Profilbild von Neeira97

Neeira97

Lesejury-Mitglied
offline

Neeira97 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Neeira97 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2019

HAMMER !!

Midnight Blue
0

Also ich muss sagen, am anfang war mir das Buch ein bisschen suspekt. Als ich angefangen habe das zu lesen. Ich mein Alex ist ja ein Arsch wie er im Buche steht. ER säuft, kokst und hurt sich um die Gegend, ...

Also ich muss sagen, am anfang war mir das Buch ein bisschen suspekt. Als ich angefangen habe das zu lesen. Ich mein Alex ist ja ein Arsch wie er im Buche steht. ER säuft, kokst und hurt sich um die Gegend, wie es ihm grade passt und der Auftritt bei den Grammys war ja wohl unter aller Sau. Irgendwie kann ich ihn verstehen das er nach dem 1. Entzug immer noch so weiter machen wollte wie bisher. Aber das seine Agentin ihm einen Babysitter an die Seite stellt ist ja wohl der Oberhammer. Ich fand das so cool. Indie ist eine selbstbewusste Junge Frau die sich von so nem Kotzbrocken wie Alex nicht unterkriegen lässt. Sie geigt ihm die Meinung wie es ihr grad passt und ist keins der Groupies die ihm nur an die Wäsche wollen oder die nur Ja und Amen zu ihm sagen. Ich finde einen Satz so mega geil den Alex zu seiner Agentin gesagt hat: Jenna, sie spricht. Ich hab mich halb gekugelt vor lachen. Aber wenn er dann mal alleine ist, merkt man eigentlich das er gar kein so übler Kerl ist. Er kümmert sich um seine Freunde (zumindest nennt er sie so auch wenn sie schon mega viel scheiße gebaut haben und ihn schon mehrfach hintergangen haben) denn sie sind seine Familie. Tania war sein ein und alles und aus lauter Wut auf einen seiner Freunde, hat er sie gepackt (leider wusste er nicht das es Tania war) und hat sie zerschmettert. Ich war baff. Wie kann man so blind vor Wut sein, das man das liebste was man auf der Welt hat nicht sieht und es einfach so zerschmettert? Das Buch hat höhen und Tiefen wie es jedes gutes Buch haben sollte. Es ist einfach nur mega fesselnd und irgendwann willst du einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Du liest und liest und liest und kannst einfach nicht anders. Und dann wenn das Buch vorbei ist könntest du fast heulen weil du nicht willst das das Buch endet. Man merkt erst wie sehr man sich für denjenigen den man wirklich über alles liebt ändert wenn man Sachen die einem früher als so wichtig erschienen sind, wie in Alex fall Saufen und Koksen, einfach nicht mehr braucht. Wenn man ohne die Person einfach nicht man selbst ist und du denkst wenn sie nicht da ist, dann fühlt sich alles nur halb so toll an. Und genau das ist es was ich an solchen Büchern einfach so mega genial finde. Die Autoren übertreffen sich selbst und ein Buch ist besser wie das andere. Das Ende ist auch so mega putzig. Er macht einen 2. Entzug und bringt endlich das auf die Reihe was er schon immer auf die Reihe hat bringen wollen. Er hat ein hammermäßiges Album rausgebracht, hat die Liebe seines Lebens geheiratet und sie haben ein kleine Tochter. Poppy. Also das Buch ist absolut empfehlenswert und 5 Sterne reichen da einfach nicht aus meiner Meinung nach.

Veröffentlicht am 07.06.2019

Unglaublich schön !!

Verliere mich. Nicht.
0

Als ich den ersten Teil gelesen habe, hatte ich schon etwas mittleid mit Sage. Sie ist von ihrem Stiefvater misshandelt worden und hat dann zu dem noch eine Angststörung gegenüber Menschen, insbesondere ...

Als ich den ersten Teil gelesen habe, hatte ich schon etwas mittleid mit Sage. Sie ist von ihrem Stiefvater misshandelt worden und hat dann zu dem noch eine Angststörung gegenüber Menschen, insbesondere gegenüber Männern entwickelt. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Als ich dann den zweiten Teil gelesen habe war ich Sprachlos. Ich fand das so schade das Sage in ein Motel, was diese Bezeichnung meiner Meinung nach gar nicht verdient hat, ziehen das mehr wie schäbig war. Es war so offensichtlich das Luca einfach nur mega verletzt war und Sage ging es ja nicht anders. Doch ich hoffte weiterhin das die beiden Wieder zusammen kommen würden. Ich hoffte so sehr das Alan endlich seine gerechte Strafe bekommt. Eigentlich habe ich mir eher gewünscht das er Tod umfällt aber egal. Als Sage dann die ganzen geschenke bekommen hat, wusste ich von anfang an bzw hatte ich so ein gefühl das die geschenke nicht von Luca kamen. Sondern von Alan. Und so kam es dann auch. Dann stand er plötzlich vor ihrer Tür und es kam zu dem wozu sie sich immer gefürchtet hatte. Das er in ihr neues Leben kommt. Als ich das gelesen habe war ich so geschockt konnte aber nicht aufhören zu lesen, so sehr hat es mich mitgenommen und gefesselt. Aber schlussendlich war das ein gutes Zeichen denn so konnte sie Luca endlich alles beichten und sie konnten endlich wieder zueinander finden. Bis er sich erneut bei ihr gemeldet hat und sie somit in Zugzwang gebracht hat wegen Nora. Schlussendlich ist dann alles gut gegangen und sie haben es endlich geschafft Alan seine gerechte Strafe zuzuführen. Ende gut alles gut. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und bin einfach nur mehr Happy für die beiden.