Profilbild von Mrslaw

Mrslaw

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Mrslaw ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mrslaw über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.10.2017

Wenn dein Leben zum Alptraum wird

Im Traum kannst du nicht lügen
3 0

Klappentext
Stockholm: Nach einem Blutbad an einem Gymnasium steht die achtzehnjährige Maja vor Gericht. Sie hat geschossen, und unter den Toten sind ihre beste Freundin Amanda, ihr Freund Sebastian und ...

Klappentext
Stockholm: Nach einem Blutbad an einem Gymnasium steht die achtzehnjährige Maja vor Gericht. Sie hat geschossen, und unter den Toten sind ihre beste Freundin Amanda, ihr Freund Sebastian und der Lehrer Christer. Wie konnte es dazu kommen, dass dieses einstmals so beliebte Mädchen zur meistgehassten Person Schwedens wurde? Und ist sie überhaupt eine Mörderin?
Meine Meinung
Das Buch erzählt die Geschichte von Maja, das einst beliebte Mädchen steht jetzt vor Gericht - Angeklagt wegen Mordes bzw. Anstiftung zum Mord.
Als Leser wird man mehr oder weniger in die Geschichte reingeworfen. Nach einem kurzen Rückblick ins Klassenzimmer, startet das Buch mit dem 1. Tag der Gerichtsverhandlung. Maja selbst erzählt uns die Vorgeschichte zu der Tat und wir erfahren erst Stück und Stück die Details. Wie bei einem Puzzle setzten sich im Laufe des Buches alles Informationen zusammen und wir verstehen wie es zu dieser unglaublichen Tat kommen konnte.
Die Art wie die Geschichte erzählt wird ist einzigartig und macht den Roman besonders. Wir erleben Maja im Gefängnis und vor Gericht und sie teilt ihre Gedanken und Erinnerungen mit den Lesern, so dass sich langsam das Gesamtbild entsteht. Dabei wird klar, dass das Leben der behüteten, beliebten Maja nicht so einfach war, wie es aussah.
Eine große und entscheidende Rolle hier spielt ihr Freund Sebastian, die Geschichte der beiden ist  komplex und schwierig und spielt eine zentrale Rolle in der Vorgeschichte.
Das Buch ist einerseits ein wirklich spannender Krimi der aber auch - ohne dabei aufdringlich zu sein - eine ganze harte Gesellschaftskritik enthält. Ein aufwühlendes Buch, dass ich erst einmal verarbeiten musste. Es hat meiner Meinung nach zurecht sowohl  2017 mit dem namhaften Glass Key Award (Skandinavischer Krimipreis) gewonnen- der prestigeträchtigsten Auszeichnung für nordische Kriminalromane - als auch die Auszeichnung 2016  zum besten Kriminalroman Schwedens verdient!
Fazit
Das Buch hat es auf meine Liste der besten Bücher 2017 geschafft, es ist ein spannendes, aber auch emotional aufwühlendes Buch das ungewöhnlich erzählt wird. Ein Buch mit sehr aktuellen Bezug, welches den Leser aber nicht belehrt sondern als guter Krimi unterhält und zum Nachdenken anregt!

Veröffentlicht am 19.12.2017

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite

Die perfekte Gefährtin
1 0

Klappentext

WIE WEIT WIRD ER GEHEN, UM DIE PERFEKTE FRAU ZU FINDEN? ... In der Nähe von Edinburgh werden in einer abgebrannten Waldhütte die Überreste einer Frauenleiche gefunden. Nur wenige Gewebespuren ...

Klappentext

WIE WEIT WIRD ER GEHEN, UM DIE PERFEKTE FRAU ZU FINDEN? ... In der Nähe von Edinburgh werden in einer abgebrannten Waldhütte die Überreste einer Frauenleiche gefunden. Nur wenige Gewebespuren führen zu dem Schluss, dass es sich bei der Toten um die vor Tagen verschwundene Anwältin Elaine Buxton handelt. Detective Luc Callanach, der gerade erst seinen Dienst bei der Police Scotland angetreten hat, leitet die Ermittlungen. Doch er ahnt nicht, dass die echte Elaine Buxton noch lebt und in einem Keller gefangen gehalten wird ― von einem Mann, der nur einen Wunsch hat: die Frau zu finden, die er in seine perfekte Gefährtin verwandeln kann. Wird Callanach das Rätsel lösen, bevor der Täter die Geduld mit seinem Opfer verliert? ...

Meine Meinung

Das Buch ist der Auftakt einer neuen Reihe um den Ermittler Luc Callanach. Dieser wurde von Interpol nach Schottland versetzt um hier als Detective Inspector seinen Dienst bei der Polizei aufzunehmen. Allerdings geschah dies nicht ganz freiwillig wie wir im Laufe des Buches erfahren und richtig eingelebt hat er sich in Schottland bislang auch nicht - als Franzose mit schottischen Wurzel ist der Wechsel aus dem mondänen Paris in die Highlands mit ihren sehr eigenen Bewohnern auch schwierig. Dies lassen ihn seine neuen Kollegen auch spüren.

Es bleibt ihm aber auch keine Zeit sich einzugewöhnen, der erste große Fall wartet auf ihn: Die Rechtsanwältin Elaine Buxton verschwindet und wenig später werden ihre verbrannten Überreste gefunden.

Doch der Leser weiß, im Gegensatz zu den Ermittlern, dass Elaine keinesfalls tot ist, sondern von einem Verrücktem  gefangen gehalten wird, der sie zu seiner perfekten Gefährtin auserkoren hat.

Obwohl man als Leser von Anfang weiß wer der Täter ist, ist die Story die ganze Zeit über spannend, die Ereignisse überschlagen sich zeitweise und man möchte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Teilweise sind die Szenen sehr brutal, teils wird die Spannung aber auch psychologisch aufgebaut - dadurch gewinnt der Thriller an Tempo

Neben Luc Callanach erlernen wir auch seine Kollegin Ava kennen deren brisanter Fall in dem  Buch auch eine große Rolle spielt.

Die beiden sind unterstützen sich gegenseitig was nicht immer ganz ungefährlich ist. Das Ermittlerteam ist sehr sympathisch und menschlich dargestellt, man muss einfach mit ihnen mitfiebern, was das Buch zu einem Page-Turner macht.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und der Plot ist temporeich und klug durchdacht, so dass der Leser immer wieder vor unerwarteten Wendungen steht und die Spannung bis zum Schluss erhalten bleibt.

Fazit

Ein spannungsreicher, schneller Thriller der es schafft den Leser von Beginn bis zum Schluss zu fesseln. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und auf neue Fälle des sympathischen Ermittlerduos Luc und Ava.

Veröffentlicht am 10.11.2017

Erschreckendes und zugleich berührendes Buch

Dann schlaf auch du
0 0


Leila Slimani – Dann schlaf auch du

Veröffentlicht am 5. November 2017 von Vera


Der Preis des Glücks

Klappentext

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, ...


Leila Slimani – Dann schlaf auch du

Veröffentlicht am 5. November 2017 von Vera


Der Preis des Glücks

Klappentext

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen?

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich erstmal sprachlos zurückgelassen. Es hat eine Weile gedauert bis ich die Rezension schreiben konnte – ich finde es einfach grandios!

Das Buch beginnt mit dem Unfassbaren – beide Kinder sind tot – ermordet! Von der Nounou (Nanny) die sooo perfekt schien, die puppenhafte, immer perfekte Louise die die Kinder geliebt hat, den Haushalt perfekt organisiert hat und so gut gekocht hat. Myriam konnte endlich wieder arbeiten gehen und wusste ihre Kinder in besten Händen…. bis zu diesem Tag!

Das Buch, das sowohl ein gesellschaftskritischer Roman als auch ein psychologischer Thriller ist, beschäftigt sich nicht mit dem Mord und dem Täter – weil dies wird auf der ersten Seite schon vorweggenommen, sondern damit, wie es soweit kommen konnte.

Als Leser sieht man fassungslos zu wie sich die Situation zuspitzt und niemand etwas merkt – man möchte die ganze Zeit Mark und Myriam wachrütteln und zurufen: seht her, hier läuft etwas schief! Passt auf, ihr überseht etwas!

Karriere und Kinder – kein Problem!?

Hier wird die Problematik der Klassengesellschaft und des Gesellschaftssystem in Frankreich aufgezeigt. Hier sind die Rollen anders herum verteilt, als man denken möchte: Myriam hat einen Migrationshintergrund, Louise ist Französin. Das Paar, Mark und Myriam, sind gebildet und möchten Karriere machen. Mark arbeitet als Musikproduzent, Myriam hat gerade ihr Jurastudium beendet und träumt von einer glanzvollen Karriere. Dann wird sie schwanger und mit dem Leben als Hausfrau konfrontiert. Bald wird ihr klar, dass sie dieses Leben nicht will und entscheidet sich für ihren Beruf und „gegen“ ihre Kinder -aber ist das wirklich so?

Louise stammt aus einer bildungsfernen Schicht, und lebt am Rande der Gesellschaft. Ihr Mann hat sie unterdrückt, ihre eigene Tochter ist ausgerissen und ihre finanzielle Situation ist katastrophal.

Fazit

Mich hat das Buch fasziniert und zu tiefst berührt. Slimani schafft es mit ihrem nüchteren Erzählstil in kurzen Kapiteln das Grauen vor dem Leser auszubreiten.

Für mich ist es eines der wichtigsten Bücher in diesem Jahr, es hält der Gesellschaft, aber vor allem uns Frauen einen Spiegel vor, ohne dabei anklagend zu wirken.

Nicht ohne Grund hat Leila Slimani, den Prix Goncourt, den begehrtesten Französischen Literaturpreis für ihr 2. Buch „Dann schlaf auch du“ gewonnen.

Dieses Buch kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen – unbedingt lesenswert!

Veröffentlicht am 07.11.2017

Dystopischer Thriller

Memory Game - Erinnern ist tödlich
0 0

Wie findet man einen Mörder in einer Welt, in der es keine Erinnerungen gibt

Klappentext

In Claires Welt gibt es zwei Arten von Menschen: solche, die wie sie sind und sich nur an die Ereignisse des vorangegangenen ...

Wie findet man einen Mörder in einer Welt, in der es keine Erinnerungen gibt

Klappentext

In Claires Welt gibt es zwei Arten von Menschen: solche, die wie sie sind und sich nur an die Ereignisse des vorangegangenen Tages erinnern können, und solche wie ihren Ehemann Mark, deren Gedächtnis zwei Tage zurückreicht. Claire hat nur eine Verbindung zu ihrer Vergangenheit: ihr Tagebuch. Was sie nicht rechtzeitig aufschreibt, geht für immer verloren. Eines Morgens steht die Polizei vor Claires Tür. Die Leiche einer Frau wurde im Fluss gefunden. Nach Aussage der Beamten war sie Marks Geliebte und er wird des Mordes verdächtigt. Sagt die Polizei die Wahrheit? Kann Claire ihrem Ehemann vertrauen? Und vor allem: Kann sie sich selbst vertrauen?

Meine Meinung

Das Buch ist ein Thriller welcher in einer Welt spielt, die eigentlich genauso ist wie unsere – nur ohne Erinnerung! Es gibt dort zwei Sorten von Menschen, die Monos – sie haben ein Gedächtnis von 24 Stunden und die Duos – deren Gedächtnis reicht 48 Stunden zurück. Alles, an was sich die Menschen erinnern wollen, müssen Sie sich in ihre iDairies aufschreiben und können Fakten auch auswendig lernen – aber nur begrenzt.

Durch dieses ungewöhnliche Setting habe ich ein bisschen gebraucht um in die Story eintauchen zu können. Als mir das dann gelungen ist, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Claire ist ein Mono und ihr man Mark ein Duo – diese Mischehe ist für diese Welt sehr ungewöhnlich und birgt einiges Konfliktpotential – aber nicht nur das, sondern auch der Mord indem Claire und ihr Mann Mark irgendwie verstrickt scheinen … aber die entscheidenden Aufzeichnungen sind verschwunden… wem kann Claire trauen und wird es DCI Hans Richardson gelingen den Fall aufzuklären?

Mir haben die Charaktere in dem Buch sehr gut gefallen, sie sind gut ausgearbeitet und haben alle eine spannende Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und die Idee dieser dystopischen Welt ist sehr interessant und gut durchdacht.

Fazit

Insgesamt ein ungewöhnlicher und fast schon philosophischer Thriller der mich öfters zum nachdenken und innehalten gezwungen hat, aber mir sehr viel Spaß gemacht hat

Veröffentlicht am 07.11.2017

Packendes Thriller Debüt

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
0 0

Sie war bei Du. Und jetzt ist Sie tot.

„Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.“

Inhaltsangabe

Nach ...

Sie war bei Du. Und jetzt ist Sie tot.

„Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.“

Inhaltsangabe

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennen lernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Meine Meinung

Als erstes hat mich bei diesem Buch das Cover angesprochen und natürlich der Klappentext.

In dem Buch wechseln die Kapitel immer zwischen – Damals: Emma und Heute: Jane – ab, so dass man zeitgleich die Geschichten beider Mieterinnen erzählt bekommt. Dies ist auch ziemlich packend, obwohl ich anfangs dachte, das ich weiß worauf die Geschichte hinausläuft, nimmt diese dann eine ganz andere Wendung und wird echt super spannend! Die düstere Stimmung die das durchgestylte, karge Architektenhaus ausstrahlt zieht sich durch die gesamte Story, ist sehr bedrückend und sorgt dadurch für noch mehr Spannung.

Fazit:

Ich war von dem Buch positiv überrascht, es war spannend und unberechenbar – so wie ein guter Thriller sein soll. Meine Bedenken, dass es sich zu sehr an “ gone girl“, „the girl on the train“ „the couple next door“ oder „good as gone“ anlehnt, haben sich nicht bestätigt!