Profilbild von Nelebooks

Nelebooks

Lesejury Star
offline

Nelebooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nelebooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.06.2021

Eine tolle märchenhafte Geschichte!

Das Mädchen und der flüsternde Wald
0

Charaktere: Janka war mir von Anfang an sympathisch, wobei ich sie immer mehr als Freundin gesehen/begleitet habe als dass ich mich in sie ganz hineinversetzt hätte. Mäusefänger fand ich klasse. Er ist ...

Charaktere: Janka war mir von Anfang an sympathisch, wobei ich sie immer mehr als Freundin gesehen/begleitet habe als dass ich mich in sie ganz hineinversetzt hätte. Mäusefänger fand ich klasse. Er ist kreativ, niedlich und witzig. Ansonsten mochte ich auch die anderen (Sascha, Elena, Juri, Iwan, Anatoly, Haus) alle sehr gerne.

Meinung: Ich habe gut in die Geschichte hinein gefunden. Janka tut mir zu Anfang Leid. Alles ist sehr interessant und spannend. Die Autorin hat es hier geschafft, mich immer wieder zu überraschen und ich habe es alles eigentlich nicht wirklich vorhersehen können. Alle Begegnungen Jankas fand ich interessant und habe sie hier gerne begleitet. Die Charaktere sind alle toll beschrieben, wie auch alles andere. So konnte ich richtig gut in die Geschichte hineintauchen und abschalten. Die Geschichte ist märchenhaft und vermittelt auch einige wichtige Werte/Grundgedanken, weshalb ich es auch sehr wertvoll für Kinder halte. Es regt zum Nachdenken an und wird mir denke ich noch einige Zeit im Gedächtnis bleiben. Ein tolles Buch, dass ich egal ob groß oder klein nur weiterempfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Ein wunderschönes Cover hinter dem eine tolle Geschichte steckt!

Risa aus dem Schattenwald
0

Cover: Das Cover finde ich sehr gut gelungen. Es ist ansprechend und erinnert ein bisschen an "Mogli". Es passt zum Genre und zum Klappentext. Ich finde es ansprechend!

Charaktere: Risa ist mir sympathisch ...

Cover: Das Cover finde ich sehr gut gelungen. Es ist ansprechend und erinnert ein bisschen an "Mogli". Es passt zum Genre und zum Klappentext. Ich finde es ansprechend!

Charaktere: Risa ist mir sympathisch und ich begleite sie hier gerne. Sie ist mutig und neugierig, aber auch etwas starrköpfig. Halgrimm mag ich wirklich sehr. Frigge mochte ich im Laufe der Geschichte immer mehr. Sie ist hilfsbereit, schlau, belesen und niedlich. Yorick und Lobra sind beide sympathisch.

Meinung: Die verteilten Einblicke in das "Buch der Legenden" finde ich schön. Es ist interessant, gibt Hintergrundinformationen und macht es zusätzlich abwechslungsreich. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben, so dass ich von Anfang an in dieses Buch abtauchen konnte und die Seiten nur so dahin flogen. Es passieren immer wieder mehr oder weniger unerwartete Dinge (man weiß, dass etwas passiert, aber nicht genau was), was es abwechslungsreich, überraschend und spannend macht. In der Geschichte geht es vor allem um Freundschaft und so werden dem Leser auch wichtige Werte vermittelt. Die Charaktere habe ich hier gerne begleitet und würde auch gerne wieder eine Geschichte über sie lesen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2021

Einfach toll!!!

Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald …
0

Cover: Das Cover stellt ein schönes entspanntes Bild von Astrid Lindgren dar. Somit ist sofort erkennbar, worum es in diesem Buch geht: Astrid Lindgren. Ich finde es somit passend und ansprechend.

Schreibstil: ...

Cover: Das Cover stellt ein schönes entspanntes Bild von Astrid Lindgren dar. Somit ist sofort erkennbar, worum es in diesem Buch geht: Astrid Lindgren. Ich finde es somit passend und ansprechend.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt klasse! Sie schafft es, einen in den Bann des Buches zu ziehen, einen neugierig zu machen und selbst noch mehr erfahren zu wollen.

Aufbau: Der Aufbau ist chronologisch, aber auch etwas thematisch und dadurch sind immer mal wieder Lücken - etwas wie bei einem Tagebuch. Ich fand es so sehr spannend, interessant und angenehm zu lesen. Am Ende gibt es noch ein Nachwort über die wirklichen Tatsachen aus denen sich dieses Buch zusammengesetzt. Auch gibt es eine Zeittafel, eine Auflistung der verschiedenen Personen mit einigen Eckdaten, Bilder (finde ich immer besonders interessant), sowie ihre Werke und auch die Quellen für das Buch.

Meinung: Es geht mit Astrids Kindheit los, in der schon ihr Talent für Worte/das Schreiben entdeckt wird. Ihr Leben verläuft nicht ganz leicht - auch der Krieg spielt in Schweden eine Rolle und die Finanzen sind eigentlich stets ein Thema bei ihr. Auch ihre Familie spielt eine wichtige Rolle, wie auch enge Freundinnen. Es ist wirklich spannend, hier über Astrids Leben zu lesen, sie näher kennen zu lernen und auch die Ursprünge für ihre Werke hier zu entdecken. Meine Achtung für Astrid ist mit diesem Buch noch gestiegen. Wie bereits geschrieben, schafft es Maria Regina Kaiser durch dieses Buch, die Person Astrid dem Leser näher zu bringen und ihn ferner aber auch so zu motivieren und neugierig zu machen, dass man sich noch selbst weiter mit der Person (hier Astrid) beschäftigen möchte. Ein sehr gelungenes Buch einer tollen Autorin über eine tolle Autorin, dass ich nur weiterempfehlen kann!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Eine niedliche Feengeschichte!

Schimmerie Harztropf und das Sternenmeer
0

Cover: Das Cover finde ich sehr gelungen. Es ist passend zu dem Titel und der Geschichte gestaltet. Ich finde es kindgerecht und ansprechend.

Schreibstil: Der Schreibstil ist gut und somit schön flüssig ...

Cover: Das Cover finde ich sehr gelungen. Es ist passend zu dem Titel und der Geschichte gestaltet. Ich finde es kindgerecht und ansprechend.

Schreibstil: Der Schreibstil ist gut und somit schön flüssig zu lesen.

Illustrationen: Die Illustrationen sind sehr schön und qualitativ sehr gut. Ich finde diese auch sehr gelungen und man betrachtet sie gerne. Zumeist sind die Bilder auf einer Doppelseite gefolgt von einer Doppelseite Text. Hier hätte ich persönlich es nur etwas praktischer gefunden, wenn Text und Bild auf der gleichen Seite sind, damit das Kind beim Vorlesen schon etwas zum Anschauen hat.

Charaktere: Schimmerie und Luminus sind mir beide sehr sympathisch. Ich habe sie wirklich gerne in dieser Geschichte begleitet. Ich finde es toll, dass Schimmerie Dinge hinterfragt und neugierig ist und nciht einfach alles hinnimmt.

Meinung: Die Namen der Charaktere finde ich klasse. Sie sind kreativ und passend gewählt. Auch sind sie nicht alltäglich, sodass man sie sich gut merken kann. Daas Buch stellt eine Geschichte in der Geschichte dar, was mir immer sehr gut gefällt. Die Geschichte selbst finde ich sehr interessant. Es ist kurzweilig, abwechslungsreich und spannend. Ein echtes kleines Abenteuer, dass ich jedem Kinderbuchfan ans Herz legen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2021

Amari sucht ihren Bruder

Amari und die Nachtbrüder
0

Cover: Das Cover finde ich sehr gut gelungen und passend zum Genre (Kinder-Fantasy). Es ist harmonisch und stellt die Protagonistin dar. Es spielt schon auf die Geschichte an und ist somit passend dazu ...

Cover: Das Cover finde ich sehr gut gelungen und passend zum Genre (Kinder-Fantasy). Es ist harmonisch und stellt die Protagonistin dar. Es spielt schon auf die Geschichte an und ist somit passend dazu und ich finde es ansprechend.

Schreibstil: Der Schreibstil des Autors ist sehr gut. Ich konnte richtig in die Geschichte eintauchen und mir auch alles sehr gut vorstellen.

Charaktere: Amari ist ein mir sehr sympathisches Mädchen. Sie hat es nicht leicht und ist dennoch stark. Auch ist sie mutig und freundlich. Elsie finde ich super. Sie ist loyal, hilfsbereit, klug und freundlich. Bei Dylan schwankte die Sympathie. Magnus und Fiona habe ich hier sehr gemocht.

Meinung: Mit Amari zusammen entdeckt man diese andere Welt. Somit ist der Leser immer auf dem gleichen Kenntnisstand wie Amari. Diese andere Welt ist wirklich faszinierend und abwechslungsreich, alles wirkt sehr durchdacht. Die ganze Geschichte hat einen roten Faden. Amaris Bruder wird hier vermisst und auch an der Schule hat sie es nicht leicht. Ich habe wirklich mit ihr mitgefühlt, mitgerätselt und mitgefiebert. Diese Schule und eben auch die Suche nach ihrem Bruder fand ich unheimlich interessant und spannend. Das Buch hat mich total gefesselt und ich habe jede Seite genossen. Es geht um Freundschaft, Mut, Vertrauen, Talent, Stärke, Wissen, Loyalität etc. Es ist einfach ein faszinierendes vielfältiges Buch über eine junge Protagonistin, die in eine andere Welt eintaucht. Gerne würde ich Amari und Elsie weiter begleiten in einem weiteren Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere