Platzhalter für Profilbild

MinnieG

Lesejury-Mitglied
offline

MinnieG ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MinnieG über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2020

keine Panik - gute Erklärung

Keine Panik, ist nur Technik
0

Das Sachbuch "Keine Panik, ist nur Technik" erklärt Technik sehr verständlich und einfach.
Es gibt viele Beispiele mit Alltagsdingen, die jeder kennt, um schwierige und abstrakte Themen wie Algorithmen, ...

Das Sachbuch "Keine Panik, ist nur Technik" erklärt Technik sehr verständlich und einfach.
Es gibt viele Beispiele mit Alltagsdingen, die jeder kennt, um schwierige und abstrakte Themen wie Algorithmen, künstliche Intelligenz und Programmiersprachen einfach zu erklären.
Man lernt selbstverständlich keine Programmiersprache oder ähnliches, aber das Buch bietet einen guten Einstieg, sodass man Fachbegriffe zuordnen kann und einen ersten Eindruck von unterschiedlichen Technikthemen hat.

Auch die persönliche Geschichte der Autrin, wie sie sich im Studium gefühlt hat und wie sie überhaupt dazu gekommen ist, macht das ganze Technik Thema greifbarer.

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und bietet einen ersten Überblick für Technik Laien.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 03.08.2020

Mörder ohne Motiv

Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)
0

Der Schreibstil ist gut, lässt sich gut lesen. Die Story an sich ist auch sehr spannend, jedoch hat das Buch einige Längen. Zu viele Beschreibungen von unnötigen Sachen.

Die Geschichte um Fabian ...

Der Schreibstil ist gut, lässt sich gut lesen. Die Story an sich ist auch sehr spannend, jedoch hat das Buch einige Längen. Zu viele Beschreibungen von unnötigen Sachen.

Die Geschichte um Fabian Risk und seine Familie ist nicht ganz glaubhaft – einerseits Streit, es scheint, als hätte sich sowohl das Paar total auseinander gelebt, und auch die Kinder sind in einer „schlimmen“ Teenie-Phase, andererseits wird dann „zu“ schnell wieder alles gut.

Es gibt unterschiedliche Handlungsstränge, in kurzen Kapiteln springt man zwischen diesen und das macht das Buch auch spannend. Ohne Band 2 ist das Ende enttäuschend, da einige Handlungsstränge (noch) nicht aufgelöst werden.
Man muss zwingend in Band 2 weiterlesen, da es keine abgeschlossene Story ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2020

Tolles Sachbuch für Kinder

Einfach alles!
0

„Einfach alles“ ist ein Sachbuch von Christopher Lloyd, dass die Geschichte sehr anschaulich beschreibt. Mit Geschichte ist hier alles seit der Entstehung des Universums gemeint. Jedes Thema wird nur sehr ...

„Einfach alles“ ist ein Sachbuch von Christopher Lloyd, dass die Geschichte sehr anschaulich beschreibt. Mit Geschichte ist hier alles seit der Entstehung des Universums gemeint. Jedes Thema wird nur sehr kurz angeschnitten, allerdings erhält man so einen guten Überblick über die wichtigsten Ereignisse und kann bei Bedarf gezielt wo anders nachlesen. Die Zeichnungen, die es zusätzlich gibt haben mir gut gefallen und lockern die etwas trockenere Materie auf.

Ich bin jedoch davon ausgegangen, dass es nicht nur Erklärungen zur Geschichte, sondern auch zu anderen "Dingen" Erfindungen etc. gibt und die Erklärungen etwas anspruchsvoller sind. Ganz am Ende werden ein paar Erfindungen genannt, aber nur die Sie im Lauf der Geschichte vorkomen.

Alles in allem ein schönes Geschichtsbuch für Kinder/Jugendliche.

Veröffentlicht am 23.03.2020

Clean!

Simply Clean
0

Ich interessiere mich sehr für das Thema Nachhaltigkeit und da kam dieses Buch genau richtig.

Simply Clean verhilft uns zu einem sauberen und ungiftigen zuhause … das zumindest verspricht die Autorin.


Positiv:
- ...

Ich interessiere mich sehr für das Thema Nachhaltigkeit und da kam dieses Buch genau richtig.

Simply Clean verhilft uns zu einem sauberen und ungiftigen zuhause … das zumindest verspricht die Autorin.


Positiv:
- es gibt Checklisten für verschiedene Räume – individuell angepasst an die Küche, das Bad etc. einmal zum ausmisten der „gefährlichen“ Reiniger und einmal für eine Putzroutine
- viele Rezepte für natürliche Reinigungsmittel – inkl. wichtiger Hinweise, was man nicht auf welchen Materialien nutzen sollte
- sehr gute Erklärungen zu den Inhaltsstoffen (und Giften) die normale Reiniger haben

Negativ:
- die Autorin übertreibt es ein bisschen und tut so, als ob die ganze Wohnung giftig ist, wenn man „normale“ Reiniger verwendet
- alles alte wegzuschmeißen ist meiner Ansicht nach nicht nachhaltig.

Fazit: Ich konnte mir einige gute Tipps holen und werde das ein oder andere „Rezept“ sicher ausprobieren, nachdem ich meine Altbestände aufgebraucht habe und versuchen auf die natürlichen Alternativen umzusteigen. Zusätzlich werde ich das Buch auch als Nachschlagewerk bzgl. Inhaltsstoffen in Griffweite behalten

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 08.02.2020

Zurück in Doggerland

Doggerland. Tiefer Fall
0

Inhalt: Es ist Weihnachten, als ein Toter auf Noorö, der nördlichsten Insel von Doggerland, gefunden wird. Karen Eiken Hornby stürzt sich in die Ermittlungen - erleichtert, auf Weihnachten verzichten ...

Inhalt: Es ist Weihnachten, als ein Toter auf Noorö, der nördlichsten Insel von Doggerland, gefunden wird. Karen Eiken Hornby stürzt sich in die Ermittlungen - erleichtert, auf Weihnachten verzichten zu können. Ein weiterer Mord zeigt eine Verbindung zu einer örtlichen Whiskydestillerie, aber am meisten beunruhigt Karen, dass ihre eigene Familie in den Fall verwickelt zu sein scheint. [...]

Vorab: Ich kenne den ersten Teil der Doggerland Reihe nicht, das hat mich jedoch nicht gestört.

Ein sehr guter Schreibstil und auch die durchgängige Handlung ohne Sprünge oder ähnliches sind sehr gut zu lesen.


Der Fall ist spannend beschrieben, jedoch hat es mich ein bisschen gestört, dass sehr bzw. fast zu viel über die Hintergründe von Personen geschrieben wurde.

Trotz einiger Längen war das Ende wirklich gut!