Profilbild von Maike-96

Maike-96

Lesejury Star
offline

Maike-96 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Maike-96 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2021

Wieder einmal gelungen

Player
0

Das Cover ist zwar nicht das schönste, aber es kommt ja auf den Inhalt an, der mich dafür umso mehr überzeugen kann.

Wir verfolgen hier der Paartherapeutin Emerie und dem Scheidungsanwalt Drew, die aufgrund ...

Das Cover ist zwar nicht das schönste, aber es kommt ja auf den Inhalt an, der mich dafür umso mehr überzeugen kann.

Wir verfolgen hier der Paartherapeutin Emerie und dem Scheidungsanwalt Drew, die aufgrund eines Missverständnisses und trotz ihrer grundverschiedenen Einstellungen beginnen, sich ein Büro zu teilen.

Schon das erste Aufeinandertreffen der beiden war urkomisch und es folgen noch viele sehr lustige Momente, da Emerie ein kleiner Tollpatsch ist und die beiden eben wegen ihrer Unterschiede öfter aneinander geraten. Ich liebe ihre Schlagabtausche, unter anderem weil die sexuelle Anziehung immer mitschwingt. Es war auch schön, wie sie einander einen anderen Blickwinkel geben und ergänzen. Dadurch bekommt die sich entwickelnde Beziehungen der beiden neben dem körperlichen auch eine emotionale Komponente.

Ich bin nur durch die Seiten geflogen, weil der Schreibstil locker ist, der Humor stimmt und mir beide Protagonisten unglaublich sympathisch waren. Aber die Geschichte konnte mich auch dadurch packen, dass Emerie und Drew eine eigene Vergangenheit mitbringen, die besonders in seinem Fall noch eine zentrale Rolle spielt. Diese Thematik, die ich aus Spoilergründen nicht nennen will, konnte mich berühren und hat mich mitfiebern lassen. Auch verhalten sich hier die Protas ihrem Alter entsprechend und auf unnötiges Drama zwischen ihnen wird verzichtet.

Fazit: 4,25/5⭐️
Ich wurde wieder einmal von Vi Keeland überzeugt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Hält einige Überraschungen bereit

Park Avenue Player
0

Ich muss sagen, dass ich kein Fan von Typen auf dem Cover bin, aber hier ist doch ganz ästhetisch gemacht worden, weil auch die New Yorker Skyline zu sehen ist und sein Gesicht halb verdeckt ist.

Der ...

Ich muss sagen, dass ich kein Fan von Typen auf dem Cover bin, aber hier ist doch ganz ästhetisch gemacht worden, weil auch die New Yorker Skyline zu sehen ist und sein Gesicht halb verdeckt ist.

Der Einstieg in den Roman fiel mir sehr leicht, weil der Schreibstil der Autorinnen wie gewohnt flüssig ist und mir der humorvolle Unterton einfach zusagt. Auch beginnt es direkt mit dem kleinen Autounfall, bei dem die Protagonisten Elodie und Hollis zum ersten Mal aufeinander treffen, sodass ich sofort von der Geschichte gefesselt war.

Es gibt von Anfang lustige Schlagabtausche zwischen Elodie und Hollis und dadurch knistert es auch zwischen ihnen. Diese Chemie gefiel mir richtig gut und sie zieht sich durch das ganze Buch. Generell mochte ich die Protagonisten, weil sie vielschichtig sind und hinter beiden eine eigene Geschichte steckt, die man nach und nach erfährt. Dabei war es schön, dass das Buch abwechselnd aus beider Sicht geschrieben ist und auch Rückblicke eingebaut wurden.

Da alles aus dem Klappentext bereits auf den ersten Seiten geschieht, konnte mich der Rest komplett überraschen, unter anderen damit, dass es eher eine Nanny- als eine Büroromanze ist. Ich kenne bereits von anderen Büchern von Vi Keeland und/oder Penelope Ward, dass neben humorvollen und sexuell knisternden Momenten auch ernste Themen aufgegriffen werden. So war es auch hier, denn zu einem geht es auch um Krankheiten und zum anderen viel um Hollis’ Nichte Hailey, um die er sich kümmert und für deren Betreuung Elodie eingestellt wird. Hailey bereicherte die Geschichte sehr, weil diese familiäre Komponente mich sehr überzeugen konnte. Dadurch geht auch die Beziehung zwischen Hollis und Elodie schnell tiefer. Generell war diese Liebesgeschichte schön und authentisch und sie konnte mich auch emotional ergreifen. Bei mir flossen auch teilweise ein paar Tränchen.

Ich habe die Geschichte regelrecht verschlungen und wollte gar nicht aufhören zu lesen, sodass ich sie innerhalb von 24 Stunden beendet habe. Insbesondere im Endspurt konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, weil es eine wirklich überraschende Wendung bereit hält, die ich niemals habe sehen kommen.

Fazit: 4,5/5⭐️
Dies ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher von dem Autorinnenduo und dementsprechend kann ich es guten Gewissens weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2021

Dramatisch

Der Engelsbaum
0

Hier verfolgt man drei Generationen Frauen (Großmutter Greta, Tochter Cheska, Enkelin Ava) im Laufe des 20. Jahrhunderts (1945-1985). Diese haben meist ein wirklich turbulentes Leben, sodass mir nie langweilig ...

Hier verfolgt man drei Generationen Frauen (Großmutter Greta, Tochter Cheska, Enkelin Ava) im Laufe des 20. Jahrhunderts (1945-1985). Diese haben meist ein wirklich turbulentes Leben, sodass mir nie langweilig wurde und nach einem Drittel konnte ich kaum aufhören zu lesen. Es gibt auch viele eher ungesunde Beziehungen und besonders toll war, dass die Charaktere auch Fehler machen, auch wenn sie gute Absichten haben. Außerdem hat die Autorin es geschafft, oft eine leicht bedrückende Stimmung zu erzeugen, die von einer der Protagonistin ausging. An manchen Stellen waren vielleicht etwas übertrieben und das Ende hätte ich mir minimal anders gewünscht.

Fazit: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Eine dramatische Geschichte, die ich nicht aus der Hand legen konnte

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2021

Fernweh

Die Mitternachtsrose
0

Dieses Buch konnte mich von Anfang bis Ende fesseln.
Die Gegenwartsstory auf dem Ansehen Astbury Hall war spannend, weil es einige mysteriöse Momente gibt und ich wissen wollte, wie sie mit dem Vergangenheitshandlungsstrang ...

Dieses Buch konnte mich von Anfang bis Ende fesseln.
Die Gegenwartsstory auf dem Ansehen Astbury Hall war spannend, weil es einige mysteriöse Momente gibt und ich wissen wollte, wie sie mit dem Vergangenheitshandlungsstrang zusammenhängt. Und ein besonderes Highlight ist eben dieser Strang, denn die Einblicke in das Leben zu Beginn des 20. Jh. waren grandios. Außerdem erfährt man so vieles über Indien und das Leben dort. Lucinda Riley macht das immer so bildlich und schafft starke Charaktere wie z.B. Anahita. Insgesamt konnte mich die Geschichte emotional packen, sodass ich mitgefiebert und auch mitgelitten habe.
Und ich möchte einmal los werden, dass das Cover ein wahrer Traum ist.

Fazit: ⭐️⭐️⭐️⭐️,5
Farbenfrohes Indien und ruhiges England

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2021

Spannend und süchtig machend

ONE OF US IS LYING
0

Der Schüler Simon stirbt und seine Mitschüler Bronwyn, Addy, Nate und Cooper stehen unter Tatverdacht.

Mir gefiel, dass man aus der Sicht aller vier Personen liest, denn so bekam man bessere Einblicke ...

Der Schüler Simon stirbt und seine Mitschüler Bronwyn, Addy, Nate und Cooper stehen unter Tatverdacht.

Mir gefiel, dass man aus der Sicht aller vier Personen liest, denn so bekam man bessere Einblicke in ihr Leben. Auf den ersten Blick sind sie richtige klischeehafte Charaktere, doch die Autorin konnte mich überraschen, in dem sie sie alle sehr vielseitig macht. Ich habe sie dadurch wirklich alle ins Herz geschlossen und ihr Tatendrang innerhalb der Geschichte war bewundernswert.

Der ganze Weg zur Aufklärung war interessant und sehr spannend. Es gab einige Wendungen, die mich überraschen konnten, so auch die Aufklärung selbst. Zwischendurch hatte uch kleine Ahnungen, aber mit den kompletten Ausmaßen habe ich nie gerechnet.

Insgesamt habe ich das Buch gesuchtet und auch das gesamte Konstrukt um Simons Gossip-App konnte mich überzeugen. Die Auswirkungen von Klatsch und Tratsch auf die Schüler sowie die komplette High School Atmosphäre wurden perfekt eingefangen.

⭐️⭐️⭐️⭐️,5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere