Profilbild von Montgomery

Montgomery

Lesejury Star
offline

Montgomery ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Montgomery über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.06.2020

Die Perlenfarm

Die Perlenfarm
0

Leider konnte ich mit dem Roman über das Leben der Maorin Kiona überhaupt nicht warm werden. Die Geschichte ist aus der Sicht der Perlentaucherin Kiona geschrieben und sie berichtet am Anfang wie das Leben ...

Leider konnte ich mit dem Roman über das Leben der Maorin Kiona überhaupt nicht warm werden. Die Geschichte ist aus der Sicht der Perlentaucherin Kiona geschrieben und sie berichtet am Anfang wie das Leben so als Perlentaucherin in der Abgeschiedenheit einer kleinen Insel in der Südsee verlaufen ist. Der Story zieht und zieht sich und nach 150 Seiten habe ich es aufgegeben. Der Schreibstil ist langatmig und Schwerfällig. Es kommt überhaupt keine Spannung auf und die ganze Handlung ist einfach nur uninterssant. Habe nach dem Klappentext und der Leseprobe etwas total anderes erwartet und wurde enttäuscht. Dachte es wäre eine interssante Story über einen Schiffbrüchigen der auf einer Südseeinsel landet und in diesem Paradies auch sein Paradies findet. Doch weit gefehlt, die aufkeimende Liebesbeziehung wird so emontionslos und gefühlskalt abgehandelt, das man einfach die Lust am Weiterlesen verliert

Veröffentlicht am 06.06.2020

Sophias Träume

Die Farben der Schönheit - Sophias Träume
0

Die Geschichte der Sopia Kohn geht weiter und führt uns in die Welt der zwei großen Damen aus der Kosmethik, Elisabeth Arden und Helena Rubinstein. Die Beiden sind harte Konkorrentinnen und Sophia hat ...

Die Geschichte der Sopia Kohn geht weiter und führt uns in die Welt der zwei großen Damen aus der Kosmethik, Elisabeth Arden und Helena Rubinstein. Die Beiden sind harte Konkorrentinnen und Sophia hat erst für Madame Rubinstein und dann für die Arden gearbeitet. Sie erlebt viel vom Leben der beiden Frauen und das Ihnen der Erfolg wichtiger ist als die Liebe. Doch das ist nicht Sophias Lebensphilosophie. Leider wird sie bei Arden mit anderen Aufgaben betreut, so bleibt ihr Traum neue Cremen zu entwickeln, erstmalunerfüllt. Denke aber das ihr das im jetzt heiß erwareten dritten Teil gelingen wird. Kurz kommt sie sogar nach Berlin zurück um das Erbe ihrer Mutter anzunehmen. Doch hier hat sich alles veränder, da Hitler an der Macht ist. Sie ist anschließend froh wieder nach New York zu kommen. Wieder ein Cliffhänger Henny ihre Freundin taucht wieder auf, aber vom Sohn kein Zeichen, ob er vielleicht doch lebt.
Der zweite Teil ist eine große Steigerung zum Vorgängerroman, alles sehr spannungsreich. Die Handlung fesselt einen von den ersten Zeilen an und läßt einen mitfiebern bis zum Schluss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

Dinner for one

Dinner for one, Murder for two
0

Von apollo
Ein Roman der mit Humor durchzogen ist.

Der 2. Fall der Pippa Bolle. Dieses Mal verschlägt es sie nach England, wo sie das Haus und die Tiere ihrer Oma hüten soll. Die Oma soll zu ihrer Mutter ...

Von apollo
Ein Roman der mit Humor durchzogen ist.

Der 2. Fall der Pippa Bolle. Dieses Mal verschlägt es sie nach England, wo sie das Haus und die Tiere ihrer Oma hüten soll. Die Oma soll zu ihrer Mutter nach Berlin, und da wäre es doch in ihrem Elternhaus etwas zu eng. Aus diesem Grund allein ist es ihr ganz Recht nach England zu gehen.

Das Haushüten ist nicht das Einzigste worum sich Pippa kümmern wird, den schon schnell geschieht der 1. Mordfall und sie beschäftigt sich mit dem Aufklären des Mordfalles.

Das gestaltet sich sehr schwierig, da die Dorbewohner sehr eigensinnig sind und auch merkwürdige Charaktere in dem Dorf wohnen. Vor allen die Schauspielergruppe die sie schon bei ihrer Ankunft am Flughafen kennenlernt, und die sie wie sie erfährt auch noch betreuen soll.

Eigentlich wollte sie auf Spuren Shakespeare gehen, der in dem kleinen Ort geboren wurde, und schon wieder gerät sie in Mordfälle, die aber unsere klevere Pippa zu lösen weiß.

Es hat großen Spaß gemacht diese witzige Geschichte zu lesen, die aber auch durchaus ihre Spannung hat.

Veröffentlicht am 14.05.2020

Tote Fische beißen nicht

Tote Fische beißen nicht
0

Von apollo
Ein neuer Fall der Pippa Bolle Serie. Pippa Bolle verschlägt es dieses Mal nach Frankreich um die Renovierungsarbeiten am Haus der Freundin Pia zu überwachen. Sie erhofft sich dort etwas Ruhe ...

Von apollo
Ein neuer Fall der Pippa Bolle Serie. Pippa Bolle verschlägt es dieses Mal nach Frankreich um die Renovierungsarbeiten am Haus der Freundin Pia zu überwachen. Sie erhofft sich dort etwas Ruhe und auch Zeit für eine Hemmingway-Brief-Übersetzung. Aber es wäre nicht Pippa, wenn es hier nicht wieder tobulent zugehen würde. Als Erstes erfährt sie, dass es um das zu bewachene Haus ein Geheimnis gibt, vielmehr ein Fluch auf ihm liegt. Alsbald gerät sie mitten in den Anglerverein mit dem passenden Namen Kiemenkerle e.V. Bei denen es auch nicht ganz so ruhig zugeht, da 2 Mann ihre Ehefrauen mitgenommen haben. Die Kiemenkerle sind sich auch untereinander nicht so ganz koscher. Da es um ein Preisgeld von zehntausend Euro geht, und siehe da schon bald zappelt ein Toter an der Angel.

Nebenbei wird Pippa auch noch 40 Jahre alt und dieser Tag sollte eigentlich anders für sie verlaufen, sogar eine Überraschungsparty platzt wegen ihrer Pläne nach Frankreich. Als dann noch ihr zukünftiger Ex Mann Leo auftaucht geht es richtig rund. Ich will hier nicht zu viel verraten, klar löst sie den Fall, und auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Dieser neue Roman der Autorinnen Auerbach& Keller hat mich wieder überzeugt. Die Autorinnen haben einen flüssigen Schreibstil der gespickt ist mit viel Humor. Es hat Spaß gemacht die Geschichte zu lesen.

Veröffentlicht am 14.05.2020

Willkommen bei den Skios

Willkommen auf Skios
0

Der Roman handelt von einer netten und unterhaltsamen Verwechslungsgeschichte.
Michael Frayn hat die Geschichte wunderbar durch seinen lockeren Schreibstil, gespickt mit dem typischen englischen Humor ...

Der Roman handelt von einer netten und unterhaltsamen Verwechslungsgeschichte.
Michael Frayn hat die Geschichte wunderbar durch seinen lockeren Schreibstil, gespickt mit dem typischen englischen Humor gut zu Papier gebracht.
Die Handlung hat mich oft schmunzeln lassen.
Dr. Norman Wilfred ein berühmter Wissenschaftler wird durch Nikki Hook die PR Mitarbeiterin der Fred Toppler Stiftung auf die Insel Skios eingeladen, wo er einen Vortrag auf der Hausparty vor den Mitgliedern dieser Stiftung halten soll. Die Stiftung lädt ihre Mitglieder jedes Jahr zu einem Treff auf diese Insel ein.
Gleichzeitig ist auch der Hochstapler Oliver Fox auf dem Weg nach Skios. Die beiden Typen die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind die Stars dieser Verwechslungsgeschichte. Am Flughafen werden ihre Koffer vertauscht und so beginnt die Verwechslung. Oliver Fox weiß das er für Norman Wilfred gehalten wird, wogegen Dr. Wilfred völlig ahnungslos ist.
Hier läuft alles aus dem Ruder, man trifft sich in falschen Zimmer mit den falschen Leuten, usw.