Profilbild von Mona537

Mona537

Lesejury Star
offline

Mona537 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mona537 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2020

Da kommt Urlaubsstimmung auf!

Erst ich ein Stück, dann du - 3 Delfingeschichten
0

Die „Erst ich ein Stück, dann du“-Reihe ist für kleine Erstleser und einem fortgeschrittenen Leser ausgerichtet. Dabei ist die Geschichte in verschiedene Abschnitte mit großer Schrift für den fortgeschrittenen ...

Die „Erst ich ein Stück, dann du“-Reihe ist für kleine Erstleser und einem fortgeschrittenen Leser ausgerichtet. Dabei ist die Geschichte in verschiedene Abschnitte mit großer Schrift für den fortgeschrittenen Leser, und Abschnitte in kleiner Schrift für Erstleser aufgeteilt. So liest man sich Abschnitt für Abschnitt gegenseitig vor. Wir lieben das Konzept, da wir hier auch längere Texte gemeinsam lesen können.

Bei THiLOs „3 Delfingeschichten“ handelt es sich um einen Sammelband mit 3 Geschichten, die unabhängig voneinander gelesen werden können. Jede Geschichte hat etwa 25 Seiten, die mit vielen bunten Illustrationen gespickt sind.

Das Cover zeigt die Geschichte „Das Schloss im Meer“. Am besten hat uns die erste Geschichte gefallen, denn wer träumt nicht von einem tollen Urlaubsgewinn :) Also wir wären sofort dabei!

Der Schreibstil ist einfach gehalten. Meine Tochter geht aktuell in die 2. Klasse und hatte keinerlei Probleme, weder mit einzelnen Wörtern, noch mit den Sätzen. Ende der 1. Klasse sollte es schon gut möglich sein, das Buch mitzulesen.

Drei tolle, urlaubsmäßige Geschichten, die Lust auf Lesen machen. Das Konzept von „Erst ich ein Stück, dann du“ ist super, um auch kleine Lesekobolde zum Lesen zu animieren.

Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar über das Bloggerportal.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

Konnte uns leider nicht überzeugen

Die Perlendiebin
0

Wir kennen schon einige Bücher von Axel Scheffler und lieben jedes einzelne davon. Nun haben wir „Die Perlendiebin“ kennenlernen dürfen.

Der Pfau namens Peacock hat einen Perlenladen und so viel zu tun, ...

Wir kennen schon einige Bücher von Axel Scheffler und lieben jedes einzelne davon. Nun haben wir „Die Perlendiebin“ kennenlernen dürfen.

Der Pfau namens Peacock hat einen Perlenladen und so viel zu tun, dass er einen Gehilfen sucht. Schon bald findet er diesen in dem kleinem grauen Huhn. Doch das kleine Huhn wird von Gier heimgesucht und begeht einen schweren Fehler. Ob Peacock ihm verzeihen kann?

Das Buch hat etwa 75 Seiten, wovon die ersten 45 Seiten die Geschichte darstellen und der Rest aus Anleitungen zum Perlensticken und -weben bestehen.
Die Geschichte hat uns gefallen, war jedoch zum größten Teil vorhersehbar. Meiner Tochter (7) hat sie nicht so wirklich zugesagt. Sehr gerne hätte sie auch ein wenig mehr selbst gelesen, aber die Schrift ist sehr klein und eignet sich daher nicht für Erstleser. Da das Buch ab 6 Jahren ist, hatte ich mir hier ein wenig mehr erhofft. Es ist also eher ein reines Bilderbuch zum Vorlesen.

Die Illustrationen sind hübsch gezeichnet und ergänzen die Geschichte perfekt. Das Cover besitzt eine silberne Glanzschrift und sieht richtig toll aus.
Alles in allem ein durchschnittliches Buch, welches ich so nur bedingt empfehle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

Endlich auch für Erstleser!

Emmi und Einschwein
0

Endlich! Endlich gibt es Emmi und Einschwein auch für kleine Leser! Nachdem ich meiner 7-jährigen Tochter alle 4 Bände der eigentlichen „Emmi und Einschwein“-Reihe komplett vorgelesen habe, gibt es nun ...

Endlich! Endlich gibt es Emmi und Einschwein auch für kleine Leser! Nachdem ich meiner 7-jährigen Tochter alle 4 Bände der eigentlichen „Emmi und Einschwein“-Reihe komplett vorgelesen habe, gibt es nun auch ein Buch für fleißige Erstleser oder aber zum Vorlesen.

Zum Inhalt möchte ich nichts verraten, da der Klappentext genügend Info bereithält.

Das Buch hat 58 Seiten, die in 8 kurze Kapitel unterteilt sind. Die Sätze sind einfach gehalten und meine Tochter (2. Klasse) hat die Geschichte innerhalb zwei Etappen komplett alleine gelesen. Einige Lacher inklusive! Es gibt ganz viele bunte Illustrationen, die die Geschichte perfekt ergänzen.

Einschwein sorgt mal wieder für viel Trubel und es macht Spaß, seinen ersten Schultag zu verfolgen. Emmi, Einschwein, Familie Brix – sämtliche Protagonisten sind hier wieder zu finden. Für Einschwein-Neulinge ist es auch gar nicht schwer, sich in der Geschichte zurecht zu finden. Es gibt viele allgemeine Infos, wie das Leben in Wichtelstadt verläuft. Man muss also nicht zwingend die bisherigen Bücher gelesen haben. Als Einstieg in die Welt rund um Emmi & Einschwein finde ich es ganz gelungen.

Zwischendurch gibt es immer mal wieder bunte Kästchen mit Fragen an den Leser bzw. das Vorschulkind, wie z. B. „Kannst du schon rechnen?“ oder „Weißt du, was eigentlich in eine Schulmappe gehört?“ Diese kleinen Spielchen haben das Lesen noch einmal aufgelockert, meine Tochter fand es aber nicht so toll – „sie ist ja auch schon in der 2. Klasse“ (Zitat Ende) :)

Alles in allem handelt es sich um ein tolles „Emmi & Einschwein“-Erstlesebuch, mit vielen tollen Illustrationen, vielen Lachern und ganz vielen Infos rund um die Welt von Wichtelstadt und seinen Fabelwesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Man ist nie zu klein, um etwas zu bewegen!

Greta und die Großen
0

Auch die Kleinsten wollen mehr zum Umweltschutz erfahren. Egal ob in der Schule oder im Kindergarten, das Thema ist überall aktuell. In „Greta und die Großen“ wird die Geschichte von Greta Thunbergs Schulstreik ...

Auch die Kleinsten wollen mehr zum Umweltschutz erfahren. Egal ob in der Schule oder im Kindergarten, das Thema ist überall aktuell. In „Greta und die Großen“ wird die Geschichte von Greta Thunbergs Schulstreik kindgerecht nacherzählt. Dabei spielen Tiere eine große
Rolle.

Der Schreibstil ist wunderbar einfach gehalten, sodass auch schon 4-jährige leicht folgen können. Die passenden Illustrationen kommen von Zoe Persico und sehen nicht nur gut aus, sondern ergänzen die Geschichte perfekt. Sie sind richtig hübsch und laden zum Verweilen ein.

Meine Tochter interessiert sich sehr für die Umwelt und hat ganz gespannt gelauscht, um mehr über Greta zu erfahren. Nachdem der Name aber ständig in den Nachrichten fällt, höre ich nun immer ein: „Ui, Mama, guck, da ist die Greta!“

Mittlerweile hat meine Tochter (7) das Buch auch noch einmal alleine gelesen. Leider gibt es bisher noch kein Antolin Quiz, um Punkte zu sammeln. Ich denke, das wird sich sicherlich bald ändern.

Die Geschichte vermittelt eine gute Message: Man ist nie zu klein dafür, um einen Unterschied zu machen! Hilfreiche kleine Tipps gibt’s auch noch 😊

Fazit:
Das Buch führt kindgerecht an das Thema Umweltschutz heran, welches schon kleine Kinder brennend interessiert. Durch die vielen bunten Illustrationen wird die Geschichte perfekt unterstrichen, sodass auch schon die Kleinsten Freude daran haben. Ich kann es daher nur jedem empfehlen!

Übrigens:
Pro verkauftem Buch werden 20 Cent an Greenpeace gespendet.

Vielen Dank an den arsEdition Verlag für das eBook-Rezensionsexemplar über NetGalley.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

Ein schönes Bilderbuch für die Kleinsten

Die Baby Hummel Bommel - Ich hab dich lieb
0

"Poch, poch, kleine Hummel. Unsere Herzen sind wie eins,
deins ist meins und meins ist deins.
Du und ich. Ich und du.
Und Teddy gehört auch dazu."

Meinung:
Mit „Die Baby Hummel Bommel – Ich hab dich ...

"Poch, poch, kleine Hummel. Unsere Herzen sind wie eins,
deins ist meins und meins ist deins.
Du und ich. Ich und du.
Und Teddy gehört auch dazu."

Meinung:
Mit „Die Baby Hummel Bommel – Ich hab dich lieb“ ist ein weiteres Vorlesebuch der erfolgreichen Reihe von Britta Sabbag und Maite Kelly erschienen. Das Buch ist schön dick und hält einiges aus.

Gefühlvoll und in Reimen erfährt die Baby Hummel Bommel, wer ihn alles lieb hat. Oma, Opa, Mama und Papa – alle sind dabei und kommen zu Wort. Und dabei spielt der oben genannte Reim immer wieder eine Rolle. Diese Wiederholung gefällt kleinen Kindern gut.

Das Buch wurde von Joelle Tourlonias herzallerliebst illustriert. Es gibt auf jeder Seite wunderbare Bilder, die richtig studiert werden können. Sie bieten viele Details und haben eine angenehme Farbgebung.

Die Geschichte eignet sich hervorragend zur Gute Nacht oder aber für Zwischendurch. Das Buch ist nicht besonders lang, stellt aber eine gute Möglichkeit zur Einführung der Gute-Nacht-Geschichte dar.

Einen Punkt ziehe ich jedoch ab, da der Untertitel „Ich hab dich lieb“ heißt, dieser Satz jedoch kein einziges Mal vorkommt. Das wäre wirklich schön gewesen, da dies dem Kind direkt mitteilt, dass man es lieb hat, auch wenn die Andeutungen im Buch wunderschön sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere