Profilbild von Nikkenik

Nikkenik

Lesejury Profi
offline

Nikkenik ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nikkenik über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2019

Besonders auf seine eigene Art.

Poet X
0

Dieses Buch habe ich bei einer Verlosung bei Vorablesen gewonnen. Es ist ein Jugendbuch, ausgeschrieben für 12-17 Jährige. Ich als 25 Jährige fand es aber trotzdem sehr gut =)
Das Cover ist auf jeden Fall ...

Dieses Buch habe ich bei einer Verlosung bei Vorablesen gewonnen. Es ist ein Jugendbuch, ausgeschrieben für 12-17 Jährige. Ich als 25 Jährige fand es aber trotzdem sehr gut =)
Das Cover ist auf jeden Fall mal was anderes und sieht sehr ansprechend aus.
Es fällt mir diesmal nicht ganz so leicht diese Rezension zu schreiben, da es ja eigentlich nicht meine Altersklasse und auch nicht unbedingt mein Genre ist, dennoch hat mich an dem Buch etwas gereizt.
Der Schreibstil ist mal was ganz anderes und sehr erfrischend. Ein Buch in dieser Art habe ich noch kein einziges mal gelesen. Manchmal hatte ich zwar das Gefühl, dass es mir an genaueren Details gefehlt hat, aber der Gedanke war eher zweitrangig.
Meine größte Frage hat sich schon am Anfang aufgetan: Ist es wirklich schon für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet? Haben Kinder in dem Alter schon die Kenntnisse über den Glauben, vor allem Kinder die zum Atheismus erzogen sein?
Ich finde das Buch wirft da zu viele Fragen auf.
Dennoch haben mir die Charaktere sehr gut gefallen und für mich war die Story berührend und gut nachvollziehbar.
Poet X regt sehr zum Nachdenken an. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Buch auch viele andere Menschen berührt, aber meines Erachtens erst Jugendliche ab 14-15 Jahren.

Veröffentlicht am 16.09.2019

Ein gelungener Thriller

Meine wunderbare Frau
0

Dieses Buch habe ich bei einer Verlosung bei Vorablesen gewonnen und bin wirklich sehr dankbar dafür, denn dieses Buch hat mich wirklich überrascht.
Das Cover sieht mit der Frau sehr mysteriös aus, sticht ...

Dieses Buch habe ich bei einer Verlosung bei Vorablesen gewonnen und bin wirklich sehr dankbar dafür, denn dieses Buch hat mich wirklich überrascht.
Das Cover sieht mit der Frau sehr mysteriös aus, sticht aber nicht unbedingt ins Auge. Ob ich dieses Buch im Buchladen gekauft hätte? Schwer zu sagen. Da ich aber den Klappentext kannte, musste ich mich unbedingt dafür bewerben, denn dieser macht einen einfach sehr neugierig.
In den ersten Kapiteln ging es gleich richtig geheimnisvoll zur Sache. Ich konnte das Buch auf keinen Fall aus den Händen legen.

Die Freu Millicent kommt mir von Anfang an schon sehr irre vor. Sie hat wirklich eine Art an sich, die sehr beängstigend ist.
Der Mann hingegen wirkt auf mich normal. Da kommen natürlich viele Fragen auf: Warum macht er das? Was hält ihn bei seiner Frau? Was denkt er in bezug auf seine Kinder?
Die Kinder waren am Anfang sehr normal, dennoch hatte ich das Gefühl, dass es mit den zwei mehr auf sich hat.
In der Hälfte des Buches ist die Spannung etwas abgeflacht und es hat etwas länger gedauert bis mal wieder was passiert ist. (Deshalb der Stern Abzug)
Der Schreibstil ist sehr flüssig und schnell zu lesen, auch wenn der Spannungsbogen nicht immer gehalten wird, hat mich die Story überzeugt. Es war alles dabei was einen guten Thriller ausmacht.
Ziemlich am Schluss kam noch die plötzliche, wirklich unerwartete Wendung.
Ich habe mit so viele Szenarien ausgemalt, aber so hätte ich es nie vermutet.
Auch zum Schluss konnte ich das Buch wieder nicht aus den Händen legen, weil es mich vor Spannung fast zerrissen hat.
Fazit: Einer meiner Lieblings-Thriller dieses Jahr. Denn außer des kleine tief in der Mitte des Buches, fand ich den Rest überaus überzeugend.

Veröffentlicht am 29.07.2019

Ein Buch was seinem Titel gerecht wird

Fünf Sterne für dich
0

Dieses Buch habe ich durch eine Leserunde bei Wasliestdu gewonnen. Ich war so mega happy, da mir das Cover und auch der Klappentext sehr zugesagt haben. Seien wir doch mal ganz ehrlich: Wie geil sind denn ...

Dieses Buch habe ich durch eine Leserunde bei Wasliestdu gewonnen. Ich war so mega happy, da mir das Cover und auch der Klappentext sehr zugesagt haben. Seien wir doch mal ganz ehrlich: Wie geil sind denn bitte die gelben Seiten in Verbindung mit dem rosa/pinken Einband? Also ich finde das Buch ist rundherum ein echter hingucker.
Als ich dann angefangen habe dieses Buch zu lesen war ich sofort begeistert. Es ist sehr einfach geschrieben und lässt sich sehr schnell lesen. Ich habe mich in allen Kapiteln sehr gut zurecht gefunden.
Die Hauptcharaktere sind
Konrad, ein Mann der immer und ständig alles bewertet
Mathilda, die Tochter von Konrad, die ein wirklich großes Herz hat
Pia, die neue Lehrerin, die etwas schüchtern und unsicher wirkt, aber eine super sympathische Frau ist
Diese Charaktere passen alle sehr harmonisch zusammen. Auch die Nebencharaktere passen in das Gesamtkonzept. Alle wirkten sehr authentisch und haben die Handlung sehr in Schwung gebracht.
Viele Hürden gab es für Pia und Konrad zu meistern. Im Großen und Ganzen ging es um das Thema Mobbing, dem die beiden versuchen ein Ende zu setzten. Ich war an einigen Stellen wirklich sehr entsetzt zu was Kinder eigentlich fähig sind und das schlimme daran ist, das es auch im wahren Leben solche Kinder und auch Eltern gibt, die einfach nicht richtig nachdenken und so nach und nach eine Person zerstören könne.
Die Handlung war von vorn bis hinten Schlüssig.
Zwischen den ganzen Mobbing- und Schulthema gab es dazu noch ein Geheimnis was zu lüften galt, denn Konrad verschweigt seiner Tochter etwas, was niemand erfahren soll.
Dieses Geheimnis wird auf Ende zu zwar etwas unspektakulär gelüftet, aber es war dennoch eine Überraschung.
Fazit:
Ich bin von dem Buch sehr begeistert. Die Altagssituation die hier dargestellt wird, in Verbindung mit dem Mobbing Thema finde ich richtig gut. Jeder sollte sich dieses Buch zu Herzen nehmen und versuchen die Welt dadurch etwas besser zu machen.
5 von 5 Sternen für ein Buch was mich begeistert hat.

Veröffentlicht am 22.07.2019

Eine gelungene Fortsetzung

Für immer Rabbit Hayes
0

Nachdem ich den ersten Band nur so verschlungen habe, wusste ich, dass auch dieses Buch unbedingt bei mir einziehen muss.
Das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet. Die Blütenblätter sind mein Highlight.
Als ...

Nachdem ich den ersten Band nur so verschlungen habe, wusste ich, dass auch dieses Buch unbedingt bei mir einziehen muss.
Das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet. Die Blütenblätter sind mein Highlight.
Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, war ich sofort wieder voll in der Story, obwohl es schon etwas her ist, als ich den ersten Band gelesen habe.
Der Schreibstil ist wieder sehr einfach und sehr fließend. Ich konnte meine Augen von diesem Buch gar nicht abwenden. Zeile für Zeile bin ich durch das Leben der Angehörigen gereist und durfte Freude, Leid und Ängste miterleben.
Die Charaktere sind dieselben wie im Band eins. Diese Tatsache hat mich wirklich sehr gefreut, weil seien wir mal ehrlich: Es gibt so viele Bücher wo wir uns wünschen das es eine Fortsetzung gibt nur um zu schauen wie die Hinterbliebenen ihr Leben weiter führen.
Und genau das wird in diesem Buch hervorragend gemacht. Mir zumindest sind keine einzigen Fragen offen geblieben.
Die Gedanken und die Ängste die den Angehörigen durch den Kopf gehen sind alle sehr gut nachvollziehbar. Ich hatte wirklich das Gefühl in einer realen Welt zu stecken und zuzuschauen wie die anderen versuchen Ihr Leben so normal wie möglich weiter zu gestalten.
Mein Fazit: Endlich mal eine gelungene Fortsetzung um alle offenen Fragen zu beantworten, die den Lesern so durch den Kopf gehen. Auch mir ging der Tod von Rabbit sehr sehr nah und ich bin froh, dass die Hinterbliebenen Ihr Leben so gut meistern.

Veröffentlicht am 17.05.2019

Unscheinbar

Im Freibad
0

Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass ich dieses Rezensionsexemplar gewonnen habe.
Der Klappentext hat mich förmlich angezogen, was man vom Cover nicht unbedingt behaupten kann.
Es ist ...

Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass ich dieses Rezensionsexemplar gewonnen habe.
Der Klappentext hat mich förmlich angezogen, was man vom Cover nicht unbedingt behaupten kann.
Es ist so schlicht und einfach gehalten, das es mich weniger angezogen hat.
Als ich dann angefangen habe dieses Buch zu lesen dachte ich, es sei ein ganz normaler Roman, doch nach und nach entwickelte sich bei mir so eine Euphorie dieses Buch weiter zu lesen, dass ich es innerhalb von einen Tag durch hatte.
Obwohl es am Anfang etwas schleppend ging, hat mir ab den ersten 50 Seiten an nichts mehr gefehlt.
Die beiden Hauptprotagonisten Rosemary und Kate sind mir sehr ans Herz gewachsen. Sie sind absolut authentisch und glaubwürdig.
Rosemarys Geschichte hat mich sehr beeindruckt. Sie ist so emotional und trotzdem eine sehr Taffe Frau die weiß wo ihr Platz im Leben ist.
Kate fand ich am Anfang etwas verloren. Sie kam mir so eingeschüchtert und überhaupt nicht selbstbewusst rüber, aber im Laufe des Buches gab es dann eine Wendung, die die starke Frau in Ihr hervorgerufen hat.
Diese beiden sind ein sehr starkes Team und haben mich super durch diese Story geführt.
Auch die anderen Protagonisten haben mir das Gefühl gegeben, als stünde ich direkt in Brixton und bin auf dem Weg ins Freibad.
Auch die ganzen Emotionen in dieses Buch waren perfekt abgestimmt. Ich musste lachen, war viel in Gedanken und sogar ein paar Tränen stiegen mir in die Augen.
Mein Fazit: Durch den etwas zu normalen Start in dieses Buch ziehe ich einen Stern ab. Da wären aber auf jeden Fall noch vier Fabelhafte Sterne die dieses ergreifende Buch absolut verdient hat
Die Verkörperung von Freundschaft und von Zusammenhalt, war mein Highlight in diesem Buch.