Profilbild von Liz2910

Liz2910

Lesejury Profi
online

Liz2910 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Liz2910 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2020

Tolle Idee, aber viel zu versext

Mister Secret
0

Vielen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag für dieses Rezi Exemplar. Mister Secret ist mein erstes Buch der Autorin, mein gefühlt millionstes aus dem Lyx Verlag und neugierig geworden bin ich durch die ...

Vielen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag für dieses Rezi Exemplar. Mister Secret ist mein erstes Buch der Autorin, mein gefühlt millionstes aus dem Lyx Verlag und neugierig geworden bin ich durch die durchgehend positiven Rezensionen. Außerdem hat mich die Thematik neugierig gemacht, dass die Protagonistin eine Lektorin ist und das Buch in der Verlagswelt spielen würde, was ich super interessant finde.

Ich bin eine Ansammlung schlechter Entscheidungen, getarnt als halbwegs funktionierender Mann.
Seite 11

Asha ist Lektorin und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte. Als in ihrem Verlag ein Wettstreit ausgerufen wird, mit einer begehrten Stelle als Preis, setzt sie alles auf eine Karte. Denn auf Instagram ist sie über Mister Secret gestolpert, der mit seinen Fotos, aber vor allem mit seinem Texten über den Verlust seiner Liebe ihre Aufmerksamkeit fesselt. Kurz entschlossen bittet sie ihn, für ihren Verlag zu schreiben. Doch Asha hat keine Ahnung, auf was für einen Mann sie sich da einlässt.

„Was für eine sarkastische Bemerkung unterdrückst du gerade?“
„Ich wollte sagen,, dass es keinen Mann auf der Welt gibt, der all deine unmöglichen Erwartungen erfüllen kann, aber dann ist mir aufgefallen, dass es zumindest einen gibt und ich mit ihm zusammen bin.“ Seite 18

Der Einstieg in das Buch geht schnell, Fronten und Figuren werden sehr schnell an ihre jeweiligen Plätze gerückt. Es gibt einige Klischees, was mich aber nicht weiter gestört hat. Der Schreibstill ist wirklich sehr gut und macht Lust auf die Geschichte. Ebenso wie die Einführung, des geheimnisvollen Instagram Schreibers, den Asha so gerne für ein Buch gewinnen will. Zwischendurch wurde es auch spannend, Asha gerät in Schwierigkeiten und vermutet, dass ihr Kollege Devin dahintersteckt, denn der will die Beförderung ebenso sehr wie sie selbst.

Ich rege mich nicht auf. Es gibt eine falsche und eine richtige Art, Pizza zu essen, und deine Schwester und du macht es falsch. Ende der Diskussion.“ Seite 40

Doch leider wird all das getrübt durch übertrieben viel Sexkram. Der Umgangston ist pervers und hat mich abgeschreckt. Gefühlt hat jede Person in diesem Buch nur das eine im Kopf und lässt sich gerne darüber aus. Ich wollte das Buch eigentlich abbrechen, habe es aber nicht getan, weil ich das Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe. Ich habe diese Sachen so gut es ging überlesen und zum Glück blieb noch einiges an Geschichte übrig. Natürlich gibt es eine große Liebesgeschichte, die mir wirklich gut gefallen hat, sowohl die Hintergründe, als auch das Geschehen. Ich mochte die Spannung zwischen den Protagonisten, auch wenn Asha teilweise etwas nervig und arrogant war.

„Jemanden zu lieben ist das Einfachste auf der Welt. Die Person dazu zu bringen, dich zurück zu lieben, ist der schwierige Teil.“
Seite 176

Ich mochte das Setting und die Idee dieser Geschichte wahnsinnig gerne, auch den Schreibstill und dass meiste von den Figuren. Aber das es ständig nur um Sex und perverses Gerede ging, was weder erotisch noch romantisch, sondern einfach nur merkwürdig war, hat das ganze Buch leider völlig kaputt gemacht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

nicht mein Lieblingsband, aber es hatte was

Dream Again
0

„Du hast bereits zweimal gegen den Ehrenkodex verstoßen.“
„Was passiert beim dritten Mal?“
„Überlege ich mir noch. Aber es wird nichts Gutes sein. Und dir viel Leid bringen.“
Seite 238

Inhalt:
Judes ...

„Du hast bereits zweimal gegen den Ehrenkodex verstoßen.“
„Was passiert beim dritten Mal?“
„Überlege ich mir noch. Aber es wird nichts Gutes sein. Und dir viel Leid bringen.“
Seite 238

Inhalt:
Judes Traum, als Schauspielerin Karriere zu machen liegt in Scherben. Ohne Job und ohne Geld und weil sie ihren Eltern nicht unter die Augen zu treten wagt, flüchtet sie zu ihrem großen Bruder nach Woodshill. Doch in dessen WG lebt auch ihr Ex Freund Blake, der von ihrem Anblick alles andere als begeistert ist. Denn auch Blake macht gerade eine schwere Zeit durch und da kann er wirklich keine Erinnerungen an das Mädchen, dass ihm einst das Herz gebrochen hat gebrauchen. Oder ist es genau das, was die beiden gerade brauchen, um ihre Träume zurückzugewinnen?

Meinung:

Dream Again ist schon der fünfte Band der Again-Serie von Mona Kasten und ich mag sowohl Cover, als auch Titel sehr gerne. Als Leser erreicht man gemeinsam mit Jude Woodshill und kämpft sich durch fiesen Schnee. Jude ist sowohl traurig, als auch wütend, darüber, dass ihre Karriere am Boden ist. Den Grund hierfür erfährt der Leser erst sehr spät, es gibt aber genug Raum für Vermutungen.

Blake ist ein erfolgreicher Sportler, hat sich aber gerade eine schlimme Verletzung zugezogen, die ihn sowohl emotional, als auch in seiner Karriere sehr zurückwirft. Die beiden krachen öfter aufeinander und bietet sich die Stirn. Es wird aber auch schnell klar, dass da durchaus noch Gefühle im Spiel sind.

Mein Kopf ist vierundzwanzig Stunden am Tag eingeschaltet. Einen Stand-by-Knopf gibt es nicht.
Seite 67

Ich mochte das Setting sehr gerne. Die Jungs WG ist sympathisch und lustig, ich fand die Charaktere nett, wenn auch hier und da etwas oberflächlich. Der Schreibstill ist locker und entspannt, ich kam super rein und konnte das Buch gut weg lesen. Ich hätte gerne etwas mehr Handlung und etwas weniger Selbstreflektion gehabt an einigen Stellen. Auch den Umgang mit Alkohol hätte ich vielleicht gerne auch mal in einem kritischeren Licht gesehen. Was ich mochte, war das Jude sich von Job zu Job hangelt, das fand ich interessant und auch mal was anderes, als das typische College Leben.

Ich glaube, wenn ich die Reihe am Stück gelesen hätte, hätte es mir hier noch etwas mehr gegeben die anderen Figuren zu kennen. Ich hatte den Eindruck, dass ich sie aus den Vorgängern wiedererkennen müsste, habe ich aber nicht und das hat das Gefühl von „Was wäre wenn“ vermittelt.

Trauer hat kein Verfallsdatum.
Seite 117

Ich finde, der Titel passt zu diesem Buch sehr gut, weil es sowohl für Jude, als auch für Blake wirklich um einen Traum geht, den sie haben. Und dieses Buch macht deutlich, dass sich das Kämpfen für seine Träume wirklich lohnt. Es ist nicht mein liebster Teil der Reihe, aber ich habe es gerne gelesen und Fans dürften es vermutlich sehr lieben (:

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Dieses Buch ist pures Glück ♥

Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe
0

Ich bin neunundsiebzig Jahre alt. ich habe ein Kind geboren. Ich habe mich an eine Planierraupe gekettet, um einen Wald zu retten. Ich habe Betsy widersprochen, als es um die neuen Parkvorschriften auf ...

Ich bin neunundsiebzig Jahre alt. ich habe ein Kind geboren. Ich habe mich an eine Planierraupe gekettet, um einen Wald zu retten. Ich habe Betsy widersprochen, als es um die neuen Parkvorschriften auf der Lower Lane ging. Ich kann dieses Glas mit Spaghetti Soße öffnen.
Seite 23

Inhalt:
Leena ist ein Arbeitstier, das Tag und Nacht schuftet, um ihre tote Schwester nicht so sehr zu vermissen. Doch als eine wichtige Präsentation absolut schiefgeht, wird ihr eine zwei Monatige Auszeit verordnet. Leena flieht zu ihrer Großmutter Eileen in ein winziges Dorf. Doch auch Eileen ist nicht glücklich, sie ist auf der Suche nach einer neuen Liebe. Die Lösung: die Beiden tauschen für zwei Monate ihr Haus, ihre Handys und ihr Leben. Aber ist das wirklich die Lösung für alles.

Meinung:

Ich habe mein aktuelles Buch unterbrochen, weil ich "Time to Love" einfach nicht wieder stehen konnte - Und ich liebe es von der ersten Seite an. Die Stimmung ist so wunderschön ruhig und liebevoll, alltäglich und trotzdem besonders. Arme Leena, dass mit der Präsentation ist ja mächtig schief gelaufen. Sie ist ein totales Arbeitstier und bricht beim Gedanken an zwei Monate Urlaub in Panik aus. Ich würde mich dezent überirdisch freuen ^^

Das Dorfleben von Eileen erinnert mich sehr an Gilmore Girls, besonders der Gemeinderat ^^ Ihre Liste mit potentiellen neuen Ehemännern fand ich lustig, aber sie scheint auch sehr einsam zu sein, was mir Leid tut. Und dann ist da noch Leenas Mutter, die den Tod ihrer anderen Tochter nicht verkraftet hat.

Ich glaube so langsam, Google hat mich doch nicht vollständig auf das Ganze vorbereitet.
Seite 111

Dieses Buch macht einfach glücklich ♥ Gar nicht, weil es irgendwie wahnsinnig lustig ist, sondern so liebevoll. Das Eileen stellt Leenas WG und sogar das ganze Haus auf den Kopf und das im besten Sinne. Gut, es gibt ein paar Klischees und ich würde jetzt schon wetten, wie es ausgeht. Aber ist doch okay, ich finds nicht schlimm (:

Ich mag, wie die Perspektive wechselt und das ich trotzdem immer genau weiß wo ich bin und wer wer ist. Es gibt viele schöne Zitate und ich mag die Art der Autorin sehr. Das Eileen sich Hals über Kopf ins Daten stürzt, kann ich nicht so ganz nachvollziehen, auch nicht, dass sie eine zwanglose Affäre der Suche nach etwas Beständigem vorzieht, aber da ist ja jeder anders.

Ich fasse sie an den Armen und führe sie in die Abteilung Krimi und Thriller. Bei den Liebesromanen wird sie kaum einen Mann finden.
Seite 193

Dieses Buch liest sich so gut und schnell und wunderbar! Ich bin wirklich begeistert und freue mich jeden Tag aufs weiterlesen ♥ Es ist eine so angenehme Grundspannung in dem Buch, weil ich will wissen, ob Eileen ihre Liebe findet und ob Ethan wirklich ein Arsch ist und was mit Betsy los ist, aber ohne dieses drängende Gefühl, was man bei Thriller artigen Sachen hat. Das ist eine sehr angenehme Abwechslung ^-^

Im Grunde ist Arnold wie Shreck: ein mürrischer alter Oger, der vergessen hat, wie man nett zu Menschen ist. Und ich will sein Esel sein.
Seite 217

Ich finde es toll, wie sich Humor und Macken mit Ernsthaftigkeit mischen. Ich hoffe, dass Leena und ihre Mutter wieder zueinander finden! Was sie durchmachen ist wirklich schlimm. Und ich liebe, wie toll und besonders die Nebencharaktere sind ♥

Urteil: Definitiv ein Highlight und ein weiteres Lieblingsbuch von Beth O´Leary, das ich jedem wirklich nur empfehlen kann. Diese Geschichte ist pures Glück ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2020

Eine wunderbare High Fantasy Reihe

Ulldart
0

„Es ergibt immer einen Sinn, sich gegen das Böse zu stellen.“
Seite 264

Ulldart ist ein riesiger Fantasy Zyklus von Markus Heitz mit insgesamt neun Bänden. Der erste Sammelband enthält die ersten drei ...

„Es ergibt immer einen Sinn, sich gegen das Böse zu stellen.“
Seite 264

Ulldart ist ein riesiger Fantasy Zyklus von Markus Heitz mit insgesamt neun Bänden. Der erste Sammelband enthält die ersten drei Bände der Reihe und ist mit über 100 Seiten ein ziemlicher Wälzer. Die Cover Gestaltung mag ich leider überhaupt nicht, die ist beim Schuber der Neuauflage viel viel besser gelungen!

In den ersten drei Büchern geht es um Lodrik, den Sohn des Herrschers von Tarpol, ein verwöhnter dicker Jüngling, der von seinen Vertrauten an die Hand genommen wird und zu einem gut aussehenden jungen Mann heranreift, der über magische Fähigkeiten verfügt. Doch Lodrik wird zu früh zum Herrscher und gerät unter falschen Einfluss. Der Druck, der auf ihm lastet ist hoch, zumal eine Prophezeitung auftaucht, die besagt, dass ein Herrscher die Dunkle Zeit zurückbringen wird. Lodrik gerät ins Fadenkreuz verschiedener Auftragsmörder und versucht seinen Weg und sich selbst zu finden.

Die Handlungsstränge sind über den ganzen Kontinent verteilt und betreffen viele Personen. Der Schreibstill ist gut und ich konnte einigermaßen den Überblick behalten, zumal der Autor seinen Figuren auch treu bleibt und man über die Bände Zeit hat sie kennen zu lernen.

Ich mochte die ersten drei Bücher wirklich gerne und bin durch sie zum High Fantasy Liebhaber geworden (:

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2020

spannend spannend spannend ^-^

Die Magie des Herrschers
0

„Willst du niemanden an deiner Seite?“
„Da trage ich einen Säbel, Knirps. Und weißt du, welchen Vorteil so ein Säbel hat? Er spricht nicht, er bewahrt dir dein Leben und er ist immer zu Stelle.“
„Weißt ...

„Willst du niemanden an deiner Seite?“
„Da trage ich einen Säbel, Knirps. Und weißt du, welchen Vorteil so ein Säbel hat? Er spricht nicht, er bewahrt dir dein Leben und er ist immer zu Stelle.“
„Weißt du vielleicht nicht, wie man das Herz einer Frau einnimmt?“
„Der kürzeste Weg zum Herzen einer Frau führt durch die Rippen“, brummte der Krieger. „Es funktioniert nur, wenn du die Klinge waagrecht beim Stich hältst, sonst bleibst du in den Knochen stecken.“
Seite 420

Lodrik erobert weiter den Kontinent, doch seine Absichten haben sich gewandelt. Nach der völligen Unterwerfung, will er absanken und eine Demokratie einrichten, in der alle Menschen gleich sind. Aber diese Pläne beraten weder seinem Berater, noch seinen Kindern, die in diesem Band heranwachsen. Besonders Govan und seine Schwester Zvatochna sind entsetzt über den Machtverlust und schmieden einen finsteren Plan.

Währenddessen wächst auch Lorin, Nornias Sohn heran und erhält eine Ausbildung von Lodriks altem Leibwächter. Aber das Leben als Fremdländer ist nicht leicht und Lorin gerät immer wieder in Gefahr. Und dann ist da noch Pashtak, das Sumpfwesen das einer Verschwörung auf der Spur ist und Tokaro der die Augen Lodriks hat …

„Ich komme einfach nicht darauf, zu welchem Zeitpunkt wir hätten handeln müssen, um das ganze Unglück zu verhindern.“
Seite 180

Ich liebe es, wie Lodrik langsam aufwacht, genug von den Kämpfen hat und anfängt seine Gegenspieler zu durchschauen. Er ist immer noch mein lieber Charakter in der Reihe und ich mag seine Entwicklung total! Knapp dahinter liegen weiterhin Perdor und Fiorell, die nicht nur mit Komik, sondern auch sehr viel Mut und Weitsicht in mein Herz geschlichen haben.

Die Ereignisse spitzen sich immer weiter zu und ich bin schon so gespannt, wie es weitergehen wird, ob es gelingen wird die dunkle Zeit aufzuhalten und wer sich am Ende gegen Mortva stellen wird. Markus Heitz nimmt sich sehr viel Zeit für seine Figuren, aber ich finde das gut und mag es, dass die Reihe so lang ist (:
Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger, aber zum Glück habe ich die ganze Reihe hier stehen ^^

„Das Schwert gegen die Verse. Das wird noch lustig.“
Seite 46

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere