Profilbild von Musteplume

Musteplume

Lesejury Profi
offline

Musteplume ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Musteplume über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2022

Verrohung

Amelia
0

Amelia.

Ein Mädchen, das in Nordirland aufwächst, mitten im Bürgerkrieg.

Das Buch beginnt als Amelia neun Jahre alt ist.
Ich habe ein Buch aus Kindersicht erwartet, vielleicht auch ein bisschen ...

Amelia.

Ein Mädchen, das in Nordirland aufwächst, mitten im Bürgerkrieg.

Das Buch beginnt als Amelia neun Jahre alt ist.
Ich habe ein Buch aus Kindersicht erwartet, vielleicht auch ein bisschen Leichtigkeit, sind Kinder doch sehr resilient und Überlebenskünstler.
Ich habe außerdem Informationen zum Nordirlandkonflikt erwartet, die Hintergründe habe ich mir allerdings selbst recherchiert um überhaupt in dieses Buch hereinzukommen.

Die Kapitel sind eine Aneinanderreihung von Gewalt. Häusliche Gewalt, sexuelle Gewalt, Gewalt gegen sich selbst, Gewalt auf der Straße, Gewalt in der Schule, Gewalt in der Familie.

Die Gesellschaft ist komplett verroht, Kinder lernen keine Werte mehr kennen, die ältere Generation resigniert.

Ist das jetzt wirklich so gewesen? Ist das Fiktion?
Ich weiß es nicht und das enttäuscht mich.

Dieses Buch ist sehr bedrückend und doch fesselnd. Immer die Hoffnung, dass es jetzt doch mal etwas besser wird. So kann es doch nicht über Jahre weitergehen. Es ist schwer zu ertragen. Sehr eindringlich geschrieben.

Für dieses Buch brauchte ich Zeit, ich konnte es nicht am Stück lesen. Es ist keine leichte Lektüre, die unterhält.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2022

Beeindruckend aktuell

Schmelzpunkt
0

Dieses Buch hat mich zutiefst bewegt und erschüttert. Es ist von unglaublicher Aktualität. Wird so ein Buch innerhalb weniger Wochen geschrieben und verlegt? Höchstwahrscheinlich nicht. Und doch ...

Dieses Buch hat mich zutiefst bewegt und erschüttert. Es ist von unglaublicher Aktualität. Wird so ein Buch innerhalb weniger Wochen geschrieben und verlegt? Höchstwahrscheinlich nicht. Und doch ist der Russlandkonflikt gegenwärtig.
Gerade diese Gegenwärtigkeit macht dieses Buch so beeindruckend.

Die Geschichte ist sehr spannend und vermittelt sehr viel Hintergrundinformationen zur Arktis und ihrem Einfluss auf das globale Klima.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, sehr interessant.

Das Buch ist absolut fesselnd und hat mich regelmäßig dazu bewegt, Orte und politische Interaktionen zu recherchieren. Das schätze ich sehr, wenn ein Buch mich dazu motiviert mich weitergehend mit einem Thema auseinanderzusetzen, ich habe eine Menge gelernt und noch viele Fragen, die geklärt werden müssen.

Ich möchte dieses Buch uneingeschränkt weiterempfehlen, es ist wahnsinnig spannend, unterhaltsam, bewegend und inspirierend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2022

Großartiges Nachschlagewerk

Selbstversorgung
0

Selbstversorgung ist natürlich nicht mein erstes Gartenbuch, aber definitiv mein liebstes.

Es ist sehr umfangreich, hochwertig gefertigt und sehr ansprechend gestaltet!

Obwohl ich seit einigen ...

Selbstversorgung ist natürlich nicht mein erstes Gartenbuch, aber definitiv mein liebstes.

Es ist sehr umfangreich, hochwertig gefertigt und sehr ansprechend gestaltet!

Obwohl ich seit einigen Jahren mein eigenes Gemüse anbaue, habe ich direkt beim ersten Durchblättern neue Ideen und wertvolle Tipps mitnehmen können.

Es ist einfach sehr viel sympathischer als meine herkömmlichen Gartennachschlagewerke.
Natürlich steht auch dort, welches Gemüse zu welchem anderen Gewächs ins Beet passt, aber hier ist die Vermittlung einfach netter.

Auch gezieltes Suchen ist Dank des Registers kein Problem. So pflanze ich doch dieses Jahr mal meinen Lauch zwischen die Erdbeeren!

Und das Geheimnis, warum in den Hochbeeten der Kinder jeweils unterschiedliche Gemüsearten besonders gut wachsen, wurde auch bereits gelüftet!

Mit Hühner kuscheln wir auch schon lange, dieses Kapitel hat aber sofort meine große Tochter gereizt, sie hat sich neue Ideen erhofft und festgestellt, wir benötigen dringend mehr Hühner, Selbstversorgung klappt noch nicht ganz.
Ich empfehle als Kuschelhuhn jedoch Orpingtons statt Sussex oder Blumenhühnern. Die fliegen auch nicht und bleiben somit im eigenen Garten.

Toll sind auch die Ideen zum Einlagern, dass ich meine Eier für die winterliche Legepause haltbar machen kann, ist mir komplett neu!

Ich bin ganz und gar begeistert, werde dieses Buch sehr oft in die Hand nehmen, viel lernen, eine Menge umsetzen und vielleicht den Mann vom eigenen Schaf überzeugen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2022

Nicht so richtig überzeugt

Wie man 13 wird und die Nerven behält (Wie man 13 wird 5)
0

Bei diesem Buch finde ich das Cover absolut unpassend. Da erwarte ich eher einen Comicroman über die typischen Probleme dreizehnjähriger Jungen.

Das Buch ist durchaus im Tagebuchstil geschrieben, ...

Bei diesem Buch finde ich das Cover absolut unpassend. Da erwarte ich eher einen Comicroman über die typischen Probleme dreizehnjähriger Jungen.

Das Buch ist durchaus im Tagebuchstil geschrieben, allerdings sehr viel zurückhaltender, es ist sehr ansprechend bezüglich Schreibstil und Aufbau.

Es geht also weniger um Pubertätsprobleme als vielmehr um Vampire! Wer hätte das erwartet?

Die Geschichte ist sehr unterhaltsam, die Charaktere sehr bildlich dargestellt, das gefällt mir gut.
Der Protagonist ist sehr sympathisch, ich mag ihm gerne folgen.

Aber so richtig begeistert mich dieses Buch nicht. Es ist ein wenig schlicht, was die Handlung angeht und sehr sehr vorhersehbar.
Auch im Bereich der Bücher für die vorgesehene Altersgruppe kann es ruhig ein bisschen mehr sein, mehr Anspruch, mehr Stimmigkeit.

Aber die Unterhaltsamkeit, der sympathische Humor gleicht in diesem Buch viel wieder aus!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2022

Spannend

Kaltherz
0

Die Lektüre von Kaltherz hat mich sehr begeistert.

Dieses Buch ist absolut mitreißend geschrieben. Den Schreibstil empfand ich zu Beginn als etwas gewöhnungsbedürftig, das Flapsige passt allerdings ...

Die Lektüre von Kaltherz hat mich sehr begeistert.

Dieses Buch ist absolut mitreißend geschrieben. Den Schreibstil empfand ich zu Beginn als etwas gewöhnungsbedürftig, das Flapsige passt allerdings sehr gut zur Protagonistin!
Der Aufbau ist durch den Perspektivenwechsel sehr abwechslungsreich.

Die Charaktere empfinde ich allesamt als eher unsympathisch, allerdings sind sie recht gut beschrieben, ich konnte sie mir gut vorstellen und Beziehungen eingehen, es müssen ja nicht immer herzliche Freundschaften werden.

Die Geschichte an sich ist wirklich interessant und sehr fesselnd. Die Suche nach dem verschwundenen Mädchen, viele mehr oder minder falsche Fährten. Ich bin beim Lesen absolut in das beschriebene Milieu eingetaucht, höchst interessant.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen, ich würde es durchaus weiterempfehlen, einzig der Background der Kommissarin hat mir ein wenig gefehlt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere