Cover-Bild Abgeschnitten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 01.10.2013
  • ISBN: 9783426510919
Sebastian Fitzek, Michael Tsokos

Abgeschnitten

Thriller
Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert.
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.07.2021

Wettlauf mit der Zeit

0

Buchtitel: Abgeschnitten
Autoren: Sebastian Fitzek, Michael Tsokos
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426510919
Ausgabe: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 26.09.2012

Inhalt:
"Rechtsmediziner Paul Herzfeld ...

Buchtitel: Abgeschnitten
Autoren: Sebastian Fitzek, Michael Tsokos
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426510919
Ausgabe: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 26.09.2012

Inhalt:
"Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert.
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …"

Meinung:
Vorneweg muss ich sagen, dass ich mich generell auf das Buch gefreut hatte, allein weil es in der Zusammenarbeit des Thriller Experten Sebastian Fitzek und des Experten in der Rechtsmedizin Michael Tsokos entstanden ist.
Kommen wir aber auch gleich zum Inhalt. Da es sich um ein Buch von Fitzek handelt, hat es natürlich den typischen Aufbau eines seiner Bücher, was ich persönlich ja sehr gerne habe und weswegen ich immer und immer wieder seine Bücher lese. Vor allem diese Ungewissheit und die tausend falschen Fährten, die einem beim Lesen von Fitzek Büchern entgegen geschleudert werden, finde ich prima. Dadurch wird man selbst regelrecht in den Wahnsinn getrieben beim Versuch den Fall zu lösen und den Mörder zu ermitteln. Auch diesmal wird es einem sehr schwierig gemacht, auch wenn ich irgendwann doch den richtigen Lösungsweg eingeschlagen habe. Was dieses Werk aber besonders spannend macht, sind die Obduktionen an den gefundenen Leichen, welche aus der Feder Tsokos' stammen. Diese sind so detailliert, dass einem fast schon übel wird, weil man die Szenerie vor seinem inneren Auge sieht. Von der Spannung, die durchwegs im Buch bis zum großen Finale und dem Gipfel der Spannungskurve vorhanden ist, brauchen wir gar nicht erst groß sprechen.
Die Protagonisten sind einmal wieder unglaublich gut gelungen und führen einen nur noch mehr in die Irre aufgrund ihres Verhaltens. Nur bei zwei Protagonisten kann man sich diesmal sicher sein, dass sie nichts mit den Mordfällen zu tun haben, welche schließlich auch gemeinsam per Telefon eine Obduktion durchführen. Vor allem das Verhalten der Hauptprotagonistin ist hierbei überaus authentisch beschrieben.
Allgemein kann man natürlich auch bei diesem Meisterwerk den wundervoll flüssigen Schreibstil Fitzek's anmerken, welcher einen nur so über die Seiten fliegen lässt bis man das Buch innerhalb kürzester Zeit fertig gelesen hat.

Fazit:
Alles in allem ist es ein fantastischer Thriller, der aus der Zusammenarbeit von Fitzek und Tsokos entstatnden ist. Ich würde ihn jedem Fan von Thrillern, Sebastian Fitzek und Obduktionen ans Herz legen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2021

Spannende Hetzjagd

0

Die Geschichte vom Rechtsmediziner Paul Herzfeld hat mich sehr mitgenommen, da er auf der Suche nach seiner entführten 17-jährigen Tochter so manches schlimme und nervenaufreibender erlebt hat. Die ...

Die Geschichte vom Rechtsmediziner Paul Herzfeld hat mich sehr mitgenommen, da er auf der Suche nach seiner entführten 17-jährigen Tochter so manches schlimme und nervenaufreibender erlebt hat. Die Tatsache das ein Straftâter aus einer vor Jahren passierten Situation dahintersteckt ist beunruhigend, da er schon verurteilt wurde. Eine Hetzjagd gegen einen gewissenlosen Tâter mit erschreckenden Details die einem den Atem rauben können. Gut das Herzfeld Hilfe von einer ausenstehenden bekommt, die es auch nicht einfach hatte in der Vergangenheit. Sehr spanennd, und aufregend mit tollen verschiedenen Charaktere und einem packenden schreisbtil ded Autorenduos 😁klare Lesemepfehlung von mir 4,5⭐.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Wie weit würdest du gehen?

0

Für dieses Buch haben sich Thriller-Autor Sebastian Fitzek und Rechtsmediziner und Autor Michael Tsokos zusammen getan und was dabei herausgekommen ist, kann sich echt sehen lassen. Für mich einer der ...

Für dieses Buch haben sich Thriller-Autor Sebastian Fitzek und Rechtsmediziner und Autor Michael Tsokos zusammen getan und was dabei herausgekommen ist, kann sich echt sehen lassen. Für mich einer der besten Thriller, die ich je gelesen habe und vor allem einer, der sehr glaubhaft und realistisch beschrieben ist.

Rechtsmediziner Paul Herzfeld hat sich auf seinem Gebiet einen gewissen Ruf erarbeitet und ist eine anerkannte Koryphäe, wenn es um das Herausfinden von Todesursachen geht. Doch nun hat er einen Fall auf dem Tisch, der selbst ihn erschaudern lässt: im Kopf einer bestialisch zugerichteten Leiche findet Herzfeld die Telefonnummer seiner Tochter Hannah und den Hinweis auf ihre Entführung. Zeitgleich ist Comiczeichnerin Linda auf Helgoland, wo sich sicher versteckt fühlte in heller Aufruhr, weil sie vermutet, dass ihr Stalker-Ex sie gefunden hat. Als sie dann auf eine Leiche stößt, kreuzt ihr Weg den von Herzfeld. Und plötzlich ist sie seine einzige Hoffnung, seine Tochter lebend zu finden.
Es beginnt eine nervenaufreibende Schnitzeljagd, der besonderen Art, denn weitere Leichen pflastern den Weg zu Hannah. Herzfeld und Linda müssen sich gemeinsam ihren Dämonen stellen.

Dieses Buch hat mich sofort gepackt, denn es hat einen charismatischen Helden, einige Zivilistin, die über ihren Schatten springt als Sidekick, ein atmosphärisches Setting und einen echt kranken Killer. Es ist also alles da, was ein nervenaufreibender und spannender Thriller unbedingt braucht.
Die Obduktionsszenen fand ich total interessant und ich fand hier merkte man besonders, dass jemand vom Fach bei dem Buch geholfen hat.

Ich habe bis zuletzt mit Herzfeld mit gefiebert und gehofft, dass er rechtzeitig kommt um seine Tochter noch zu retten. Toll war, wie viel Hilfe er von "Außerhalb" bekommen hat. Die Auflösung fand ich spitzenmäßig.

Ein überaus gelungener Thriller der Kooperation Fitzek/Tsokos. So kann das gerne weitergehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2021

tolles Buch

0

Das ist der Stoff aus dem Aplträume gemacht werden. Super gruselig.

Das ist der Stoff aus dem Aplträume gemacht werden. Super gruselig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

nichts für schwache Nerven

0

Zwischendurch muss es bei mir immer mal wieder ein Fitzek sein. Daher war ich hier besonders neugierig was er hier gemeinsam mit Michael Tsokos für einen Nervenaufreibenden Thriller geschaffen hat. Was ...

Zwischendurch muss es bei mir immer mal wieder ein Fitzek sein. Daher war ich hier besonders neugierig was er hier gemeinsam mit Michael Tsokos für einen Nervenaufreibenden Thriller geschaffen hat. Was soll ich sagen, bereits nach wenigen Seiten war ich in den Bann gezogen und musste immer weiterlesen.

Die Protagonisten sind definitiv facettenreich und jeder für sich, ob man sie nun mag oder nicht, überzeugen und so verleihen sie dem Buch eine Lebendigkeit. Nicht nur die Protagonisten bilden eine Harmonie auch der Szenewechsel ist mehr wie gelungen und passt immer zu richtigen Stelle um die Spannung aufrecht zu halten.

Zur Geschichte möchte ich gar nicht viel verraten, denn dann müsste ich spoilern. Fitzek und Tsokos habe beide auf ihre Weise zu etwas ganz Besonderem beigetragen und auch wenn ich noch den ein oder andern Band zu lesen haben, ist dieser einer meiner Liebsten Bücher von Fitzek.

Hochspannung von Anfang bis zum Ende, nichts für schwache Nerven von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere