Profilbild von MiracleDay

MiracleDay

Lesejury Profi
offline

MiracleDay ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MiracleDay über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2021

Noch Luft nach Oben!

Dark Blue Rising (Bd. 1)
0

Endlich ist es soweit ein neues Buch von meiner Lieblingsautorin Teri Terry ist erschienen und ich war total gespannt darauf und konnte es kaum erwarten, was mich dieses mal erwartet.

Und zwar geht es ...

Endlich ist es soweit ein neues Buch von meiner Lieblingsautorin Teri Terry ist erschienen und ich war total gespannt darauf und konnte es kaum erwarten, was mich dieses mal erwartet.

Und zwar geht es um das Buch Dark Blue Rising und somit um die 16 Jährige Tabby die wir auf ihrer Reise begleiten dürfen. Tabby ist mir recht schnell sympathisch geworden, man kann vielleicht nicht immer nachvollziehen, warum sie in Gewissen Situationen genau so handelt, wie sie eben handelt aber bedenkt man ihre ganze Situation und ihr Alter ist genau dieses Verhalten angemessen. Denn Tabby wurde ihr ganzes bisheriges Leben beigebracht niemanden zu vertrauen und sich vor dem Kreis zu hüten und dann verliert sie ihre einzige Bezugsperson ihre Mutter, die gar nicht ihre Mutter ist und soll völlig fremden Menschen die ihre Eltern sein sollen vertrauen? Alles rund um Tabby wirkt wie ein großes Geheimnis aber warum? Was macht sie so besonders? Warum ist grade sie vielleicht so wichtig? Also begeben wir uns auf die Reise und finden genau das heraus.

Aber achten wir erst mal auf ein paar Oberflächlichkeiten, fangen wir an bei dem Cover des Buches:

Das Cover finde ich sehr gut gelungen denn ich erkenne in den Cover die Handlung bzw. auch Tabby wieder, dabei faszinieren mich vor allem die Augen, denn diese haben so etwas glänzendes anziehendes. Das Cover wirkt auf den ersten Blick etwas vollgepackt aber dennoch von den Farben sehr harmonisch.

In echt wirkt das Cover noch viel besser, das es funkelnde Elemente haben die für mich ein richtiger Eyecatcher sind und mir dementsprechend gut gefallen.

Kommen wir nun zum Thema bzw. die Handlung der Geschichte und somit wohl auch für den für mich schwer zu bewertenden Teil, denn....

Gehen wir rein von der Tatsache aus, das dieses Buch als Klima Thriller beworben wird muss ich gestehen das dort wirklich noch sehr viel Luft nach oben ist, wobei man sagen muss, das ja noch 2 weitere Bücher dazu erscheinen und wir das alles vielleicht auch erst in den nächsten Bänden erfahren, aber bisher dümpelt das Thema Klima ein bisschen vor sich hin und Thriller.. naja wir Wissen Tabby wurde damals entführt aber ansonsten denke ich einfach ist noch sehr viel Luft nach oben denn es gibt ja auch noch den Kreis.. aber wie auch schon erwähnt kommen ja noch zwei Teile.

Bewerte ich das Thema rein als Fantasy Jugendbuch dann kann ich sagen es passt alles perfekt zusammen.

Der Schreibstiel:
Da ich alle ihre Bücher geliebt und verschlungen habe, muss ich kaum noch etwas über den Schreibstiel sagen , denn ihr Schreibstiel ist immer einzigartig, denn Teri schafft es mich von der ersten Seite abzuholen und lässt ein Gefühl in mir aufkommen von lass es nie enden bis ich habe aber so viele Fragen ich will wissen wie die Geschichte endet. Auch die kurzen Kapitel sind wir mich besonders angenehm zu lesen ich komme dann gefühlt auch schneller voran.

Nun kommen wir zu den Charakteren:
Über Tabby habe ich euch ja schon einiges erzählt und ich will auch gar nicht zu viel verraten aber Tabby ist schon ein Charakter den man gerne auf seine Reise begleitet. Sie ist sympathisch und auch authentisch wenn auch nach ihrem Schweren Verlust und vielen Rätseln manchmal doch etwas zu naiv, aber man darf nicht vergessen das sie erst 16 ist und auf einmal ganz alleine mit ihren ganzem Leben und lauter Fragen da steht.

Die anderen Charaktere bleiben leider wie ich finde sehr auf der Strecke, klar dreht sich die Geschichte um Tabby aber ich wünschte mir schon das auch die anderen Charaktere etwas greifbarer wären, etwas authentischer etwas mehr Farbe und Leben bekommen als nur so nebenbei zu laufen, da hoffe ich bei Band 2 einfach auf mehr.

Machen wir ein kurzes zwischendurch Fazit:
Dark Blue Rising ist spannender, anziehender Fantasy Jugendroman der mich sehr gut unterhalten hat, an ihre Klassiker wie die Gelöscht Trilogie kommt es allerdings bisher nicht heran.

Kurze Zusammenfassung:
Das Cover ist ein absoluter Eyecatcher
Der Schreibstiel ist wie immer einmalig und anziehend.
Die Handlung bzw. das Thema gleicht bisher eher einem Fantasy Jugendbuch als einem Klimathriller.
Bis auf Tabby bleiben die Charaktere etwas blass.

Meine Meinung
Ich habe das Buch verschlungen da es mich sofort von der ersten Seite an abgeholt hat und ich einfach Wissen wollte wie es weiter geht. Ich habe so viele Fragen rund um Tabby und Teri ist mir dort noch sehr viele Antworten schuldig. Ich finde das Buch ist ein Klasse Auftakt einer Fantasy Jugendbuch Trilogie wo es aber noch mehr Luft nach oben gibt, auch weil es eben als Klima Thriller beworben wird. Sodass ich mich hoffentlich darauf freuen kann das dort noch mehr kommt. Das die Kapitel kurz gehalten sind macht den Lesefluss sehr angenehm und man fliegt förmlich durch die Geschichte. Die Thematik rund um Tabby ihre Geheimnisse, der Kreis und alles was sich dort so verbirgt ist sehr ansprechend und fesselnd sodass ich sehr gut unterhalten wurde.

Abschluss Fazit:
An meinen Lieblingsfavorit die Gelöscht Trilogie kommt Dark Blue Rising nicht dran, aber dennoch gibt es eine klare Kaufempfehlung von mir, denn das Buch hat mich gut unterhalten und war dennoch sehr fesselnd, man bleibt am Ende mit etwas blassen Charakteren und vielen Fragen zurück, aber da hoffe ich einfach das Band 2 und Band 3 es besser machen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2020

Erwecke die Superkraft in dir?!

Secret Academy - Verborgene Gefühle (Band 1)
5

SECRET ACADEMY- geschrieben von Valentina Fast ist ein sehr gelungener Auftakt einer neuer Dilogie der Autorin. Dieser ist in nach meiner Ansicht auch sehr gelungen, sie hat mich entführt in eine für mich ...

SECRET ACADEMY- geschrieben von Valentina Fast ist ein sehr gelungener Auftakt einer neuer Dilogie der Autorin. Dieser ist in nach meiner Ansicht auch sehr gelungen, sie hat mich entführt in eine für mich Highlight Reife Geschichte, hat mich gefesselt und am Ende einfach nur noch neugierig auf Band 2 gemacht. Erschienen ist das Buch am 30.09.2020 im Bastei Lübbe Verlag und umfasst 444 Seiten von der sich jede einzelne lohnt.


Klappentext:
Ein kurzes, warmes Lächeln huschte über seine Lippen. Eines, das noch nie für mich bestimmt gewesen war. »Jeder braucht einen würdigen Gegner. Du bist meiner.«
Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht – oder für ihr Herz.


Das Cover:
Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, war es für mich sofort ein anziehender Blickfang es hatte sofort meine Aufmerksamkeit sodass ich neugierig auf mehr wurde. Ich liebe die Gestaltung und auch die Harmonische Farbverteilung und bin damit rund um zufrieden.


Der Schreibstiel:
Der Schreibstiel ist wie nicht anders zu erwarten wieder einmal einzigartig, dabei muss ich gestehen, das ich den Schreibstiel der Autorin sowieso schon liebe, aber auch hier konnte sie mich erneut überzeugen. Man hat sofort das Gefühl von angekommen sein, man fühlt sich geborgen und möchte immer weiterlesen.


Die Charaktere:
In dieser Geschichte treffen wir auf viele Charaktere die Unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine Hauptprotagonistin die Taff, Mutig, Selbstbewusst ist und dabei alle Schuld auf sich nimmt.
Einige Charaktere bleiben Geheimnisvoll, andere verhalten sich vielleicht anders als erwartet, einige sind Gemein, andere muss man einfach lieben. In diesen Roman kommt kein Charakter Zug zu kurz die Vielseitigkeit hat mir besonders gut gefallen man sollte nur nicht jedem vertrauen.

Zum Inhalt:
Wie schon erwähnt konnte die Autorin mich sofort für die Story begeistern. Ich fühlte mich sofort wohl und angekommen und konnte den Verlauf sofort sehr gut folgen. Was aber wohl auch daran lag das ich unsere Hauptprotagonistin Alexis sofort ins Herz geschlossen habe was alles sehr vereinfachte.

Die Handlung in der Academy hat mir auch sehr gut gefallen, was auch wohl daran liegt, das mir diese Handlungen bzw. Settings sowieso sehr zusagen. Aber auch hier kriegen wir einen schönen Einblick in verschiedene Orte, was für Abwechslung sorgt.

Auch die Thematik mit den Agenten die besondere Fähigkeiten haben, konnte mich sofort begeistern. Es sorgte stehts für Aufregung und Spannung und hält was es verspricht.

Die Charaktere machen eine sehr gute Entwicklung in dieser Geschichte die einen mehr die anderen weniger und von anderen ist man am Ende wohl sehr enttäuscht, aber grade diese Vielfältigkeit und der Gedanke das vielleicht nicht alles so ist wie es scheint, machen das besondere in dieser Geschichte aus.

Das Buch wird zu keinem Moment langweilig im Gegenteil es nimmt stetig an Pfad zu und am Ende freut man sich einfach nur noch auf Band 2. Denn am Ende bleiben doch noch einige Fragen offen zu denen man gerne die Antworten hätte.

Abschluss Fazit:
Mich konnte dieses Buch in allen Punkten voll überzeugen und würde es jederzeit mit guten Gewissen weiterempfehlen auch wenn es leider noch dauert bis Band 2 erscheint.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 08.03.2020

Schwarz oder Weiß? Welche Seite wählst du?

Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
0

Daten zum Buch:
Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal ist am 22.01.2020 im Ravensburger Verlag erschienen. Das Buch umfasst 480 Seiten und glänzt nicht nur durch ein optisch perfektes Cover ...

Daten zum Buch:
Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal ist am 22.01.2020 im Ravensburger Verlag erschienen. Das Buch umfasst 480 Seiten und glänzt nicht nur durch ein optisch perfektes Cover sondern auch durch einen besonderen und einmaligen Inhalt, der mich auf Anhieb begeistern konnte. Die Autorin Stella Tack entführt euch in eine Grauzone, wo man weder der Guten noch der bösen Seite wirklich böses abfinden kann.

Das Cover:
Das Cover ist für mich ein optisches Highlight, düster, mystisch, anziehend genau wie der Inhalt des Buches, für mich ist optisch alles aufs Detail abgestimmt, einfach Rund um perfekt.
Der Schreibstiel:
Die Autorin überzeugt mit einem lockeren und flüssigen Schreibstiel der einen sofort in seinen Bann zieht, einen fesselt , sodass man das Buch nicht mehr zur Seite legen kann. Sie bringt eine ganz besondere Art von Charme mit ins Buch dem man einfach nur verfallen kann.
Das Buch ist in der Ich - Perspektive von unserer Protagonistin Alice geschrieben was für das weitere Geschehen des Buches auch wichtig ist, da wir so selbst nie mehr wissen wie Alice, aber manchmal wäre man schon so ein bisschen Neugierig auf andere Sichtweisen, aber wie gesagt für das Buch ist es, so wie es ist einfach stimmig.

Die Charaktere:
Alice ist mir sofort ans Herz gewachsen, ja sie ist nicht perfekt, ja sie ist Naiv und hinterfragt sehr wenig, aber man muss auch mal ihre Situation verstehen, sich in sie hinein versetzen und darum macht sie auf mich einen sehr natürlichen und sympathischen Eindruck denn den Mut und die Stärke die sie an den Tag bringt muss man ihr erst einmal nachmachen, sodass sie mit einen Charakter überzeugt der für sich selbst spricht und der einen einfach begeistert.
Auch Jackson konnte mich mit seiner Art direkt in seinen Bann ziehen, er hat einfach etwas an sich, was einen magisch anzieht, mag er auch etwas ungehobelt oder fordernd sein, so kommt er für mich aber ehrlicher und überzeugender rüber.
Vincent hingegen konnte mich nicht so ganz überzeugen, klar er hat viel Charme aber ich hatte immer das Gefühl das es so gespielt rüber kommt bzw. nicht so ehrlich, wie ein Jackson der halt direkt und ungehobelt dafür aber verdammt ehrlich rüber kommt.
Es gibt auch noch viele Nebencharaktere die alle einen gewissen Charme haben, der das Buch einfach zu dem macht was es ist.
Aber so wirklich kommt wohl keiner an den Sprechenden Kater Curse an, der sich mit einer großen Portion Charisma ist mein Herz verankerte.

Meine Meinung
Ich bin immer noch Sprachlos über den Verlauf der Geschichte, schwarz oder weiß welche Seite wählst du? Ich möchte wirklich nicht in Alice Haut stecken, denn auch wenn ich Jackson schnell verfallen bin, wüsste ich in Alice Situation nicht ob es wirklich das richtige wäre. Warum müssen Badboys auch immer etwas so anziehendes haben?
Stella nimmt einen mit auf eine Reise die man nicht so schnell vergisst, das düsternde Setting ist ihr einfach Mega gelungen, man kann sich gruseln und auch etwas fürchten, grade Spinnen sind für mich der pure Horror, aber Stella bringt so eine gute Menge und Art von Humor mit in das ganze was alles wieder ein bisschen auflockert. Dabei hält sie stehts die Spannung und man weis nie was als nächstes passiert was mir sehr gut gefällt.
Auch die Art eines Schachspiels war grandios dabei störte es mich auch nicht, das sie das Schachspiel für sich neu erfunden hat, im Gegenteil genau das machte es für mich so einzigartig, interessant waren auch die verschiedenen Gaben womit man mich wirklich begeistern kann.
Nur der Cliffhanger am Ende war ganz schön gemein und ich kann es kaum erwarten das es endlich mit Band 2 weiter geht.

Abschluss Fazit:
Halten wir fest, Setting , Handlung, Thematik sind gruselig, mystisch und einmalig, man wird sofort davon in seinen Bann gezogen.
Mit vielseitigen Charakteren und einer guten Prise Humor ist für mich alles einfach rund herum perfekt und ich würde dieses Buch wirklich jeden ans Herz legen, lest es, fesselt euch und hört erst auf, wenn das Buch zu Ende ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2019

Eine Dystopie, eine Welt, die bald die unsere sein könnte...

Neon Birds
0

Daten zum Buch:
Neon Birds eine Dystopie die begeistert, erschreckt und gruselig Nahe unserer Realität in einigen Jahrhunderten widerspiegelt, wenn wir nicht endlich aufwachen und Handeln. Marie Grasshoff, ...

Daten zum Buch:
Neon Birds eine Dystopie die begeistert, erschreckt und gruselig Nahe unserer Realität in einigen Jahrhunderten widerspiegelt, wenn wir nicht endlich aufwachen und Handeln. Marie Grasshoff, erschafft auf 464 Seiten eine Welt zum fürchten, eine Welt wo man sich vor Technik und Fortschritt fürchten muss, weil sie einem das Leben kosten können.

Erschienen ist das Buch im Bastei Lübbe Verlag am 27.11.2019 und ist als Paperback erhältlich.

Der Klappentext:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern..

Das Cover:
Ich muss ehrlich sagen, das ich mich nicht mehr erinnern kann ob ich damals bei der Umfrage für dieses oder doch für das andere Cover gestimmt hatte, was aber eigentlich auch keine große Rolle spielt da ich mich damals schon kaum zwischen den beiden entscheiden könnte.

Das Cover ist für mich ein Hingucker, der ins Auge sticht, ich mag die Farbliche Gestaltung die sehr harmoniert und es passt für mich einfach perfekt zur Handlung.


Der Schreibstiel:
Marie hat einen sehr lebhaften und abholenden Schreibstiel, schon nach den ersten Wörtern war ich sofort in der Geschichte angekommen und fühlte mich wohl, ich hatte immer dieses Drang weiterlesen zu müssen. Auch wenn es sich in Maries Buch um eine Dystopie handelt, ist es erschreckend wie sehr man sich dieses auch bei uns vorstellen kann, denn genau das, sind die Folgen unseres Konsums. unserer Einstellungen und unseren Entscheidungen, es ist beeindruckend, wie gut sie es verpackt und immer wieder mit Spannung schonungslos zum Punkt bringt.
Für mich einfach ein Grandioser Schreibstiel, ein Buch das man nicht zur Seite legen kann.

Die Charaktere:
Viele mag es zwar erschrecken das die Charaktere in diesem Buch Verhältnismäßig sehr Jung sind, aber jedoch merkt man dieses überhaupt nicht da die Charaktere einfach für ihr Alter schon viel reifer und erfahrener mit mehr Verantwortung sein müssen als wir.

Hier hat Marie Charaktere erschaffen die zum großen Teil im Kopf aber auch im Herzen für sehr lange Zeit verweilen, denn sie erschafft eine Tiefe einen Zugang zu den Charakteren, das man mit ihnen bangt, mit ihnen leidet, mit ihnen weint und trauert und es schmerzlich wäre, einen von ihnen zu verlieren.

Die Charaktere Züge sind auch alle sehr unterschiedlich, sodass jeder Charakter für sich selbst aber auch für die Geschichte einmalig wird.


Meine Meinung:
Marie punktet mit einer Handlung und einer Thematik die beeindruckend und gruselig zu gleich ist. Wir lernen die künstliche Intelligenz "Kami" kennen, für mich ist Kami hoch interessant, allerdings auch Gruselig zu gleich, wobei man sich immer wieder die Frage stellt, könnte sowas ähnliches auch bei uns passieren? Es wird immer mehr geforscht immer mehr, sollen Maschinen für uns machen, immer mehr muss automatisch gehen, immer mehr Maschinen sollen selber handeln können, da sage ich ganz klar, ja sowas ähnliches könnte hier auch passieren.

Marie bringt es einfach auf den Punkt, eine Welt, wie sie vielleicht einmal bei uns auch sein könnte, wenn wir nicht darauf achten, wie wir Leben bzw. unsere Welt und das was man uns damit gegeben hat nicht zu würdigen weis. Wenn wir nicht auf unsere Umwelt und unsere Mitmenschen , Lebewesen usw. achten, dann ist es erschreckend wie sehr Realitätsnahe Marie diese Welt erfasst hat.

Besonders gefällt mir, das wir in diesem Buch nicht nur eine Sicht gezeigt bekommen, denn die ganze Thematik und das Wissen was man dafür braucht, erfährt man nicht durch nur eine einzige Sicht, auch die Akteneinsichten, die immer wieder eintauchen, sind für mich sehr wichtig für den Verlauf der Geschichte.

Abschluss Fazit:
Für mich ist Neon Birds ein sehr beeindruckendes und auch geniales Buch, es wirkt verblüffet echt und ist auch leider gar nicht so weit hergeholt. Marie bringt es auf den Punkt und legt mit Spannung und Action ein gutes Tempo vor, wobei Charaktere und ihre Eigenschaften nicht auf der Strecke bleiben. Die Thematik und Handlung sind sowohl stimmig als auch sehr interessant, Kami macht einen Neugierig gibt einem aber dazu auch ein beklemmendes Gefühl von Angst.

Für mich ist Neon Birds ein grandioses Buch das ich nur jeden weiter empfehlen kann und ich freue mich sehr auf Band 2.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2019

Viel erwartet , leider etwas heiße Luft bekommen.

THINK - Sie wissen, was du denkst! - Folge 1
0

THINK - Sie wissen, was du denkst! geschrieben von Trent Kennedy Johnson ist der Auftakt einer Serie und beginnt mit Folge 1: Fluchtinstinkt und umfasst 172 Seiten im Ebook Format.

In den Moment wo ich ...

THINK - Sie wissen, was du denkst! geschrieben von Trent Kennedy Johnson ist der Auftakt einer Serie und beginnt mit Folge 1: Fluchtinstinkt und umfasst 172 Seiten im Ebook Format.

In den Moment wo ich das Cover gesehen hatte, war mein Interesse schon geweckt, es macht Neugierig und dementsprechend kann ich sagen, das , das Cover tatsächlich ein Erfolg war.

Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir Ok, das ist ein Buch genau nach meinen Geschmack, die Idee zog mich sofort in seinen Bann, sodass ich es unbedingt lesen wollte.

Nur leider musste ich beim lesen schnell feststellen, das meine Erwartungen wohl mehr als Heiße Luft enden.

Ich habe leider große Probleme gehabt mich ins Buch einzufinden, die Leseprobe fand ich an sich noch wirklich interessant, aber danach konnte ich dem Geschehen irgendwie nicht mehr folgen. Das ganze wirkt sehr schnell recht verwirrend man wird in eine Situation geworfen in der man sich schlecht zurecht findet unter anderem auch durch fehlende Zeichensetzung, sodass man manchmal nicht folgen kann, wobei es sich um Gedanken handelt oder um ein normales Gespräch.

Auch die Thematik und die eigentliche Handlung auf die ich so gehofft habe, blieben recht blass und blieben im Hintergrund, klar sollte es sich hier um einen Thriller handeln und demnach würde die Technik des ganzen nicht so wichtig sein wie in einer Dystopie oder Sci-Fi Geschichte, allerdings, ein wirklicher Thriller war dieses für mich auch nicht.

Think die eigentlich Kathy heißt blieb im groben und ganzen für mich recht blass, da sie ja irgendwie der Mittelpunkt und Handlungspunkt des ganzen ist, finde ich es schade, das man ihren Charakter nicht kräftigt.

Einzig alleine Clay gewann etwas an tiefe der mich auch etwas fesseln und von sich überzeugen konnte.

Als Fazit kann man wohl sagen, das die Geschichte auch aufgrund der Kurzen folge zwar gut zu lesen sind, man aber nicht zu viel erwarten sollte, weil man im Zweifel am Ende enttäuscht sein könnte.

Wer aber kurzweilige Geschichten mag die nur sehr gering in die Tiefe gehen, könnte hier vielleicht dennoch einen guten Leseansatz finden.