HarperCollins ...

Rezension zu dem Buch
„Königreich der Schatten – Rückkehr des Lichts, Band 2“
von Sophie Jordan

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.02.2018
Aktuelle Ausgabe : 05.02.2018
Verlag : HarperCollins
ISBN: 9783959671729
Fester Einband 352 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Geschichten über Drachen, Krieger und Prinzesssinnen dachte Sophie Jordan sich schon als Kind gerne aus. Bevor sie diese jedoch mit anderen teilte, unterrichtete sie Englisch und Literatur. Nach der Geburt ihres ersten Kindes machte sie das Schreiben endlich zum Beruf und begeistert seitdem mit ihren eigenen Geschichten. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in Houston und wenn sie sich nicht gerade die Finger wund tippt bei einem weiteren Schreibmarathon, sieht sie sich gerne Krimis und Reality-Shows an.
Quelle: Harper Collins Verlag


Zum Inhalt:
Luna wird vom Mörder ihrer Eltern verfolgt, denn Sie ist die wahre Thronerbin. Fowler wird unterwegs verletzt und so legt sie ihr Vertrauen in völlig fremde Hände. Hätte sie das mal lieber nicht gemacht...

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet und passt gut zum ersten Band. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Allerdings ist unbedingt zu erwähnen das dies Band 2 ist und sich definitiv nicht unabhängig von Band 1 lesen lässt. Die Autorin schließt direkt an den ersten Band an. Ich hätte mir hier einen kleinen Rückblick gewünscht. Doch trotz längerer Lesepause zwischen Band 1 und 2 kam ich sehr gut ins Buch und konnte mich nach den ersten Seiten wieder ins Geschehen einfügen.
Die Autorin hat wie schon in Band 1 einen ganz wunderbaren Schreibstil bewiesen. Die Handlung war zu jeder Zeit angemessen spannend geschrieben. Allerdings ist mir sehr negativ aufgefallen das die Autorin die Geheimnisse der Charaktere einem quasi fast vor die Füße wirft. Da hätte Mann mehr raus holen können und es störte doch sehr beim lesen. Es hätte dem Buch gut getan.
Die Charaktere hat die Autorin gut dargestellt. Sie sind sehr authentisch und die meisten von Ihnen schon bekannt aus Band 1. Da die Geschichte immer abwechselnd aus Lunas und Fowlers Sicht geschrieben ist, konnte ich mich in beide Charaktere gut hinein versetzen. Aber auch der König und sein Sohn Chasan wurden gut dargestellt. Ich fand den König wirklich widerlich und abstoßend.
Die Handlungsorte spielen in diesem Band größtenteils in der Stadt bzw. im Schloss. Ich finde es gut das die Autorin hier den Wald hinter sich lässt und sich an etwas neues wagt. Es ist ihr sehr gut gelungen. Sie beschreibt aber auch hierbei alles sehr detailliert.
Das Ende ist gut gelungen, keine Frage. Ich hätte es so auch nicht erwartet. Es lässt mich zwar zufrieden zurück, dennoch denke ich das die Autorin hier gut einen dritten Band hätte zaubern können. Das Potenzial war auf jeden Fall da. Schade!

Mein Fazit:
Ein sehr guter zweiter Band. Nur wie oben erwähnt, störte mich das mit den Geheimnissen sehr. Deswegen gibt es einen Stern Abzug auf ganz hohen Niveau. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!
Absolute Leseempfehlung!