Profilbild von Minigini

Minigini

Lesejury Profi
offline

Minigini ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Minigini über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.05.2022

Krieg oder Frieden?

Fliegende Fetzen
0

In diesem Band stehen die Wachen von Ankh-Morpork im Mittelpunkt. Nachdem plötzlich im Meer zwischen Ank-Morpork und Klatsch eine Insel auftaucht, erheben beide Länder Anspruch darauf und schon bald beginnt ...

In diesem Band stehen die Wachen von Ankh-Morpork im Mittelpunkt. Nachdem plötzlich im Meer zwischen Ank-Morpork und Klatsch eine Insel auftaucht, erheben beide Länder Anspruch darauf und schon bald beginnt das große Aufrüsten. Dass während eines Besuches in Ankh-Morpork ein Anschlag auf ein Mitglied des klatschianischen Königshauses verübt wird, trägt auch nicht zur Verbesserung der diplomatischen Beziehungen beider Länder bei. Kommandeur Mumm versucht mit seiner Truppe den Hintergründen auf die Spur zu kommen und einen Krieg zu verhindern. Dazu müssen sie sich allerdings auf den Weg nach Klatsch machen und ihre Vorurteile revidieren.

Terry Pratchetts skurrile Scheibenweltromane mag man, oder eben nicht. Auch diese Geschichte lässt sich leicht in die richtige Welt übertragen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2022

Netter Lokalkrimi

Kopftuchmafia
0

Als eine Braut am Tag ihrer Hochzeit verschwindet und wenige Stunden später tot aufgefunden wird, muss Inspektor Sifkovits in seinem Heimatort Stinatz ermitteln. Während seiner Ermittlungen trifft er auf ...

Als eine Braut am Tag ihrer Hochzeit verschwindet und wenige Stunden später tot aufgefunden wird, muss Inspektor Sifkovits in seinem Heimatort Stinatz ermitteln. Während seiner Ermittlungen trifft er auf alte Bekannte und Freunde. Unterstützt wird er von der Kopftuchmafia, die aus seiner Mutter und zwei Freundinnen dieser besteht. Während er bei seiner Mutter wohnt und sich von ihr sämtliche Lieblingsgerichte aus der Kindheit kochen lässt, unterhält er sich mit verschiedenen Anwesenden der Hochzeit und möglichen Zeugen. Seinem Vorgesetzten gefällt die Art und Weise von Sifkovits Ermittlungen nicht - er möchte schnelle Ergebnisse sehen und macht Druck.

Der Roman hat mir ganz gut gefallen - der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Stifkovits Ermittlungsmethoden scheinen zu Beginn ungewöhnlich - dadurch kommt nur mäßig Spannung auf. Den Mörder hatte ich zwischendurch einmal kurz in Verdacht, aber im Großen und Ganzen hätte ich auf jemand andern getippt. Zwischendurch meldet der Mörder immer wieder zu Wort und beschreibt die Handlung aus seiner Sicht. Das lockert den Roman auf, und man versucht herauszufinden, wer hinter diesen Textstellen steckt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2022

Nicht mein Schreibstil

Zu viele Putzfrauen
0

Eine Rentnerin wird erschlagen in ihrer Wohnung aufgefunden. Nach der Befragung der Nachbarn wird die serbische Putzfrau verdächtigt.

Grundsätzlich wäre die Handlung gut durchdacht, und sowohl die Fremdenfeindlichkeit, ...

Eine Rentnerin wird erschlagen in ihrer Wohnung aufgefunden. Nach der Befragung der Nachbarn wird die serbische Putzfrau verdächtigt.

Grundsätzlich wäre die Handlung gut durchdacht, und sowohl die Fremdenfeindlichkeit, als auch die Voruteile und Klischees werden gut wiedergegeben, aber der Schreibstil hat mir überhaupt nicht gefallen. Es war eine Aneinanderreihung von Begebenheiten ohne einem richtigen Spannungsbogen oder Erzählstil. Vielmehr wirkte es wie eine Art Bericht ohne Höhen und Tiefen. Schade, aber ich habe mir mehr erhofft.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2022

Lustig, jedoch gewöhnungsbedürftig

Tote essen keinen Döner
0

Familie Engin zieht in eine neue Wohnung - der einzige Haken daran: im gleichen Haus wohnt ein rechtsextremer Skinhead. Doch Familie Engin ist sich sicher, dass sie dieses Problem meistern werden. Als ...

Familie Engin zieht in eine neue Wohnung - der einzige Haken daran: im gleichen Haus wohnt ein rechtsextremer Skinhead. Doch Familie Engin ist sich sicher, dass sie dieses Problem meistern werden. Als Osman und seine Frau jedoch am ersten Tag besagten Nachbarn tot in ihrem Keller finden, stehen sie vor ganz anderen Problemen. Osman verdächtigt anfänglich nämlich seinen einzigen Sohn, den er für einen ziemlichen Nichtsnutz hält. Wie versteckt man eine Leiche und findet gleichzeitig den Mörder? Wie gut, dass Osman schon seit Jahren regelmäßig Tatort und Derrick im Fernsehen verfolgt und sich daher mit dem Lösen von Kriminalfällen auskennt....

Als Krimi würde ich den Roman nicht bezeichnen, aber als lustige Geschichte, die viele Klischees der Deutschen, Italiener und Türken auf eine humorvolle Art verarbeitet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2022

Netter und humorvoller Roman

Dein Herz in tausend Worten.
0

Millie ist sehr schüchtern und kann daher sehr schwer mit Menschen sprechen. Freunde hat sie auch kaum - die einzige richtige Kontaktperson ist ihr älterer Bruder Felix, der sich seit dem Tod ihrer Eltern ...

Millie ist sehr schüchtern und kann daher sehr schwer mit Menschen sprechen. Freunde hat sie auch kaum - die einzige richtige Kontaktperson ist ihr älterer Bruder Felix, der sich seit dem Tod ihrer Eltern immer um sie gekümmert hat. Sie arbeitet in einem kleinen Verlag für romantische Romane als Assistentin des Chefs. Als sie den Auftrag bekommt, die abgelehnten Manuskripte der letzten Jahre zu entsorgen, beginnt sie, diese zu retten und zu lesen. Dabei stößt sie auf einen Roman, der ihr Herz besonders berührt und schreibt einige sehr schöne Zitate aus dem Buch ab, um sie an fremde Menschen zu verteilen.

Die Geschichte hat mir von der ersten Seite an sehr gut gefallen - genau die richtige Mischung aus Romantik und Humor. Ein sehr schöner Roman für gemütliche Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere