Profilbild von Luviarda

Luviarda

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Luviarda ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Luviarda über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2018

Sehr spannend!

Noah
0

Absolute Lese-Empfehlung! Sebastian Fitzek hat es mal wieder geschafft, ein super spannendes Buch zu schreiben. Jedoch ist es diesmal nicht nur spannend und unvorhersehbar, wie alle seine Bücher, sondern ...

Absolute Lese-Empfehlung! Sebastian Fitzek hat es mal wieder geschafft, ein super spannendes Buch zu schreiben. Jedoch ist es diesmal nicht nur spannend und unvorhersehbar, wie alle seine Bücher, sondern es bringt auch eine große Nachdenklichkeit mit sich. Über die Welt, die Menschheit und manchmal fragt man sich wirklich, wieviel von dem nicht doch der Wahrheit entsprechen könnte! Ausgezeichnete Arbeit, die mich gefesselt und traurig zugleich gestimmt hat.

Veröffentlicht am 12.01.2018

Das Paket

Das Paket
0

Ich habe schon einige Bücher von Sebastian Fitzek gelesen und muss leider sagen, dass mich das Paket etwas enttäuscht hat. Ich hatte mehr von der Geschichte erwartet. Es war trotzdem gut, so wie alle seine ...

Ich habe schon einige Bücher von Sebastian Fitzek gelesen und muss leider sagen, dass mich das Paket etwas enttäuscht hat. Ich hatte mehr von der Geschichte erwartet. Es war trotzdem gut, so wie alle seine Werke. Aber es hat mich nicht so umgehauen, wie die anderen.

Veröffentlicht am 12.01.2018

Tolles Buch!

Die Australierin
0

Selten packt mich ein Buch so sehr, dass ich es kaum aus der Hand legen kann. Die Australierin ist ein wunderschönes Buch über Familien und deren Standpunkte. Emilia kommt aus gutem Hause und soll dementsprechend ...

Selten packt mich ein Buch so sehr, dass ich es kaum aus der Hand legen kann. Die Australierin ist ein wunderschönes Buch über Familien und deren Standpunkte. Emilia kommt aus gutem Hause und soll dementsprechend auch eine Mann heiraten, der der Familie als geeignet scheint. Doch sie widersetzt sich der Familie und kämpft für ihre wahre Liebe. Sie geht mit auf Schiffsreisen und lebt ein Leben, wie sie es sich nicht besser hätte vorstellen können. Jedoch ist dieses Leben auch nicht immer leicht.

Ich habe dieses ich geliebt und musste ab und zu sogar ein paar Tränen verdrücken. So unscheinbar das Cover auch ist, der Inhalt ist grandios!

Veröffentlicht am 12.01.2018

Unglaublich schöne Geschichte

Die Tuchvilla
0

Die Tuchvilla ist ein Buch, was mich vom ersten Moment an verzaubert hat. Man fühlt sich sofort in Marie hineinversetzt und will unbedingt wissen wie es weiter geht mit ihr. Die Suche nach ihrer wahren ...

Die Tuchvilla ist ein Buch, was mich vom ersten Moment an verzaubert hat. Man fühlt sich sofort in Marie hineinversetzt und will unbedingt wissen wie es weiter geht mit ihr. Die Suche nach ihrer wahren Vergangenheit und den Gefühlen zu dem Hause der Familie der Tuchvilla, sind spannend erzählt und vor allem sehr real beschrieben.

Für mich eine ausgesprochen gelungene Geschichte, die nicht Langweilig wird! Ich bin gespannt auf die nächsten Teile der Tuchvilla.

Veröffentlicht am 08.01.2018

Außergewöhnlich und sehr bewegend

Das Erbe der Rosenthals
0

Klappentext:

1939 muss die elfjährige Hannah mit ihrer Familie aus Berlin fliehen, denn sie ist Jüdin. Ein Schiff soll sie nach Kuba bringen, doch nur die Wenigsten dürfen die St. Louis dort verlassen. ...

Klappentext:

1939 muss die elfjährige Hannah mit ihrer Familie aus Berlin fliehen, denn sie ist Jüdin. Ein Schiff soll sie nach Kuba bringen, doch nur die Wenigsten dürfen die St. Louis dort verlassen. Auch Hannahs Familie wird auseinandergerissen.
2014 sucht die elfjährige Anna nach den Wurzeln ihres bei 9/11 verstorbenen Vaters. Ein Brief ihrer Großtante enthält Fotos und erste Hinweise. Doch erst als sie zusammen mit ihrer Mutter von New York nach Kuba reist, kommt sie der Geschichte ihrer Familie wirklich nahe.

Die Geschichte wird immer aus zwei Perspektiven und in unterschiedlichen Zeiten erzählt. Einmal aus der Sicht von Anna die im Jahre 2014 auf die Suche nach Ihrem Vater ist und aus der Sicht von Hannah, die man einmal von klein auf kennen lernt. Ihre Geschichte, wie sie in Berlin wohnt, wie sich die Lage dort verändert und wie es den Juden geht, wird aus Ihrer Sicht erzählt. Die Überfahrt nach Kuba beinhaltet auch eine Menge ergreifender Ereignisse. Sie muss dann mit Ihrer Muttrr alleine nach Kuba und Ihren Vater und Ihren Freund Leo zurück auf der St. Louis lassen.
Ab da wird dann Hannahs Geschichte weiter erzählt, bis zur Gegenwart. In der Zeit ist Anna und Ihre Mutter dann auch schon bei Ihr.
Die Geschichte der Rosenthals ist eine unglaublich traurige Geschichte. Der Autor lässt die Charaktere sehr echt wirken und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig.
Am Ende wird nochmal die echte Situation der St. Louis erzählt und danach bekommt man Bilder zu sehen von der St. Louis und der Passagiere. Die Liste mit den ganzen Unterschriften hat mich sehr berührt. Damit hatte ich nicht gerechnet, dass nochmal so reale Eindrücke und Fotos am Ende zu sehen sind. Das war eine Überraschung, die unter die Haut ging. Für mich ist das Buch in dem Moment zum Leben erweckt. Ganz toll gemacht Herr Armando Lucas Correa!

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Authentizität
  • Erzählstil
  • Figuren