Platzhalter für Profilbild

Moongirl4life

Lesejury-Mitglied
offline

Moongirl4life ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Moongirl4life über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.11.2021

Brillant dramatisch

Grace
0

Inhaltsangabe
Im Irland des neunzehnten Jahrhunderts zwischen Hunger und Elend wächst die kleine Grace auf. Als sie gerade einmal vierzehn Jahre alt ist wird die Not so groß, dass ihre Mutter sie fortschickt ...

Inhaltsangabe
Im Irland des neunzehnten Jahrhunderts zwischen Hunger und Elend wächst die kleine Grace auf. Als sie gerade einmal vierzehn Jahre alt ist wird die Not so groß, dass ihre Mutter sie fortschickt auf der Suche nach Arbeit und in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Mitten unter den anderen Bettlern und Arbeitssuchenden muss Grace sich ihren Weg suchen und zur Seite steht ihr bloß der kleine Bruder Colly, seine Stimme in ihrem Kopf, und einige andere skurrile Begleiter, die auf der Reise wechseln.
Rezension
Wow. Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung wie genau ich dieses Buch beschreiben soll. Zunächst einmal ist es ganz anders, als alles was ich bisher gelesen habe und der Schreibstil ist nicht gerade angenehm, dafür aber sehr interessant und irgendwie passend zu dem Beschriebenen. Was sich auf jeden Fall sagen lässt ist, dass das Buch keine leichte Kost ist, sondern schonungslos von den Grausamkeiten durch die ein so junges Mädchen gehen muss und wie diese sie unglaublich schnell erwachsen werden lassen. Zwischendrin ist das Buch besonders durch den Schreibstil auch etwas schwer zu verstehen und ich musste einige Sätze mehrere Male lesen, doch nachdem ich das Buch einige Zeit sacken gelassen habe muss ich sagen, dass es wirklich brillant dramatisch geschrieben. Man bekommt nicht nur die Charaktere unglaublich nahe getragen, sondern lernt auch die Zeit in einer Intensität kennen, wie ich es selten erlebt habe. Auch das allgemeine Zeitalter in Verbindung mit England ist etwas, über das man sonst eher selten liest und über das ich daher vorher sehr wenig wusste. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich das Buch an manchen Stellen auch etwas anstrengend fand. Alles in allem gebe ich diesem Buch deshalb vier von fünf Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Begeistert!

Die Hüter der fünf Jahreszeiten, Band 1: The Lie in Your Kiss
0

Inhaltsangabe
Vier Familien kontrollieren seit Jahrhunderten im Verborgenen den Wechsel der Jahreszeiten. Bloom gehört zu einer von ihnen, zur Familie des Winters. Da ihr Vater jedoch ein Außenstehender ...

Inhaltsangabe
Vier Familien kontrollieren seit Jahrhunderten im Verborgenen den Wechsel der Jahreszeiten. Bloom gehört zu einer von ihnen, zur Familie des Winters. Da ihr Vater jedoch ein Außenstehender war wurde sie von Anfang an aus dem Familiengeschäft rausgehalten und ist darum mittlerweile nicht unbedingt böse. Als sie jedoch zu einer Hüterin ernannt wird sind alle ihre Pläne mit einem Mal zunichte, die Ereignisse überschlagen sich und auf einmal steckt sie mittendrin in einem Chaos aus Intrigen und Geheimnissen.

Rezension
Erstmal möchte ich sagen, dass ich das Cover dieses Buches einfach unglaublich schön finde. Die Idee hinter der Geschichte hat mich direkt fasziniert, da sie unsere reale Welt und unsere Herausforderungen und Probleme (z.B. den Klimawandel) mit fantastischen und magischen Elementen verbindet. Die Autorin schafft es sehr gut diese beiden Dinge sinnvoll zu verbinden und zum Nachdenken anzuregen ohne dass das Buch jedoch zu bedrückend wirkt. Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, besonders da man sich in Bloom gut hinein versetzen kann. Etwas nach der Hälfte des Buches gab es ein paar Situationen, die für mich etwas schleppend und vorhersehbar waren, doch gerade als ich begann mir Sorgen zu machen nahm die Handlung wieder an Fahrt auf und hatte einige wirklich unvorhersehbare Wendungen und ein sehr starkes Ende. Deswegen bin ich wirklich gespannt auf den zweiten Band, auf den ich allerdings wohl leider noch eine Weile warten muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Überwältigend!

Althea Gibson – Gegen alle Widerstände. Die Geschichte einer vergessenen Heldin
0

Inhaltsangabe
Althea Gibson kommt aus Harlem wo sie als kleines Kind auf den Straßen Paddle spielt und eine freie Kindheit verbringt. Was auffällt ist Altheas großer Ehrgeiz. Sie spielt nicht nur Basketball ...

Inhaltsangabe
Althea Gibson kommt aus Harlem wo sie als kleines Kind auf den Straßen Paddle spielt und eine freie Kindheit verbringt. Was auffällt ist Altheas großer Ehrgeiz. Sie spielt nicht nur Basketball und Paddle sondern ist eigentlich bei jedem Spiel mit von der Partie, das ihr angeboten wird, doch egal was es ist, wenn sie auf dem Platz steht möchte sie gewinnen und tut das in den meisten Fällen auch. Später einmal wird sie Dank diesem Ehrgeiz und ihrem ungewöhnlichen Selbstbewusstsein die erste schwarze Frau in vielen Tennisclubs sein und am Ende ihrer Karriere viele Titel, darunter auch einige Grand-Slam und Wimbledonsiege, geholt haben und das obwohl ihr als dunkelhäutige Frau in der damaligen Zeit viele Türen verschlossen werden.
Mit Vorurteilen hat auch die Engländerin Angela Buxton, Nachfahrin russicher Juden, zu kämpfen. Obwohl ihr Vater über Geld und Mittel verfügt, die Altheas Familie nicht zu bieten hat, bleibt auch Angela der Zugang zu vielen Tennisclubs lange verschlossen. Am Ende sind es diese beiden Außenseiterinnen, die sich zusammenschließen und 1956 das Damendoppel in Wimbledon gewinnen. Gemeinsam triumphierten sie über Intoleranz, Rassismus und Engstirnigkeit.

Rezension
Wow, das Buch hat mich wirklich umgehauen. Es war mal etwas ganz anderes als die Bücher, die ich sonst so lese und hat mich dennoch wirklich überzeugt. Zunächst einmal bin ich absolut überwältigt von der Vielzahl an Informationen, die in diesem Buch stecken und ziehe absolut den Hut vor der Recherchearbeit, die dahintersteckt. Das Buch begleitet die beiden Frauen auf einem sehr steinigen Weg und das sie sich nicht haben unterkriegen lassen ist ein Zeichen großer Willenskraft und bemerkenswertem Durchhaltevermögen. Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm zu lesen und das Buch ist sehr informativ. Auch wenn ich kaum Ahnung von Tennis habe, hat es mir ausgesprochen gut gefallen. An manchen Stellen, wenn das Buch tiefer in die Matche einstieg konnte ich mir natürlich nur grob vorstellen, was da jetzt genau gemeint ist. Dennoch fand ich besonders die unglaubliche stoische Ruhe Altheas sehr inspirierend und übertragbar auch auf andere Sportarten und Lebenssituationen.
Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir, dass neben Althea auch Angela und weitere Spielerinnen der damaligen Zeit eine Rolle spielten. Nicht nur die beiden Protagonistinnen lernte man näher kennen, sondern auch viele weitere Größen des damaligen Tennis. Auch Angelas und Altheas sehr unterschiedliche Methoden und Wege zum Erfolg haben mich inspiriert.
Alles in Allem ein großartiges Buch über zwei sehr starke und mutige Frauen und ihr erstaunliches Durchhaltevermögen selbst in schwierigen Situationen. Es regt zum Nachdenken an, ist stellenweise verblüffend und schön, aber natürlich auch traurig, besonders im Hinblick auf Prolog und Epilog und hinterlässt den Leser mit viel Stoff zum Grübeln. Auf jeden Fall ein gelungenes Buch, das es wert ist gelesen zu werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Begeistert!

The Lie in Your Kiss
0

Inhaltsangabe
Vier Familien kontrollieren seit Jahrhunderten im Verborgenen den Wechsel der Jahreszeiten. Bloom gehört zu einer von ihnen, zur Familie des Winters. Da ihr Vater jedoch ein Außenstehender ...

Inhaltsangabe
Vier Familien kontrollieren seit Jahrhunderten im Verborgenen den Wechsel der Jahreszeiten. Bloom gehört zu einer von ihnen, zur Familie des Winters. Da ihr Vater jedoch ein Außenstehender war wurde sie von Anfang an aus dem Familiengeschäft rausgehalten und ist darum mittlerweile nicht unbedingt böse. Als sie jedoch zu einer Hüterin ernannt wird sind alle ihre Pläne mit einem Mal zunichte, die Ereignisse überschlagen sich und auf einmal steckt sie mittendrin in einem Chaos aus Intrigen und Geheimnissen.

Rezension
Erstmal möchte ich sagen, dass ich das Cover dieses Buches einfach unglaublich schön finde. Die Idee hinter der Geschichte hat mich direkt fasziniert, da sie unsere reale Welt und unsere Herausforderungen und Probleme (z.B. den Klimawandel) mit fantastischen und magischen Elementen verbindet. Die Autorin schafft es sehr gut diese beiden Dinge sinnvoll zu verbinden und zum Nachdenken anzuregen ohne dass das Buch jedoch zu bedrückend wirkt. Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, besonders da man sich in Bloom gut hinein versetzen kann. Etwas nach der Hälfte des Buches gab es ein paar Situationen, die für mich etwas schleppend und vorhersehbar waren, doch gerade als ich begann mir Sorgen zu machen nahm die Handlung wieder an Fahrt auf und hatte einige wirklich unvorhersehbare Wendungen und ein sehr starkes Ende. Deswegen bin ich wirklich gespannt auf den zweiten Band, auf den ich allerdings wohl leider noch eine Weile warten muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere