Profilbild von Michelle-silvi-sommer

Michelle-silvi-sommer

Lesejury Profi
offline

Michelle-silvi-sommer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Michelle-silvi-sommer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.07.2020

MordsUrlaub

An der Mordseeküste
0

An der mordseeküste , meine Nichte hat mir dieses Buch geschenkt, weil sie mittlerweile weiß, das mir Loretta schon ein wenig ans Herz gewachsen ist.

Loretta Luchs und ihre illustren Ruhrgebiets Freunde, ...

An der mordseeküste , meine Nichte hat mir dieses Buch geschenkt, weil sie mittlerweile weiß, das mir Loretta schon ein wenig ans Herz gewachsen ist.

Loretta Luchs und ihre illustren Ruhrgebiets Freunde, von denen einige bei einer Telefon-Sexhotline arbeiten machen sich auf den Weg zur Nordsee . Mit dabei sind Frank, Bärbel, Diana, Doris, Erwin, Isolde und Maria . Gemeinsam wollen sie mit der Künstlerin und Fotografin Maria die Eröffnung ihrer Vernissage feiern, Maria hatte unter anderem auch Portraits von ihren Freunden gemacht und diese werden nun alle in der eleganten Galerie ausgestellt. Die Vorfreude und Aufregung ist natürlich groß. Was als schöner erholsamer Urlaub geplant war, endet aber bald in einem Fiasko.
Sie freuen sich alle auf eine erholsame Zeit miteinander, dafür haben sie sich zwei Ferienhäuser gemietet . Die Vernissage in der eleganten Galerie mit den illustren Gästen scheint ein voller Erfolg zu werden doch zur späteren Stunde der Vernissage zeichnet sich das Drama schon ab.
Der sich Selbstüberschätzende und selbstverliebte Julius Mühling von Beruf Millionärs Sohn, Kunst Mäzen und Schwerenöter, der auch diese Galerie sponsert in der die Vernissage von Maria stattfindet , rückt nach etlichen Gläsern Shampus der schönen Diana auf die Pelle. Im Rausch des Alkohols lässt sich Diana von ihm in die nahegelegenen Scheune abschleppen.
Zum Glück kann sich Diana gerade noch dem äußersten entziehen , sie flüchtet aus der Scheune vor Julius und setzt ihm so die Hörner auf. Julius der es nicht gewohnt ist von den Damen abgewiesen zu werden, sieht rot. Ihm , dem sich sonst die Frauen reihenweise an den Hals werfen und sich von ihm und seinem Geld beeindrucken und flachlegen lassen , dreht auf und durch.
Drinnen im Saal vor Publikum kommt es zu einem Eklat, Julius beleidigt Diana aufs gemeinste und bezeichnet auch ihre Freundinnen als Nutten so dass Frank , obwohl er seiner Bärbel hoch und heilig versprochen hatte keine Prügeleien mehr , verteidigt Frank die Ehre seiner Frau und Freundinnen mit seinen Fäusten und schlägt Mühling ein blaues Auge . Der jetzt blauäugige Julius Mühling schwört Rache und damit könnte man sagen nimmt das Drama seinen Lauf.

Zwei Tage später findet Loretta morgens einen toten Mann am Strand und ausgerechnet liegt er an in ihrer Strandburg. Und es kommt noch schlimmer: Es ist der gehörnte Mühling, mit dem sich Frank angelegt hatte . Und leider kann sich Frank an nichts erinnern. Und fragt dann noch treu doof den Kommissar ob er dat wohl war ? Klar, dass er jetzt der Hauptverdächtige beim Kommissar ist. Loretta muss alle Hebel in Bewegung setzen , um seine Unschuld zu beweisen. Doch der friesische Kommissar Claasen , mit dem Loretta am Abend vorher noch auf seinen Junggesellenabschied getanzt hat, versteht absolut keinen Spaß mehr und lässt sich auch nicht durch Loretta von seiner Meinung abbringen.
Dann muss sie mit erschrecken feststellen das die pampige Kommissarin Maike die zukünftige Braut von Clausen ist und ebenfalls von Franks Schild auf Grund der Indizien fest überzeugt ist und sich die Schlinge um Frank immer weiter zu zieht. Loretta putzt ihre Brille und macht sich auf die Suche nach dem besten Anwalt für Frank und nach möglichen Zeugen....

Es ist eine leichte amüsante Krimikomödie bei der das Lesen so richtig Spaß macht. Man liest ihn fast in einem Rutsch durch, immer mit einem schmunzeln auf den Lippen. Loretta und ihre Freunde kommen aus dem Ruhrgebiet und Frank hat diesen unverwechselbaren Ruhrpottslang voll drauf, was ganz witzig ist ,ich mag die Reihe um Loretta Luchs und kann sie allen nur wärmstens empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2020

Gefährliches Paradies

Wellengrab
0

Es ist das erste Buch das ich von dieser österreichischen Schriftstellerin gelesen habe. Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen und es hat mir sofort gefallen. Laura und auch Alexander finde ich ...

Es ist das erste Buch das ich von dieser österreichischen Schriftstellerin gelesen habe. Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen und es hat mir sofort gefallen. Laura und auch Alexander finde ich sehr interessiert und könnte sie mir gut als Paar vorstellen......
Gefährliches Paradies ....

Vor der fantastischen Kulisse der Inseln Mykonos, Ikaria und Samos kamen bei mir gleich Urlaubsgefühle auf und ich konnte mir das türkisfarbene Meer und die malerische Landschaft sehr gut vorstellen...

Die ausgewanderte hübsche Österreicherin Laura Mars lebt auf Samos und gerät in ein verhängnisvolles Abenteuer zwischen Grundstücksspekulanten, Auftragskillern und einer neuen Liebe ...

Die Geschichte liest sich temporeich und ist für mich sehr schlüssig. Aber ich hätte es toll gefunden, wenn im Einband eine Karte über die Lage der einzelnen Inseln abgedruckt gewesen wäre . Das hätte bestimmt auch hübsch ausgesehen.

Laura besucht ihren schwulen Freund Theo, der auf Mykonos ein Hotel betreibt. Auf der Überfahrt lernt sie den geheimnisvollen Fremden Alexander kennen und auch der alten Dame Christina, eine ehemalige Lehrerin begegnet sie auf der Fähre.

Laura und auch Alexander könnte ich mir gut als Paar vorstellen, um so mehr erschreckte es mich dass Alexander wohl ein Auftragskiller ist.

Die Wege der drei werden sich in nächster Zeit immer öfter kreuzen, denn Griechische Immobilienhaie und russische Grundstücksspekulationen wollen die Insel unter sich aufteilen.

Dieser Griechenland-Cosy-Krimi ist mit viel Lokalkolorit und griechischen Göttern toll in Szene gesetzt.

Ebenso kämpfen die drei mit den Dämonen ihrer Vergangenheit, der Militärdiktatur, den Widerstandskämpfern und auch die aktuelle Wirtschaftspolitik , die EU-Sanktionen und die Flüchtlingspolitik kommen nicht zu kurz. Das macht diesen Krimi schon besonders aktuell.

Es ist ein spannender Cosy-Krimi vor malerischer Kulisse, den ich mörderisch gut genossen habe , besonders in diesen turbulenten Zeiten von Corona .

Dieses Buch habe ich bei lovelybooks gewonnen.

Vielen Dank für diese tolle Aktion.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2020

Von der Vergangenheit eingeholt

Ostfriesentod
0

《Achtung Spoiler》
Ein Haus brennt , ein Mann stirbt darin er hängt an einem Strick. Allesdeutet auf Selbstmord hin doch dies trügt . Währenddessen wird Ann-Kathrin einer illegalen Hausdurchsuchung beschuldigt ...

《Achtung Spoiler》
Ein Haus brennt , ein Mann stirbt darin er hängt an einem Strick. Allesdeutet auf Selbstmord hin doch dies trügt . Währenddessen wird Ann-Kathrin einer illegalen Hausdurchsuchung beschuldigt und Anns Auto geliehen und geblitzt obwohl sie zu dem Zeitpunkt woanders war . Jemand will sie fertig machen .

Ich fande das Buch sehr spannend es hat mich sehr gepackt und ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen . Dem Autor ist es gelungen das es nie langweilig wurde .Die Protagonistin war wieder super .Die Inseln wurden auch sehr gut beschrieben . Ich kann es jedem Krimi Fan empfehlen .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2020

Drei Frauen ihre Probleme und die iydillischen Weinberge

Die Weinbergfrauen
0

>>Evtl.Spoiler

>>Evtl.Spoiler<<
In dem Buch ,,Die Weinbergfrauen" von Brigitte Guggisberg geht es um drei Frauen (Sandrine,Marlene Bruckner & Valentina ) deren Leben aus den fugen geraten . Eine Person verbindet alle und irgendwie landen sie alle auf dem gut von Hermann Bruckner der kurz vorm Bankrott steht .


Das Buch hat mir gut gefallen , man konnte es flüssig lesen .Die beschriebene Landschaft war idyllisch , die Charaktere gut beschrieben und die Geschichten der Frauen gut verknüpft . Die Kapitel waren so aufgebaut das abwechselnd eine der drei im Mittelpunkt des Kapitels standen .
Es war spannend und man hat mit den Charakteren mitgefiebert . >> Spoiler< Allerdings gibt es ein Punkt Abzug weil mir das Ende ein wenig zu offen war .
Bis auf diesen Punkt war alles toll die Geschichte und das Cover waren einfach himmlisch .

Michelle Sommer

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Aufbruch ins Paradies

Hibiskustage
0

es ist ein Buch über Freundschaft, Vertrauen , Verlust, Zusammenhalt und ein Neuanfang . Und das man jeden Tag genießen sollte.....
Es war immer schon mein Traum einmal nach Hawaii 🌺 zu reisen. Darum ...

es ist ein Buch über Freundschaft, Vertrauen , Verlust, Zusammenhalt und ein Neuanfang . Und das man jeden Tag genießen sollte.....
Es war immer schon mein Traum einmal nach Hawaii 🌺 zu reisen. Darum hat mir dieses Buch besonders viel Freude gemacht, es hat mich auf wundersame Weise dorthin gebracht und das in Zeiten von Corona . Das allein war schon toll. Die Autorin ist wohl selber ganz vernarrt in Hawaii 🌺, denn sie hat mich dorthin mitgenommen und mir mit soviel Liebe und Begeisterung diese Inseln beschrieben , das ich alles bildhaft vor mir hatte. Es war so plastisch, das ich sofort das Gefühl gehabt hatte , ich wäre mit diesen Freundinnen zusammen an diesem paradiesischen Ort gereist. Auch sah ich die Schildkröten, die sie mit „alten Ladies mit Badekappen“ verglichen hat, schon neben mir.

Die vier Freundinnen Mel, Kerstin, Sarah und Izzy haben nach der Schulzeit immer sporadisch Kontakt gehalten in ihren „44ever-Chat“ doch mit der Ehrlichkeit und Offenheit wurde es im laufe der Jahre weniger und so denken sie logischerweise, dass jeweils die drei anderen das wohl bessere und glücklichere Leben führen .
Ihr jeweils eigenes Leben ist gerade irgendwie ein Scherbenhaufen und so kommt die Einladung nach Hawaii 🌺 zum Geburtstag von Izzy , die Schauspielerin ist und dort ein Haus besitzt für alle Freundinnen irgendwie gerade zur rechten Zeit.
Izzy ist nicht da als Ihre Freundinnen nach der langen Reise ankommen und es heißt sie steht in L. A. noch in Verhandlungen wegen eines Drehbuches.

„Izzys Rückkehr hätte eigentlich das Sahnehäubchen sein sollen aber nun hat es alles auf den Kopf gestellt“ ( S. 249)
Alle vier könnten nicht unterschiedlicher sein und jede hat schon ihre eigene (traurige/tragische) Geschichte.

Man erlebt mit, wie sie sich zögernd annähern und erstmal richtig streiten um dann nach dieser Reinigung langsam wieder Vertrauen zueinander fassen um sich zu öffnen und ihre Lebenslügen einander zu Beichten. Diese neue Offenheit tut ihrer Freundschaft richtig gut und bringt sie alle wieder näher.

Die einzelnen Kapiteln werden immer aus der Sichtweise der jeweiligen Freundin erzählt und so kann man sich gut in sie hineinversetzen. Von Izzy erfährt man erst einmal nichts und so wird man immer neugieriger. Das mag ich immer sehr gern.

Die Charaktere sind klar und ziemlich glaubhaft beschrieben . Die Geschichte hat / hätte so sein können. Obwohl manchmal war es mir etwas zu heftig mit den Gefühlen

Knappe Kapitel zu den 3 Freundinnen kann man schnell weiterlesen, denn man möchte ja unbedingt wissen, was mit Izzy passiert ist und wie es weitergeht mit den Mädels auf dieser bezaubernden Insel. Schon nach wenigen Seiten ist man vollkommen in diese Geschichte eingetaucht und begeistert von ihr und so habe ich mich schwergetan dieses Buch aus der Hand zu legen . Auch die flotte und nicht so ausschweifende aber dennoch klare Beschreibung der Autorin nahm mich schnell gefangen.
Das Cover ist ein absoluter Hingucker mit dem Strandhaus, der Vulkankette , Palmen und den Hibiskusblüten ist traumhaft und versprüht hawaiianisches Flair pur.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere