Profilbild von MiracleDay

MiracleDay

Lesejury Profi
offline

MiracleDay ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MiracleDay über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2019

Eine Dystopie, eine Welt, die bald die unsere sein könnte...

Neon Birds
0

Daten zum Buch:
Neon Birds eine Dystopie die begeistert, erschreckt und gruselig Nahe unserer Realität in einigen Jahrhunderten widerspiegelt, wenn wir nicht endlich aufwachen und Handeln. Marie Grasshoff, ...

Daten zum Buch:
Neon Birds eine Dystopie die begeistert, erschreckt und gruselig Nahe unserer Realität in einigen Jahrhunderten widerspiegelt, wenn wir nicht endlich aufwachen und Handeln. Marie Grasshoff, erschafft auf 464 Seiten eine Welt zum fürchten, eine Welt wo man sich vor Technik und Fortschritt fürchten muss, weil sie einem das Leben kosten können.

Erschienen ist das Buch im Bastei Lübbe Verlag am 27.11.2019 und ist als Paperback erhältlich.

Der Klappentext:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern..

Das Cover:
Ich muss ehrlich sagen, das ich mich nicht mehr erinnern kann ob ich damals bei der Umfrage für dieses oder doch für das andere Cover gestimmt hatte, was aber eigentlich auch keine große Rolle spielt da ich mich damals schon kaum zwischen den beiden entscheiden könnte.

Das Cover ist für mich ein Hingucker, der ins Auge sticht, ich mag die Farbliche Gestaltung die sehr harmoniert und es passt für mich einfach perfekt zur Handlung.


Der Schreibstiel:
Marie hat einen sehr lebhaften und abholenden Schreibstiel, schon nach den ersten Wörtern war ich sofort in der Geschichte angekommen und fühlte mich wohl, ich hatte immer dieses Drang weiterlesen zu müssen. Auch wenn es sich in Maries Buch um eine Dystopie handelt, ist es erschreckend wie sehr man sich dieses auch bei uns vorstellen kann, denn genau das, sind die Folgen unseres Konsums. unserer Einstellungen und unseren Entscheidungen, es ist beeindruckend, wie gut sie es verpackt und immer wieder mit Spannung schonungslos zum Punkt bringt.
Für mich einfach ein Grandioser Schreibstiel, ein Buch das man nicht zur Seite legen kann.

Die Charaktere:
Viele mag es zwar erschrecken das die Charaktere in diesem Buch Verhältnismäßig sehr Jung sind, aber jedoch merkt man dieses überhaupt nicht da die Charaktere einfach für ihr Alter schon viel reifer und erfahrener mit mehr Verantwortung sein müssen als wir.

Hier hat Marie Charaktere erschaffen die zum großen Teil im Kopf aber auch im Herzen für sehr lange Zeit verweilen, denn sie erschafft eine Tiefe einen Zugang zu den Charakteren, das man mit ihnen bangt, mit ihnen leidet, mit ihnen weint und trauert und es schmerzlich wäre, einen von ihnen zu verlieren.

Die Charaktere Züge sind auch alle sehr unterschiedlich, sodass jeder Charakter für sich selbst aber auch für die Geschichte einmalig wird.


Meine Meinung:
Marie punktet mit einer Handlung und einer Thematik die beeindruckend und gruselig zu gleich ist. Wir lernen die künstliche Intelligenz "Kami" kennen, für mich ist Kami hoch interessant, allerdings auch Gruselig zu gleich, wobei man sich immer wieder die Frage stellt, könnte sowas ähnliches auch bei uns passieren? Es wird immer mehr geforscht immer mehr, sollen Maschinen für uns machen, immer mehr muss automatisch gehen, immer mehr Maschinen sollen selber handeln können, da sage ich ganz klar, ja sowas ähnliches könnte hier auch passieren.

Marie bringt es einfach auf den Punkt, eine Welt, wie sie vielleicht einmal bei uns auch sein könnte, wenn wir nicht darauf achten, wie wir Leben bzw. unsere Welt und das was man uns damit gegeben hat nicht zu würdigen weis. Wenn wir nicht auf unsere Umwelt und unsere Mitmenschen , Lebewesen usw. achten, dann ist es erschreckend wie sehr Realitätsnahe Marie diese Welt erfasst hat.

Besonders gefällt mir, das wir in diesem Buch nicht nur eine Sicht gezeigt bekommen, denn die ganze Thematik und das Wissen was man dafür braucht, erfährt man nicht durch nur eine einzige Sicht, auch die Akteneinsichten, die immer wieder eintauchen, sind für mich sehr wichtig für den Verlauf der Geschichte.

Abschluss Fazit:
Für mich ist Neon Birds ein sehr beeindruckendes und auch geniales Buch, es wirkt verblüffet echt und ist auch leider gar nicht so weit hergeholt. Marie bringt es auf den Punkt und legt mit Spannung und Action ein gutes Tempo vor, wobei Charaktere und ihre Eigenschaften nicht auf der Strecke bleiben. Die Thematik und Handlung sind sowohl stimmig als auch sehr interessant, Kami macht einen Neugierig gibt einem aber dazu auch ein beklemmendes Gefühl von Angst.

Für mich ist Neon Birds ein grandioses Buch das ich nur jeden weiter empfehlen kann und ich freue mich sehr auf Band 2.

  • Cover
  • Geschichte
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2019

Viel erwartet , leider etwas heiße Luft bekommen.

THINK - Sie wissen, was du denkst! - Folge 1
0

THINK - Sie wissen, was du denkst! geschrieben von Trent Kennedy Johnson ist der Auftakt einer Serie und beginnt mit Folge 1: Fluchtinstinkt und umfasst 172 Seiten im Ebook Format.

In den Moment wo ich ...

THINK - Sie wissen, was du denkst! geschrieben von Trent Kennedy Johnson ist der Auftakt einer Serie und beginnt mit Folge 1: Fluchtinstinkt und umfasst 172 Seiten im Ebook Format.

In den Moment wo ich das Cover gesehen hatte, war mein Interesse schon geweckt, es macht Neugierig und dementsprechend kann ich sagen, das , das Cover tatsächlich ein Erfolg war.

Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir Ok, das ist ein Buch genau nach meinen Geschmack, die Idee zog mich sofort in seinen Bann, sodass ich es unbedingt lesen wollte.

Nur leider musste ich beim lesen schnell feststellen, das meine Erwartungen wohl mehr als Heiße Luft enden.

Ich habe leider große Probleme gehabt mich ins Buch einzufinden, die Leseprobe fand ich an sich noch wirklich interessant, aber danach konnte ich dem Geschehen irgendwie nicht mehr folgen. Das ganze wirkt sehr schnell recht verwirrend man wird in eine Situation geworfen in der man sich schlecht zurecht findet unter anderem auch durch fehlende Zeichensetzung, sodass man manchmal nicht folgen kann, wobei es sich um Gedanken handelt oder um ein normales Gespräch.

Auch die Thematik und die eigentliche Handlung auf die ich so gehofft habe, blieben recht blass und blieben im Hintergrund, klar sollte es sich hier um einen Thriller handeln und demnach würde die Technik des ganzen nicht so wichtig sein wie in einer Dystopie oder Sci-Fi Geschichte, allerdings, ein wirklicher Thriller war dieses für mich auch nicht.

Think die eigentlich Kathy heißt blieb im groben und ganzen für mich recht blass, da sie ja irgendwie der Mittelpunkt und Handlungspunkt des ganzen ist, finde ich es schade, das man ihren Charakter nicht kräftigt.

Einzig alleine Clay gewann etwas an tiefe der mich auch etwas fesseln und von sich überzeugen konnte.

Als Fazit kann man wohl sagen, das die Geschichte auch aufgrund der Kurzen folge zwar gut zu lesen sind, man aber nicht zu viel erwarten sollte, weil man im Zweifel am Ende enttäuscht sein könnte.

Wer aber kurzweilige Geschichten mag die nur sehr gering in die Tiefe gehen, könnte hier vielleicht dennoch einen guten Leseansatz finden.

Veröffentlicht am 28.03.2019

Pass auf dein Herz auf !

Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin
0

Daten zum Buch:
Heartless - der Kuss der Diebin ist der Auftakt einer für mich fabelhaften Trilogie die mich von der ersten Seite an begeistern konnte. Erschienen ist das Buch am 31.01.2019 im Ravensburger ...

Daten zum Buch:
Heartless - der Kuss der Diebin ist der Auftakt einer für mich fabelhaften Trilogie die mich von der ersten Seite an begeistern konnte. Erschienen ist das Buch am 31.01.2019 im Ravensburger Verlag. Der erste Band umfasst 480 Seiten, die mich sofort in ihren Bann gezogen haben. Fast vergessen geschrieben wurde es von Sara Wolf , für ich ihr erstes aber definitiv nicht letztes Buch.

Der Klappentext:
SIE MUSS DAS HERZ DES PRINZEN STEHLEN.
IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES.

Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Wenn Zera ihre Freiheit zurückwill, muss sie einen unmöglichen Auftrag ausführen: das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen. Um nah genug an den Prinzen heranzukommen, tarnt Zera sich als adelige Heiratskandidatin und nimmt an der Brautwahl im Königspalast teil. Der ebenso unverschämte wie attraktive Prinz Lucien hat bisher noch jede Bewerberin um seine Hand abgelehnt, aber gegen seinen Willen fasziniert ihn die selbstbewusste Zera. Als sich zwischen dem Prinzen und der Attentäterin ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel entspinnt, muss Zera sich fragen, ob ihre Gefühle für Lucien wirklich nur gespielt sind – oder ob sie gerade dabei ist, sich in ihr Opfer zu verlieben.

Das Cover:
Omg dieses Cover ein Traum, so oder so ähnlich war wohl mein erste Reaktion als ich das Cover erstmalig erblickt habe. Es ist düster aber markant und dennoch so stimmig, es spiegelt perfekt die Stimmung des Buches wieder und für mich einfach nur WOW!

Der Schreibstiel:
Für mich war es das erste mal das ich ein Buch von Sara Wolf gelesen habe aber damit konnte sie mich direkt für sich begeistern. Ich war von der ersten Seite an im Buch angekommen und das ist bei mir wirklich selten. Zuletzt kämpfte ich mit einer schlimmen Leseflaute aus der es scheinbar kaum ein entrinnen gab, aber dieses Buch schaffte es und dann auch noch von der ersten Seite an, was sehr für den Schreibstiel der Autorin spricht, denn oft dauert es 50 - 100 Seiten bis ich mal sagen ich bin angekommen.

Die Charaktere:
Einmalig, einmaliger am einmaligsten wenn es dieses denn geben würde. Zera ist alles andere als eine typische ich bin die gute, tolle, perfekte Heldin, ich rette mal eben die ganze Menschheit und Welt dazu, nein so ist Zera nicht und genau das gefällt mir sehr gut, es ist einfach mal was anderes als der bekannte Trott. Zera ist mutig, stark , extrem Frech und sehr schlagfertig aber genau das Liebe ich an ihr. Sie kämpft für das was ihr wichtig ist und das ist nun mal ihr eigenes Herz. Aber mal Hand aufs Herz, würdet ihr gerne als Herzloses etwas rumlaufen und müsstest einer Hexe dienen? Wobei man sagen muss, das sie mit der Hexe Nightsinger wohl noch das kleinste übel getroffen hat, da ich doch das Gefühl hatte das Nightsinger eine der liebevolleren Hexen ist, aber dennoch, denke ich das jeder gerne seine Freiheit und somit auch sein Herz wieder haben möchte.
Auch Prinz Lucien konnte mein Herz erwärmen er ist halt auch nicht unbedingt das was man sich unter einem wohl erzogenen Prinzen vorstellt, sondern eher der Bad Prinz unter den Prinzen, was mir aber besonders gut gefallen hat. Er hat Biss und weiss eben was er will.

Es gab aber auch einige Nebenrollen die für meinen Geschmack zu kurz kamen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind, aber vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen in Band 2.

Meine Meinung:
Ich bin immer noch so überwältigt von dem Buch, das ich kaum die richtigen Worte finde ohne in großen Schwärmereien zu verfallen. Das Buch hat mich einfach von der ersten Seite an begeistert und sofort in seinen Bann gezogen, nach einer großen Leseflaute das beste was mir passieren konnte. Ich konnte mich sofort mit Zera anfreunden und war mit ihr, ihrer Art sofort Feuer und Flamme. Die perfekte Handlung, Thematik und die Umsetzung haben das ganze perfekt abgerundet.
Zera ist einfach nicht die perfekte, ich will die Menschheit und Welt retten Heldin, sondern sie will sich selbst retten, sie will wieder Menschlich werden selbst wenn es bedeutet, jemand anderen das anzutun was man ihr angetan hat, das Herz zu stehlen und zu einem Herzlosen zu machen und somit zum Diener einer Hexe. Aber genau das ist es, was mich so begeistert hat denn solche Charaktere gibt es viel zu selten, sie ist mutig, stark und hat Biss dazu ist sie extrem frech und Schlagfertig, aber genau das bringt sie durchs Leben und genau dafür muss man sie einfach Lieben.

Auch das ganze rum herum, mit den Hexen und was es mit dem Herzdiebstahl auf sich hat und was damit verbunden ist, hat mir sehr gut gefallen, ich bin mit einer Leichtigkeit durch dieses Buch geflogen und konnte es kaum aus der Hand legen. Natürlich gibt es auch Liebeleien in diesem Buch, aber nicht diese typischen viel zu überzogenen, omg ich habe dich gesehen nun bin ich hin und weg und dir vollkommen verfallen, nein es entwickelt sich langsamer und auch sanfter und damit nicht so Schnöde wie andere Liebeleien.

Die Charaktere und die Geschichten die dazu hören konnten mich voll überzeugen und jeder Charakter konnte auf seine Art voll punkten, es war stimmig und passte perfekt zum rest der Geschichte.
Wie man bestimmt schon gemerkt hat, bin ich hin und weg von diesem Buch, für mich und der vorherigen Leseflaute, das beste was mir passieren konnte und mein absolutes Highlight.

Abschluss Fazit:
Ich kann jedem, wirklichen jedem dieses Buch nur empfehlen lest es, ihr werdet es nicht bereuen, lesen, lieben und lieben und lieben.. ahh es war Liebe auf den ersten Blick ( Cover) , erste Seite ( Schreibstiel) weiterer Verlauf ( Charaktere, Thematik und Handlung)

Veröffentlicht am 14.03.2019

Göttliche Geschichten!

Gold und Schatten
2

Daten zum Buch:

Gold und Schatten: Das erste Buch der Götter geschrieben von Kira Licht erwachte am 28.02.2019 zum Leben um hoffentlich viele Leser zu begeistern. Das Buch erschien im One Verlag ( der ...

Daten zum Buch:

Gold und Schatten: Das erste Buch der Götter geschrieben von Kira Licht erwachte am 28.02.2019 zum Leben um hoffentlich viele Leser zu begeistern. Das Buch erschien im One Verlag ( der Verlag für Kinder und Jugendbücher von Bastei Lübbe) und erfasst 541 Seiten, auf denen es einem nie langweilig wird, denn es erscheint immer mal wieder ein Gott mit einer tollen Geschichte vor der Linse.

Der Klappentext:
Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall...

Das Cover:
Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, wusste ich sofort dieses Buch muss ich haben, denn dieses Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Für mich ist an diesem Cover einfach alles stimmig, es ist nicht zu überladen und Farblich toll abgestimmt, was mir sehr gut gefällt.

Der Schreibstiel:
Für mich war es das erste Buch von Kira, das ich bisher gelesen habe und ich muss sagen, das mir ihr Schreibstiel sehr gut gefallen hat. Ich konnte sofort in die Welt abtauchen die sie erschaffen hat. Auch zu den Charakteren konnte ich schnell eine Bindung herstellen, was mir sehr viel bedeutet. Man geleitete sanft über die Seiten hinweg, sodass diese nur so davon flogen. Sie überraschte uns immer wieder mit kleinen süßen Geschichten und wer weis, vielleicht seht auch ihr bald das ein oder andere kleine Wesen in einem ganz anderem Licht ^^..

Die Charaktere:
Ich glaube das ist ein Thema wo ich Stundenlang drüber schreiben könnte, denn es gibt in diesem Buch so viele tolle vor allem auch verschiedene Charaktere was mich wirklich begeistert hat. Ich habe zu vielen sehr schnell einen Bezug gefunden und ihre Geschichten war so rührend, sodass ich sagen kann, sie waren perfekt in die Geschichte eingebaut.

Vor allem die wichtigste Person Livia ist mir sofort ans Herz gewachsen, ok ja sie hat ihre Fehler aber bitte wer hat sie nicht? Ich meine was würdet ihr tun wenn ihr mit Pflanzen sprechen würdet? Ich denke das kann einen ganz schön prägen. Aber Livia bleibt einfach sie selbst und wird auf ihren Weg immer Stärker sie hat viele Geheimnisse, die nicht mal sie selber kennt, aber es ist schön Stück für Stück diese mit ihr zu lüften. Sie macht nicht immer alles perfekt ist auch manchmal etwas naiv aber genau das, macht sie Menschlich und ich kann schwer sagen ob ich, an ihrer Stelle anders reagiert hätte.

Dann noch Maél, ein Charakter der mir schon das ein oder andere graue Haar verpasst hat, man liebt ihn, man zweifelt an ihn, man hasst ihn , man liebt ihn.. das ist irgendwie ein Kreislauf aus dem man selber nicht mehr ganz schlau wird, bisher denke ich aber, ich darf ihn erst noch ein bisschen weiter lieben ^^.

Wie schon erwähnt ich könnte ewig weiter machen, aber ich denke das reicht an dieser Stelle auch..

Meine Meinung
Wie man denke ich schon gemerkt hat, bin ich hin und weg von diesem Buch, es ist seit langen mal wieder ein Buch was mich persönlich voll überzeugen konnte.

Wir fangen schon mal damit an, das ich mich sofort in der Geschichte angekommen gefühlt habe, oft brauche ich einige Seiten um da sagen zu können, aber hier war ich gleich voll dabei. Auch zu den Charakteren habe ich schnell einen Bezug aufgebaut, was aber nun auch wirklich bei diesen Personen nicht schwer war.

Die Handlung und die Thematik ist natürlich grade auch Hochaktuell will ich mal sagen und voll im Trend, ich habe mich früher nie so für Götter und deren Geschichten interessiert, aber seitdem ich Bücher wie auch nun Gold und Schatten lese, vertiefe ich mich immer mehr in diese faszinierende Welt die mich mittlerweile sehr begeistern kann, vielen dank dafür an die Autoren die solche Geschichten schreiben.

Auch gab es immer mal wieder kleine Geschichten zu oder mit den verschiedenen Göttern die ich wirklich sehr Klasse fand, es brachte frischen Wind rein und sorgte auch für etwas Gänsehautgefühl abseits der eigentlichen Geschichte.

Und sogar eine Motte, wo ich früher kreischend aufgesprungen wäre, hat mein Herz erobert:

Aber auch die verschiedenen Settings, vor allem das in den Katakomben konnte mich wirklich begeistern.

Für mich ist dieses Buch einfach rund herum perfekt, es hat in meinen Augen alles was ein gutes Buch braucht.

Abschluss Fazit:
Tolle Handlung, tolle Thematik mit perfekten Setting und lebhaften Charakteren, kleinen Überraschungen und berührenden Geschichten, für mich ein perfektes Buch, das ich sehr gerne gelesen habe.

  • Cover
  • Idee
  • Geschichte
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 30.08.2018

Rosewood - Hall, der Ort wo Geheimnisse beginnen...

Prinzessin undercover – Geheimnisse
0

Daten zum Buch
Prinzessin Undercover -Geheimnisse geschrieben von Connie Glynn erschien am 25.07.2018 im Fischer KJB Verlag und umfasst 395 Seiten. Erhältlich ist es als Hardcover Einband oder als Hörbuch. ...

Daten zum Buch
Prinzessin Undercover -Geheimnisse geschrieben von Connie Glynn erschien am 25.07.2018 im Fischer KJB Verlag und umfasst 395 Seiten. Erhältlich ist es als Hardcover Einband oder als Hörbuch.

Der Name des Buches verspricht nicht zu viel, denn es hält was der Titel verspricht, Prinzessinnen Power, Geheimnisse , Spannung und viele Überraschungen.

Klappentext

»Ich wollte immer nur eins: keine Prinzessin mehr sein. Und dann lande ich in einem Zimmer mit einem Mädchen, das von Prinzessinnen besessen ist!«

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist ...

Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel - Prinzessin bist du im Herzen!


Das Cover
Mir gefällt das Cover des Buches wirklich sehr gut, es ist ansprechend, harmoniert und gibt einen kleinen aber bezaubernden Einblick in Rosewood Hall. Auch unter dem Schutzumschlag kann sich das Buch sehen lassen, was mir sehr gut gefallen hat.

Der Schreibstiel
Am Anfang habe ich ein paar Seiten gebraucht um ins Buch zu finden, aber spätestens mit der Ankunft in Rosewood Hall, hat mich die Autorin in ihren Bann gezogen. Rosewood Hall, ist ein Zauberhafter Ort, den man sich sofort Bildlich vorstellen kann, er holt dich ab und entführt dich in eine andere Welt, also wäre man direkt vor Ort dabei, ich war total verzaubert und im Bann dieses leicht zu lesenden Schreibstiels.

Die Charaktere
Die Autorin schafft es wirklich sehr interessante und auch vielseitige Charaktere zu erschaffen, ein paar bleiben zum Teil etwas auf der Strecke andere dafür, erleben ein Comeback mit dem wohl keiner gerechnet hätte, so schafft die Autorin ist, die Leser immer noch wieder zu überraschen was mir sehr gut gefallen hat. Ich konnte mich schnell mit den Charakteren anfreunden oder je nach Ausgang auch anfeinden ^^, die Charaktere wirken echt und erzeugen sofort eine gewisse Art von Sympathie oder auch Antisympathie, aber beides braucht dieses Buch und der Ausgleich ist der Autorin perfekt gelungen.


Meine Meinung
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, war ich spätestens mit der Ankunft in Rosewood Hall, voll ins Buch vertieft, sodass man denken könnte die Geschichte und ich wären eins. Ich war auf vielerlei Arten verzaubert. Alleine schon der ganze Aufbau von Rosewood Hall zog mich sofort in ihren Bann, wenn auch eine ganz kleine Anlehnung an Harry Potter dabei war, empfand ich diese als gelungen und störte mich überhaupt nicht.

Aber auch die einzigartigen, vielseitigen und auch Interessanten Charaktere sorgten dafür das ich mich schnell angekommen fühlte. Lottie war mir von Anfang an sympathisch und auch Ellie habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen. Es war interessant etwas über Porter und Partisten zu erfahren, sodass mich das ganze total gefesselt hat. Als dann noch Jamie ins Spiel kam, bekam man ja fast Herzklopfen, denn es ist auch etwas Liebe in der Luft. Andere Charaktere blieben etwas schwach, aber harmonierten sehr gut in der Geschichte.

Zwischendurch, bekam man ein bisschen ein Feeling was man vom doppelten Lottchen ableiten konnte, eine Auflösung diesbezüglich gab es aber nicht.

Die Geschichte nimmt vor allem zum Ende sehr an Fahrt auf und wird spannend, Actionreich und vor allem erleben wir noch so einige Überraschungen mit denen man wohl nicht gerechnet hat.

Mich konnte dieses Buch nach schon genannten Anfangsschwierigkeiten aber auf allen Längen begeistern und dieses Buch schafft es selbst ohne bösen Cliffhanger am Ende neugierig auf einen weiteren Band zu machen, auf den wir hoffentlich nicht zu lange warten müssen.

Abschluss Fazit:
Ihr liebt Prinzessinnen? Ihr liebt Geheimnisse und Überraschungen? Ihr steht total auf Geschichten die in einem Internat spielen? Ihr wollt einfach mal Zauberhaft abtauchen und etwas erleben? Und wichtig ihr wollt endlich mal einen Mehrteiler ohne bösen Cliffhanger lesen? Dann seid ihr hier genau richtig, schnappt euch das Buch und taucht ab in eine fantastische , zauberhafte Welt voller, Geheimnisse und Überraschungen die ihr nicht erwartet hättet.