Profilbild von MimisLandbuecherei

MimisLandbuecherei

Lesejury Profi
offline

MimisLandbuecherei ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MimisLandbuecherei über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2018

Wenn nebenan der Stern der Liebe einzieht...

Nebenan funkeln die Sterne
1 0

Zum Inhalt / Klappentext

When it rains look for rainbows.
And when it’s dark look for stars.

Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von ...

Zum Inhalt / Klappentext

When it rains look for rainbows.
And when it’s dark look for stars.

Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan - und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander ...

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Auf dem Cover von "Nebenan funkeln die Sterne" spannt sich über nachtblauem Hintergrund eine Lichterkette. Die Kabel der Lichterkette bilden gleichzeitig die Zeilen für den Titel, der in weiß darauf zu balancieren scheint. Im Hintergrund meint man die Lichter der Stadt glitzern zu sehen. Ein wirklich gut gelungenes Cover, das sofort ins Auge fällt und neugierig macht auf die Geschichte.

Inhalt

Die ersten zwei Sätze:

"Mit dem Meer stimmte etwas nicht. Die Wellen waren viel zu hoch, das Wasser zu dunkel und der Himmel - der Himmel war eindeutig zu dramatisch."

Emma hat sich nach einem furchtbaren Ereignis nach London geflüchtet. Hier wohnt sie in einer kleinen Wohnung, die sie so gut wie nie verlässt. Sie hat sich förmlich eingeigelt. Alle Dinge, die sie zum täglichen Leben benötigt, bestellt sie online und auch ihre Arbeit kann sie online erledigen. Ihr Tagesrhythmus hat sich in einen Nachtrhythmus verwandelt und so verschläft sie den halben Tag und arbeitet bis spät in die Nacht. Der einzige Kontakt zur Außenwelt sind ihre Follower auf Instagram und gelegentliche Skype-Anrufe ihrer Schwester. Mit erfundenen Ereignissen hat sie sich einen beträchtlichen Followerstamm aufgebaut.
Als dann in die Nachbarwohnung Nathan einzieht, der Emma gleich offen und für ihre Verhältnisse aufdringlich entgegentritt, gerät ihre Scheinwelt ins Wanken. Nun soll sie ihre geliebte Dachterrasse mit ihm teilen?! Für Emma anfangs eine unglaubliche Vorstellung. Konnte sie doch hier immer allein, ihren Gedanken nachhängen und es sich mit ihrem Kater Troy im Strandkorb gemütlich machen. Nach und nach schleicht sich Nathan in Emmas Herz und schafft es, dass sie viele kleine Schritte in ein neues Leben wagt. Spannend wird es, als sich herausstellt, welches schlimme Erlebnis Nathan zu verarbeiten hat und wie sich dies auf die Freundschaft zu Emma auswirkt.

Schreibstil

Lilly Adams kombiniert mit "Nebenan funkeln die Sterne" einfühlsam zwei interessante Themen - das Cocooning und die Möglichkeit sich auf sozialen Portalen wie z.B. Instagram eine erfundene Existenz aufzubauen.

Begriffserklärung Cocooning: Als Cocooning (engl. ‚verpuppen‘, ‚sich einspinnen‘) wird besonders von Trendforschern eine Tendenz bezeichnet, sich vermehrt aus der Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit in das häusliche Privatleben zurückzuziehen.(Quelle: Wikipedia)

Mit Emma hat die Autorin eine sympathische Protagonistin zum Leben erweckt, die man anfangs einfach gern in die Arme nehmen möchte, um sie zu trösten. Andererseits möchte man sie gern wachrütteln und ihr zurufen: Emma, die Welt findet draußen statt, nicht in deiner kleinen Wohnung oder auf deinem Instagram-Account.

Es ist schön mitzuerleben, wie Emma sich ihrem Nachbarn öffnet, der selbst Schlimmes erlebt hat. Die Liebesgeschichte die sich dann zwischen den Beiden entspinnt ist spannend, und herzzerreißend.
Lilly Adams hat mich gleich auf den Ersten Seiten abgeholt und mich bis zur letzten Seite mit ihrem flüssigen, lockeren und einfühlsamen Schreibstil gefesselt. Die Story flog nur so dahin! Die Hintergründe für Emmas und Nathans Verhalten werden Stückweise preisgegeben und halten so die Spannungskurve hoch. Mit den Charakteren habe ich mich sehr wohl gefühlt und so war das Buch viel zu schnell zu Ende.
Wunderschön, fand ich die Szenen auf Emmas und Nathans Dachterrasse. Gern würde ich mit Freunden hier einmal meine Zeit verbringen und die Aussicht auf London genießen.

Lieblingslesezeichen:

"Probiere es aus! Sei mutig! Du wirst dich nie darüber ärgern, zu mutig gewesen zu sein - aber für Feigheit wirst du dich dein Leben lang schämen."

Seite 384

Fazit

Eine schöne Lovestory, mit einem ungewöhnlichen Thema. Das Buch hat mir wundervolle Lesemomente beschert und mich mit einem tollen Ende verwöhnt und bekommt

5 Sterne

Veröffentlicht am 11.11.2018

Gegen die Liebe kann man sich nicht wehren...

All In - Tausend Augenblicke
0 0

Zum Inhalt / Klappentext

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen ...

Zum Inhalt / Klappentext

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah - es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis - so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht.

Quelle: LYX Verlag

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Das Cover ist in Lila und Pink gehalten. Der Schriftzug scheint sich aufzulösen bzw. unter dem Feuer, dass durch ein Streichholz entfacht wird zu schmelzen, Ein schönes Cover, das mich zusammen mit dem Klappentext so neugierig gemacht hat, dass ich die Geschichte einfach lesen musste.

Inhalt

Die ersten zwei Sätze

Prolog:

Jonah

Vor fünfzehn Monaten...


Weißes Licht blendete mich. Ich versuchte krampfhaft, die Augen offen zu halten.
Kapitel 1

Kacey

Ein Samstagabend im Juli

"Ich war betrunken. Warum hätte ich mein Handy sonst in der Hand haben sollen, mit dem Daumen direkt über der Festnetznummer meiner Eltern in San Diego?"


Kacey Dawson ist eine junge Frau, mit der es das Leben nicht immer gut gemeint hat. Früh muss sie ihr Elternhaus verlassen - wird vom Vater rausgeworfen, weil sie nicht in sein Bild einer guten Tochter passt. Ihre Liebe zur Musik wird von den Eltern nicht toleriert. Über Umwege gelangt sie in die Band Rapid Confession. Die Band steigt die Erfolgsleiter immer höher. Partys, Alkohol, Drogen und Sex gehören für Kacey zum Alltag. Als sie auf einer ausschweifenden Party im Rausch die Kontrolle verliert, soll sie der junge Chauffeur Jonah Fletcher ins Bandhaus bringen. Leider hat er keinen Schlüssel und Kacey ist nicht ansprechbar. Er nimmt sie kurzerhand mit zu sich nach Hause. Als die Gitarristin am nächsten Morgen auf Jonahs Sofa erwacht, ist sie zwar zuerst irritiert, fühlt sich aber schnell sicher und wohl. Jonah bietet ihr an, eine Auszeit vom Bandleben zu nehmen und einige Tage bei ihm zu verbringen. Kacey lässt sich darauf ein. Sie wundert sich über die Lebensweise des netten Jonah, kann sich keinen Reim auf seine Lebensgewohnheiten machen. Als sie eine ganze Reihe an Medikamenten in seinem Bad entdeckt, ist sie verunsichert. Erst als Jonah ihr von seinem gesundheitlichen Zustand erzählt, kommt Licht in die Sache. Jonah entwickelt seinerseits Gefühle für die attraktive junge Frau, will sie aber nicht zu nah an sich heran lassen. Er will sie nicht verletzen, wo er doch weiß, dass eine Beziehung zu ihr keine Zukunft hat. Jonahs große Leidenschaft ist die Glasbläserei. Er verbringt jeden Tag in seiner Werkstatt, um ein Kunstobjekt für eine Ausstellung fertig zu stellen. Diese Arbeit soll sein Vermächtnis werden. Kacey besucht ihn immer öfter bei der Arbeit und langsam entwickelt sich mehr zwischen den beiden. Sie erobert sein Herz und schafft es, das Jonah wieder Freude am Leben hat. Leider ist seine Zeit begrenzt.

Schreibstil

Den Schreibstil von Emma Scott mag ich sehr. Die Geschichte lässt sich leicht lesen. Mit den Charakteren hatte ich zum Teil ein paar Probleme. Kacey verwandelt sich für meinen Geschmack zu schnell von der tätowierten Rockröhre zum braven Mädchen. Sie legt ihre Probleme mit Alkohol und Drogen von heute auf morgen ab und zeigt überhaupt keine Probleme dahingehend. Jonah ist todkrank, aber die Sorgen und Nöte, die allein mit einer Herztransplantation einhergehen - körperlich wie psychisch - werden so gut wie nicht erwähnt. Die Geschichte wirkt hier auf mich zu oberflächlich.

Da von vornherein klar ist, dass Jonah und Kacey nicht auf ewig glücklich zusammenleben können, ist der Verlauf der Geschichte sehr vorhersehbar. Trotzdem hat es Spaß gemacht zu verfolgen, wie sich die Liebesgeschichte zwischen den Beiden entwickelt.
Wieder hat mir ein Nebencharakter sehr gefallen. Jonahs Bruder Theo hat mich absolut überzeugt. Seine Sorge um den kranken Bruder, die Neigung ihn zu sehr zu bemuttern, steht in einem schönen Gegensatz zu seiner grummeligen und etwas unnahbaren Art. Ich freue mich also auf Band 2, da geht es ja um Theo und Kacey...

Lieblingslesezeichen:

Er lächelte "Nur eine freundliche Erinnerung."

"Woran?"

"Daran, dass man überall Schönheit findet. Auch in den Dingen, die einem am meisten Angst machen."

Seite 221

Fazit

Eine schöne Lovestory, die ohne Taschentücher kaum auskommt. Herzergreifend und schön.

4 Sterne

Veröffentlicht am 06.11.2018

Wenn die Uhr tickt...

Das Haus der geheimnisvollen Uhren
0 0

Zum Inhalt / Klappentext

Weil seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind, muss der 10-jährige Lewis zu seinem Onkel Jonathan ziehen. Zum Glück ist Onkel Jonathan nicht nur nett, sondern ...

Zum Inhalt / Klappentext

Weil seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind, muss der 10-jährige Lewis zu seinem Onkel Jonathan ziehen. Zum Glück ist Onkel Jonathan nicht nur nett, sondern er lebt auch in einem uralten Haus voller Geheimgänge, verwinkelter Flure und versteckter Zimmer. So etwas hat sich Lewis schon immer gewünscht! Und das Tollste ist: Onkel Jonathan kann zaubern! Der frühere Besitzer des Hauses war allerdings auch ein Zauberer, und zwar ein sehr böser. Irgendwo tief in den Mauern hat er eine Uhr versteckt. Eine Uhr mit der Macht, das Ende der Welt herbeizuticken. Als ihm sein neuer Schulfreund das nicht glaubt, beschließt Lewis kurzerhand, selbst zu zaubern. Mit fatalen Folgen …

Der große Kinderbuchklassiker »Das Geheimnis der Zauberuhr« in komplett neuer Ausstattung

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Das Cover sieht schön gruselig aus. Vor einem erleuchteten alten Haus öffnet sich ein eisernes Tor. Der Junge davor und die beleuchteten Halloween-Kürbisse verstärken die geheimnisvolle Atmosphäre. Das Cover ist eher düster gehalten und passt damit gut zum Inhalt.

Inhalt

Die ersten zwei Sätze:

"Lewis Barnavelt rutschte unruhig hin und her und wischte sich die feuchten Handflächen am Sitz ab. Der Bus ratterte weiter Richtung New Zebeedee."

Lewis soll nach dem Tod seiner Eltern bei seinem Onkel Jonathan leben. Dieser bewohnt ein riesiges und uraltes Haus in New Zebeedee. Schon bei seiner Ankunft kommt Lewis sein Onkel etwas seltsam vor. Auch die alte Nachbarin, Mrs. Zimmermann, verhält sich recht verschroben. Da wird an den Wänden gehorcht und geklopft und nachts durchs Haus geschlichen. Lewis bekommt bald heraus, dass sein Onkel und auch Mrs. Zimmermann zaubern können und versuchen hinter das Geheimnis einer magischen Uhr zu kommen, die sich irgendwo in den Wänden, des alten Hauses versteckt sein soll. Diese Uhr soll die verhängnisvolle Macht haben, das Ende der Welt herbeizuführen. Als Lewis die Dinge selbst durch Zauberei zu klären versucht, macht er alles nur noch schlimmer....

Schreibstil

Ich habe die Geschichte mit meinen Kindern gelesen und leider kam sie uns an vielen Stellen sehr langatmig vor. Obwohl das Buch nur knapp über 200 Seiten hat, hält es sich an vielen Stellen zu lange auf um dann an anderen schnell Spannung aufzubauen, die aber auch genauso schnell wieder verfliegt. Wir haben den Spannungsbogen als sehr schwankend empfunden und oft war ein Gähnen der Kinder die Folge.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten und für Kinder ab 8 Jahren sicherlich geeignet, konnte uns aber nicht wirklich fesseln.

Fazit

Schöne Geschichte, die mit einem höheren Anteil an Spannung sicher viel Spaß gemacht hätte. Uns hat sie leider nur wenig fesseln können.

2 Sterne

Veröffentlicht am 29.10.2018

Düster, mystisch und gefährlich

Schattenmond
0 0

Zum Inhalt / Klappentext

Lana und Max verbindet eine große und außergewöhnliche Liebe. Als eine weltweite Seuche ausbricht und New York innerhalb kürzester Zeit ins Chaos stürzt, fliehen sie aus der Stadt ...

Zum Inhalt / Klappentext

Lana und Max verbindet eine große und außergewöhnliche Liebe. Als eine weltweite Seuche ausbricht und New York innerhalb kürzester Zeit ins Chaos stürzt, fliehen sie aus der Stadt und gründen mit Gleichgesinnten die Gemeinschaft New Hope. Doch auch hier rückt die Gefahr dem Paar bedrohlich nahe. Lana setzt alles daran, dem Inferno zu entkommen, denn sie trägt inzwischen ein Kind unter dem Herzen, die »Auserwählte«, ihre zukünftige Tochter, die als Einzige in der Lage sein wird, dem Leid der Menschheit ein Ende zu setzen.

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Ein wunderschönes Cover. Es zeigt einen Steg an einem See. Ein Greifvogel fliegt über den See und über der Scene funkeln die Sterne. Beim darüberstreichen kann man die einzelnen Sterne fühlen und sie glitzern sehr schön. Die Farbgestaltung erinnert an eine hereinbrechende Nacht.

Quelle: Heyne Verlag

Inhalt

Die ersten zwei Sätze


"Als Ross McLeod abdrückte und den Fasan herunterholte, konnte er nicht ahnen, dass er damit sich selbst getötet hat. Und Milliarden andere."

Die Menschheit wird von einer mystischen Seuche radikal dezimiert. Nur wenige überleben die Pandemie, sind immun und versuchen im Chaos von Gewalt, Plündereien und Mord zu überleben. Es bilden sich Gemeinschaften, die sich gegenseitig helfen. Andere schließen sich zusammen um zu morden und zu plündern. Während die Menschen sterben, entdecken einige Überlegende, dass sie übernatürliche Fähigkeiten entwickeln. Manche bekommen Flügel, werden zu Feen oder Hexen. Auch hier gibt es die Guten und die Bösen und so entspinnt sich ein Spießrutenlauf zwischen den verschiedenen Gruppen. Lana und Max werden schnell zu Anführern einer kleinen Gruppe und schlagen sich mühselig durch, bis sie auf die Gemeinschaft von New Hope treffen. Hier haben sich Überlebende zusammengeschlossen und versuchen sich ein neues Leben aufzubauen. Aber die vermeintliche Sicherheit hält nicht lang an. Als das Dorf überfallen wird, muss Lana handeln und sich und ihr ungeborenes Kind in Sicherheit bringen.

Schreibstil

Nora Roberts hat mich mit "Schattenmond" von der ersten Seite an gefesselt. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Es ist spannend und mitreißend, hat aber gleichzeitig den unverwechselbaren Charakter der Autorin. Liebe, Weltuntergangsstimmung, Mystery und Thrillerelemente vermischen sich für mich zu einem tollen Leseerlebnis. Da ich absoluter The Walkind Dead-Fan bin, konnte mich das neue Buch von Nora Roberts absolut begeistern. Zwar sind hier nicht Zombies die Bedrohung, aber der Aufbau ist ähnlich. Schön fand ich den Fantasyeinfluss mit Feen, Hexen und Telepathen.

Lieblingslesezeichen:

"Es beginnt mit dir, Kind der Alten. Ihr Blick verdunkelte sich, die Stimme sank, jagte einen neuerlichen Angstschauder seinen Rücken hinab. Jetzt erhebt sich zwischen dem Entstehen und dem Vergehen die Zeit der Kraft - die dunkle wie die helle - aus dem langen Schlummer. Jetzt beginnt die blutgetränkte Schlacht zwischen ihnen. Und mit den Blitzen und den Geburtswehen einer Mutter kommt die Eine, die das Schwert schwingt. Der Krieg ist lang und kein Ende steht geschrieben.

Seite 19
Fazit

Toller Auftakt zur Trilogie. Dass der nächste Band erst im September 2019 erscheint grenzt fast an Folter.

5 Sterne plus

Veröffentlicht am 25.10.2018

Die Macht der Träume

Die Saphirtür
0 0

Zum Inhalt / Klappentext

Als die hübsche Isla Hall eine Stelle als Privatlehrerin im exklusiven Silverton House antritt, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben für immer verändern wird. Eines Tages ...

Zum Inhalt / Klappentext

Als die hübsche Isla Hall eine Stelle als Privatlehrerin im exklusiven Silverton House antritt, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben für immer verändern wird. Eines Tages nämlich vertraut ihr Schützling, die sechsjährige Ruby, ihr an, dass sie nicht träumen kann, Islas eigene Träume sind dagegen ungeheuer intensiv und verstörend, seit sie bei der Familie lebt. Gemeinsam mit Rubys attraktivem Bruder Jeremy versucht Isla, dem Geheimnis von Silverton House auf die Spur zu kommen und entdeckt dabei ein Portal, das in eine magische Welt führt ...

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Das Cover zeigt einen dunklen Wald und die Silhouette einer Frau. Es funkelt und im Vordergrund kann man einen See erahnen. Der Titel sowie der Autorenname sind in weiß gehalten und bilden einen schönen Kontrast zum eher dunklen Hintergrund. Für mich ein wirklich schönes Cover, dass sofort mein Interesse geweckt hat.

Quelle: Heyne Verlag

Inhalt

Die ersten zwei Sätze

Prolog:

"Messerschnitte hätten nicht mit dem Regen mithalten können. Er schlug hart gegen die Windschutzscheibe und wurde vom Sturm kerzengerade zur Seite gedrückt, sodass sich ein unregelmäßiges Muster bildete."
Kapitel 1

"Ich will nicht schlafen. Es ist so dunkel und kalt, seitdem sie weg sind."

Isla unterrichtet die kleine Ruby. Sie stellt schnell fest, dass mit dem Mädchen etwas nicht stimmt. Nicht nur das Ruby durch ihre Eltern wenig Liebe und Zuwendung zu Teil wird, auch körperlich scheint die Kleine angeschlagen und zerbrechlich. Als Ruby ihr dann erzählt, sie könne nicht träumen, wird die Lehrerin misstrauisch und stellt Nachforschungen an. Ruby litt an massiven Schlafstörungen und ihre Eltern ließen sie von verschiedenen Ärzten behandeln. Seit dem hat sich das Schlafverhalten des Mädchens nur anscheinend normalisiert. Ilsa stellt fest, das Ruby immer müder und schwächer wirkt, sie scheint im Schlaf keine Erholung zu finden. Als Isla eines Nachts in Rubys Zimmer einschläft und dann aus dem Schlaf hochschreckt, entdeckt sie im Zimmer eine Tür die saphirblau schimmert. Sie öffnet die Tür und gelangt in eine andere Welt. Dort trifft sie auf einen Mann, der ihr schon früher in den eigenen Träumen begegnet ist. Isla zieht es immer wieder in die Welt hinter der Saphirtür und schon bald erfährt sie die schreckliche Wahrheit über die verschwundenen Träume der kleinen Ruby....

Schreibstil

Stefanie Lasthaus schreibt schön und flüssig und das Lesen fällt leicht. Ich hatte mir viel von der Geschichte erhofft. Träume haben eine ganz eigene Faszination und das Thema fand ich sehr verlockend. Leider hatte die Geschichte für meinen Geschmack zu viele langgezogene Abschnitte, in denen ich immer gehofft habe, dass etwas passiert. Darauf musste ich dann leider einige Zeit warten. Erst im letzten Abschnitt nahm die Geschichte Fahrt auf und wurde spannend und konnte mich packen. Das Ende hat mich dann leider ein wenig unbefriedigt zurückgelassen.

Die Charaktere haben mich nicht erreicht. Ruby kommt für mein Empfinden zu kurz und auch die anderen Personen bleiben für mich nicht richtig greifbar. Meine Lieblingsfigur ist sicher Hannah, die Haushaltshilfe. Sie hat schön ausgearbeitete Charaktereigenschaften und sticht heraus.

Fazit

Eine Geschichte über die Macht der Träume, die mich nur teilweise begeistern konnte.

3 Sterne